5 Anzeichen, dass es Zeit für eine Gehaltserhöhung ist

Wer hart und gut arbeitet, sollte dafür am Ende des Monats auch die entsprechende Entlohnung auf seinem Konto sehen. Dem stimmen wohl alle Arbeitnehmer zu und so ist es ganz normal, dass sich wirklich jeder nach einer Gehaltserhöhung sehnt. Endlich könnte man sich ein bisschen mehr gönnen oder vielleicht auf einen größeren Urlaub sparen. Doch wann kann man seinen Wunsch nach einer Gehaltserhöhung am besten vorbringen? Natürlich kann es auch vorkommen, dass der Chef von sich aus eine bessere Bezahlung anbietet, aber sich einzig und allein darauf zu verlassen, wäre reichlich naiv. Der richtige Augenblick für Ihren Vorstoß kann unter Umständen den Unterschied zwischen mehr Geld und einer Absage machen. Damit Sie den entscheidenden Moment nicht verpassen, sollten Sie auf diese fünf Anzeichen achten, die andeuten, dass es Zeit für eine Gehaltserhöhung ist…

5 Anzeichen, dass es Zeit für eine Gehaltserhöhung ist

Wann Sie besser nicht fragen sollten

Wenn Sie planen, Ihren Chef auf eine Gehaltserhöhung anzusprechen, gehört dazu auch eine gewisse Zeit der Planung. Sie benötigen einige Argumente, die deutlich machen, warum Ihr Wert gestiegen ist und fast genauso wichtig ist der richtige Zeitpunkt. Dabei sollten Sie zunächst beachten, dass der Zeitraum seit Ihrer letzten Gehaltserhöhung ausreichend groß ist. Es muss schon Außergewöhnliches passieren, das eine erneute Gehaltsverhandlung nach drei oder vier Monaten rechtfertigen würde.

Doch es gibt auch andere Situationen, in denen Sie Ihr Anliegen aus guten Gründen noch einmal vertagen sollten.

  • Sie haben kürzlich Mist gebaut. Der Wunsch nach einer höheren Bezahlung geistert Ihnen wahrscheinlich schon länger durch den Kopf und Sie haben auch viele gute Leistungen erbracht, die Ihre Anfrage untermauern. Sollte Ihnen aber vor kurzem eine Aufgabe missglückt oder ein größerer Fehler unterlaufen sein, sollten Sie noch etwas warten. Lassen Sie die negativen Eindrücke etwas verblassen, um mit Ihren Stärken punkten zu können.
  • Sie haben keine besonderen Leistungen erbracht. Ihr Ziel in der Gehaltsverhandlung ist es, Ihren Chef davon zu überzeugen, dass Sie und Ihre Arbeit eine höhere Entlohnung verdienen. Mit dem Argument Ich sitze täglich meine Zeit ab und leiste Dienst nach Vorschrift wird Ihnen dies aber nicht gelingen. Warten Sie daher besser, bis Sie beispielsweise ein erfolgreiches Projekt oder eine große Aufgabe abgeschlossen haben.

Beim Timing für die Gehaltserhöhung kommt es darauf an, den Chef gleich auf dem richtigen Fuß zu erwischen. Beginnt das Gespräch bereits mit schlechter Stimmung, kann man sich den Versuch auch gleich schenken. Wir haben gerade einen großen Kunden verloren, aber ich würde gerne mit Ihnen über mein Gehalt sprechen… Sie können sich vorstellen, wo das hinführt.

Zum Glück geht es aber auch anders, wenn Sie sich ein paar Gedanken über den richtigen Zeitpunkt machen und bereit sind, vielleicht noch ein wenig Geduld zu haben und das Gehaltsgespräch nicht zu überstürzen.

Was bleibt Netto vom Brutto?

Extra-Tipp-IconApropos: Vielleicht wollen Sie herausfinden, was von Ihrem nächsten Bruttogehalt netto übrig bleibt. Für den Fall haben wir für Sie einen kostenlosen Brutto-Netto-Gehaltsrechner. So können Sie zum Beispiel feststellen, wie viel von der angepeilten Bruttoerhöhung nach dem Abzug von Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen auf dem Bankkonto netto ankommt. Einfach Ihren aktuellen Bruttolohn eingeben, Lohnsteuerklasse, Kirchensteuer und weitere Angaben. Schon berechnet das kostenlose Tool Ihr Nettogehalt.

Anzeichen, dass es ein guter Zeitpunkt für eine Gehaltserhöhung ist

Arbeitnehmer tun sich manchmal schwer, ihren Vorgesetzten anzusprechen und ein höheres Gehalt zu verlangen. Häufig sind die Gründe fehlendes Selbstbewusstsein und die Unwissenheit, wann es angebracht wäre, eine Gehaltserhöhung anzusprechen. Wäre es dreist zu fragen? Was denkt der Chef von mir, wenn ich mehr fordere? Versuchen Sie sich von diesen Zweifeln nicht beeinflussen zu lassen. Wenn Ihre letzte Gehaltserhöhung schon lange her ist und Sie gute Argumente gesammelt haben, müssen Sie sich nicht verstecken. Dann kommt es nur noch auf den richtigen Zeitpunkt an. Um diesen zu finden, sollten Sie auf diese fünf Anzeichen achten, an denen Sie erkennen, dass es Zeit für eine Gehaltserhöhung ist.

  1. Sie und Ihre Arbeit haben sich weiterentwickelt

    Seit der letzten Gehaltsverhandlung haben Sie viele neue Fähigkeiten erworben, leisten mehr und bessere Arbeit und haben vielleicht sogar größere Verantwortung im Team übernommen? Dann ist eine Gehaltserhöhung nicht nur angebracht, sondern längst überfällig. Erinnern Sie sich daran, dass Sie Ihr Gehalt mit Ihren Fähigkeiten vor einem oder sogar zwei Jahren verhandelt haben. Soll heißen: Wenn Sich Ihr Können deutlich verbessert hat, sollte sich das auch im Gehalt wiederspiegeln.

  2. Sie haben andere und vor allem bessere Angebote erhalten

    Ein anderes Unternehmen ist bereit, Ihnen ein besseres Angebot zu machen und mehr zu bezahlen als Ihr jetziger Arbeitgeber? Wenn Sie nicht unbedingt wechseln wollen, sollten Sie doch zumindest den Anlass nutzen, um bei Ihrem Arbeitgeber neu zu verhandeln. Dabei müssen Sie nicht erwähnen, dass ein anderes Angebot vorliegt. So finden Sie heraus, ob Sie Ihrem Chef auch mehr Geld wert sind.

  3. Ihre Kollegen verdienen alle mehr als Sie

    Nicht in jedem Büro und Team wird über das Gehalt der Kollegen gesprochen. Haben Sie aber doch mitbekommen, was die anderen in Ihrer Abteilung verdienen und dabei festgestellt, dass Sie am unteren Ende der Nahrungskette stehen, ist es vermutlich Zeit für eine Gehaltserhöhung. Dabei müssen Sie aber natürlich beachten, ob die Kollegen möglicherweise bessere Qualifikationen oder längere Berufserfahrung mitbringen als Sie.

  4. Ihr Chef hat besonders gute Laune

    Ja, auch das ist ein wichtiger Punkt, wenn Sie den richtigen Zeitpunkt für eine Gehaltserhöhung herausfinden wollen. Ob Chef oder Angestellter – jeder hat gute und schlechte Tage. Wenn Sie merken, dass Ihr Vorgesetzter in letzter Zeit sehr gestresst, angespannt und schlecht gelaunt wirkt, sollten Sie noch ein wenig warten. Erstens ist die Wahrscheinlichkeit für eine Gehaltserhöhung bei guter Laune größer und zweitens wird das Gespräch sehr viel angenehmer, wenn Ihnen kein mürrischer und genervter Chef gegenübersitzt.

  5. Die Auftragslage Ihres Unternehmens ist besonders gut

    Selbst wenn Ihr Chef Ihnen gerne eine Gehaltserhöhung anbieten würde, kann die Auftragslage des Unternehmens dies manchmal verhindern. Auf der anderen Seite können besonders viele Aufträge bedeuten, dass die Zeit für eine bessere Bezahlung gekommen ist. Schließlich läuft es nicht nur für Ihren Arbeitgeber scheinbar sehr gut. Auch Sie haben mit den vielen Kunden einiges zu tun und bringen dementsprechend gute Leistungen.

Gratis-Gehaltscheck: Verdienen Sie, was Sie verdienen?

Gratis-Gehaltscheck: Verdienen Sie, was Sie verdienen?Profitieren Sie außerdem noch von unserem neuen kostenlosen Service: Ihrem persönlichen Gehaltsreport. Die Karrierebibel liefert Ihnen in einer individuell für Sie erstellten Studie alle wichtigen Fakten zu Ihrem aktuellen Gehalt. Geordnet nach Branchen, Regionen und Berufserfahrungen erfahren Sie so in Ihrem persönlichen Gehaltsreport wo die Durchschnittsgehälter Ihrer Branche, in Ihrem Bundesland oder Ihrer Region liegen und was Sie verdienen sollten – alles auf Sie und Ihre Angaben zugeschnitten und trotzdem anonym und absolut kostenlos.

Einfach das folgende Formular ausfüllen, E-Mail-Adresse angeben, fertig:

Da der Gehaltsreport basierend auf Ihren Angaben persönlich für Sie angefertigt wird, kann die Bearbeitung werktags bis zu 24 Stunden dauern. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gehaltsreport Beispiel

Gehaltscheck-Beispiel-CoverFalls Sie sich noch unsicher sind, was Sie bei dem Gehaltsreport erwartet: kein Problem. Hier finden Sie ein Beispiel-Report als PDF, den Sie sich vorab gerne herunterladen können, um sich ein Bild zu machen. Es ist aber wirklich nur ein Beispiel mit fiktiven Zahlen. Und wie schon gesagt: Der Gehaltscheck beziehungsweise Gehaltsreport kostet Sie gar nichts und ist völlig unverbindlich. Wir bieten diesen vor allem als Leser-Service an – einfach, weil wir die beste Seite für Ihren beruflichen (und finanziellen) Erfolg sein wollen. In dem Fall dürfen Sie uns natürlich gerne weiterempfehlen…

[Bildnachweis: Doppelganger4, igor.stevanovic by Shutterstock.com]
4. Februar 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!