Job finden: Hier sollten Sie Stellen suchen

Bewerber klagen oft darüber, wie lang und anstrengend die Jobsuche ist. Teils aus gutem Grund, denn es kann Wochen und Monate dauern, bis Bewerbungsphasen abgeschlossen sind und endlich Gewissheit herrscht, ob es mit dem neuen Arbeitsvertrag klappt – oder eben nicht. Bevor Sie sich aber überhaupt bewerben können, müssen Sie zunächst einen passenden Job finden. Es gibt unzählige mögliche Arbeitgeber, doch wer schreibt gerade eine Stelle aus, die für Sie interessant ist und haben Sie vielleicht eine Chance auf eine Anstellung beim Wunschunternehmen, auch wenn dieses gerade nicht aktiv nach neuen Mitarbeitern sucht? Wir zeigen Ihnen, wo Sie einen Job finden, der zu Ihren Vorstellungen passt, damit Sie schnell eine neue Stelle finden und die Suche erfolgreich ist…

Job finden: Hier sollten Sie Stellen suchen

Job finden: Beginnen Sie bei sich selbst

Ich möchte einen Job finden, also mache ich mir sofort auf die Suche. Das klingt naheliegend, vor allem wenn es um den Faktor Zeit bei der Jobsuche geht. Je schneller der Arbeitsmarkt nach freien Stellen durchstöbert wird, desto eher können Bewerbungen eingereicht und hoffentlich Zusagen erhalten werden.

Grundsätzlich stimmt das natürlich, trotzdem sollten Sie einen Schritt zurück machen, um mit einem wesentlichen Punkt zu beginnen: Ihrer Selbstanalyse. Erst wenn Sie wissen, was Sie suchen, welche Erwartungen Sie an die neue Position sowie den Arbeitgeber haben und was Sie auf der anderen Seite bereit sind, für die neue Anstellung zu tun, können Sie wirklich einen Job finden, der zu Ihnen passt und in dem Sie langfristig glücklich und erfolgreich werden können.

Zwar spielt die Dauer der Suche eine Rolle, da eine Arbeitslosigkeit verhindert oder zumindest so kurz wie möglich gehalten werden soll, doch wenn Sie hier voreilig handeln, finden Sie sich womöglich schneller als Ihnen lieb ist bereits in der nächsten Bewerbungsphase wieder.

Einen Job finden über Online-Jobbörsen

Mit einem klaren Ziel und genauen Vorstellungen vor Augen, können Sie sich anschließend daran machen, konkrete Jobs zu finden und Stellenausschreibungen ausfindig zu machen. Der beliebteste Weg für Bewerber sind dabei Jobbörsen im Internet, die vor allem einen großen Vorteil haben:

Sie können eine Vielzahl von unterschiedlichen Ausschreibungen in sehr kurzer Zeit und ohne großen Aufwand zusammenstellen. So lässt sich nicht nur ein Job finden, sondern mit passenden Sucheinstellungen können gleich zehn, zwanzig oder auch fünfzig mögliche Stellen gelistet werden. Viele Jobbörsen punkten darüberhinaus mit Aktualität und zusätzlichen Features. Manchmal können Sie sich per Mail informieren lassen, wenn es für Sie interessante neue Jobs gibt, häufig können Sie ein eigenes Profil inklusive Lebenslauf erstellen, um auch für Personaler und Unternehmen sichtbar und auffindbar zu werden.

Ihnen stehen dabei zahlreiche Jobportale zur Verfügung, die Sie untereinander vergleichen sollten. Viele sind allgemein gehalten, es gibt jedoch auch Anbieter und Seiten, die sich auf spezielle Branchen und Berufe konzentrieren. Hier lohnt sich natürlich ein besonders gründlicher Blick, wenn Sie einen Job finden wollen.

Empfehlenswert ist auch die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit. Unternehmen geben freie Stellen an die Arbeitsagentur weiter, die diese online in ihr Verzeichnis aufnimmt.

Einen Job finden über die Homepage des Unternehmens

Sie haben bereits eine recht genaue Vorstellung davon, bei welchem Arbeitgeber Sie tätig sein wollen? Dann können Sie in Jobbörsen danach suchen und hoffen, dabei fündig zu werden. Es geht aber deutlich einfacher: Fast jedes Unternehmen verfügt über eine eigene Homepage, auf der nicht nur Informationen und Neuigkeiten, sondern auch Stellenausschreibungen veröffentlicht werden.

Wenn eine Stelle besetzt werden soll, erfahren Sie hier zuerst davon. Sie können außerdem davon profitieren, direkt mit dem Arbeitgeber in Kontakt treten zu können. Vielleicht haben Sie im Vorfeld eine Frage, die sich aus den Informationen der Karriereseite nicht beantworten lässt. Dann können Sie per Mail oder telefonisch einen ersten Kontakt herstellen, schon einmal auf sich aufmerksam machen und für die Bewerbung und das spätere Vorstellungsgespräch einen Einstiegspunkt schaffen.

Da Sie schon auf der Homepage sind, sollten Sie dies unbedingt nutzen, um Ihre Recherche voranzutreiben. Je genauer Ihr Bild von einem Unternehmen, desto konkreter werden Ihre Vorstellungen und Erwartungen. Zudem gehört es ohnehin zur Vorbereitung für die Bewerbung, dass Sie möglichst viel zum potenziellen Arbeitgeber wissen.

Neben der eigentlichen Homepage sollten Sie sich auch auf den Social Media Kanälen möglicher Arbeitgeber umsehen. Hier bekommen Sie einen Eindruck über die Unternehmenskommunikation und werden außerdem über freie Stelle informiert.

Einen Job finden über den verdeckten Stellenmarkt

Stellenausschreibungen sind die wahrscheinlich wichtigste Grundlage, wenn Sie einen Job finden wollen. Dabei wird jedoch gerne übersehen, dass eine Vielzahl von offenen und zu besetzenden Stellen erst gar nicht öffentlich ausgeschrieben wird, die Rede ist dann vom sogenannten verdeckten Stellenmarkt.

Für Unternehmen kann es unterschiedliche Gründe geben, Positionen nicht für die breite Masse zugänglich zu machen. Zum einen spielen Kostenüberlegungen eine Rolle, denn Stellenanzeigen wollen bezahlt werden. Außerdem werden viele Stellen intern durch Vitamin B oder Empfehlungen besetzt – oder es ist zumindest geplant, eine Personallücke so zu schließen.

Job finden Teilzeit Vollzeit Tipps Informationen

Der verdeckte Stellenmarkt birgt für Sie großes Potenzial, da Sie sich mit etwas Glück auf eine Stelle bewerben, für die es kaum Konkurrenz gibt. Mit einer Initiativbewerbung können Sie Ihren Namen beim Unternehmen ins Spiel bringen, auch wenn dieses keine Stelle ausgeschrieben hat.

Sollte es mit der Bewerbung nicht klappen, behalten viele Unternehmen die Unterlagen dennoch, wenn diese grundsätzlich positiv und überzeugend sind. Wird dann eine Stelle frei, kann es sein, dass der Arbeitgeber sich bei Ihnen meldet.

Einen Job finden über Stellenanzeigen in Zeitungen und Magazinen

Es scheint nicht mehr zeitgemäß zu sein, doch weiterhin werden viele Stellen in Zeitungen ausgeschrieben. Dies gilt besonders für lokale Arbeitgeber. Wenn Sie also nach einem Job in Ihrer Umgebung suchen, macht es durchaus Sinn, regelmäßig die Jobanzeigen aufzuschlagen und sich dort zu informieren, wo möglicherweise eine Stelle zu besetzen ist.

Wollen Sie Ihre Suche nicht auf einen Ort beschränken, können Sie sich Zeitungen aus anderen Gegenden besorgen. Haben Sie beispielsweise vor, Ihren Lebensmittelpunkt in eine neue Stadt zu verlegen, können Sie auf diese Weise nach konkreten Jobangeboten vor Ort suchen.

Hilfreich können auch Fachmagazine und -zeitschriften sein. Einige Arbeitgeber veröffentlichen hier nicht nur Werbung, sondern auch Stellenanzeigen und Informationen über Ausbildungen oder Traineeprogramme.

[Bildnachweis: Jacob Lund by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


12. Juli 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!