Picture Superiority Effect: Mehr Bilder in Artikeln

Kennen Sie den Picture Superiority Effect? Vielleicht nicht unter seinem Namen, sicher aber dessen Wirkung: Kurz gesagt beschreibt dieser einen Lern- und Erinnerungseffekt beziehungsweise die Wirkung von Bildern und Texten. So fanden um Douglas L. Nelson heraus: Wenn Sie einen normalen Text lesen, erinnern Sie davon nach nur einem Tag noch maximal zehn Prozent. Werden die Aussagen des Artikels jedoch durch Bilder unterstützt und verstärkt (so wie beispielsweise hier), erinnern Sie nach drei Tagen noch stolze 65 Prozent des Inhalts…

Picture Superiority Effect: Mehr Bilder in Artikeln

Picture Superiority Effect: Mit Bildern lernen wir besser

Der sogenannte Picture Superiority Effect ist im Marketing natürlich bestens bekannt. Ebenso findet er in zahlreichen Powerpoint-Präsentationen regelmäßig seine Anwendung. Er ist auch der Grund, warum sich seit geraumer Zeit im Internet so viele Infografiken viral verbreiten: Ihre Aussagen sind nicht nur schnell und leicht zu erfassen – sie prägen sich auch besonders gut ein.

Nur in den meisten Artikeln, die Wissen vermitteln (wir nehmen uns da nicht aus), scheint er sich bislang kaum durchgesetzt zu haben. Schade. So lesen wir zwar viel, vergessen es aber auch schnell wieder.

Ein starkes Argument für mehr Grafiken und Illustrationen in Artikeln…

9. Juli 2016 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!