Erfolg und Glück
Bist du glücklich? - Ja auf jeden Fall! Ich habe vor kurzem eine Beförderung erhalten und sitze jetzt endlich in meinem eigenen Büro. Durch die höhere Bezahlung konnte ich mir auch ein neues Auto kaufen und bin drauf und dran in eine größere Wohnung zu ziehen. Haben Sie schon einmal eine solche Unterhaltung mitbekommen oder vielleicht sogar selbst geführt und sich dabei gefragt: Geht die Antwort wirklich auf die Frage ein? Immer wieder werden Glück und Erfolg auf eine Stufe gestellt, obwohl es sich dabei eigentlich um zwei vollkommen unterschiedliche Aspekte handelt. Wir schauen uns die Gemeinsamkeiten und Unterschiede genauer an und beginnen mit einer Bitte: Verwechseln Sie Erfolg und Glück nicht miteinander!

Erfolg und Glück: Was haben sie gemeinsam?

Erfolg und Glück sollten getrennt voneinander betrachtet werden, doch es gibt eine Gemeinsamkeit: Ihre Individualität. Es ist für beide Fälle schwierig, eine eindeutige Definition zu finden, sowohl Glück als auch Erfolg können für jeden Menschen etwas anderes bedeuten.

Manche schauen auf ihre Lohnabrechnung, andere betrachten das Eigenheim oder das Auto und wieder andere machen ihren Erfolg an guten Noten, einem hervorragenden Abschluss oder auch am Ansehen innerhalb eines Unternehmens oder einer gesamten Branche fest.

Beim Thema Glück entsteht ein ähnliches Bild: Eine Familie gründen, ausreichend Freizeit haben, die Welt bereisen oder sich durch eine ganze Bibliothek lesen. Die Möglichkeiten, um persönliches Glück zu finden, sind unendlich. Je mehr Menschen Sie zu diesem Thema befragen, desto vielfältiger werden die Antworten sein.

Trotz dieser einen Gemeinsamkeit haben Erfolg und Glück nicht automatisch etwas miteinander zu tun - und genau hier kommt es häufig zu einem Denkfehler, der dazu führt, dass Erfolg und Glück verwechselt und sogar gleichgesetzt werden.

Warum verwechseln wir Erfolg und Glück so oft?

Doppelganger4/shutterstock.comIm Grunde ist Erfolg nichts anderes als ein Maßstab für Leistungen. Er zeigt, wie gut - oder eben schlecht - wir in einer bestimmten Sache sind. So ist es im Beruf, beim Sport und auch bei einem Hobby, das Sie in Ihrer Freizeit ausüben: Wenn Sie im Vergleich zu anderen, also den Arbeitskollegen oder auch den Mitspielern, gut sind, haben Sie Erfolg.

Zwar ist es nachvollziehbar, dass die meisten Menschen gerade im Berufsleben nach diesem Erfolg streben, doch ist es falsch anzunehmen, dass damit automatisch Glück einhergeht. Dies kann zwar möglich sein, ist aber keine Regelmäßigkeit und es gibt genügend Beispiele, in denen der Erfolg zwar vorhanden ist, das persönliche Glück und die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben allerdings ausbleibt.

Dieser Zusammenhang, der sowohl eine positive als auch eine negative Verbindung zwischen Erfolg und Glück erlaubt, legt bereits nahe, dass die beiden getrennt voneinander betrachtet werden müssen. Kurz gesagt: Es lässt sich einfach nicht sagen, dass Erfolg glücklich macht - oder das Glück automatisch zum Erfolg führt. Trotzdem werden Erfolg und Glück immer wieder miteinander verwechselt und das liegt hauptsächlich an einem Denkfehler.

Wenn ich das erreicht habe, werde ich glücklich sein. Versuchen Sie ehrlich zu antworten: Wie oft haben Sie sich schon bei diesem Gedanken erwischt? Keine Sorge, Sie sind nicht allein. Es ist ein weit verbreiteter Glaube, der leider nicht aufgeht. Ausgelöst wird er durch die Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation. Der Job frustriert, die Wohnung gefällt nicht mehr oder das Auto hat weniger PS als der neue Flitzer vom Kollegen.

Wenn ich eine Beförderung erhalte, in ein großes Haus ziehe oder mir auch einen neuen Sportwagen kaufe, werde ich sofort glücklicher sein. Genau hier liegt jedoch der Trugschluss, denn selbst wenn all diese Dinge erreicht sind, sind sie kein Garant für mehr persönliches Glück.

Erfolg und Glück werden so oft verwechselt, weil wir uns blenden lassen. Wir sehen die Dinge, die ein Freund oder ein Kollege hat und gehen automatisch davon aus, dass dieser unglaublich glücklich ist. Schon diese Annahme könnte vollkommen falsch sein, da Erfolg wie bereits erwähnt nicht mit Glück gleichzusetzen ist. Noch abwegiger ist es jedoch zu glauben, dass Sie für Ihr Glück die gleichen Dinge brauchen, wie jemand anderes.

Am Ende ist es immer entscheidend, wie Sie persönlich Erfolg und Glück für sich definieren. Nur wenn Sie wissen, was Sie wirklich wollen und was Glück für Sie überhaupt bedeutet, können Sie auch wirklich glücklich werden.

[Bildnachweis: Doppelganger4 by Shutterstock.com]

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...