Handzeichen: Meineid

Fingerkreuzen

Das Kreuzen des Zeige- und Mittelfingers – hierzulande gilt es als Zeichen dafür, dass man vorhat, seinen gegebenen Schwur nicht einzuhalten. Oder kurz: Die Geste steht für einen Meineid oder eine Lüge mit Vorsatz. In China dagegen wird so lediglich die Zahl Zehn angezeigt. In Kanada und Brasilien wiederum ist es sogar ein ausgesprochen positives Handzeichen: Wer sich mag, wünscht sich mit dieser Fingergeste „viel Glück“.