Sleeve7-Test Hemden mit extra langen Arm
Das Hemd ist das Herzstück der Herrenkleidung. Der Anzug ist Fassade, eine Notwendigkeit, damit Mann angezogen ist. Am Herrenhemd aber lässt sich erkennen, welchen Typ Mann man vor sich hat. Allerdings ist es gar nicht so leicht, ein ebenso stilvolles, wie passendes Hemd zu finden - erst recht, wenn man hochgewachsen ist, womöglich noch mit überlangen Armen. Nichts sieht peinlicher aus als ein Hemd mit Hochwasserärmeln - als sei man aus seinem Konfirmanden-Hemd herausgewachsen. Der niederländische Online-Händler Sleeve7 will das ändern und hat sich auf hochwertige Herrenhemden mit extra langen Armen und extra langem Rücken spezialisiert hat. Als Passform-Betroffene Grund genug für uns, den neuen Online-Shop zu testen...

Sleeve7: Herrenhemden mit extra langem Arm

Sleeve7-GründerGegründet wurde der Online-Hemdenshop von den beiden Niederländern Mark Boekraad und Sean Heukels. Die beiden haben keinerlei Hintergrund in der Modebranche. Boekraad ist im Marketing zu Hause, Sean Heukels hat eine langjährige Karriere als Berater hinter sich.

Allerdings sind beide - wie viele Niederländer - nahezu zwei Meter groß und hatten daher immer wieder das Problem, ein passendes Hemd für Business oder Freizeit zu finden. Mal waren die Ärmel nicht lang genug, mal war der Rücken zu kurz oder die Länge passte aber das Hemd war viel zu weit.

Für das Duo stand daher bald fest: Durchschnittlich lange Hemden sind für den heutigen Mann nicht mehr zeitgemäß. Hochgewachsene Männer brauchen Hemden mit extra langem Arm und extra langem Rumpf. Also gründeten die beiden im Jahr 2012 die Marke "Sleeve7" in Amsterdam, einen Spezialisten für stilvolle extra lange Hemden, der nun auch nach Deutschland expandiert.

Wofür steht der Name Sleeve7?

Warum der Name Sleeve7Der Markenname leitet sich ab vom englischen Wort "Sleeve" (für "Arm" oder "Ärmel"). Die Zahl 7 wiederum steht für die extra lange Ärmellänge der Hemden (Die Armlänge misst man - in Europa - vom Ende der Schulter bis etwas über das Handgelenk): Üblicherweise haben Hemden eine Standard-Armlänge von 5. Das bedeutet, dass die Armlänge zwischen 50 und 59,9 Zentimeter liegt. Bei diesen Hemden ist sie also deutlich länger (rund 72 Zentimeter) und wurde optimiert für Männer, die größer als 1,80 Meter sind.

Hemdtest: Busineeshemd in Navy-Blau

Sleeve7-Test-HemdAlle Sleeve7-Herrenhemden werden aus reiner Baumwolle hergestellt. Angeblich werden die hochwertigen Stoffe persönlich ausgewählt. Das kann natürlich reines Marketing sein. Allerdings trifft es auf das getestete Hemd in jedem Fall zu: Der Stoff ist hochwertig und fühlt ebenso robust wie angenehm geschmeidig an.

Getestet wurde von uns ein navy-blaues Herrenhemd für Business und Freizeit in Dunkelblau mit hellblauem Innenband und Heavy-Twill-Webart für 79,95 Euro.

Bei der "Twill"-Webart wird das Garn diagonal geführt, das macht das Hemd in der Regel langlebiger als andere Webarten. "Heavy" oder "Royal Twill" bedeutet, dass das Hemd dichter gewebt ist, das macht den Stoff schwerer, aber auch hochwertiger.

Hier noch mal die typischen Merkmale des Hemds im Überblick:

Sleeve7-Hemd-Test Merkmale

Das Hemd besitzt zudemeinen sogenannten "Italian Spread"-Kragen. Der hat eine breitere Form als der klassische Kragen und sieht mit oder ohne Krawatte immer gut aus.

Die extra lange Rückenpartie sorgt dafür, dass das Hemd - etwa beim Bücken - auch nicht so schnell aus der Hose rutscht.

Nun aber zum eigentlichen Hemdtest...

Sleeve7-Test: Das Hemd im Praxischeck

Das Bestellen im Internet ist kinderleicht und reibungslos - Hemd auswählen, in den Warenkorb legen, bezahlen. Ein paar Tage später bringt die Post die Ware schon an die Haustür. Das klappt erwartungsgemäß schon mal gut.

Das Hemd selbst ist hochwertig verpackt, die Verarbeitung und Stoffqualität sind tadellos. Ein wirklich schönes Herrenhemd und echter Hingucker.

Nun aber zu den wichtigsten Kriterien, für die das Sleeve7-Hemd schließlich auch steht: die gute Passform und die Überlängen. Und tatsächlich: Die extra langen Ärmel machen sich bezahlt. Die Hemd-Manschette reicht auch bei angewinkeltem Arm bis zur Daumenwurzel. So wie es sein soll.

Sleeve7-Test Ärmellänge

Auch die Rückenpartie ist deutlich länger als bei anderen Hemden, sodass das Hemd beim einfach Bücken definitiv in der Hose bleibt (das Foto ersparen wir Ihnen aber).

Normalerweise ist das Kernproblem bei Hemden mit überlangem Arm, dass die Kragenweite leider mitwächst und zugeknöpft am Hals schlabbert. Das Hemd kann man dann nur noch offen und ohne Krawatte tragen.

Hier ist das glücklicherweise nicht so. Das Hemd sitzt - auch geschlossen perfekt am Hals. Ein wirklich hochwertiges, gut sitzendes Herrenhemd.

Sleeve7-Test Hemdkragen

Ein weiteres Plus: Es gibt keine Versandkosten nach Deutschland, auch keinen Mindestbestellwert. Und ab drei Hemden im Warenkorb gibt es aktuell noch einen sogenannten Willkommens-Rabatt von zehn Prozent.

Lediglich einen Malus haben wir ausmachen können: den Preis.

79,95 Euro sind für ein so hochwertiges Hemd sicher angemessen. Es bleibt aber ein Konfektionshemd von der Stange. Längst gibt es im Internet einige Shops, die ebenfalls hochwertige Hemden nach Maß anfertigen. Die kosten teils ab 40 Euro, in der Premium-Variante im Schnitt auch nicht mehr als 79 Euro. Nur hat man dann sogar ein Maßhemd, das einem individuell auf den Leib geschnitten wurde - mit Kragen, Manschetten, Knopfleisten und Stoff nach Wunsch.

Alles in allem handelt es sich bei dem Sleeve7-Hemd also um ein wirklich erstklassiges Herrenhemd, das mit der Ware von hochwertigen Herrenausstattern locker mithalten kann. Die bieten zu dem Preis allerdings auch Qualitäts-Hemden in Überlänge an. Um hier einen echten Wettbewerbsvorteil zu besitzen, müsste Sleeve7 unserer Einschätzung nach also noch etwas am Preis nach unten schrauben.

Empfehlen können wir den Hemden-Shop aber allemal.

PS: Das getestete Hemd durften wir behalten.

Jetzt ein Sleeve7 Herrenhemd gewinnen

Bilden Sie sich ein eigenes Urteil zu den holländischen Hemden und gewinnen Sie jetzt ein Businesshemd: Weil wir für den Test zwei Hemden zur Verfügung gestellt bekommen haben, verlosen wir ein Hemd in Navy-Blue (wie oben) in Größe 40 (Kragenweite) - das war uns für den Test zu klein.

Alles, was Sie dafür tun müssen, ist einen Kommentar zu schreiben, worauf Sie bei Herrenhemden Wert legen. Einsendeschluss ist Samstag, der 4. März 2017, 11 Uhr. Der oder die Gewinner(in) wird von uns per Los ermittelt. Es entstehen Ihnen keinerlei Zusatzkosten, wir fragen lediglich per Mail nach der Versandadresse.

Diese Artikel finden andere Leser interessant:

[Bildnachweis: Karrierebibel.de, Sleeve7]

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...