Handzeichen: Meineid

Handzeichen: Meineid




Fingerkreuzen

Das Kreuzen des Zeige- und Mittelfingers – hierzulande gilt es als Zeichen dafür, dass man vorhat, seinen gegebenen Schwur nicht einzuhalten. Oder kurz: Die Geste steht für einen Meineid oder eine Lüge mit Vorsatz. In China dagegen wird so lediglich die Zahl Zehn angezeigt. In Kanada und Brasilien wiederum ist es sogar ein ausgesprochen positives Handzeichen: Wer sich mag, wünscht sich mit dieser Fingergeste „viel Glück“.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close