6 Anzeichen, dass Sie bessere Leistungen bringen, als Sie glauben

Schlechte Leistungen wiegen meist viel mehr als gute Ergebnisse. Vom Chef bekommt man Fehler um die Ohren geworfen, Lob und Anerkennung hört man hingegen nur selbst; Kunden setzen gute Leistungen als selbstverständlich voraus, halten ein Danke aber oft für unnötig; und sogar in den eigenen Gedanken sind die Erinnerungen an schlechte Leistungen oft viel präsenter als erfolgreiche Momente. Da kann die eigene Einschätzung leicht aus dem Gleichgewicht geraten – nicht selten zu Unrecht. Wir haben sechs Anzeichen gesammelt, an denen Sie feststellen können, dass Sie bessere Leistungen bringen, als Sie glauben…

6 Anzeichen, dass Sie bessere Leistungen bringen, als Sie glauben

Diese 6 Anzeichen sprechen dafür, dass Ihre Leistungen besser sind, als Sie glauben

Der Beruf nimmt für viele einen wichtigen Teil des Lebens ein – nicht zuletzt, weil man einen großen Teil des Tages am Arbeitsplatz verbringt. Auch die damit verbundene Anerkennung, von Kollegen, Vorgesetzten, aber auch Freunden und Familie, hat einen hohen Stellenwert, der eng mit der Leistung im Job verknüpft ist. Wer gute Leistungen bringt, ist stolz darauf, berichtet gerne davon und zieht daraus viel Energie und Selbstbewusstsein. Leider ist man aber nicht immer von den eigenen Leistungen überzeugt und zweifelt an der eigenen Arbeit. Dabei gibt es einige Anzeichen, die dafür sprechen, dass Ihre Leistungen besser sind, als Sie glauben.

  1. Sie nehmen sich Feedback zu Herzen

    Feedback ist nicht immer angenehm, selbst wenn es sich dabei um konstruktive Rückmeldungen handelt. Am Ende bleibt immer der fade Beigeschmack, dass jemand die eigenen Leistungen für nicht gut genug befunden hat, Verbesserungen vornehmen will oder auch der Meinung ist, dass er selbst es besser kann. Wer sich in diese Denkweise begibt, redet sich selbst schnell ein, dass die eigenen Leistungen fehlerhaft sind – besonders wenn man regelmäßig mit Kritik umgehen muss.

    Nehmen Sie das Feedback aber an, ist dies ein deutliches Zeichen, dass Ihre Leistungen besser sind, als Sie glauben. Immerhin versuchen Sie die Ratschläge umzusetzen, an sich selbst zu arbeiten und besser zu werden.

  2. Sie machen Fehler

    Auch wenn es widersprüchlich scheint, können auch Fehler dafür sprechen, dass Ihre Leistungen besser sind, als Sie glauben. Entscheidend ist, wie Sie damit umgehen. Ärgern Sie sich kurz, nur um dann wieder zur Routine überzugehen und genauso weiterzumachen, wie bisher? Oder lernen Sie tatsächlich etwas aus einem Fehler, verinnerlichen die Erkenntnis, die dahinter steht und achten bei zukünftigen Aufgaben darauf, den gleichen Fehler kein zweites Mal zu begehen?

    Ein Fehler mag kurzfristig für eine schlechte Leistung stehen, auf lange Sicht hingegen wird er Ihre Arbeit verbessern – auch wenn es sich am Anfang nicht so anfühlt und der Frust noch in den Knochen steckt.

  3. Sie glauben an Ihre eigenen Fähigkeiten

    Glauben Sie daran, dass Sie gute Leistungen bringen? Die Antwort scheint auf der Hand zu liegen, schließlich behauptet jeder von sich selbst gerne im Brustton der Überzeugung, dass er gute Arbeit macht. Behaupten und wirklich meinen ist jedoch alles andere als identisch. Nicht selten sind die eigenen Selbstzweifel lauter als das Selbstbewusstsein und schon befindet man sich in einer Abwärtsspirale.

    Wer nicht daran glaubt, etwas zu schaffen, wird kaum überrascht sein, wenn es wirklich nicht klappt. Man hat es auch nie wirklich versucht, wenn der Glaube nicht vorhanden war. Sind Sie aber von Ihren Fähigkeiten überzeugt, wird sich das auch in Ihren Leistungen zeigen.

  4. Sie stellen sich Herausforderungen

    Je größer die Herausforderung, desto langsamer kommt man anfangs voran und desto schlechter können die eigenen Leistungen erscheinen. Von dieser Einschätzung sollten Sie sich aber nicht ablenken lassen. Besorgt sollten Sie stattdessen sein, wenn Sie jeder Herausforderung aus dem Weg gehen und nicht in der Lage sind, Ihre Komfortzone zu verlassen.

    An jeder Herausforderung werden Sie wachsen, persönlich und professionell gleichermaßen. Manchmal mag dieser Weg einige Zeit in Anspruch nehmen, doch sprechen Herausforderungen für Durchhaltevermögen, Risikobereitschaft und Mut – und damit auch für besonders gute Leistungen.

  5. Sie geben nicht auf

    Wenn es hart auf hart kommt, spielen viele mit dem Gedanken aufzugeben und den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen. Sich eine Niederlage einzugestehen ist zwar nicht angenehm, fällt vielen aber leichter als sich der Schwierigkeit entgegenzustellen und trotzdem weiterzumachen, um an seinen Zielen festzuhalten.

    Sich durchzusetzen und nicht aufzugeben heißt auch, dass Sie sich mit voller Konzentration und großem Engagement einer Aufgabe widmen – was dafür spricht, dass auch Ihre Leistungen auf einem entsprechend hohen Niveau sind, selbst wenn es Ihnen nicht bewusst ist.

  6. Sie folgen Ihrer Leidenschaft

    Jeder Mensch hat eine Leidenschaft, etwas, für das sein Herz schlägt, das er mit Liebe macht und das ihn erfüllt. Folgen Sie Ihrer Leidenschaft, werden auch Ihre Leistungen zeigen, dass Sie voll und ganz dahinter stehen und bereit sind, alles dafür zu geben.

    Leider ist es aber nicht immer ganz leicht, Leidenschaft und Beruf zusammenzubringen. Es erfordert Mut und man muss die Zweifel überwinden, in seiner Leidenschaft nicht gut genug zu sein. Wenn es wirklich das ist, was Sie machen wollen – dann fassen Sie sich ein Herz und versuchen es.

[Bildnachweis: Dean Drobot by Shutterstock.com]
28. Januar 2018 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Kb Buch Werbung 2019
Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!