Narzisstische Chefs: Der Manipulator

  • Motto: Weil ich es kann.
  • Verhalten: Seine Eloquenz und sein Charme sind seine schärfsten Waffen. Er weiß nur zu gut damit umzugehen und Mitarbeiter so um den Finger zu wickeln. Mal mit öffentlichen Komplimenten und wohlwollender Zuneigungen, mal indem er ihn beides wieder dramatisch entzieht. So bleiben die Menschen gefügig und abhängig von seiner Gunst. Aber Achtung: Dieser Typ ein emotionales Wrack, gepaart mit einer ausgeprägten Profilneurose.
  • Ausreden: „Wenn Sie es so und so machen, ist nächstes Jahr vielleicht eine Gehaltserhöhung drin.“
  • Umgang: Dieser Typ ist ein klassischer Opportunist. Solange Sie ihm von Nutzen sind, wird er sie umgarnen und unterstützen. Danach aber genauso schnell wieder fallen lassen. Der Manipulator spielt bloß, echtes Interesse hat er nur an seinem Vorteil. Spielen Sie sein Spiel also allenfalls zum Schein mit und nur solange, wie es Ihnen auch nutzt. Aber machen Sie sich bloß nicht (emotional) von ihm abhängig – und lassen Sie das ab und an durchblicken. Auf Dauer aber sollte man solche Chefs meiden. Sie sind eine tickende Zeitbombe.