TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort „Büro“ assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Freiheit: Haben es Angestellte besser?

Von AnjaR // 31 Kommentare Freiheit Ethik Philosophie Arten von Definition Duden

Es gibt gewisse Klassiker im Wertesystem des Menschen, die immer wieder auftauchen. Freiheit ist so ein Wert, der seit jeher hoch gehalten wird. Dabei ist gar nicht immer so klar, was wir mit Freiheit überhaupt meinen. Es existiert eine häufig idealisierte Vorstellung davon, beispielsweise mit Blick auf das Berufsleben. Freiheit in diesem Zusammenhang heißt fast immer Selbstverwirklichung. Dann wird häufig ein sehr verklärtes Bild von der Selbständigkeit entworfen – demnach sind Selbständige automatisch glücklicher, reicher und freier als Angestellte. Doch ist das so? Wir gehen dem Begriff Freiheit nach und schauen, was er für das Arbeitsleben bedeutet… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsplatzbeschreibung: Definition und Inhalt

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Arbeitsplatzbeschreibung Definition Vorlage Vorteile Unternehmensorganisation

Mit der Arbeitsplatzbeschreibung ist nicht gemeint, dass Sie Ihren Freunden oder der Familie erzählen, wie genau Ihr Job eigentlich den ganzen Tag aussieht. Tatsächlich ist die Arbeitsplatzbeschreibung ein wichtiger Teil der Unternehmensorganisation und enthält viele Informationen, die für die Arbeit von Mitarbeitern ausschlaggebend sind. Oder anders ausgedrückt: Die Arbeitsplatzbeschreibung bestimmt, was ein Arbeitnehmer im Job macht, welche Erwartungen und Ziele er erfüllen muss, mit wem er zusammenarbeitet und welche Struktur am Arbeitsplatz herrscht. Wir erklären, was genau es mit der Arbeitsplatzbeschreibung auf sich hat, welche Inhalte diese hat und warum es für Unternehmen von Vorteil ist, eine genaue Beschreibung des Arbeitsplatzes zu definieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Lebenseinkommen: Wie viel verdienen Sie?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Lebenseinkommen Netto Brutto Rechner Definition Berufe Bildungsabschluss

Hochgerechnet auf das gesamte Leben, wird selbst aus einem eher kleinen Gehalt ein beträchtliches Lebenseinkommen. Mehr als eine Millionen Euro über die gesamte Erwerbstätigkeit zu verdienen ist ganz normal, viele Arbeitnehmer liegen sogar weit darüber – vor allem dann, wenn ein hoher Bildungsabschluss vorliegt und die Grundlage für die spätere Karriere gelegt wurde. Das eigene Lebenseinkommen lässt sich dabei recht schnell bestimmen, das Interesse wird aber vor allem durch die Neugier und den Vergleich mit anderen angetrieben. Wir wollen wissen, in welchen Bereichen besonders viel verdient wird und wo wir selbst stehen. Wir erklären, was genau das Lebenseinkommen ist, wodurch es beeinflusst wird und wie hoch das Lebenseinkommen für verschiedene Abschlüsse und Branchen ausfallen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Mediation: Hilfe bei Konflikt und Streit

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Mediation Definition Ablauf Bedeutung Phasen Konflikte loesen klaeren Streit schlichten

Streit, Meinungsverschiedenheiten, kleinere oder auch größere Konflikte, Differenzen oder Knatsch – es gibt viele Begriffe, die eine Auseinandersetzung beschreiben können. Fest steht in jedem Fall, dass genau diese immer wieder vorkommen. Wo Menschen, unterschiedliche Ansichten und Ziele aufeinanderprallen, da lassen sich Diskussionen und auch handfeste Streitigkeiten nicht vermeiden. Dabei kommt es immer wieder zu dem Problem, dass zwischen den Parteien keine Lösung gefunden wird. Es scheint unmöglich, sich auf irgendetwas zu einigen, die Fronten sind verhärtet und eine Annäherung ist nicht in Sicht. Genau an dieser Stelle setzt die Mediation an und versucht, das schlimmste zu vermeiden und stattdessen doch noch einen Konsens zu finden… (mehr …)

Job & Psychologie

Verpflegungsmehraufwand: Das müssen Sie wissen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Verpflegungsmehraufwand Definition 2017 Inland Ausland Deutschland Schweiz

Wer aus beruflichen Gründen für einen oder auch mehrere Tage unterwegs und verreist ist, muss dabei einige Kosten decken. Bei diesen im Fachausdruck als Auswärtstätigkeit bezeichneten Aufenthalten sind die Ausgaben für die Verpflegung in der Regel deutlich höher als zuhause. Um dies auszugleichen, ist der sogenannte Verpflegungsmehraufwand gesetzlich geregelt. Dieser soll gewährleisten, dass Arbeitnehmer nicht benachteiligt werden und mehr bezahlen müssen, wenn sie aus beruflichen Gründen unterwegs sind. Allerdings gibt es beim Verpflegungsmehraufwand auch einige Fragezeichen, Verwirrungen und wichtige Regeln, die Sie kennen sollten. Wir zeigen, was es mit dem Verpflegungsmehraufwand auf sich hat und was Sie dazu wissen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Charaktereigenschaften: Was Sie ausmacht

Von AnjaR // Keine Kommentare Charaktereigenschaften negative positiv mit j eines Menschen

„Wie würden Sie sich beschreiben?“ Oft genug kommt es vor, dass man gebeten wird, sich zu beschreiben – beim Vorstellungsgespräch etwa, wenn der Personaler nach Charaktereigenschaften fragt. Oder im Alltag, wenn Sie neue Menschen kennenlernen, die neugierig darauf sind, mehr von Ihnen zu erfahren. Für viele Menschen ist das ungewohnt, so im Rampenlicht zu stehen. Häufig setzen wir uns auch gar nicht mit unseren Charaktereigenschaften auseinander. Manch einer weiß vielleicht, dass er eher zögerlich ist, wenn es darum geht, neue Gerichte im Restaurant auszuprobieren, aber sonst? In einer Stärken-Schwächen-Analyse erfahren Sie zwar einerseits etwas darüber, was Sie gut können, andererseits fehlen dennoch oftmals die Worte. Wie heißt noch das passende Adjektiv dafür und gibt es überhaupt eins? Damit Sie für die nächsten Situationen besser gewappnet sind, erläutern wir hier die wichtigsten Charaktereigenschaften… (mehr …)

Job & Psychologie

Interne Stellenausschreibung: Definition und Vorteile

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Interne Stellenausschreibung Definition externer Bewerber Vorteile Betrvg Betriebsrat

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuem Job sind, steht Ihnen der gesamte Arbeitsmarkt offen. Zahllose Unternehmen, oft sogar verschiedene Branchen, in denen die eigenen Fähigkeiten gefragt sind. Der Radius der Jobsuche wird immer größer – kaum jemand blickt jedoch auf das, was direkt vor ihm liegt. Eine interne Stellenausschreibung ermöglicht es Ihnen, eine freie Stelle im eigenen Unternehmen zu besetzen und sich beruflich weiterzuentwickeln, während Sie Ihrem Arbeitgeber gegenüber loyal bleiben. Voraussetzung dafür ist natürlich ein gutes Betriebsklima und der Wunsch, weiterhin beim Arbeitgeber zu bleiben. Ist dies gegeben, kann die interne Stellenausschreibung einige Vorteile mitbringen – und zwar für beide Seiten. Wir erklären, worauf bei internen Stellenausschreibungen geachtet werden muss und wie davon profitiert werden kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Konzentrationstest: Was kommt auf Sie zu?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Konzentrationstest Bewerber d2 Buchstaben Auswahl Test

Konzentration zahlt sich in nahezu jedem Job aus. Wenn Sie konzentriert arbeiten werden Fehler reduziert, Sie benötigen weniger Zeit, um eine Aufgabe abzuschließen und Sie steigern Ihre Produktivität. Kurz gesagt: Eine gute Konzentration macht die arbeit besser – und ist für einige Berufe eine regelrechte Grundvoraussetzung. Aus diesem Grund nutzen viele Unternehmen einen Konzentrationstest im Auswahlprozess, um mögliche Mitarbeiter bereits im Vorfeld zu testen und einschätzen zu können, wie konzentriert diese später arbeiten werden. Aus Sicht der Arbeitgeber eine wichtige Entscheidungshilfe, für Bewerber eine Hürde, die auf dem Weg zum Job überwunden werden muss. Wir zeigen, was im Konzentrationstest auf Sie zu kommen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

First Mover Advantage: Der 2. Platz ist besser als sein Ruf

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

Dieser Artikel beginnt erst mit dem zweiten Satz. Denn der zweite Platz wird oft verkannt. Erster zu sein, hat mehr Glamour. Die Nummer 1 steht an der Spitze, und oben sein, heißt super sein, heißt Gewinner sein, den First Mover Advantage voll auszukosten: Der Erstgeborene erbt den Titel und die Krone; der Sieger bekommt den Preis und den Ruhm. Zuvorderst bekommt man einzigartige Informationen aus erster Hand – alles Vorteile des Zuerstgekommenen, der wie ein Monopolist den Rahm abschöpfen darf. Der Zweite ist dagegen allenfalls erster Verlierer. Er hat alles gegeben, gereicht hat es trotzdem nicht. Knapp vorbei ist eben auch daneben… Oder? (mehr …)

Job & Psychologie

Seien Sie netter – zu sich selbst!

Von AnjaR // Keine Kommentare

Das Jahr neigt sich zu Ende – und es war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Die Vielzahl an berühmten Persönlichkeiten, die oftmals vor ihrer Zeit gestorben sind, machen den Menschen auch ihre eigene Vergänglichkeit bewusst. Die großen Feiertage stehen vor der Tür, Zeit der Besinnlichkeit, aber zuvor für viele auch Zeit der Hektik. Vielleicht nehmen Sie sich einen Augenblick für einen Kassensturz: Wie sieht es eigentlich bei Ihnen persönlich aus? Was hat dieses Jahr für Sie bedeutet? Haben Sie das erreicht was Sie wollten? Sind Sie zufrieden? Haben Sie gut für sich gesorgt? Häufig gehen wir mit uns selbst hart ins Gericht. Aber warum eigentlich? Haben Sie nicht auch ein bisschen Nachsicht und Entspannung verdient? Seien Sie netter – zu sich selbst! Wie? So… (mehr …)

Job & Psychologie

Bundesurlaubsgesetz: Was Sie darüber wissen müssen

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Bundesurlaubsgesetz Urlaubsanspruch Ferien

Das Bundesurlaubsgesetz meint es gut mit den Arbeitnehmern in Deutschland. Es gewährt jedem Beschäftigten einen Mindestanspruch und stellt sogar seine persönliche Präferenzen in den Vordergrund. Alle Wünsche erfüllt es aber natürlich nicht. Was zum Beispiel, wenn sich mehrere Arbeitnehmer gleichzeitig in den Urlaub verabschieden wollen? Oder wenn ich mir Urlaubstage für eine lange Reise aufsparen will? (mehr …)

Job & Psychologie

Mach dein Ding! Leichter gesagt als getan

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Mach dein Ding Herausforderung Verwirklichen Ziel

Es ist ein Ratschlag, denn viele schon einmal gehört haben oder vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal bekommen werden: Mach dein Ding! Eine gut gemeinte Empfehlung, die darauf abzielt, den eigenen Stärken zu vertrauen, sich auf die eigenen und individuellen Ziele zu berufen, Selbstverwirklichung anzustreben und sich nicht nur nach den Erwartungen anderer zu richten. Tatsächlich kann es für Ihre persönliche Zufriedenheit und auch für den Erfolg ein wichtiger Schritt sein, wenn Sie Ihr eigenes Ding machen und Ihren individuellen Weg gehen. Die typische Mach-dein-Ding-Rhetorik ignoriert aber regelmäßig die Probleme und Herausforderungen, die damit einher gehen können. Doch nur wenn diese ernst genommen und überwunden werden, können Sie wirklich erfolgreich Ihr Ding machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Kündigungsstile: Arten und deren Folgen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Kuendigungsstile Arten Kuendigen Folgen Auswirkungen

Eine Kündigung ist immer Ende und Neuanfang zugleich. Das klingt nach einer übertriebenen Portion Pathos, trifft im Falle der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses aber sehr genau ins Schwarze. Sobald Sie bei einem Arbeitgeber kündigen, geht gleich ein neuer Abschnitt los: Vielleicht direkt mit einem neuen Job, da Sie diesen Schritt schon vorbereitet haben, vielleicht aber auch mit der Jobsuche, um in möglichst kurzer Zeit eine Stelle zu finden und nur geringen Leerlauf zwischen den beruflichen Stationen zu haben. Dabei können Kündigungsstile eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen. Oder anders gesagt: Wie Sie gehen, wirkt sich darauf aus, wie es weitergeht… (mehr …)

Job & Psychologie

Stigma: Wie es zur Ausgrenzung beiträgt

Von AnjaR // Keine Kommentare Stigma Definition Beispiel Bedeutung Soziologie Goffman synonym

Jede Gesellschaft hat Normen und Werte. Wer als Einzelner in irgendeiner Form davon abweicht, fällt auf. In einer Leistungsgesellschaft wie der deutschen wird Arbeit als sehr wichtig betrachtet. Denn mit dem daraus resultierenden Verdienst deckt ein Arbeitnehmer nicht nur seine Kosten, er ermöglicht je nachdem auch den gesellschaftlichen Aufstieg. Dies gilt besonders für prestigeträchtige und/oder gut bezahlte Jobs. Umso herber trifft viele Menschen der Jobverlust – oftmals ist er ein Stigma, gegen das sich Betroffene nur schwer wehren können. Welche Stigmata es gibt und was Sie gegen Stigmatisierung tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Braindumping: Den Kopf wieder frei machen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Braindumping Definition Methode Vorteile Tipps Gedanken schreiben

Der Kopf ist randvoll mit den unterschiedlichsten Gedanken, Sie hadern mit Problemen, sinnieren über Möglichkeiten und Chancen, gleichzeitig machen Sie sich Sorgen, grübeln über nicht gewählte Alternativen, fragen sich, ob der eingeschlagene Weg richtig ist und welche Entscheidungen gut oder schlecht waren. Kurz gesagt: Oftmals gehen in Ihrem Kopf so viele Dinge gleichzeitig vor, dass gar keine Kapazitäten mehr übrig sind. Das Ergebnis sind fehlende Konzentration, schwindende Produktivität und sogar negative Auswirkungen auf die Zufriedenheit. Braindumping kann dabei helfen, den Kopf wieder frei zu bekommen, das Chaos der Gedanken zu entwirren und endlich wieder klar denken zu können. Wir erklären, was genau es mit Braindumping auf sich hat, wie einfach die Methode funktioniert und wie Sie davon profitieren können… (mehr …)

Job & Psychologie

Bücher lesen bringt 21 Prozent mehr Gehalt

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Buecher Lesen Leseratte Lesegewohnheit Gehalt

Lesen bildet nicht nur – es macht sich auch bezahlt. Wer in der Jugend freiwillig mindestens zehn Bücher liest, verdient später und als Erwachsener rund 21 Prozent mehr Gehalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine bemerkenswerte Studie um Giorgio Brunello (Books are forever). Dazu werteten die Forscher die Lesegewohnheiten und Werdegänge von rund 5000 europäischen Frauen und Männern aus, die zwischen 1920 und 1956 geboren wurden. Resultat: Es machte keinen Unterschied, welche Bücher die Probanden in Ihrer Jugend lasen – solange sie rund zehn Bücher lasen. Noch mehr Bücher zu lesen, hatte dann allerdings keinen nennenswerten Gehaltseffekt mehr. (mehr …)

Job & Psychologie

Grußwort sprechen: Wie Sie richtig formulieren

Von AnjaR // Keine Kommentare Grußwort sprechen halten schreiben Tipps Festschrift Jubilaeum

Reden zu halten sind nicht jedermanns Sache. Aber man kommt nicht immer darum herum: Meist sind es große Feierlichkeiten wie ein Firmen- oder Vereinsjubiläum, bei denen Sie ein Grußwort sprechen müssen. Auch für Festschriften sind Grußworte ehemaliger oder gegenwärtiger Mitstreiter und Studenten keine Seltenheit. Doch die richtigen Worte zu finden, fällt nicht jedem leicht, ganz gleich, ob es „live und in Farbe“ oder auf Papier ausgedrückt werden soll. Tipps, wie Sie ein Grußwort halten können, haben wir daher hier zusammengetragen… (mehr …)

Job & Psychologie

Streit schlichten: Auseinandersetzungen beenden

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Streit schlichten Synonym Mediation Auseinandersetzung Tipps

Auseinandersetzungen und Streit lassen sich nicht immer verhindern. Zu vielseitig sind die möglichen Auslöser und wo immer Menschen aufeinander treffen, kann es Reibungspunkte geben, die mitunter schnell eskalieren. Für manchen reicht schon eine Kleinigkeit, die hochgeschaukelt wird, bis sich ein handfester Krach entwickelt hat, bei dem gebrüllt, gemeckert und verbal angegriffen wird. Ein solches Gewitter kann eine reinigende Wirkung haben und es tut gut, seinem Ärger Luft zu machen, doch ist es wichtig einen Streit schlichten zu können, bevor dieser komplett ausufert. Leichter gesagt als getan, denn einmal in Rage geredet und aufgebracht, kann das Streit schlichten durchaus schwierig werden. Am Ende hilft vor allem eine offene Kommunikation und vor allem auch der Wille, einen Streit schlichten zu wollen… (mehr …)

Job & Psychologie

1-Minute-Methode: Mehr Erfolg mit Mini Habits

Von AnjaR // Keine Kommentare 1 Minute Methode one minute prinzip Kaizen Mini Habits junge Frau Erfolg

Wie oft haben wir hehre Ziele, sind voller Ideen und setzen schließlich doch nur einen Bruchteil dessen um? Besonders häufig lässt sich das immer kurz nach Jahreswechsel beobachten. Silvester werden noch Pläne geschmiedet, gute Vorsätze formuliert – endlich Nichtraucher, mehr Sport, gesünder leben, einen neuen Job – die Liste ist schier unendlich. Und das ist oftmals auch das Problem: Viele Dinge benötigen Zeit. Das führt wiederum zur Prokrastination. Doch mit der 1-Minute-Methode gehören solche Ausreden nun der Vergangenheit an! Eine Minute Zeit am Tag hat ja wohl jeder. Wie die 1-Minute-Methode funktioniert und wie Sie damit Ihre Ziele erreichen… (mehr …)

Job & Psychologie

Um Hilfe bitten: Darum fällt es so schwer

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Um Hilfe bitten Hilfe brauchen fragen

Irgendwann kommt für jeden der Moment, an dem er mit seinem eigenen Latein am Ende ist. Man kann schlichtweg nicht in jedem Bereich gut sein, alles wissen, alles können und jedes kleine und große Problem vollkommen alleine lösen. Eine Schande? Keineswegs, vielmehr der völlig normale Lauf der Dinge. Die scheinbar einfache Lösung: Um Hilfe bitten. Sei es bei den Kollegen auf der Arbeit, in der Familie oder auch bei guten Freunden, die meist gerne für einen Gefallen zu haben sind. Genau mit dieser simplen Frage tun sich viele Menschen jedoch schwer. Um Hilfe bitten? Das kommt doch gar nicht in Frage, das schaffe ich auch irgendwie allein… Im Weg stehen dabei meist der eigene Stolz und die Erwartungen des Umfelds… (mehr …)

Job & Psychologie

Petzen: Sollte ich dem Chef vom faulen Kollegen erzählen?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Petze kollegen beim chef verpetzenjpg

Petzen stehen im Beliebtsheitsranking noch unter den Minderleistern und Drückebergern. Ja, im Prinzip stehen sie sogar ganz hinten auf dem letzten Platz – abgeschlagen und mit weitem Abstand. Eine Petze im Büro? Pfui Teufel! Aber seien Sie ehrlich: Sie haben sich auch schon mal dabei ertappt, wie Sie den unsympathischen Kollegen am liebsten beim Chef verpetzt hätten, oder? Weil er schon wieder zehn Minuten zu spät ins Büro gekommen ist. Also: Ist Petzen per se unmoralisch? Antwort: Nicht unbedingt…
(mehr …)

Job & Psychologie

Kobra-Effekt: Gut gemeint macht es oft noch schlimmer

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Kobra Effekt gut gemeint schlimmer Verschlimmbesserung

Typisch Verschlimmbesserung: Das Ergebnis von gut gemeint führt manchmal in eine regelrechte Katastrophe. In der Wissenschaft ist das Phänomen auch bekannt als Kobra-Effekt. Kurz gesagt, beschreibt dieser Effekt das Verschlimmern einer Ausgangssituation durch den Versuch, es eigentlich besser zu machen. Klingt kryptisch, kommt aber im Alltag häufiger vor, als vielen lieb ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Carpe diem: Nur ein Kalenderspruch oder Lebensmotto?

Von AnjaR // Keine Kommentare Carpe diem Definition auf deutsch Uebersetzung Barock

Carpe diem – selbst jeder Nichtlateiner weiß, was das heißt. Unzählige Kalender und Dekorationsgegenstände ziert dieser Spruch. Interpretiert wird er als Aufforderung, den Tag zu nutzen. Dabei ist die Übersetzung von carpe diem auf deutsch mit „nutze den Tag“ in vielfacher Hinsicht ungenau. Geht es um den Tag im Sinne von tagsüber? Scherzkekse halten berechtigt carpe noctem! entgegen, also: Nutze die Nacht! Und überhaupt stellt sich die Frage, wofür der Tag genutzt werden soll? Wir sind der Frage um die wohl populärste Aufforderung einmal nachgegangen… (mehr …)

Job & Psychologie

Understatement: Unterschätzt werden als Vorteil

Von AnjaR // 2 Kommentare Understatement Bedeutung Beispiel Stilmittel Definition Gegenteil Untertreibung im Beruf

Understatement ist eine feine Sache. Mit geradezu diebischem Vergnügen lassen sich so manche Leute in die Irre führen. Es ist zwar nie böswillig, im Gegenteil: Es ist Ausdruck einer kultivierten, rücksichtsvollen Haltung. Es ist subtil und manchmal so fein gestrickt, dass es nicht jeder mitbekommt. Und dennoch liegt hierin durchaus ein Vorteil: Wer Sie unterschätzt, rechnet nicht mit Ihnen. Wie im Ballspiel: Die gegnerische Mannschaft hält Sie für leichte Beute, doch Sie kriegen den Ball noch, reißen das Spiel herum. Ganz klar, ein Überraschungseffekt. Nur kann das auch im Beruf funktionieren? (mehr …)

Job & Psychologie

Inhouse Consulting: Berater im eigenen Unternehmen

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare Inhouse Consulting Aufgaben Definition Vorteile Entscheidung

Die Beratungsbranche boomt bereits seit Jahren, viele Unternehmen bauen auf die Expertise von Junior bis Senior Consultants, um Probleme zu lösen, Projekte zu betreuen und Erfolge einzufahren. Das große Augenmerk liegt dabei klassischerweise auf den bekannten Unternehmensberatungen wie McKinsey, KPMG, Deloitte oder Accenture. Junge Talente und aufstrebende Unternehmensberater werden dabei vor allem von lukrativen Verdienstmöglichkeiten und namhaften Arbeitgebern angezogen. Weniger Beachtung findet häufig das Inhouse Consulting, obwohl inzwischen ein Großteil der Unternehmen auf die Beratung innerhalb der eigenen Reihen setzt. Wo die Unterschiede zwischen Inhouse Consulting und externen Beratern liegen und wann diese besonders interessant sein kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitslos: Was Sie jetzt tun müssen

Von AnjaR // 11 Kommentare Arbeitslos melden Online Formular deprimiert Arbeitslosigkeit Arten

Wer plötzlich arbeitslos wird, steht häufig erst einmal unter Schock: Die wenigsten Arbeitnehmer freuen sich nach dem Motto: Jetzt kann ich endlich mal wieder richtig ausschlafen! Für die meisten geht Arbeitslosigkeit mit Einschränkungen einher. Als Vater oder Mutter bedeutet dies Arbeitslosengeld in Höhe von maximal 67 Prozent des letzten Gehalts, Singlehaushalte ohne Kinder erhalten sogar nur 60 Prozent. Ganz zu schweigen vom sozialen Stigma. Niemand möchte gerne als faul angesehen werden und gerade in einer Leistungsgesellschaft wie der deutschen kann Arbeitslosigkeit zur Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, sollten Sie bestimmte Dinge tun… (mehr …)

Job & Psychologie

Lifehacks fürs Büro: Die besten Tipps

Von AnjaR // 3 Kommentare Lifehacks fuers Buero deutsch Definition Tipps und Tricks Technik Kabel Schreibtisch

Was nervt Sie an Ihrem Arbeitsplatz? Vermutlich fallen Ihnen spontan einige Dinge ein, die Sie lieber heute als morgen ändern würden. Doch im Alltag bleibt dafür oft keine Zeit und manches lässt sich scheinbar nicht ändern. Vielleicht trügt der Schein. Mit einigen kleinen Änderungen – so genannten Lifehacks – können Sie sofort entspannter arbeiten. Mit Lifehacks fürs Büro können Sie nicht nur Nerven schonen, sonder auch produktiver werden(mehr …)

Job & Psychologie

Umarmung als Begrüßung: Geht das im Berufsleben?

Von AnjaR // Keine Kommentare Umarmungen Arten Freundschaft Gefuehle Bedeutung Mann Frau zwei Kollegen

Der erste Eindruck zählt. Dazu gehört nicht nur die Optik, sondern auch die Art der Begrüßung. Im Berufsleben ist der Händedruck ein formales Ritual, das immer passt: für Kollegen ebenso wie für Kolleginnen. Auch im Kontakt mit Geschäftspartnern kann man nahezu nichts falsch machen. Aber passt der wirklich immer? Morgens zur Begrüßung jedem einzelnen Kollegen die Hand zu schütteln wäre nicht nur zeitraubend, sondern auch ungewöhnlich. Die Umarmung als Alternative ist nicht weniger zeitintensiv, dafür allerdings deutlich emotionaler. Wann Sie jemanden umarmen können und wann Sie sich eher in Zurückhaltung üben sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Fachkräftemangel: Mythos oder wahrhaftiges Problem?

Von Nils Warkentin // 7 Kommentare Fachkraeftemangel Mythos Realitaet Definition Probleme Arbeitsmarkt Fachkraft

Bereits seit Jahren tobt eine fast schon hitzige Diskussion um den Fachkräftemangel in Deutschland. Dabei prallen regelmäßig zwei unterschiedliche Ansichten aufeinander: Auf der einen Seite die Vertreter der Meinung, dass der Fachkräftemangel ein Mythos ist und deutsche Unternehmen wenn überhaupt selbst die Schuld tragen. Demgegenüber stehen diejenigen, die im Fachkräftemangel ein echtes und auch großes Problem sehen, mit dem der Arbeitsmarkt und viele Arbeitgeber konfrontiert werden. Dabei haben beide Positionen durchaus Argumente um Ihren Standpunkt zu vertreten. Wir haben uns deshalb beide Seiten angeschaut… (mehr …)

Job & Psychologie

Die 5 Phasen des Glücklichseins

Von Jochen Mai // Keine Kommentare 5 Phasen Gluecklichsein Grafik

Ein besserer Job, eine schönere Wohnung, ein neues Auto, mehr Geld, mehr Freizeit, oder einfach mal wieder Urlaub machen… Es gibt unzählige Dinge, von denen man sich mehr Glück verspricht und für eine Zeit funktionieren die meisten davon. Doch irgendwann kommen die gleichen Gedanken erneut auf und das gefundene Glück scheint vergessen zu sein. Dies liegt daran, dass Glück nicht endgültig erreicht werden kann. Vielmehr ist das Glücklichsein ein Prozess aus fünf verschiedenen Phasen, die sich immer wieder wiederholen können… (mehr …)

Job & Psychologie

8 ziemlich beste Meeting Tricks, mit denen Sie sofort smarter wirken

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Meeting Trick Smarter Grafik 05

Meetings sind vor allem eines: Bühnen der Eitelkeiten. Nicht nur, dass sich viele Beschäftigte und Manager heute darüber beklagen, zu viel Zeit in nutzlosen Meetings zu vergeuden und sich „zu Tode zu meeten“. Oft dienen die Sitzungen auch lediglich der Inszenierung, Positionierung und Selbstdarstellung, Motto: Es ist zwar schon alles gesagt, aber nicht von allen. Und doch: Wenn man der lästigen Meetingitis schon nicht entgehen kann, lässt sich damit wenigstens etwas Spaß haben – oder sogar etwas für die eigene Karriere tun. Deshalb, daher und darum: Acht ziemlich perfide Meeting Tricks, mit denen Sie in den Runden sofort smarter wirken und eine gute Figur machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstständig: Wahrer Traum oder falsche Vorstellung?

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Selbststaendig arbeiten Ideen Definition Selbststaendigkeit angestellt taetigkeit

Selbstständig sein, sich nicht mehr mit dem Chef herumschlagen müssen, eine eigene Idee zur Realität werden lassen, damit Geld verdienen und alles genau so gestalten, wie es den eigenen Wünschen entspricht. Der Gedanke an die Selbstständigkeit schwebt vielen Menschen immer wieder im Kopf herum und alle versprechen sich davon, endlich ihr berufliches Glück zu finden, die eigene Leidenschaft zum Job zu machen und selbstständig all das verwirklichen zu können, was im Angestelltenverhältnis nie möglich war. Bei solchen Gedankenspielen stehen natürlich nur die positiven Seiten im Vordergrund und alles wird in den buntesten Farben ausgemalt. Aber ist selbstständig zu sein wirklich ein solcher Traum, wie es sich viele vorstellen? Wir betrachten die Selbstständigkeit möglichst neutral, klären die häufigsten Mythen auf und helfen Ihnen dabei, den richtigen Weg für sich selbst zu finden… (mehr …)

Job & Psychologie

Konkurrenzkampf: Harte Realität im Joballtag

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Konkurrenzkampf Unternehmen Streit Konkurrenten Rivalen Beruf

Alle ziehen gemeinsam an einem Strang, verfolgen ein großes Ziel, mit dem sich jeder einzelne identifizieren kann und als Team wird sich gegenseitig unterstützt, damit alle zusammen die bestmögliche Entwicklung erleben können. Ganz genau so läuft es in vielen Unternehmen nicht ab, obwohl Arbeitgeber es vielleicht gerne so hätten und von der positiven Atmosphäre alle beteiligten profitieren würden. Stattdessen ist eine Ellenbogengesellschaft Alltag an Arbeitsplätzen und der Konkurrenzkampf bestimmt oftmals Denken und Handeln. Jeder denkt zuallererst nur an sich und wenn jemand den eigenen beruflichen Zielen in die Quere kommt, wird kurzerhand gegeneinander gearbeitet. Dabei kann der Konkurrenzkampf soweit gehen, dass Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Interessenkonflikt: Widerstrebende Interessen vermeiden

Von AnjaR // Keine Kommentare Interessenkonflikt Beispiel Erklaerung Unternehmen Compliance Medizin Bank synonym Maenner

Eigentlich ist jeder Konflikt ein Interessenkonflikt. Hat der Arbeitgeber bestimmte Vorstellungen davon, wie ein Arbeitsauftrag umzusetzen ist, liegt ein berechtigtes Interesse vor. Ebenso kann ein berechtigtes Interesse bei abweichenden Vorstellungen seiner Kunden oder Mitarbeiter vorliegen. Konfliktpotenzial ist dann gegeben, wenn sich die unterschiedlichen Interessen nicht miteinander vereinbaren lassen oder ethisch und moralisch fragwürdig sind. Um kein Risiko einzugehen und potenzielle Schwierigkeiten im Vorfeld zu vermeiden, legen Unternehmen immer häufiger fest, wie mit Interessenkonflikten umzugehen ist… (mehr …)

Job & Psychologie

4 Karrierefragen, die sich jeder stellen muss

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Karrierefragen Fragen stellen regelmaessig

Wir tun gerne so, als würden wir alles wissen. Welcher Beruf zu uns passt, was wir mit unserem Leben anfangen wollen und wohin der Weg uns führen wird. Eine Illusion, die wir dadurch aufrecht erhalten, dass wir uns die wichtigen Fragen nicht einmal stellen. Eine Mentalität und Strategie des Selbstbetrugs, die viele Risiken birgt. Ehrlichkeit zu sich selbst wäre ein besserer – wenn auch manchmal unangenehmerer – Weg. Wir zeigen vier Karrierefragen, die sich jeder stellen muss… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 6 Fähigkeiten zahlen sich ein Leben lang aus

Von Jochen Mai // 1 Kommentar 6 Talente Lebenlang

Die meisten Menschen sind ungeduldig. Das gilt sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext. Alles muss so schnell wie möglich geschehen, der berufliche Aufstieg kann nicht früh genug kommen, das neue Auto hätte man lieber schon gestern als heute und am liebsten würde man für all diese Dinge immer den leichtesten Weg wählen. Einige Fähigkeiten kommen aber nicht von jetzt auf gleich – aber lohnen sich trotzdem, denn sie zahlen sich ein ganzes Leben lang aus. Wir haben sechs dieser Fähigkeiten zusammengestellt und zeigen Ihnen, wieso Sie sich diese aneignen sollten, auch wenn es möglicherweise ein wenig Geduld erfordert… (mehr …)

Job & Psychologie

Kränkungen verarbeiten: Wie Sie handlungsfähig bleiben

Von AnjaR // Keine Kommentare Kraenkungen Tipps in der Partnerschaft am Arbeitsplatz Synonym

Es ist wichtig, Kränkungen verarbeiten zu können. Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen gekränkt und im täglichen Miteinander begegnen wir immer wieder völlig verschiedenen Charakteren. Jeder davon hat seine eigene Geschichte, trägt sein eigenes Päckchen. Als Außenstehender kennen Sie das nicht, aber Ihnen wird es (vielleicht unbewusst) nicht viel anders gehen. Das Problem ist nur: Wer sich beleidigt in sein Schneckenhaus zieht, grenzt sich selbst aus. Sie berauben sich selbst der Möglichkeit, Situationen zu gestalten. Sie allein entscheiden, ob Sie etwas an sich heranlassen oder nicht und wie Sie damit umgehen. Wer Kränkungen verarbeiten kann, ist deutlich handlungsfähiger. Wie das funktionieren kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Alles nur Manipulation?

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Manipulation Manipulationsversuche Moehre vor der Nase Nudging

In der Psychologie gibt es seit den Achtzigerjahren eine interessante Hypothese, die davon ausgeht, dass wir alle manipulieren – und zwar jederzeit: Das Baby manipuliert seine Eltern mit Geschrei, damit sie ihm Essen geben; Eltern manipulieren ihre Kinder durch Belohnung oder Strafe, damit sie machen, was sie sollen; Liebende manipulieren einander durch Zuwendung oder Liebesentzug. Und selbst dieses Wechselbad der Gefühle ist Manipulation, um die Liebe interessant zu halten. In Freundschaften, in der Freizeit, im Büro – überall setzt sich das fort. So gesehen ist selbst dieser Beitrag ein Manipulationsversuch: Ich schreibe einen neuen Artikel, in der Hoffnung, dass Sie ihn lesen – und mir dafür Aufmerksamkeit schenken. Kurz gesagt: Glaubt man der Hypothese, tun wir nichts ohne Berechnung, ohne Motiv. Das heißt nicht, dass uns das ständig bewusst wäre, aber eine Kalkulation steckt dahinter… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Denkweisen, die Ihr Leben zerstören können

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Denkweisen Falsch Irrglaube Irrtum

Es sind nicht immer nur die äußeren Umstände oder das Umfeld und die Kollegen, die Ihnen das Leben schwer machen können. Einige der größten Feinde tragen Sie jeden Tag mit sich herum: Es sind Denkweisen, die sich erst eingeschlichen und anschließend über Jahre eingeprägt haben. Aber gleichzeitig sind es auch diese Denkweisen, die darüber entscheiden, wie glücklich, zufrieden oder auch erfolgreich eine Person ist. Während positive Denkweisen die Lebensqualität steigern können, können andere das Leben regelrecht zerstören und den Alltag zur Qual werden lassen. Um etwas dagegen tun zu können, müssen diese zunächst identifiziert werden. Wir zeigen sieben Denkweisen, die Ihnen schaden… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesund essen: Alles, was Sie wissen müssen

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Gesund essen Tipps Ratgeber Infos

Ohne Gesundheit ist bekanntlich alles nichts, auch der beste Job nicht. Man könnte sagen, körperliche Unversehrtheit ist so etwas wie eine Grundvoraussetzung für ein erfülltes, erfolgreiches, angenehmes (Berufs)Leben. Daher Punkt 1 auf der To-do-Liste: Gesund essen. Wir haben uns für Sie die aktuellen Forschungsergebnisse angeschaut – und sagen Ihnen, wie Sie gesund durch den Tag kommen – und was Sie lieber nicht essen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Winterzeit: Zeitumstellung zurück auf Normal

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Zeitumstellung Winterzeit Minus eine Stunde Uhr

Es ist mal wieder soweit: Zeitumstellung auf Winterzeit. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag werden die Uhren von 3 auf 2 Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Ergebnis: Eine Stunde länger schlafen. Mehr noch, Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg konnten schon vor einiger Zeit nachweisen: Die bisherige Zeitumstellung nagt an der Lebenszufriedenheit. Damit ist jetzt wieder Schluss… (mehr …)

Job & Psychologie

Genügsamkeit: Manchmal ist weniger wirklich mehr

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Genuegsamkeit lernen Definition Synonym leben Sprueche Tipps

Der Mensch neigt dazu, immer das zu wollen, was er nicht hat. Und sollte er es schaffen, das angestrebte doch zu erreichen, wird gleich wieder etwas Neues gesucht, das bisher noch fehlt. Ziele sind gut und schön, doch Genügsamkeit ist für viele zu einem Fremdwort geworden. Die Devise lautet immer mehr, mehr und noch mehr. Dies zeigt sich auch im Job, wo kaum jemand mit seiner Position und seinem aktuellen Gehalt glücklich ist. Stattdessen wollen alle höher hinaus, mehr Geld verdienen oder am besten gleich das ganze Unternehmen leiten. Etwas erreichen zu wollen ist gut, doch kann fehlende Genügsamkeit dazu führen, dass Sie immer nur hinterherrennen und nie wirklich ankommen. Glücklich werden Sie so nicht – doch Sie können lernen, genügsam zu leben… (mehr …)

Job & Psychologie

Zusatzleistungen: Die beliebtesten bei Mitarbeitern

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Zusatzleistungen Arbeitgeber Benefits Synonym Gehalt

Worauf achten Sie, wenn Sie sich eine Stellenbeschreibung oder ein konkretes Jobangebot ansehen – einmal abgesehen natürlich von den Aufgaben und dem Arbeitsumfeld, die Sie bei einem Arbeitgeber erwarten? Vermutlich geht es Ihnen da wie den meisten anderen auch und Sie gucken selbstverständlich auf das Gehalt. Jeder will fair bezahlt werden, nicht das Gefühl haben, sich ausnutzen zu lassen und schließlich müssen Rechnungen bezahlt und Kosten gedeckt werden. Die Bezahlung allein sollte aber nicht alles sein, darüber hinaus sind Zusatzleistungen ein wichtiger Aspekt, die von vielen Arbeitnehmern als besonders wichtige und attraktive Ergänzung zum Gehalt gesehen werden. Dies erkennen auch Unternehmen und setzen verstärkt auf Zusatzleistungen. Wir erklären, was genau diese sind und welche bei Mitarbeitern besonders gut ankommen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltsverzicht: Das müssen Sie wissen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gehaltsverzicht Definition Gruende Regeln Steuern freiwillig Sozialversicherung Mindestlohn

Schon bei dem Gedanken an das Thema Gehaltsverzicht werden alle Abwehrmechanismen aktiviert. Geld ist seit jeher ein heikles Thema, geht es dann auch noch darum, das Gehalt zu kürzen und auf einen Teil der Ansprüche zu verzichten, sehen viele Arbeitnehmer rot. Mit einem Gehaltsverzicht möchte sich wohl niemand auseinandersetzen, dennoch kann jeder auch vollkommen unverhofft und unverschuldet damit in Kontakt kommen. Aber eben weil sich keiner damit beschäftigt, herrscht dann erst einmal große Ratlosigkeit und auch Unsicherheit darüber, was zu tun ist und welche Alternativen es gibt. Wir erklären, was mit einem Gehaltsverzicht gemeint ist, welche Gründe es geben kann, einem solchen zuzustimmen oder diesen sogar selbst zu veranlassen und was Sie in steuerlicher Hinsicht beachten müssen, wenn Sie auf einen Teil Ihres Gehalts verzichten… (mehr …)

Job & Psychologie

Bewerbungsberatung: Wie finde ich die richtige?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Bewerbungsberatung richtige finden individuelle Beratung

Eine Bewerbungsberatung zu machen ist kein Zeichen des eigenen Unvermögens, sondern vielmehr der konsequente Schritt, wenn Ihre Bemühungen, einen neuen Job zu finden, bisher keine Früchte getragen haben. Warum sollten Sie immer weiter Bewerbungen schreiben und eine Absage nach der anderen erhalten, wenn Sie sich auch durch eine professionelle Bewerbungsberatung Hilfe holen können, damit es in absehbarer Zukunft endlich mit dem ersehnten Traumjob klappt? Allerdings trauen sich viele Bewerber nicht so richtig an eine Beratung heran – aus unterschiedlichen Gründen. Ein besonders häufiger ist die Unsicherheit und Angst, nicht die richtige Bewerbungsberatung zu finden und am Ende das Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Die Vorsicht mag verständlich sein, doch können Sie die richtige Bewerbungsberatung finden, wenn Sie auf einige Punkte achten… (mehr …)

Job & Psychologie

KonMari-Methode: So ordnen Sie Ihr Leben neu

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare KonMari Methode aufraeumen Ordnung Leben

Aufräumen empfinden die meisten Menschen als lästige Arbeit, die aber dennoch nötig ist, um nicht im absoluten Chaos zu versinken. Nichtsdestotrotz würde wohl jeder seine Zeit gerne anders nutzen. Vielleicht kann die KonMari-Methode Ihre Einstellung zum Aufräumen ändern. Diese wurde durch das Buch The Life-Changing Magic of Tidying up von Marie Kondo bekannt und erfreut sich – trotz ihrer zugegebenermaßen drastischen Vorgehensweise – großer Beliebtheit. Wir erklären, wie die KonMari-Methode funktioniert, wie Sie damit Ihr Leben neu ordnen können und welche Effekte uns so oft davon abhalten, mehr Ordnung zu schaffen… (mehr …)

Job & Psychologie

Konfliktpotenzial: Hier gibt es Streit im Büro

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Konfliktpotenzial Definition Bedeutung Synonym Buero Arbeitsplatz Streit

Vermutlich hat jeder schon den ein oder anderen Streit am Arbeitsplatz miterlebt. Entweder waren Sie selbst involviert oder konnten beobachten, wie die Kollegen kurz davor waren, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Häufig geht es aber gar nicht so dramatisch zu und der Ärger wird eher vor sich hergeschoben und führt zu langfristigen Spannungen. Der Grund für die häufigen Auseinandersetzungen im Job ist das enorme Konfliktpotenzial. Es gibt viele Reibungspunkte, die sich mit der Zusammenarbeit immer weiter aufschaukeln, bis früher oder später Konflikte ausbrechen. Doch wenn Sie die häufigsten Krisenherde kennen, können Sie versuchen, diese falls möglich zu umgehen und zu deeskalieren, bevor die Konflikte zu größeren Problemen im Team führen… (mehr …)

Job & Psychologie

Personalgewinnung: Definition, Methoden, Instrumente

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Personalgewinnung Definition Instrumente Massnahmen Strategie Personalbeschaffung Synonym

Arbeitnehmer konzentrieren sich immer nur auf Ihre Seite der Medaille – die Jobsuche, Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Gerne vergessen wird dabei die andere Seite der Unternehmen, für die die Personalgewinnung ein wichtiger Erfolgsfaktor ist. Scheitert die Personalgewinnung, können ganze Abteilungen lahmgelegt werden oder zumindest ins Stocken geraten, da schlichtweg nicht genügend oder nicht qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung stehen, um alle anfallenden Aufgaben zu bewältigen. Arbeitgeber müssen deshalb immer auf dem Schirm haben, wie es um das eigene Personal bestellt ist und wie Engpässe verhindert werden können. Dabei stehen der Personalgewinnung verschiedene Methoden und Instrumente zur Verfügung. Wir erklären, was es mit der Personalgewinnung auf sich hat und wie Unternehmen Mitarbeiter für sich gewinnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstoptimierung: Ist gut nicht mehr gut genug?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Selbstoptimierung Technik gut besser Mentalitaet Trend Definition Kritik

Wie kann ich noch besser werden? Für viele Menschen wird dies immer mehr zur zentralen Frage im Leben. Selbstoptimierung heißt der Trend, der sich in zwischen seit mehreren Jahren zunehmend in den Köpfen festsetzt. Die Mentalität des schneller, höher, weiter wird auf die Spitze getrieben. Gut zu sein reicht schon lange nicht mehr aus, das Ziel ist es, besser zu sein. Nicht nur besser als andere, sondern auch besser als man selbst noch vor kurzer Zeit war. Klingt erst einmal nach großer Motivation und dem Wunsch nach Entwicklung und Wachstum. Allerdings wird es mit der Selbstoptimierung regelmäßig übertrieben, was mehr Probleme als Vorteile mitbringen kann. Eine weitere wichtige Frage: Warum wollen wir uns selbst unbedingt optimieren, wenn es vielleicht gar nicht nötig wäre? (mehr …)

Job & Psychologie

Chefwechsel: Neuer Chef – und jetzt?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Chefwechsel neuer Chef und jetzt Vorgesetzter

Mit einem neuen Chef wird in der Regel Vieles anders. Meist weht nach dem Chefwechsel in der Abteilung sofort ein neuer Wind. Und auch der bisherige Status in der Gruppe steht auf der Kippe: Ein neuer Chef sucht auch neue Gefolgsleute, nimmt die des alten vielleicht sogar in Sippenhaft. Also schaut er oder sie sich das Team jetzt ganz genau an und nimmt jeden akribisch unter die Lupe. Das birgt für die eigene Karriere Risiken – aber auch Chancen! Wie Sie sich jetzt am besten verhalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Bürohygiene: Darum ist Sauberkeit so wichtig

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Hygiene im Buero

Über Bürohygiene wird viel zu selten geredet. An den meisten Arbeitsplätzen gibt es erst gar keine Regeln oder Vorschriften, was die Sauberkeit angeht – und falls doch, werden diese weder eingehalten noch kontrolliert. Um es ganz offen zu sagen: Viele Büros sind ein absoluter Saustall, nicht nur was die Ordnung angeht, sondern gerade auch was die Hygiene anbelangt. Dabei wird gerne mit dem Finger auf die bösen Kollegen gezeigt, doch wenn Sie ganz ehrlich mit sich selbst sind: Ist Ihre Bürohygiene optimal? Oder ist es vielleicht schon eine Weile her, dass Sie Ihre Tastatur und Ihren gesamten Schreibtisch wirklich gereinigt haben? Doch Bürohygiene umfasst längst nicht nur den Schreibtisch. Das gesamte Thema ist zwar reichlich unappetitlich, doch für Arbeitnehmer und Unternehmen gleichermaßen wichtig. Wir zeigen, warum auf die Bürohygiene größerer Wert gelegt werden sollte… (mehr …)

Job & Psychologie

Karriereanker: Woran orientieren Sie sich im Beruf?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Karriereanker Test Definition Fragebogen Edgar Schein

Während Ihrer beruflichen Laufbahn müssen Sie viele verschiedene Entscheidungen treffen. Welchen Job wollen Sie sich suchen? Welche Position streben Sie an? Welche Art von Beschäftigungsverhältnis wünschen Sie sich? Als Ziel für die Karriere nennt die große Mehrheit der Menschen immer Erfolg. Dagegen ist erst einmal nichts einzuwenden, doch ist die Antwort nicht wirklich aussagekräftig. Erfolg ist nicht allgemeingültig, sondern kann sehr individuell sein. Oder anders ausgedrückt: Was für den einen Erfolg ist, macht den anderen unglücklich und passt überhaupt nicht zu seinen Vorstellungen. Edgar H. Schein, Professor für Organisationspsychologie am MIT, hat das Konzept der Karriereanker entwickelt, die bei der Orientierung im Berufsleben beachtet werden sollten und darüber entscheiden können, wie zufrieden Sie in Ihrer Karriere sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Darum brauchen Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare

Geerdete Menschen stehen mit beiden Beiden fest auf dem Boden, haben klare Meinungen und sind selbstbewusst. Viele positive Charaktereigenschaften, von denen man bereits dann profitieren kann, wenn sich häufig mit ihnen umgibt. In den meisten Fällen besteht das eigene Umfeld aber eher aus Problem-Wälzern, Schwarzsehern, Nörglern oder anderen Persönlichkeiten, die keinen nennenswerten positiven Einfluss auf das eigene Wohlbefinden haben. Warum es ein Fehler ist, die Menschen, mit denen man sich täglich umgibt, nicht gezielter auszusuchen und warum Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben haben sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Der Junge, der den Millionen-Dollar-Dreh fand

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

William Rosenberg war noch ein kleiner Junge, gerade einmal neun Jahre alt. Doch in diesem Sommer hatte er einen Plan: Er wollte etwas Geld dazu verdienen. Sein Vater besaß einen Gemüseladen in Boston, und der kleine Bill war verantwortlich für die Wassermelonen. Falls er sie jedoch nicht rechtzeitig verkaufen würde, würden die Melonen verderben – und Bill auch nichts verdienen. Also stellte Bill einen Melonenstand direkt vor dem Laden auf – und wartete. Und wartete. Keiner kaufte. Und das, obwohl es ein sehr heißer Sommer war und sein Vater viel auf seinen Sohn hielt. William wollte ihn nicht enttäuschen. Also musste er kreativ werden(mehr …)

Job & Psychologie

Unaufhaltbar: So werden Sie es!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare

Ob privat oder beruflich: Es gibt zahllose Hürden und Schwierigkeiten, die einem das Leben schwer machen. Nun kann man vor jeder einzelnen dieser Mauern stehen bleiben, frustriert den Kopf schütteln und sich darüber beklagen, was einem nicht alles für Steine in den Weg gelegt werden. Oder man wird unaufhaltbar, lässt sich nicht bremsen und geht seinen Weg – im Notfall auch mitten durch die Wand. Vieles davon ist eine Frage der Einstellung, doch die gute Nachricht ist: Diese lässt sich erlernen. Wir haben zehn Tipps gesammelt, mit denen Sie unaufhaltbar werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Jahresgehalt: Definition, Durchschnitt, Vergleich

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Jahresgehalt Definition Durchschnitt Vergleich Infos

Über Geld spricht man nicht! Zumindest nicht offen und direkt. Hinter vorgehaltener Hand ist Geld und Bezahlung ein Thema so groß wie kaum ein anderes. Wer verdient was? Wie gut ist mein Gehalt im Vergleich? Warum bekommt der Kollege mehr als ich? Über nichts lässt sich so schön diskutieren und spekulieren wie über das liebe Geld. Als Vergleichsgröße ist vor allem das Jahresgehalt von Interesse. Dieses wird jedoch nicht nur unter Freunden, Kollegen oder für Stammtischdiskussionen bemüht, sondern hat für jeden Arbeitnehmer große Auswirkungen – nicht nur in Bezug auf die Zahlungen, die jeden Monat auf dem Konto landen. Wir erklären, was es mit dem Jahresgehalt auf sich hat, wie viel die Deutschen im Durchschnitt verdienen und welche Branchen dabei besonders gut abschneiden… (mehr …)

Job & Psychologie

Müde Augen: Symptome, Ursachen, Übungen, Tipps

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Muede Augen Symptome Augenbrennen

Nach einem langen Arbeitstag sind wir abgekämpft, erschöpft, hundemüde. Das trifft auch auf die Augen zu. Je länger der Tag, desto müder die Augen – insbesondere dann, wenn sie stundenlang auf einen Monitor gerichtet waren. Allerdings klagen längst nicht nur Screenworker über müde Augen. Wie wird man sie los? Diese 6 Übungen helfen gegen müde Augen… (mehr …)

Job & Psychologie

Ja aber Haltung: Unsere Wahrnehmung ist weit von Wirklichkeit entfernt

Von Redaktion // 2 Kommentare Ja Aber Haltung Zweifel Inklonsequenz

Den Satzanfang kennt jeder: Ja, aber… Wer eine gute Idee, einen neuen Plan hat, blockiert sich oft schon selbst mit dieser inneren Ja-aber-Haltung. Bedenken wälzen, Entscheidungen herauszögern, über die Zustände jammern – so erstickt das neue Projekt, der kreative Impuls, der Lebenstraum im Sumpf der Gegenargumente und des Zauderns. Veränderung unmöglich. Ja aber… ist eine weit verbreitete Lebenseinstellung, ein Denken in Beschränkungen, Ängsten und Schwarzmalerei. Das Ergebnis: Erstarrung und Stillstand… (mehr …)

Job & Psychologie

Insubordination? So widersprechen Sie dem Chef

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Insubordination Arbeitsverweigerung Nein Begriff Definition

Ein Leser wollte neulich wissen: Mein Chef hat eine Entscheidung getroffen, der ich absolut nicht zustimmen kann. Darf ich ihm das sagen? Ein klassisches Problem – heikel noch dazu: Widerspruch oder gar Kritik am Chef. Das grenzt gefährlich an Insubordination. Denn natürlich darf jeder dem Chef widersprechen und anderer Meinung sein. Problematisch wird es allerdings, wenn die Haltung zu Arbeitsverweigerung beziehungsweise Ungehorsam gegenüber Vorgesetzten führt. Dann drohen Abmahnung oder gar Kündigung. Zum Glück gibt es aber noch andere Wege zu widersprechen… (mehr …)

Job & Psychologie

Wachstum: Darum ist persönliche Entwicklung so wichtig

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare GROW Modell Wachstum

Wachstum ist ein wichtiges Thema, wenn es um die Persönlichkeitsentwicklung, um Erfolg und das Erreichen von Zielen geht. Wer nicht sich nicht weiterentwickelt und wächst, bleibt in seiner aktuellen Situation und nimmt sich damit viele Optionen. So findet sich oftmals der gut gemeinte Ratschlag zu persönlichem Wachstum, beispielsweise wenn Sie gerade Schwierigkeiten oder Problemen gegenüberstehen. Einfach daran wachsen und schon können Sie sogar von der scheinbar misslichen Lage profitieren. Nur so einfach ist es gar nicht, wenn Wachstum gezielt zur Entwicklung eingesetzt werden soll. Wir erklären Ihnen, was Wachstum von einer reinen Veränderung unterscheidet, warum es so schwer sein kann, zu wachsen und wie es Ihnen trotzdem gelingen kann(mehr …)

Job & Psychologie

ASAP: Warum sofort nicht immer der beste Zeitpunkt ist

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare ASAP Abkuerzung as soon as possible Sofort Schnell Probleme Zeit

Eigentlich kann man sich die Fragen Bis wann muss das erledigt werden? fast schon sparen. Die Antwort lautet ohnehin immer ASAP – also as soon as possible oder auf Deutsch so schnell wie möglich. Chefs wollen nicht warten, bis eine Aufgabe fertiggestellt wird, Kunden erwarten, dass ihre Anliegen am besten bereits gestern bearbeitet wurden… Zeit wird zunehmend zu einem Luxusgut, dass sich gerade in der Berufswelt kaum noch jemand leisten kann. Das Motto: Wenn etwas nicht ASAP erledigt wird, kann es auch gleich ganz gelassen werden. Bei all der Angst, dass die Zeit davon laufen könnte, wird aber leider immer übersehen, dass durch das ständige ASAP eine Menge Probleme entstehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Einsamkeit: So können Sie sich weniger einsam fühlen

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Einsamkeit einsam fuehlen Definition emotionale chronisch keine Freunde

Einsamkeit: Fehlt der regelmäßige soziale Kontakt zu anderen Menschen, geht für viele auch die Zufriedenheit und Lebensfreude verloren. Niemand möchte ausgeschlossen, allein, verstoßen und isoliert sein. Doch genau unter einer solch starken Einsamkeit leiden mehr Menschen, als den meisten bewusst ist. Keine Freunde, fehlender Kontakt zur Familie und auch das Gefühl, nicht wirklich dazuzugehören machen dem Menschen als soziales Wesen zu schaffen und sorgen für ständig wachsende Probleme. Schlimmer noch: Das Gefühl ist ansteckend und sorgt dafür, dass sich auch die Menschen im Umfeld immer einsamer fühlen. Doch zum Glück lässt sich Einsamkeit auch überwinden und gezielt bekämpfen… (mehr …)

Job & Psychologie

Missgeschick unterlaufen: So können Sie die Situation retten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Missgeschick unterlaufen Synonym Tipps

Ein Missgeschick ist schnell passiert. Einmal kurz nicht aufgepasst, eine kleine Unaufmerksamkeit oder vielleicht auch Unwissenheit über die Folgen und schon ist Ihnen ein Fehler unterlaufen, den Sie am liebsten sofort ungeschehen machen würden. Da das leider nicht möglich ist, bleibt nur die Alternative, das Beste aus der Situation zu machen und alles daran zu setzen, das Missgeschick wieder gut zu machen. Doch die gute Nachricht gleich zu Beginn: In der Regel ist ein Missgeschick weit weniger dramatisch, als Sie selbst es glauben. Die meisten Menschen haben Verständnis für Irrtümer und Fauxpas. Dennoch sollten Sie es nicht auf sich beruhen lassen, sondern Ihren Teil dazu beitragen, die Lage zu klären… (mehr …)

Job & Psychologie

Die Macht der Berührung: Bitte anfassen!

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Beruehrung Macht Umarmung Oxytocin Vertrauen Schluterklopfen anfassen

Es ist nur eine kleine Geste, ein Händedruck, ein Streicheln, eine kurze Berührung. Flüchtig. Nicht länger als ein, zwei Sekunden: Haut auf Haut. Wenn überhaupt. Man sollte meinen, dass derlei Kurzkontakt keinerlei Wirkung hat. Hat er aber – und zwar eine viel mächtigere als es sich manche vorstellen. Tatsächlich wird die Macht der Berührung enorm unterschätzt… (mehr …)

Job & Psychologie

Gute Laune: So klappt es in 60 Sekunden

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gute Laune in 60 Sekunden Tipps Fragen Synonym Aktivitaeten

Es ist Montagmorgen. Für viele nicht gerade der Inbegriff für gute Laune. Auf dem Weg zur Arbeit begegnen Ihnen viele verschlafene und wenig begeisterte Gesichter und auch im Büro angekommen sprühen die meisten Kollegen nicht gerade vor guter Laune, sondern verkriechen sich eher hinter einer großen Tasse Kaffee, bevor sie überhaupt ansprechbar und in einer brauchbaren Stimmung sind. Schlechte Laune ist jedoch nicht auf bestimmte Zeiten beschränkt, sondern kann immer und überall auftreten und Ihnen so den gesamten Tag verhageln. Das Problem: Ist die gute Laune erst einmal vergangen, dauert es meist lange, bis die Laune sich wieder hebt. Mit ein paar Tricks kann es aber auch schneller gehen und schon in 60 Sekunden können Sie Ihre gute Laune zurückgewinnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Perfekter Pitch: Wie Sie jeden Investor überzeugen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Perfekter Pitch Investoren Hoehle der Loewen

Die eigene Idee und Leidenschaft in ein Geschäftsmodell einbauen und damit Geld verdienen – für viele Unternehmer und Gründer ist dies ein großer Traum. Um diesen in die Realität umsetzen zu können, fehlt es jedoch leider häufig an drei Dingen: Geld, Wissen und Kontakten. Drei Probleme, die allesamt durch einen Investor gelöst werden könnten. Einen solchen zu überzeugen und für die eigene Sache zu gewinnen, ist allerdings gar nicht so leicht. Ein perfekter Pitch ist definitiv ein Schritt in die gewünschte Richtung, doch wie gelingt es Ihnen, diesen vorzutragen? Wir haben Tipps gesammelt, mit denen Sie jeden Investor überzeugen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sarkasmus: Spitzzüngige sind kreativer

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Sarkasmus im Job Intelligent Studie

Eine spitze Bemerkung hier, eine spöttische Frotzelei da. Sarkasmus hat einen zwiespältigen Ruf: Die einen wollen ihn im täglichen Sprachgebrauch nicht missen, sehen ihn als Zeichen von Intelligenz und Humor und nutzen ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Andere sehen den unverhohlenen Spott eher kritisch, weshalb Sarkasmus gerade bei beruflichen Kontakten mit Vorsicht zu genießen ist. Vielleicht findet Ihr Gegenüber Ihre spitzzüngige Bemerkung gar nicht so geistreich und witzig, sondern fühlt sich angegriffen. Es ist daher Feingefühl gefragt. Wie eine Studie zeigt, kann Sarkasmus manchmal aber enorm hilfreich sein. Insbesondere, weil die unterschwelligen Botschaften darin die Kreativität steigern können… (mehr …)

Job & Psychologie

Inkompetenzkompensationskompetenz: So geht’s

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Inkompetenzkompensationskompetenz Nieten im Job Odo Marquard

Es ist eine Fähigkeit, die in Unternehmen wohl am weitesten verbreitet ist: Inkompetenzkompensationskompetenz. An jedem Arbeitsplatz findet sich mindestens ein Kollege, der zwar überhaupt keine Ahnung hat, aber nahezu begnadet darin ist, sein fehlendes Fachwissen zu kaschieren und sich irgendwie durchzumogeln. Von außen betrachtet, bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als mit offenem Mund zu staunen, wie dieses Kunststück dauerhaft funktionieren kann. Aber es geht. So mancher Arbeitnehmer hat die Inkompetenzkompensationskompetenz derart perfektioniert, dass er oder sie es damit zu höchsten Weihen und bis in die Chefetage schafft. Chapeau! Aber auch ein Vorbild? Was es mit der Inkompetenzkompensationskompetenz auf sich hat und was Sie tun können, wenn ein Kollege seine Ahnungslosigkeit erfolgreich verkauft(mehr …)

Job & Psychologie

Schlafmangel: Auswirkungen, Ursachen, Tipps

Von AnjaR // 1 Kommentar Schlafmangel Auswirkungen Koerper Tod Symptome Ursachen Halluzinationen Kopfschmerzen Depression Mann Akten

Na, gestern Abend den Weg ins Bett nicht gefunden? Und heute Morgen übermüdet? Das kann mal passieren. Normalerweise kompensiert unser Körper ein, zwei Stunden weniger Schlaf. Und mit einigen Tricks kriegt man für gewöhnlich wieder die Kurve. Anders sieht es bei regelrechtem Schlafmangel aus. Wer über einen längeren Zeitraum nicht genügend Schlaf bekommt, betreibt Raubbau mit seinem Körper. Das schlägt sich gleich in mangelnder Konzentrationsfähigkeit nieder und kann zu Unachtsamkeit oder Tunnelblick führen. Was Sie über die Gefahren von Schlafmangel noch wissen sollten und wie Sie ihn bekämpfen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Elan: Stecken Sie noch voller Elan?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Elan Definition Synonym Bedeutung Tipps

Wenn Sie sich einer Aufgabe oder einem Projekt mit vollem Elan widmen, stehen die Chancen gut, dass Sie dabei erfolgreich sind. Allerdings ist es mit dem Elan so eine Sache: Er ist sehr vergänglich und wird von vielen äußeren und inneren Faktoren beeinflusst. Ein Tag der mit großem Elan beginnt, kann mit absoluter Unlust und fehlender Energie enden, so dass Sie am liebsten gar nichts mehr tun würden. Das ist auf der einen Seite ein Problem, bietet Ihnen aber auch die Chance, Ihren Elan gezielt zu beeinflussen und so davon zu profitieren, mit großem Schwung an die wichtigsten Aufgaben zu gehen. Was es mit dem Elan auf sich hat und warum ausgerechnet Arbeitgeber oft daran Schuld sind, dass der Elan bei Mitarbeitern verloren geht… (mehr …)

Job & Psychologie

Tunnelblick: Wie Sie ihm in 5 Minuten ein Ende setzen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Tunnelblick loswerden ueberwinden Definition Ursachen Tipps eingeschraenkte Sicht

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Der Blick geht nur noch geradeaus, Sie schotten sich von allem anderen ab und kriegen kaum noch mit, was um Sie herum passiert. Ein klassischer Tunnelblick. Gerade im Job ist dieses Phänomen weit verbreitet, macht Arbeitnehmern das Leben schwer und sorgt regelmäßig für Fehler, die von außen betrachtet kaum nachvollziehbar sind. Zwar könnte argumentiert werden, dass ein Tunnelblick zu einem größeren Fokus führt, doch die Nachteile und Gefahren überwiegen diesen möglichen Vorteil bei weitem. Aber weil ein Tunnelblick unterbewusst einsetzt, ist es schwer, diesen gänzlich zu verhindern. Sie müssen aber nicht darin gefangen sein, sondern können dem Tunnelblick ein schnelles Ende setzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Expertise: Fachwissen richtig nutzen

Von AnjaR // Keine Kommentare Expertise synonym Definition Beispiel berufliche

Niemand kann sich in allen Bereichen auskennen. Wenn Sie an einem Punkt nicht weiter wissen, vertrauen Sie sich einem Fachmann oder einer Fachfrau an. Aber woran erkennen Sie, ob jemand wirklich über Expertise verfügt? Denn zu jeder Meinung scheint es eine Gegenmeinung zu geben. Eine hohe Bildung ist zwar eine gute Voraussetzung, allerdings kein Garant für Expertise, zumal es wirklich für jeden Themenbereich Fachleute gibt. Die Frage ist also: Woran erkennen Sie Expertise, welche Voraussetzungen muss jemand erfüllen, der darüber verfügt und was kann diese Person leisten, was nicht? (mehr …)

Job & Psychologie

Wie kann ich Erfolg haben, wenn mein Chef gegen mich ist?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Chef gegen mich Erfolg Wuetend Vorgesetzter Aerger

In der Traumvorstellung leitet der Chef das Team und die gesamte Abteilung, setzt Mitarbeiter nach deren Stärken ein, trägt selbst Verantwortung, kann diese aber auch abgeben. Der Vorgesetzte soll den gemeinsamen Erfolg immer im Blick haben, Mitarbeiter fordern und gleichzeitig fördern. Kurz gesagt: Ein erfolgreicher Chef sorgt für erfolgreiche Mitarbeiter. Leider ist es wenig überraschend, dass dieses Idealbild nur selten in die Realität umgesetzt wird. Manchmal ist sogar das genaue Gegenteil der Fall und der Chef unterstützt seine Mitarbeiter nicht, sondern legt diesen permanent Steine in den Weg und scheint diese ausbremsen zu wollen. Die Frage lautet: Ist Erfolg überhaupt möglich, wenn der Chef gegen Sie ist – oder sollten Sie besser sofort einen neuen Job suchen und fluchtartig das Unternehmen verlassen? (mehr …)

Job & Psychologie

Mein Kollege sägt an meinem Stuhl: Was tun?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Mein Kollege saegt an meine Stuhl Intrige Verdraengen Hinterhaeltig Absaegen

Aus gutem Grund heißt es im Berufsleben oft: Niemand ist unersetzlich. Positionen werden regelmäßig neu besetzt, die Fluktuation in vielen Unternehmen ist sehr hoch und von vollkommener Jobsicherheit kann fast nirgendwo die Rede sein. Manchmal kommt die Bedrohung dabei von außerhalb durch neu eingestellte Mitarbeiter. Häufig sind es aber die eigenen Büronachbarn und Kollegen, die am Stuhl sägen und sich dadurch eine bessere Position erarbeiten wollen – wohlgemerkt auf Ihre Kosten. Natürlich gehört Konkurrenz im Job dazu und hat sogar einige Vorteile, doch wird am Stuhl eines Kollegen gesägt, wird dabei meist viel tiefer in die Trickkiste gegriffen, um den anderen auszubooten. Sich dagegen zu wehren und durchzusetzen ist nicht ganz leicht, aber wenn Sie denken Mein Kollege sägt an meinem Stuhl, liegt es an Ihnen, Ihre Position zu sichern und sich nicht einfach verdrängen zu lassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Reframing: Realitätsverweigerung oder Cleverness?

Von AnjaR // Keine Kommentare Reframing Definition Beispiel Methode Systemische Therapie Psychologie

Manchmal hilft es, Dinge aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Das ist immer dann sinnvoll, wenn wir gerade an einem Punkt sind, an dem es nicht weitergeht. Reframing heißt diese Methode aus der Psychologie, die sich den Effekt der Umdeutung zunutze macht. Immer dann, wenn wir Dinge in einem neuen Zusammenhang betrachten, kommen wir der Lösung eines Problems näher. Reframing hilft nicht nur in krisenhaften Lebenssituationen, sondern kann insgesamt zu einer positiveren Einstellung und mehr Zufriedenheit verhelfen. Wie es funktioniert… (mehr …)

Job & Psychologie

Marktwert Test: Kennen Sie Ihren Wert?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Marktwert Test ermitteln Gehalt Geld

Es ist ein natürliches und auch nachvollziehbares Bedürfnis: Wir alle wollen für unsere Arbeit geschätzt werden. Doch in den meisten Fällen mindestens genauso wichtig ist es, für die geleistete Arbeit angemessen bezahlt zu werden. Vielen Arbeitnehmern fällt es allerdings schwer, den eigenen Marktwert zu bestimmen und so verkaufen sich viele unter Wert, aus Angst, durch zu hohe Gehaltsforderungen unprofessionell oder sogar gierig zu erscheinen. Wer seine Arbeit aber zu günstig anbietet, wird jeden Monat frustriert sein, wenn er auf die Lohnabrechnung schaut – und schadet sich damit langfristig, da es viele Jahre dauern kann, bis durch Gehaltserhöhungen endlich der eigentliche Marktwert widergespiegelt wird. Bescheidenheit bringt Sie also bei der Bestimmung des eigenen Marktwertes nicht weiter. Stattdessen sollten Sie realistisch bleiben und sich nicht verstecken. So werden Sie sich nicht mehr unter Wert verkaufen… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechter-als-Durchschnitt-Effekt: Besser als gedacht

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Besser als gedacht Effekt Ignoranz

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Im Jahr 1995 spazierte McArthur Wheeler am helllichten Tag in zwei Banken in Pittsburgh und überfiel sie. Jedoch tat er dies ohne sich vorher auch nur annähernd zu verkleiden oder zu vermummen. Noch am selben Abend wurde er von der Polizei verhaftet, eine Stunde zuvor hatten die Abendnachrichten Videoaufnahmen des Überfalls ausgestrahlt und zahlreiche Zuschauer konnten den Mann sofort identifizieren. Als ihm die Polizisten die Aufnahmen zeigten, war Wheeler fassungslos: „Aber ich habe doch extra den Saft getragen“, wunderte er sich. Die Polizisten schauten sich ratlos an. „Was für einen Saft?“, fragten sie. „Na, Zitronensaft“, antwortete der Bankräuber. Wheeler hatte vor seinem Raubzug extra mit dem Saft eingerieben. Er dachte ernsthaft, die Fruchtsäure habe auf sein Gesicht denselben Effekt wie auf Tinte – er glaubte, Zitronensaft mache ihn unsichtbar. Klassischer Fall von Selbstüberschätzung. Es geht aber auch anders herum… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbsttest: Wie betrachten Sie die Welt?

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Wie sehen Sie die Welt Test

Betrachten Sie bitte zunächst die untere Grafik: Was sehen Sie? Bitte erst weiterlesen, wenn Sie für sich eine Aussage formuliert haben.

Angesichts der drei Formen gibt es zahlreiche Optionen, wie Sie antworten könnten: Die einen sehen einfach drei Rechtecke. Andere sehen zwei gleiche Rechtecke und ein drittes, anderes. Wieder andere erkennen, dass die beiden rechten Rechtecke zusammen genauso groß sind wie das linke. Oder Sie finden, dass die linke Form horizontal liegt, während die beiden rechten Formen senkrecht stehen. Alles korrekt. Und doch verrät die Antwort etwas darüber, wie Sie die Welt betrachten(mehr …)

Job & Psychologie

Jobwechseltypen: Tipps für Aufsteiger, Umsteiger, Nachfolger

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Jobwechsel Typologie Aufsteiger Umsteiger Aussteiger

Jeder Jobwechsel ist anders. Ein Führungsjob etwa erfordert gänzlich andere Verhaltensweisen und Prioritäten als das Arbeiten in einem neuen Projekt. Je höher die Position, desto weniger kommt es auf Fachqualifikation oder Spezialwissen und umso mehr auf allgemeine Managementfähigkeiten und Persönlichkeit an. Entsprechend hoch ist die Fehlerquote: Rund jeder Dritte scheitert bei dem Rollenwechsel vom Mitarbeiter zum Chef. Ein Grund: Die meisten Personalentwicklungskonzepte enden da, wo sie beginnen sollten: am Tag des Jobantritts… (mehr …)

Job & Psychologie

Overclaiming: Darum überschätzen Sie sich

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Overclaiming deutsch Selbstueberschaetzung Definition

Overclaiming – das könnte man als Selbstüberschätzung beschreiben, die Egozentrik entspringt. Einfacher gesagt: Wir halten uns oft für besser, als wir in Wirklichkeit sind. Das ist keineswegs nur ein putziges Phänomen. Es kann die Sinne vernebeln und gefährlich werden. Mit einem simplen Kniff aber lässt sich Overclaiming wirksam ausschalten… (mehr …)