Handzeichen: Faustschlag

Handzeichen: Faustschlag



Geballte Faust

Zugegeben, diese Geste verheißt auch hierzulande wenig Sympathie. Stattdessen drückt sie Wut oder die Androhung zu einer Tracht Prügel aus, Motto: „Gleich setzt es was!“ Wird dabei vorher der Ellbogen durch die Blockade der zweiten Hand nach oben gerissen, heißt das wiederum: „Du kannst mich mal!“. Ganz anders jedoch im arabischen Raum. Dort sollten Sie die Geste niemals gegenüber einem andersgeschlechtlichen Menschen zeigen (es sei denn, Sie meinen, was Sie damit sagen). Dort bedeutet die geballte Faust: „Willst du mit mir schlafen?“ Gleiches gilt, wenn man mit der Faust in die andere Hand schlägt. In Westafrika dagegen besiegeln die Menschen damit eine Verhandlung, es heißt: „Einverstanden!“





Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close