Edutainment: 10 unterhaltsame Beispiele

Mehrwert, Nutzerrelevanz, hohe Informationsdichte – diese Schlagworte charakterisieren richtig guten Content, der bei Lesern, Kunden und Fans gut ankommt. Doch neben der inhaltlichen Qualität braucht es noch eine weitere Zutat, damit Inhalte viral werden: den Unterhaltungswert – oder wie es im Fachjargon heißt: Edutainment. Falls Sie sich jetzt fragen, wie das ganz praktisch aussieht – hier kommen zehn Beispiele für hervorragendes Edutainment…

Edutainment: 10 unterhaltsame Beispiele

Edutainment: Eine wertvolle Ergänzung im Kommunikationsmix

Gutes Edutainment kann ganz unterschiedliche Formen annehmen. Die folgenden Beispiele zeigen deshalb die Bandbreite des Edutainments und dienen in erster Linie zur Inspiration. Egal, ob B2B-Bereich, Mitarbeiterschulung oder öffentlicher Nahverkehr: Edutainment lässt sich überall einsetzen.

  1. Sicherheitshinweise: Edutainment für Fluggesellschaften



    Die Fluggesellschaft Delta löst hier ein Problem: Die meisten Passagiere schenken Sicherheitshinweisen kein Beachtung. Bei diesem Video ist das anders: Der Clip ist so ansprechend und unterhaltsam, dass selbst Vielflieger – das zeigen die Kommentare unter dem Video – sich das Video immer wieder bewusst anschauen. Edutainment in Bestform, das sich auch von anderen Unternehmen nachahmen lässt.

  2. Kaffee in Zahlen: Trocken Fakten unterhaltsam aufbereitet

    Edutainment Kaffee

    Mit dem Magazin „Kaffee in Zahlen“ präsentiert Tchibo im Grund recht trockene und langweilige Zahlen rund um die koffeinhaltige Bohne. Durch die Aufbereitung als Magazin werden diese Fakten und Zahlen zu einer spannenden Lektüre und erreichen so viel mehr Menschen, als ein klassischer Jahresbericht je könnte. Dass sowohl Tchibo als auch Brand Eins von dieser Aufmerksamkeit profitieren, ist natürlich kein Zufall.

  3. Die Geschichte des Gif: Wissensvermittlung mit Pfiff

    Edutainment

    Um gutes Edutainment handelt es sich auch bei der Story über die Geschichte der populären animierten Gifs von Andy Baio. Auf den ersten Blick wirkt sie wie ein normaler Artikel, doch durch den gezielten Einsatz von Gifs und einen lockeren Schreibstil wird die Wissensvermittlung richtig unterhaltsam, und es macht einfach Spaß, den Artikel zu lesen. Merke: Gifs können einem Text gut tun – und ein lockerer Schreibstil schadet auch nicht.

  4. Edutainment im öffentlichen Nahverkehr: Dumb ways to die



    Wie mach man Menschen am besten auf die Gefahren im öffentlichen Nahverkehr – und speziell von Zügen – aufmerksam? Diese Frage haben die Nahverkehrsbetriebe der australischen Stadt Melbourne mit dem viralen Hit „Dumb ways to die“ beantwortet und damit Edutainment par excellence abgeliefert. Der enorm Erfolg des Videos wird heute durch mobile Spiele und eine interaktiv gestaltete Webseite fortgesetzt. Auch wenn sich ein solcher Erfolg beim Edutainment Content nicht garantieren lässt – das Beispiel inspiriert ungemein.

  5. Instagram-Like-Vorhersage: Infografik mit Unterhaltungswert

    Instagram-Likes-Game-Infografik Edutainment Beispiel

    Die Infografik ist eine Mischung aus Vorhersage, praktisch anwendbaren Informationen und Gamification-Ansatz hebt sich so deutlich von der Masse der Infografiken ab. Das Beispiel zeigt zugleich, dass sich die optische Aufbereitung von Informationen perfekt für Edutainment eignet.

  6. LEGO-Magazin: Kundenbindung durch Edutainment

    LEGO-Magazin Edutainment

    Zugegeben, es gibt Produkte, die sich kaum besser für Edutainment eignen, als Lego. Dennoch war die Idee, dazu gleich ein eigenes Magazin herauszugeben, sicher nicht allzu naheliegend. Umso gelungener die interaktive Umsetzung. Durch die hochwertige Aufbereitung macht jede Ausgabe des Magazins Spaß und bietet ganz nebenbei die Möglichkeit, auf die neusten Entwicklungen und Produkte aus dem Hause Lego aufmerksam zu machen.

  7. Social Media Guidelines: Unterhaltsame Informationsvermittlung



    Das Edelgas-Hersteller Linde nutzt die Möglichkeiten von Erklärvideos, um seinen Mitarbeitern die Social Media Guidelines nahezubringen. Das Video schafft jedoch mehr: Durch die Grundstimmung und die unterhaltsame Aufbereitung des wichtigen Themas wird Bewusstsein geschaffen, ohne den erhobenen Zeigefinger zu nutzen. Gutes Edutainment eben.

  8. Memo-Projekt: E-Books für die Wissensvermittlung

    Edutainment Memo-App

    Das Memo-Projekt war ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmen und Forschungspartner, die gemeinsam das Thema der Elektromobilität vorantreiben und mit passenden Lernmaterialien Mitarbeitern und Kunden zugänglich machen sollten. Auch wenn das Projekt inzwischen beendet ist, sind die dadurch entstandenen interaktiven E-Books teilweise noch abrufbar und stellen hervorragende Beispiele für Edutainment dar.

  9. Energie-Spar-Quiz: Spielerisch Bewusstsein schaffen

    Edutainment ENERGIE_Spar_Quiz

    Auch das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderte Energie-Spar-Quiz ist ein gutes Beispiel für Edutainment: Das Online-Spiel schafft auf unterhaltsame Art Bewusstsein für Energieverbrauch und das Energiesparen. Auch wenn die Umsetzung Verbesserungspotenzial hat, können Unternehmen das Konzept durchaus adaptieren.

  10. Content Marketing: Lasst das Spiel beginnen

    Edutainment Beispiel Lustig

    Zum Schluss noch eine Infografik, die Gamification und Edutainment wunderbar kombiniert: Das Content Marketing Game von Socialears bringt die Grundlagen des Content Marketings – sowie einige Tipps und Informationen – auf spielerische Weise nahe.

[Bildnachweis: Evgeny Bornyakov by Shutterstock.com]
3. Mai 2014 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!