TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort „Büro“ assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Rücksichtnahme: Ihre Rechte und Pflichten

Von AnjaR // Keine Kommentare Ruecksichtnahme Bedeutung Definition synonym englisch franzoesisch Taktgefuehl

Der eine knallt die Tür, der nächste labert unüberhörbar mit seiner Freundin am Telefon und der dritte meint, das Kopierpapier fülle sich von selbst auf: Wo viele Menschen unterschiedlichen Charakters aufeinander treffen, ist Rücksichtnahme unersetzlich. Dennoch kommt es vor, dass Leute etwas für sich beanspruchen, das sie selbst anderen nicht gewähren. Egoisten und Selbstdarsteller erschweren den Arbeitsalltag und vergiften das Betriebsklima. Dabei ist Rücksichtnahme in vielfältigen Formen sogar Bestandteil des Arbeitsvertrages. Was Sie über Ihre Rechte und Pflichten dazu wissen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeiten im Ausland: So geht es

Von AnjaR // 1 Kommentar Arbeiten im Ausland USA Jobs im Ausland Arbeitsagentur Fernweh

Arbeiten im Ausland kann aus vielen Gründen interessant sein: Sei es, dass Sie regelmäßig das Fernweh packt, sei es, dass Sie nach der Schule oder dem Studium die Welt mit Work and Travel kennenlernen wollen, dass Sie im Sabbatical eine Auszeit nehmen wollen oder aber, dass Sie sich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt ausrechnen: Über internationale Kenntnisse zu verfügen, macht sich immer gut im Lebenslauf. Von der persönlichen Bereicherung ganz zu schweigen, denn Reisen bildet. Nur: Wie geht Arbeiten im Ausland eigentlich? Was muss ich beachten? Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst. (mehr …)

Job & Psychologie

Resozialisierung: Tipps zur Wiedereingliederung

Von AnjaR // Keine Kommentare Resozialisierung Definition Strafvollzug Wiedereingliederung synonym

Jede Gesellschaft hat ihre Regeln und wer dagegen verstößt, hat mit Strafe zu rechnen. Ziel einer jeden demokratischen Gesellschaft ist anschließend die Resozialisierung: Jemand hat seine Strafe verbüßt, ihm oder ihr wird erneut die Chance gegeben, sich als Mitglied der Gesellschaft zu bewähren. Dass das funktioniert, ist allerdings von vielen Faktoren abhängig. Darunter das ehemalige soziale Umfeld des Straftäters, aber vor allem auch Unterstützung durch Behörden und nicht zuletzt durch die Gesellschaft selbst. Denn wer einmal im Gefängnis saß, ist häufig stigmatisiert und hat es schwer, nach längerer Zeit wieder Fuß zu fassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Coworking auf Mallorca: Arbeiten auf der Sonneninsel

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Coworking auf Mallorca Auswandern Spanien Insel Rayaworx Doris Schuppe

Sonne, Strand, Meer, tolle Landschaft… Kurz gesagt: Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Mallorca ist die Lieblingsinsel der Deutschen, rund vier Millionen Deutsche zieht es Jahr für Jahr in ein Flugzeug Richtung Mittelmeer – Destination Palma de Mallorca. Für die meisten ist der Spaß und die Erholung nach spätestens zwei Wochen wieder vorbei, manch einer verliebt sich aber so sehr in Land, Leute und Klima, dass er gar nicht mehr zurück will. Für Selbstständige und Freiberufler dank moderner Technik kein Problem und eine echte Alternative. Doris Schuppe bietet Coworking auf Mallorca an – ein Büro für jedermann, der nicht zu Hause arbeiten möchte, sondern nette Gesellschaft sucht. Wir haben mit ihr über das Auswandern auf die Insel und das Coworking auf Mallorca gesprochen… (mehr …)

Job & Psychologie

Freizeitausgleich: Welche Rechte und Pflichten gibt es?

Von AnjaR // Keine Kommentare Freizeitausgleich anordnen bezahlt krank

Wer viel arbeitet und ordentlich Überstunden angesammelt hat, möchte die in der Regel auch abfeiern: Freizeitausgleich ist den meisten Arbeitnehmern deutlich lieber als eine Bezahlung der zu viel geleisteten Arbeit. Bei der Frage, wann Sie jedoch Ihren Freizeitausgleich nehmen können, hat der Chef ein Wörtchen mitzureden. Welche Rechte und Pflichten Sie haben und was Sie tun können, wenn Sie plötzlich krank werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Blamage: Kein Grund zur Panik!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Blamage Herkunft Synonym Bedeutung Tipps Peinlich blamieren

Plötzlich stehen Sie mit heruntergelassener Hose da, alle sehen Sie an, es läuft Ihnen heiß und kalt den Rücken runter, die Hände schwitzen, der Kopf wird rot und eine Mischung aus Schock und Panik macht sich breit. Eine ausgewachsene Blamage kann jeden in Bedrängnis bringen und führt dazu, dass wir am liebsten im Erdboden versinken würden und dort so lange bleiben, bis Gras über die Sache gewachsen ist und sich absolut niemand mehr an unseren Fehltritt erinnern kann. Da das jedoch leider nicht passieren wird, brauchen Sie eine andere Strategie, um mit einer Blamage umzugehen. Die gute Nachricht: Eine Blamage ist immer nur so schlimm, wie Sie sie machen und in den meisten Fällen kein Grund zur Panik. Ein Fauxpas, bei dem Sie sich blamieren, ist vielleicht unangenehm, wenn Sie cool bleiben, ist die scheinbare Blamage aber nach kurzer Zeit schon wieder vergessen… (mehr …)

Job & Psychologie

Mittagstief: Wie Sie es überwinden

Von AnjaR // 1 Kommentar Mittagstief Ursache Definition Tipps gegen Leistungskurve Schnitzelkoma

Schnitzelkoma, Fressnarkose, Suppenkoma oder auch Fressstarre – wer hier sofort an das weitverbreitete Mittagstief denkt, kämpft vermutlich selbst häufig damit. Haben Sie sich bis zur Mittagspause noch wacker geschlagen und denken: Jetzt die verdiente Mahlzeit!, so übermannt Sie nach dem üppigen Essen plötzliche Müdigkeit. Das ist ebenso natürlich wie ärgerlich. Doch Hilfe naht: Sie können das Mittagstief überwinden, wir zeigen Ihnen wie… (mehr …)

Job & Psychologie

Lästern: Darum ist es so kontraproduktiv

Von Nils Warkentin // 4 Kommentare Laestern Synonym Erklaerung Psychologie Tratsch Geruechte Flurfunk

An vielen Arbeitsplätzen gehört es zum alltäglichen Ablauf wie der Kaffee am Morgen: Lästern Es ist zum Volkssport verkommen, schlecht über Kollegen zu reden. Die meisten wählen die Variante, bei der hinterrücks und mit anderen gelästert wird. Es werden Gerüchte verbreitet, Geschichten erzählt oder (nicht gerade nette) Meinungen ausgetauscht. Andere lästern auf direkterem Weg, sagen dem anderen ins Gesicht, dass sie ihn für unfähig oder nicht gut genug für ein Projekt halten. Jede Form des Lästerns verfolgt jedoch die gleichen Zwecke: Den anderen runtermachen, ihn seines Selbstbewusstseins berauben und am Ende selbst davon profitieren. Lästern zeugt jedoch nicht nur von einem fragwürdigen Charakter und macht eine Zusammenarbeit unmöglich – es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass Lästern meist nichts bringt und eher das Gegenteil vom angestrebten Ziel bewirkt… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Anzeichen, dass Sie sich selbst belügen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Selbst beluegen Selbstluege Selbsttaeuschung unehrlich

Wir alle hassen es, belogen zu werden. Notorische Lügner werden von den meisten komplett aus dem Umfeld verbannt und haben einen denkbar schlechten Ruf. Zu Recht. Trotzdem wird jeder von regelmäßig mit Lügen konfrontiert – nur nicht so, wie wir es erwarten würden: Der Mensch ist ein Meister der Selbsttäuschung. Selbst die ehrlichste Haut lügt sich ganz gerne selbst in die Tasche. Und konsequenterweise wird diese Tatsache sich selbst gegenüber natürlich gleich dazu verleugnet. Immerhin: Sie haben diesen Artikel angeklickt und weitergelesen. Ein gutes Zeichen, dass die Bereitschaft zu mehr Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit signalisiert. Deshalb geht es gleich weiter mit fünf Anzeichen, dass Sie sich womöglich selbst belügen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sie wollen besser werden? Dann stellen Sie sich diese Fragen (jede Woche)

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Fregen Selbstpruefung Reflexion

Besser werden – ein Wunsch, der so manchen antreibt. Gerade im Beruf streben viele danach, ihre Aufgaben besser zu erledigen, ihre Fähigkeiten auszubauen, mehr Verantwortung zu übernehmen, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln, Karriere zu machen. Der Wunsch selbst ist zwar ein guter Startpunkt, doch allein reicht er nicht aus, um tatsächlich eine Veränderung zu erzielen. Wie wird man also besser? Kurz gesagt: durch Selbstreflexion. Oder einfacher: durch Fragen. Dabei gilt es, sich immer wieder (selbstkritisch) mit der aktuellen Situation, mit (vermeintlichen) Erfolgen oder Niederlagen sowie den eigenen Zielen auseinandersetzen – und dann danach zu handeln. Die folgenden Fragen sollten Sie sich daher nicht nur heute stellen, um sich zu verbessern, sondern idealerweise jede Woche… (mehr …)

Job & Psychologie

Minimalismus am Arbeitsplatz: 10 Tipps

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Minimalismus Arbeitsplatz Schreibtisch Lampe Reduzieren

Minimalismus meint in der Regel Konsumverzicht. Auto, Klamotten, Gadgets – weg damit, und schon winkt das schöne Leben. Minimalismus soll befreiend sein. Das Prinzip können Sie aber auch im Büro testen und anwenden – bis zu einem gewissen Grade jedenfalls. Aber wie funktioniert Minimalismus am Arbeitsplatz – und ist weniger wirklich mehr? (mehr …)

Job & Psychologie

Manager Gehälter: Das verdienen Manager

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Managergehaelter Deutschland Liste verdienen

Die Managergehälter sind ein ewiges Streitthema im deutschen Mainstream. Ob die immensen Vergütungen gerechtfertigt sind oder nicht, entscheiden Sie bitte selbst. Wir präsentieren Ihnen lediglich die Fakten: Was verdienen Manager in Deutschland? Und wie stehen sie damit im internationalen Vergleich da? Und in welchen Branchen verdienen Manager eigentlich am besten? Ein Überblick über die Managergehälter in Deutschland und anderswo… (mehr …)

Job & Psychologie

Jeder Mensch ist Unternehmer – viele wissen es nur nicht

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Unternehmer Unterlasser Macher Traumer

Der größte Fehler, den ein Angestellter machen kann? Zu glauben, er würde für einen anderen arbeiten. Dieses provokante Bonmot hat sich mir schon vor Jahren in das Großhirn eingebrannt. Zuerst möchte man widersprechen: „So ein Quatsch! Ich arbeite doch für einen anderen, darum heißt es ja auch Arbeitnehmer…“ Doch dann zündet der Gedanke im Subtext: Es geht um eine Attitüde, die nicht nur jene unterscheidet, die lediglich einen Job machen und jene, die einen Beruf ausüben – die Einstellung ist ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg(mehr …)

Job & Psychologie

Wandern: Wie die Wanderlust unser Gehirn verbessert

Von AnjaR // 1 Kommentar Wandern Gehirn Konzentration Gesundheit Spazieren Laufen

Wer rastet, der rostet, sagt der Volksmund. Und tatsächlich, auch wenn Wandern nicht jedermanns Leidenschaft ist, bringt es etliche Vorteile. Das gilt nicht nur für das alpine Bergwandern, sondern auch die Bewegung in flacheren Gefilden ist bereits ein großer Gewinn für Ihre Gesundheit. So weit, so bekannt. Aber wussten Sie, dass auch Ihre kognitiven Leistungen vom Wandern profitieren? Lesen Sie, wie die Wanderlust Ihr Gehirn verbessert… (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebsfrieden: Wann droht eine Abmahnung?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Betriebsfrieden Stoerung Abmahnung Kuendigung Betriebsrat

Wer möchte das nicht: Ein gutes Verhältnis zu den Kollegen am Arbeitsplatz, um nicht nur gut miteinander arbeiten zu können, sondern auch Spaß dabei zu haben. Dazu ein Chef, zu dem Sie einen guten Draht haben und das Gefühl und ein grundsätzlich reibungsloser Ablauf im Job. Leider ist das für viele mehr Wunsch und Traumvorstellung als Realität. Der Betriebsfrieden ist vielen Unternehmen und auch Mitarbeitern zwar sehr wichtig, trotzdem wird er immer wieder auf die Probe gestellt oder schlichtweg mit Füßen getreten. Eine Störung des Betriebsfriedens bedeutet jedoch nicht nur Frust und schlechte Laune am Arbeitsplatz, sondern kann ernsthafte arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Wir erklären, was den Betriebsfrieden in einem Unternehmen ausmacht, wie dieser gestört werden kann und wann Sie eine Abmahnung oder schlimmer noch eine Kündigung für die Störung des Betriebsfriedens befürchten müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Souveränität: Überblick in der Krise

Von AnjaR // Keine Kommentare Souveraenitaet synonym lernen

Die meisten Menschen wünschen sich vermutlich, in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und genau zu wissen, was zu tun ist. Souveränität zeigen, sich nicht als Getriebener fühlen, sondern gelassen die Situationen so nehmen, wie sie kommen. Fakt ist, dass es wesentlich attraktiver auf Außenstehende wirkt, wenn jemand Herr(in) der Lage ist, anstatt wie ein kopfloses Huhn durch die Gegend zu rennen. Aber wie schafft man es, souverän zu sein? Ist Souveränität angeboren oder lässt es sich erlernen? (mehr …)

Job & Psychologie

Bildungsteilzeit: Heute an morgen denken

Von AnjaR // 1 Kommentar Bildungsteilzeit Deutschland Kosten Arbeitgeber Weiterbildung

Bildungsurlaub kennen die meisten Arbeitnehmer. Allerdings wird der nicht in allen Bundesländern gewährt, ist an bestimmte Bedingungen geknüpft und gilt auch nur für wenige Tage. Eine interessante Alternative kann die Bildungsteilzeit sein. Unser Nachbarland Österreich macht es bereits seit einigen Jahren erfolgreich vor und auch hierzulande wächst das Interesse. Was Bildungsteilzeit genau bedeutet und für wen sie infrage kommt… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechtes Arbeitszeugnis: Bloß nicht akzeptieren!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Schlechtes Arbeitszeugnis erhalten was tun

Der Erfolg einer Bewerbung hängt heutzutage an weit mehr Faktoren, als nur an der Qualifikation eines potenziellen Mitarbeiters. Personaler wollen ein rundum gutes Gefühl haben, bevor sie einen Kandidaten einstellen und einen Arbeitsvertrag aufsetzen. Dazu gehört ein sehr gutes Anschreiben, ein guter Lebenslauf – und nicht zuletzt die weiteren Unterlagen in der Bewerbung, allen voran das Arbeitszeugnis. Bei knappen Entscheidungen kann es durchaus den Ausschlag geben und dafür sorgen, dass Sie die Stelle bekommen. Oder eben auch nicht, weil ein schlechtes Arbeitszeugnis im Auswahlverfahren ein großes Gewicht bekommt. Da das Dokument von nun an alle weiteren Bewerbungen prägen wird, ist ein schlechtes Arbeitszeugnis ein herber Rückschlag, den Sie sich aber nicht einfach gefallen lassen müssen. Wenn Sie ein schlechtes Arbeitszeugnis als solches erkennen, müssen Sie dieses nicht akzeptieren, sondern können es anfechten und dagegen vorgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Bauchgefühl: Wie wir entscheiden

Von AnjaR // Keine Kommentare Bauchgefuehl Zitate Psychologie Intuition Bauchentscheidung

„Das entscheide ich nach Bauchgefühl“ oder „Aufs Bauchgefühl hören“ sind Formulierungen, die vermutlich jeder schon mal vernommen oder gesagt hat. Doch was ist dieses ominöse Bauchgefühl eigentlich? Wir benutzen solche Formulierungen, wenn wir eine Entscheidung treffen müssen, aber keine rationale Grundlage dafür haben. Das stellt den Entscheider regelmäßig vor ein Dilemma, denn für gewöhnlich gelten gut abgewogene und durchdachte Entscheidungen als eine gute Sache. Aber eben nicht, wenn sie gegen ein Bauchgefühl getroffen werden. Was es damit auf sich hat und wie es sich von Intuition unterscheidet… (mehr …)

Job & Psychologie

Lohntransparenz: Chef, was verdienen meine Kollegen?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Lohntransparenz Gesetz Deutschland inkrafttreten Entgeltstrukturen

Geht es ums liebe Geld, kochen die Gemüter gerne einmal besonders hoch. Geld und Gehalt sind zwar längst nicht alles im Leben, doch gerade wenn das Gefühl, nicht zu bekommen, was einem zusteht, ist ein Garant für Streit und Auseinandersetzungen. So gehört es für Mitarbeiter zu den frustrierendsten Erlebnissen in der beruflich Laufbahn, für die eigene Arbeit nicht fair bezahlt zu werden und zu merken, dass die Kollegen bei gleichen Leistungen und Aufgabenfeldern deutlich mehr verdienen. Genau dieser Problematik soll nun durch mehr Lohntransparenz entgegengewirkt werden. Grund zur aktuellen Debatte ist das aktuelle Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen, das am 6. Juli 2017 in Kraft getreten ist. Klingt umständlich und kompliziert, räumt Mitarbeitern aber einige neue Rechte ein. Wir erklären, worum es bei der Lohntransparenz geht und beantworten die wichtigsten Fragen… (mehr …)

Job & Psychologie

WWOOFing: So funktioniert das Reisen und Arbeiten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare WWOOFing Deutschland Spanien Neuseeland Australien Definition Reisen Ausland

Die Kombination aus fremden Ländern, den zugehörigen Reisen und Arbeiten, um sich den Aufenthalt leisten zu können, fasziniert viele Menschen. Gerade Abiturienten und Studenten suchen oftmals nach einer Möglichkeit, um kostengünstig etwas von der Welt zu sehen und gleichzeitig natürlich Erfahrungen zu sammeln, die fürs Leben prägen. Das sogenannte WWOOFing ist eine der Alternativen, die besonders für naturverbundene Weltenbummler einige Vorteile bietet. Sie können in vielen verschiedenen Ländern am WWOOFing teilnehmen, Land und Leute kennenlernen und brauchen dabei keine großen finanziellen Rücklagen, um Ihren Aufenthalt im Gastland bezahlen zu können. Allerdings ist WWOOFing kein Urlaub, sondern durchaus harte und auch körperliche Arbeit. Wir erklären, was WWOOFing eigentlich genau ist und wie die Kombination aus Reisen und Arbeiten funktioniert… (mehr …)

Job & Psychologie

Sozialverhalten: Wie es den Erfolg beeinflusst

Von AnjaR // Keine Kommentare Sozialverhalten bei Kindern Entwicklung

Kein Mensch lebt im Vakuum. Wir sind immer von anderen Menschen umgeben, unser Handeln und das anderer Menschen bewirkt etwas. Von Sozialverhalten ist die Rede, wenn wir mit anderen Menschen sprechen, Blickkontakt halten, eine bestimmte Körperhaltung einnehmen oder wie auch immer geartet mit ihnen zusammentreffen. Da sich Sozialverhalten aber vor allem in Kontakt mit anderen entwickelt, ist es erlernt. Untersuchungen zeigen: Je weniger relevante Verhaltensweisen in jungen Jahren gelernt wurden, desto schwerer haben es Erwachsene später, auch im Berufsleben… (mehr …)

Job & Psychologie

Eselsbrücken: Einfach mehr merken

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Eselsbruecken deutsch Beispiele Merksaetze Planeten Bundeslaender Herkunft

Wie gut sind Sie darin, sich Dinge zu merken? Je nachdem wie selbstkritisch Sie sind, kommen Sie dabei zu einer mehr oder weniger realistischen Einschätzung. Manch einer ist schon froh, wenn er sich die eigene Telefonnummer, ein paar Geburtsdaten und vielleicht noch die Adresse vom besten Freund merken kann, ohne jedesmal nachgucken zu müssen. Anderen fällt es leicht und sie zählen aus dem Stegreif unzählige Daten und Fakten auf, doch selbst das beste Gedächtnis kommt an seine Grenzen – besonders dann, wenn kein direkter Bezug zum Wissen besteht. Für genau diesen Fall gibt es Eselsbrücken Mit ihnen können Sie sich spielend leicht die unterschiedlichsten Dinge merken. Wir erklären, warum Eselsbrücken so nützlich sind und haben natürlich auch viele Beispiele, die jeder kennen sollte… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivation: Was macht sie aus?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Motivation intrinsisch extrinsisch Antrieb Psychologie Synonym

Motivation ist ein großes Thema, das wirklich jeden betrifft. Chefs und Unternehmen wollen, dass ihre Mitarbeiter sich vor Energie kaum auf den Bürostühlen halten können und sich motiviert auf jede Aufgabe stürzen. Arbeitnehmer selbst wollen ihre Motivation im Job erhalten oder neu entfachen, um Spaß an der Arbeit zu haben und jeden Tag gerne den Weg zum Arbeitsplatz anzutreten. Selbst im privaten Bereich sucht jeder nach Motivation. Was auch immer wir anfangen, wir wollen dahinter stehen, uns einbringen. Egal ob Beruf, Hobby, Sport, ehrenamtliche Beschäftigung oder Start in die Selbstständigkeit: Motivation ist ein grundlegender Erfolgsfaktor, ohne den es einfach nicht geht. Aber was macht Motivation eigentlich aus, wie entsteht sie und was sorgt für Motivationsprobleme? Wir haben die Antworten zu den wichtigsten Fragen… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit dem Kopf durch die Wand: Warum es nicht nur metaphorisch blöd ist

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Mit dem Kopf durch die Wand Frust Wut Trotz

Manche Ideen, Meinungen, Vorstellungen und Wünsche setzen sich so sehr in den eigenen Gedanken fest, dass man nicht mehr davon ablassen kann. Ohne Rücksicht auf Verluste pocht man immer weiter darauf, dass alles genau so laufen muss, wie man es gerne hätte und je stärker der Gegenwind ist, mit dem man zu kämpfen hat, desto energisches versucht man sich durchzusetzen. Doch mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, ist oftmals eine dumme Idee, mit der Sie sich am ehesten selbst schaden – und dabei am Ende nicht nur Kopfschmerzen haben, sondern auch Chancen vertun und Ihren Ruf aufs Spiel setzen… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Meinung anderer ueberbewerten Unsicher

Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind: Wie wichtig ist Ihnen die Meinung anderer? Fragen Sie sich regelmäßig, wie Ihre Meinung, Ihr Aussehen oder auch Ihre Ansichten auf Ihre Umwelt wirken oder stehen Sie über diesen Zweifeln und konzentrieren sich nur sich selbst? Zugegeben, es ist ein verbreiteter Wunsch, von seinem Umfeld akzeptiert zu werden und den Vorstellungen von Familie, Freunde und Kollegen zu entsprechen. Wer es damit allerdings übertreibt, stellt sich selbst in den Hintergrund und trifft möglicherweise Entscheidungen, hinter denen er gar nicht steht. Damit es bei Ihnen nicht soweit kommt, zeigen wir Ihnen 6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten und was Sie tun können, um das zu ändern… (mehr …)

Job & Psychologie

Metakognition: Besser lernen für die Klausur

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Metakognition Lernen Klausur Trick

Metakognition – das klingt nach Akte X und extraterrestrischen Begegnungen, ist aber durch und durch irdisch. Metakognitive Fähigkeiten helfen uns zum Beispiel, den Überblick zu wahren und strategisch kluge Entscheidungen zu treffen. Und: Metakognition bringt uns auch beim Lernen über den Hügel. Wie Sie den Metakognition-Trick zur Klausur- und Prüfungsvorbereitung nutzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Die Macht der Gedanken: Du bist, was du denkst

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gedanken Macht positiv denken Glaubensaetze Zitate

Gedanken werden häufig unterschätzt. Was für viele Menschen zählt, ist nur das, was wirklich in die Tat umgesetzt wird und so seinen Weg in die Realität findet. Denken kann man schließlich eine ganze Menge. Eine weit verbreitete Einstellung, die jedoch eine große Fehleinschätzung ist. Die Macht der Gedanken ist weitaus größer, als vielen bewusst ist. Es findet eben nicht nur im Kopf statt, sondern hat ganz konkrete Auswirkungen auf das eigene Befinden und Handeln. Wer die Macht der Gedanken unterschätzt, schafft sich selbst Probleme, die vermeidbar gewesen wären. Nutzen Sie die Auswirkungen Ihrer Gedanken auf der anderen Seite zum eigenen Vorteil, können Sie Ihre Laune besser kontrollieren und sogar erfolgreicher werden – wenn Sie bereit sind, sich auf Ihre eigenen Gedanken einzulassen und diese kontrollieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Transfergesellschaft: Tipps für die Kündigung auf Raten

Von AnjaR // 1 Kommentar Transfergesellschaft Arbeitslosengeld Abfindung Gehalt Vor und Nachteile

Arbeitslosigkeit ist das Schreckgespenst, was wohl den meisten Arbeitnehmern gedanklich einen Schauer über den Rücken jagt. Umso schlimmer, wenn man unmittelbar davon bedroht ist, weil das Unternehmen Insolvenz angemeldet hat. Einer Transfergesellschaft kommt dann die Aufgabe zu, Arbeitnehmer sozialverträglich in eine neue Arbeitsstelle zu vermitteln. Doch was heißt das genau? Welche wirtschaftlichen und auch beruflichen Konsequenzen hat das für den Arbeitnehmer? (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltsvergleich: Wo gibt es am meisten Geld?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gehaltsvergleich Berufe Branchen Bundeslaender Deutschland 2017 Bezahlung

Die Bezahlung für einen Job sollte niemals das alleinige Kriterium sein, weshalb Sie sich für den einen oder anderen Job entscheiden. Geld allein macht nicht glücklich – das ist eben nicht nur eine so dahergesagte Weisheit, sondern hat einen sehr wahren Kern. Wer nur auf sein Gehalt guckt und einen Job macht, den er nicht leiden kann, steuert geradewegs auf Frust, dauerhaften Stress und ernsthafte Probleme hin. Trotzdem ist das Einkommen natürlich ein wichtiger Faktor, von irgendwas müssen schließlich Rechnungen bezahlt, Kredite finanziert und laufende Kosten gedeckt werden. Ein Gehaltsvergleich ist deshalb keine schlechte Idee und kann auch Motivation sein, den eigenen Werdegang zu hinterfragen und möglicherweise einige Richtungskorrekturen vorzunehmen. Und mal ehrlich: Wir alle interessieren uns dafür, was andere verdienen und wollen wissen, wie wir selbst im Gehaltsvergleich abschneiden – die Neugier ist menschlich und nachvollziehbar… (mehr …)

Job & Psychologie

Weltkusstag: Der perfekte Kuss

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Weltkusstag Kuessen Paar Liebe

Heute ist Weltkusstag. Eigentlich nicht unser Thema. Trotzdem haben wir uns dazu Gedanken gemacht. Denn das Schöne am Küssen ist ja: Es gibt dabei kein Solo, der Kuss ist immer ein Duett. Der eine oder andere mag jetzt einwenden, dass es auch ein Trio, ein Quartett oder Quintett geben kann. Wir behaupten das Gegenteil. Der Kuss in seinem Moment, in seinem Element, ist immer nur ein Duett. Ausschließlich. Dabei gibt es viele interessante Küsse… (mehr …)

Job & Psychologie

Positiv denken – nur realistischer

Von AnjaR // Keine Kommentare Positiv denken positive Psychologie Realismus Optimismus Uebungen Sprueche Tipps

Viele Menschen sitzen einem Trugschluss auf: Sie denken, wenn sie nur erfolgreich wären und alles hätten, dann wären sie glücklich. Tatsächlich ist es allerdings genau anders herum. Die Glücksforschung kann belegen, dass etwa 50 Prozent unseres Glücksempfindens genetisch bedingt sind, nur zehn Prozent von äußeren Umständen abhängen und immerhin satte 40 Prozent von unserer Einstellung. Mehr noch: positiv denken trägt entscheidend dazu bei, dass wir Erfolg haben. Positiv zu denken fällt nicht unbedingt allen Menschen leicht, gerade wenn es gilt, einen Rückschlag zu verkraften oder einen Verlust zu verarbeiten. Warum es sich für Sie lohnt und wie Sie es lernen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Hingabe: Gib alles, was du hast!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Hingabe lernen Leidenschaft Blick fuers Detail Zitate

Wahre Hingabe findet man nur selten, Halbherzigkeit und Inkonsequenz bestimmt das Handeln vieler Menschen. Alles wird ein bisschen gemacht. Erst hierum kümmern, dann das erledigen, später noch einmal wechseln und zwischendurch noch ein paar andere Sachen erledigen. Es gibt nichts, was wirklich im Zentrum steht, um das sich alles dreht und das mit Hingabe betrieben wird. Schade eigentlich, denn wer sich zu 100 Prozent einer Angelegenheit widmet, kann Dinge schaffen und Ziele erreichen, von denen er vorher nur träumen konnte. Was fehlt, ist oftmals die Leidenschaft aber auch der Mut, sich einer Sache voll und ganz zu verschreiben. Hingabe ist zugegeben nicht ganz einfach umzusetzen, doch können Sie daran arbeiten. Machen Sie jedoch nicht den Fehler und versuchen Sie, die Hingabe zu erzwingen… (mehr …)

Job & Psychologie

Vermeidungsstrategie: Wie Sie Kontrolle wiedererlangen

Von AnjaR // Keine Kommentare Vermeidungsstrategie Psychologie Alkohol Verhandlung Angst

Eigentlich müsste die Steuererklärung gemacht werden, aber die Vorbereitungen für das Sommerfest sind auch wichtig. Um innerhalb relativ kurzer Zeit in die Großstadt zu kommen, wäre die Autobahn der kürzeste und effizienteste Weg. Aber die Schnelligkeit dort macht mir Angst und die Landstraße ist auch in Ordnung. Das sind nur zwei mögliche Beispiele, wie eine Vermeidungsstrategie gewählt wird, wenn eigentlich eine andere Sache sinnvoller wäre. Dabei entspringt dieses Vermeidungsverhalten nicht unbedingt akuter Unlust, sondern es verbergen sich zum Teil soziale Phobien dahinter. In solchen Fällen leben Sie Ihr Leben fremdbestimmt. Damit Sie die Kontrolle über Ihr Handeln wiedererlangen, sollten Sie sich Ihre Vermeidungsstrategien bewusst machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivationskiller: Demotivation garantiert!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Motivationskiller Demotivation Mitarbeiter Langeweile Muede demotivieren

Niemand nimmt es Ihnen übel, wenn Sie nicht jeden Tag vor Motivation strotzen, mit einem breiten Grinsen durch den Tag rennen und bei jeder Aufgabe 125 Prozent geben. Kleinere Motivationstiefs sind normal. Schwierig wird es, wenn Sie im Job mit einem ausgewachsenen Motivationskiller (oder gleich mehreren) zu tun bekommen. Diese machen jeglichen Ansporn zunichte und hinterlassen dafür Frust und Unzufriedenheit. Um überhaupt eine Chance zu haben, Motivationskiller bekämpfen zu können, müssen Sie diese zunächst identifizieren. Bei einigen kein Problem, andere sind weniger auffällig, dabei aber nicht minder schädlich. Wir stellen Ihnen die häufigsten Motivationskiller vor und zeigen, was Sie tun können, um diese in den Griff zu bekommen und sich Ihre Motivation zu erhalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbestimmung: Definition, Vorteile, Grenzen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Selbstbestimmung Psychologie Grundgesetz Synonym Erklaerung Bedeutung

Selbstbestimmung sollte jedem Menschen ermöglicht werden. Eine Aussage, der so wohl fast jeder erst einmal zustimmen würde. Nur mit dem nötigen Maß an Selbstbestimmung kann jeder sein Leben nach den eigenen Vorstellungen und Zielen gestalten, wie es für ihn persönlich am besten ist. Eigene Entscheidungen, eigene Verantwortung, eigene Zufriedenheit. Ohne Selbstbestimmung müssten wir alle das machen, was andere uns vorgeben oder von uns erwarten – was wir selbst wollen, würde absolut keine Rolle mehr spielen. In weiten Teilen ist die Autonomie deshalb ein wichtiger Aspekt der Gesellschaft, ganz leicht ist es aber nicht, nur nach eigenem Maßstab zu handeln. Zum einen gibt es einige Grenzen der Selbstbestimmung, zum anderen wird sie nicht immer genutzt, auch wenn die Chance auf selbstbestimmtes Handeln besteht… (mehr …)

Job & Psychologie

Minoritätseffekt: Die Macht der Minderheit

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Minoritaetseffekt Gruppenzwang Minderheit

Vor Wahlen reden alle gerne über Mehrheiten. Nach Wahlen aber auch. Praktisch immer geht es darum, die Mehrheit der Stimmen zu haben oder zu bekommen – um zu regieren oder seine Macht und Meinung zu legitimieren. Dabei spielen Minderheiten bei Entscheidungen ein nicht minder einflussreiche Gruppe, teilweise sogar die entscheidende. Und damit meine ich nicht etwa die kleinen Parteien, die bei entsprechender Stimmverteilung auf die Rolle des sogenannten Kanzlermachers hoffen, weil sie – je nachdem mit wem sie koalieren – einer der beiden großen Parteien zur relativen Mehrheit verhelfen. Der sogenannte Minoritätseffekt lässt sich auch in wesentlich kleineren Gruppen beobachten – in Teams zum Beispiel… (mehr …)

Job & Psychologie

Schwierige Menschen: So kommen Sie mit ihnen klar

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Schwierige Menschen Vollmacke nervige Typen Umgehen Reagieren

Es gibt sie einfach – leider. Schwierige Menschen. Schwierig im Verhalten, schwierig im Umgang, schwierig einzuschätzen und kaum berechenbar. Von jetzt auf gleich werden sie grob oder laut, kreisen sie unter der Decke, greifen einen verbal an, sind launisch bis in die Haarspitzen und zerren an unserem Geduldsfaden bis der schließlich reißt. Wie kommt man bloß mit solchen Menschen klar? Die Antwort lautet oft: gar nicht. Jedenfalls nicht auf Dauer. Denn Freunde kann man sich noch aussuchen, Kollegen meistens nicht. Was also tun? Immerhin es gibt ein paar Taktiken im Umgang mit schwierigen Menschen(mehr …)

Job & Psychologie

Not To Do Liste: Vorteile, Ziele, Beispiele

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Not to do liste Beispiele Anleitung Checkliste

Die To-do-Liste kennt inzwischen ja jeder: Aufgaben des Tages notieren, sortieren, abarbeiten, abhaken. Aber es gibt auch das Gegenteil davon: die Not-to-do-Liste. Die kennen nur wenige. Dabei hilft diese ebenso dabei, lästige Zeitfresser auszuschalten und Prioritäten zu setzen. Nur eben auf eine ganz andere Weise, die für einige Menschen wesentlich besser geeignet ist. Finden Sie heraus, ob die Not-to-do-Liste zu Ihnen passt und für welche Szenarien sich diese anbietet… (mehr …)

Job & Psychologie

Yoga Übungen: Tipps für Anfänger (und fürs Büro)

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Yoga Uebungen Buero Sport Entspannung meditieren

Sie kennen das: Stress im Büro, mehrere Tage hintereinander Überstunden, der Körper schmerzt bei jeder Bewegung und Sie können sich nicht mehr konzentrieren. Lange Tage ohne ausreichend frische Luft und Bewegung führen unvermeidlich zu einer schlechten körperlichen Verfassung – höchste Zeit, etwas daran zu ändern. Aber Hand aufs Herz: Haben Sie noch Lust, nach der Arbeit ins Fitnessstudio zu fahren oder einmal um den nächstgelegenen See zu joggen? Wir stellen Ihnen eine Alternative vor: Yoga Übungen. So trainieren Sie nicht nur den Köper, Sie befreien auch Ihre Gedanken vom Stress und verbessern Ihre Konzentrationsfähigkeit. Und dafür müssen Sie noch nicht einmal Ihren Arbeitsplatz verlassen: Wir haben für Sie Yoga Übungen zusammengestellt, die Sie am Arbeitsplatz ohne großen Aufwand machen können und dabei keine neugierigen Blicke auf sich ziehen werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Tarifvertrag: Darauf bitte achten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Tarifvertrag IG Metall Oeffentlicher Dienst Einzelhandel Definition

Wann haben Sie sich das letzte Mal mit dem Thema Tarifvertrag befasst? Wahrscheinlich immer dann, wenn ein großer Streik, beispielsweise der Lokführer oder Piloten, durch die Medien geht und die Forderungen und Angebote der beiden Seiten ausgehandelt werden. Doch nicht über alle Tarifverträge wird so groß verhandelt. Laut der Gewerkschaft Verdi gelten in Deutschland rund 50.000 Tarifverträge, die für viele Arbeitnehmer enorm wichtig sind. Doch welche Arten von Tarifverträgen gibt es, was steht in einem solchen Vertrag und für wen sind die getroffenen Regelungen gültig? (mehr …)

Job & Psychologie

Borderline-Störung: Symptome, Ursachen, Therapie

Von AnjaR // Keine Kommentare Borderline Therapie Beziehung Ursachen Symptome Psychologie

Der Begriff geistert seit einigen Jahren vermehrt durch die Medien: Borderline, teilweise ist auch von einer Borderline-Störung die Rede. Die Gründe dafür sind vielfältig. Insgesamt lässt sich eine größere Akzeptanz psychischer Erkrankungen beobachten. Dazu tragen unter anderem viele Prominente bei, die sich als Betroffene outen – etwa Cathrine Zeta-Jones, Jim Carrey oder Anne Hathaway – aber auch traurige Nachrichten über den Suizid. Sie zeigen, dass auch Stars, die scheinbar sorgenfrei leben, unter Erkrankungen wie Borderline leiden. Bestimmte Merkmale in der Persönlichkeit fördern ein Verhalten, das besonders häufig bei Stars anzutreffen ist, allerdings nicht nur bei denen. Lesen Sie hier über die Symptome, Ursachen und mögliche Therapien… (mehr …)

Job & Psychologie

Gaslighting: Werden Sie emotional manipuliert?

Von AnjaR // Keine Kommentare Gaslighting Manipulation Wahrnehmung Beziehung Narzissmus Film Beispiele

Es ist nie verkehrt, von Zeit zu Zeit seine eigene Wahrnehmung zu überprüfen – manchmal übersieht man einfach Dinge. Was aber, wenn Sie sich nur noch fragen, ob Ihr Eindruck stimmt? Gaslighting nennt sich eine perfide Form der emotionalen Manipulation, die genau das bei ihren Opfern hervorruft. Betroffene stellen durch Einreden einer anderen Person zunehmend ihre Erinnerung und ihre Gefühle solange infrage, bis sie sich schließlich selbst für verrückt halten. Wie Sie Gaslighting erkennen und abwehren können… (mehr …)

Job & Psychologie

Stalking: Was Sie tun können

Von AnjaR // Keine Kommentare Stalking StGB Taeter Profil Hilfe Nachstellen

Prominente kennen das Phänomen schon länger, aber es sind bei weitem nicht nur Stars betroffen. Es hat lange gedauert, bis das deutsche Gesetz Stalking als eigenen Straftatbestand aufgenommen hat. Dabei sind die Folgen für die Betroffenen – meist Frauen – gravierend. Nachstellungen am Arbeitsplatz, Verfolgen bis zur Wohnung, unzählige Kontaktierungsversuche: Die Liste der Belästigungen ist lang. Wie Sie sich wehren können, wo Sie Hilfe finden und was Täter abschreckt… (mehr …)

Job & Psychologie

Rituale: Wie mächtig sie unseren Alltag prägen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Rituale Arbeitsalltag praegend Gewohnheiten Routinen

Mal sind sie groß, werden gefeiert und regelrecht zelebriert, viel häufiger sind es jedoch die kleinen Dinge, die fast unbemerkt bleiben und doch ein wichtiger Teil des Alltags sind: Rituale. Sie entwickeln sich meist über viele Monate oder sogar Jahre und sind irgendwann aus dem eigenen Leben einfach nicht mehr wegzudenken, selbst wenn diese Rituale gar nicht so bewusst wahrgenommen werden. Wie sehr wir unsere persönlichen Rituale verinnerlicht haben, merken wir immer erst dann, wenn ein Ritual ausfällt oder gerade nicht umsetzbar ist. Plötzlich ist alles irgendwie anders, es fühlt sich nicht richtig an und je nachdem, wie sehr Ihre Rituale Ihren Alltag prägen, bedeuten fehlende Rituale diverse Probleme. Klingt nach zwanghaftem Verhalten, hat aber viele Vorteile und ohne Rituale wäre der Alltag für viele nur halb so schön(mehr …)

Job & Psychologie

Renitenz: Widerstand ist zwecklos

Von AnjaR // Keine Kommentare Renitenz renitente Mitarbeiter Widerspenstig

In einer Gesellschaft, in der Wert darauf gelegt wird, dass bereits Kinder sich eine eigene Meinung bilden, werden Ja-Sager eher als verweichlicht und angepasst bewertet. Unbequem und unangepasst wird gerne mit Individualität gleichgesetzt – um nicht zu sagen: verwechselt. Das andere Extrem zu Ja-Sagern ist allerdings weitaus weniger bequem und als Kollege, aber auch als Chef schwer zu ertragen: Renitenz. Renitente Mitarbeiter können ihre Mitmenschen arg auf die Probe stellen und das Arbeitsklima negativ beeinflussen. Doch wie mit ihnen umgehen? Wir zeigen es Ihnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Kontaktdaten: Was gehört dazu?

Von AnjaR // Keine Kommentare Kontaktdaten Definition Synonym Beispiel

Sinn und Zweck von Kontaktdaten ist es, einer anderen Person die Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Wer als Jobsuchender eine Bewerbung verfasst, sollte daher pingelig auf die Angabe seiner Kontaktdaten achten. Dazu gehört nicht nur die Vollständigkeit, sondern auch die Seriosität einer E-Mail-Adresse. Wer hier bereits schlampt, fängt sich schnell eine Absage ein. Aber auch jenseits altbekannter Bewerbungsfehler gibt es einiges zu beachten, gerade im Hinblick auf soziale Netzwerke… (mehr …)

Job & Psychologie

Unsicherheit: Wie Sie sie überwinden

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Unsicherheit ueberwinden psychologie Ursachen Zweifel

Unsicherheit zieht sich oftmals wie ein roter Faden durch das gesamte Leben. Beruflich wie privat wird jede Entscheidung und Handlung kritisch hinterfragt, es fehlt jegliches Selbstvertrauen und das gesamte Verhalten wird von Zweifeln bestimmt. Unsicherheit in diesem Ausmaß ist nicht nur anstrengend, sie steht auch dem eigenen Erfolg im Weg und kann schuld daran sein, dass Sie Ihre Ziele nicht erreichen. Wer sich nichts zutraut und sich von Unsicherheit leiten lässt, schafft sich immer neue Probleme, verleugnet sich zunehmend selbst und wird zu einer schlechten Kopie eines Vorbilds. Eine negative Entwicklung, die frühzeitig gestoppt werden kann, wenn Sie es schaffen und Ihre Unsicherheit überwinden(mehr …)

Job & Psychologie

Lebensplanung: Was will ich vom Leben?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Lebensplanung Test Ziel Buch Ziele

Eine höhere Position im Unternehmen erreichen und Verantwortung tragen, ein Haus bauen, sich mit der eigenen Idee und einem kleinen Unternehmen selbstständig machen, eine Familie gründen, ins Traumland auswandern oder genügend Geld verdienen, dass eine Auszeit inklusive Weltreise davon finanziert werden kann… Die Lebensplanung kann die unterschiedlichsten Formen annehmen und individuelle Facetten beinhalten. Für jeden genau das, was er mit seinem Leben anfangen möchte. Leider wissen viele genau das nicht und so wird die Lebensplanung mehr oder weniger dem Zufall überlassen. Es kann spannend sein, sich eine Zeit treiben zu lassen und nicht alles im Vorfeld zu organisieren, doch ganz ohne Lebensplanung fehlt oft das langfristige Ziel. Allerdings können Sie es mit der Lebensplanung auch übertreiben und einige Fehler machen… (mehr …)

Job & Psychologie

High Potentials: Was können die eigentlich?

Von AnjaR // Keine Kommentare High Potentials identifizieren Programm

Wenn es um den alltäglichen Konkurrenzkampf geht, will jedes Unternehmen für sich natürlich die besten Angestellten – egal, ob es um Führungskräfte oder andere Mitarbeiter geht. Die Besten der Besten sollen sogenannte High Potentials sein, also solche, die über hohes Potential verfügen. Dabei fragt man sich natürlich, wie dieses hohe Potential denn genau aussehen soll und woran es erkannt wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Mastermind-Gruppe gründen: Anleitung zum gemeinsamen Erfolg

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Mastermind Gruppe Team Erfolg Denken

Die Arbeit in Teams und Gruppen kennt jeder aus dem eigenen Arbeitsalltag oder noch aus der Schule und dem Studium. Gemeinsam lässt sich mehr erreichen, die Stärken ergänzen sich und einzelne Schwächen können ausgeglichen werden. Genau diesen Vorteil macht sich auch die Mastermind-Gruppe zunutze. Sie müssen sich nicht Stunden, Tage und Wochen alleine mit einem Problem, einer Herausforderung oder einfach nur einem Thema, das Sie beschäftigt, herumplagen. Es gibt immer Gleichgesinnte oder einfach Interessierte, mit denen Sie sich zusammenschließen können, um gemeinsam erfolgreicher zu sein. Dabei spiele diverse Faktoren eine wichtige Rolle, allen voran die Eigeninitiative in der Gestaltung und Umsetzung einer Mastermind-Gruppe, aber natürlich auch die richtige Zusammensetzung der Teilnehmer und klare Absprachen, von denen alle profitieren können… (mehr …)

Job & Psychologie

Routine: Ist das gut oder kann das weg?

Von AnjaR // 1 Kommentar Routine Definition Synonym anderes Wort

Wenn im Arbeitsleben von Routine die Rede ist, haben viele gleich negative Assoziationen: Routine stellt sich schließlich ein, wenn man die gleichen Arbeitsabläufe immer und immer wieder tätigt. Das klingt nach Langeweile und Spießertum, nach wenig anspruchsvoller Arbeit und Dienst nach Vorschrift. Kurz: wenig reizvoll, wo doch alles auf Kreativität ausgerichtet ist. Das ist aber nur eine Seite von Routine. Was sie noch mit sich bringt und welche Vorteile sie haben kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Pech gehabt? Nutzen Sie Ihre Pannen!

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Panne Misserfolg Facepalm Pleite Sorgen

Das Schöne am Leben ist ja, dass es nach dem Happy End weitergeht. Nach der Vergeblichkeit allen Herumwurschtelns allerdings auch. Sagen wir es, wie es ist: Zur Dialektik des Lebens gehören nun mal die Berg- und Talfahrten des Existenzialismus und die Zustände des freien Falls. Beide – Sieg und Niederlage – sind letztlich Seiten derselben Medaille: Handeln. Wer aktiv den Erfolg anpeilt, muss mögliche Pleiten und Pannen einkalkulieren. Und was noch wichtiger ist: sie überwinden. Nur wer nichts tut, kann nicht scheitern. Er ist allerdings dann auch schon ein Versager… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechte Nachricht überbringen: So geht’s

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Schlechte Nachrichten ueberbringen melden Hiobsbotschaft

Die meisten Menschen verkünden am liebsten gute Nachrichten. Vor schlechten drücken sie sich. Damit macht man sich keine Freunde. Schlechte Nachrichten zu überbringen, war schon immer unbeliebt: In der Antike war es häufig ein finaler Job. In 99 Prozent der Fälle endete er damit, dass der Hiobsbote seinen Kopf verlor. Die Sitten haben sich in den vergangenen Jahrhunderten zum Glück weiterentwickelt. Aber schlechte Nachrichten gibt es noch immer – und ihre Überbringer auch. Jedoch gelten inzwischen andere Regeln: Drückeberger disqualifizieren sich, denn das gehört zu jedem Beruf: Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen und diese vertreten – auch wenn es schwer fällt und unangenehm ist. Deshalb: 5 erprobte Wege, wie Sie Hiobsbotschaften professionell vermitteln(mehr …)

Job & Psychologie

Wie Kinder die Karriere beflügeln

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Kinder Karriere Einfluss Erfolg

Kinder oder Karriere, Karriere oder Kinder? Die Zeiten, in denen Kinder ein Hemmklotz für Karriereristen waren, sind offenbar vorbei. Gerade für Führungskräfte ist der Nachwuchs ein Quell der Freude, das zeigt eine neue Untersuchung aus Frankfurt. Die Botschaft für Arbeitgeber: Kinder machen nicht nur glücklich, sondern sogar produktiver. Und: Dass Führungskräfte nicht auf Familie verzichten müssen, zeigen sogar einige Beispiel aus den Vorstandsetagen der DAX-Konzerne… (mehr …)

Job & Psychologie

Lerntypentest: Welcher Lerntyp bin ich?

Von AnjaR // Keine Kommentare Lerntypentest Lerntyp Frederic Vester

Gerade im Studium ist eigenständige Wissensaneignung gefragt. In Vorlesungen wird mitgeschrieben, teilweise bekommen die Studierenden auch schon die Powerpointfolien als fertige Häppche zur Verfügung gestellt und dann muss das Ganze noch ins Gehirn. Aber wie? Ein Lerntypentest kann darüber Aufschluss geben, welcher Lerntyp Sie sind. Aber selbst wenn das geklärt ist, brauchen Sie eine Strategie, um gezielt die Informationen zu verarbeiten. Wie das funktionieren kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Entgeltgruppe: Gehalt nach Eingruppierung

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Entgeltgruppe TVOED TV L IG Metall Eingruppierung Gehalt Tarifvertrag

Geld ist immer ein schwieriges Thema und die Bezahlung im Job führt immer wieder zu Unzufriedenheit, Diskussionen und dem Gefühl, benachteiligt zu werden. Hinzu kommt die Frage: Wie viel Gehalt steht mir eigentlich zu? Die Eingruppierung in eine Entgeltgruppe bringt für viele Arbeitnehmer mehr Fragen als Antworten mit. So einfach, wie viele sich Entgeltgruppen vorstellen, sind diese leider nicht immer und viele verzweifeln an dem Vorhaben, sich über das eigene Entgelt zu informieren oder den Verlauf über die nächsten Monate und Jahre planen zu wollen. Statt Klarheit gibt es Verwirrung über die unübersichtlichen Tabellen, Buchstaben und Zahlen. Wir erklären, was eine Entgeltgruppe ist, wo diese eingesetzt werden und welche Faktoren darüber entscheiden, in welche Entgeltgruppe Sie eingruppiert werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Leichtsinnigkeit: Gefährlich unbedacht!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Leichtsinnigkeit Definition Bedeutung Unvorsichtig Sorglos Leichtfertig

Würden Sie sich selbst als leichtsinnigen Menschen beschreiben? Oder zählen Sie zur Gattung der Vorsichtigen, die jeden Schritt zweimal überdenken und sich von keinem Risiko überraschen lassen, weil im Vorfeld alles durchdacht wurde? Leichtsinnigkeit entsteht vor allem dann, wenn wir die eigenen Fähigkeiten über- oder die möglichen Konsequenzen unterschätzen. Bei anderen Menschen entgeht uns Leichtsinnigkeit nur selten und wir werden nicht müde, darauf hinzuweisen und anzumerken, wie gefährlich und unbedacht das Verhalten doch ist. Genau da liegt das große Gefahrenpotenzial der Leichtsinnigkeit: Es wird erst bewusst, wie bedrohlich und riskant das eigene Handeln war, wenn es bereits zu spät ist. Während des Leichtsinns fühlen wir uns unverletzlich und sehen keinen Grund zur Sorge. Wir erklären, was Leichtsinnigkeit bedeutet, wo der entscheidende Unterschied zu Mut liegt und wie Sie leichtsinniges Verhalten in den Griff bekommen(mehr …)

Job & Psychologie

Karriereknick: Scheitern als Chance

Von AnjaR // Keine Kommentare Karriereknick Definition Karriereknick Elternzeit Karriereknick Kind

Höher, schneller, weiter: Das ist wohl der Traum vieler Menschen, wenn es um berufliche Entwicklung geht. Bei einem Karriereknick bekommt diese Vorstellung dann erst einmal einen Dämpfer – was ist passiert? Manche erwischt es eiskalt und völlig unvorbereitet. Da kann ein beruflicher Rückschritt als elementare Niederlage empfunden werden. Aber das muss nicht sein. Wie Sie damit umgehen, kann entscheidend dazu beitragen, ob ein Karriereknick das berufliche Aus bedeutet oder nur eine Etappe auf dem Weg zu etwas Neuem ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Umstrukturierung: So kommunizieren Sie das

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Umstrukturierung kommunizieren Unternehmen Synonym Bedeutung Abteilungen

Schon das Wort allein reicht aus, um bei Mitarbeitern für Angstschweiß und nervöse Zuckungen zu sorgen. Umstrukturierung klingt immer nach Stellenabbau und umfassender Veränderung, bei der kein Stein auf dem anderen bleibt. Für Führungskräfte und Manager gehören Umstrukturierungen deshalb zu den größten Herausforderungen. Die geplanten Anpassungen und Neuerungen müssen geplant und umgesetzt werden, während das Team und die Mitarbeiter informiert werden. Zusätzlich braucht es Antworten und die richtige Reaktion auf deren Unsicherheit und viele offene Fragen. Wichtig für den Erfolg ist dabei vor allem die richtige Kommunikation, um Missverständnisse zu vermeiden. Wir zeigen, wie unterschiedlich eine Umstrukturierung aussehen kann und wie diese kommuniziert werden sollte(mehr …)

Job & Psychologie

Passives Einkommen: 6 Beispiele und Tipps

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Passives Einkommen Moeglichkeiten Beispiele Geld Finanzen Internet

Wahrscheinlich hat bereits jeder Arbeitnehmer oder auch Selbstständige schon einmal davon geträumt, wenn die Arbeit gerade einfach kein Ende nehmen will, täglich Überstunden anfallen und der Stress einem über den Kopf wächst: Passives Einkommen, das einfach jeden Monat als Buchung auf dem Konto erscheint und die finanzielle Situation verbessert, ohne auch nur einen einzigen Finger dafür krumm machen zu müssen. Geld ohne Arbeit, diesem Deal würde wohl jeder sofort zustimmen. Wenn es aber so einfach wäre, würde wohl jeder nur noch passives Einkommen generieren, die eigentliche Arbeit an den Nagel hängen und nur noch zusehen, wie der der Kontostand regelmäßig steigt. Wir erklären, was genau unter passivem Einkommen verstanden wird, worauf Sie unbedingt achten müssen und welche Möglichkeiten Ihnen dabei zur Verfügung stehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sprachreisen: Sprachen vor Ort lernen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare

Reisen macht Spaß und bildet, Fremdsprachen sind interessant, erweitern den eigenen Horizont und können sich zusätzlich beruflich bezahlt machen. Eine Sprachreise kombiniert diese beiden Aspekte und ermöglicht es Ihnen, vor Ort die Landessprache zu lernen und gleichzeitig noch etwas über die Kultur und die Menschen zu erfahren. Dieses Konzept ist inzwischen so beliebt, dass es zahlreiche Anbieter von Sprachreisen gibt, die sich an Erwachsene, Schüler, Studenten oder auch gezielt an ältere Menschen richten. Das bietet viele Möglichkeiten, bringt auf der anderen Seite auch viele Fragen. Wir fassen die wichtigsten Informationen zu Sprachreisen für Sie zusammen und zeigen die Vorteile, eine Sprache vor Ort zu lernen… (mehr …)

Job & Psychologie

Fernweh: Goodbye Deutschland!

Von Sebastian Wolking // 2 Kommentare Fernweh was tun Fernweh Sprueche Fernweh Krankheit

Fernweh und Heimweh sind zwei Seiten einer Medaille. Für denjenigen, den das Fernweh erfasst, gibt es nichts Schöneres, als ständig unterwegs zu sein. Wenn es nicht so teuer wäre! Warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Folgen Sie Ihrem Reisedrang und arbeiten Sie im Ausland. Sie sind kein Student mehr? Das macht nichts, dann brauchen Sie auch kein Work and Travel. Wenn Sie das Fernweh packt, ziehen Sie einfach komplett ins Ausland – wir haben hier die zehn spannendsten Jobs für Globetrotter… (mehr …)

Job & Psychologie

Ein Chef zum Verlieben: Besser nicht

Von AnjaR // Keine Kommentare Chef verlieben Flirten Vorgesetzter Romanze Affaere

Eigentlich ist Verlieben eine feine Sache: Das Kribbeln im Bauch, die Aufregung, wenn man das Objekt der Begierde sieht und noch viel schöner, wenn es auf Gegenseitigkeit beruht. Problematisch wird es, wenn es der oder die eigene Vorgesetzte ist: Ein Chef zum Verlieben kann viel Ärger bedeuten. Sei es, dass Sie etwas in harmlose Gesten hineininterpretieren, sei es Stress mit Kollegen, die eine Bevorzugung wittern. Aber natürlich auch, wenn es nach einer Liaison zur Trennung kommt. Warum Sie in solchen Fällen besser nicht der Schwärmerei nachgeben sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Anzeichen, dass Sie besonders rational sind

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Rational Denken und Handeln

Logisches Denken, rationale Entscheidungen und vernünftiges Handeln – die meisten Menschen rühmen sich damit, über diese Fähigkeiten zu verfügen. Kein Wunder, schließlich hat man von sich selbst gerne ein besonders positives Bild, das dem eigenen Ego schmeichelt. Ob dies jedoch der Wahrheit entspricht, steht auf einem anderen Blatt. Diese sieben Anzeichen zeigen, dass Sie besonders rational sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Konfliktbewältigung: Wie Sie Streit beenden können

Von AnjaR // Keine Kommentare Konfliktbewaeltigung Methoden Konfliktbewaeltigung am Arbeitsplatz Konfliktbewaeltigung im Team

Wenn verschiedene Auffassungen aufeinandertreffen, unterschiedliche Temperamente am Arbeitsplatz miteinander klarkommen müssen, dann kann es schon einmal krachen. Das hängt von diversen Faktoren wie der Persönlichkeit ab, aber auch, welche Werte jemand verkörpert. Ebenso verhält es sich mit der Konfliktbewältigung: Ob und wie ein Streit beendet wird, trägt auch entscheidend dazu bei, wie wir mit der Person zukünftig umgehen. Gerade unter Kollegen kann das zur Belastungsprobe werden: Man sucht sich seine Kollegen nicht aus, muss zumeist mit ihnen zusammenarbeiten und Projekte voranbringen können. Welche Methoden zur Konfliktbewältigung es gibt, zeigen wir Ihnen hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Mindmap erstellen: Tipps und Online Tools

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Denken ist ein komplexer Prozess. Um Synergieeffekte zwischen beiden Gehirnhälften besser zu nutzen, entwickelte der Engländer Tony Buzan in den Siebzigerjahren die so genannten Mindmaps oder Gedankenlandkarten. Im Gegensatz zu linearen To-do-Listen werden Gedanken hierbei bildhaft, in einer Art Baumstruktur aus Schlüsselworten sortiert. Im Grunde ein alter Hut, doch weiterhin eine sehr nützliche Kreativtechnik. Mindmapping kann helfen, Gedanken zu erkennen und zu strukturieren. So funktioniert’s: (mehr …)

Job & Psychologie

Biorhythmus: Definition und Tipps

Von Jochen Mai // 8 Kommentare Biorhythmus Definition Erklaerung Tipps Berechnen Schlaf Leistungskurve

Arbeiten Sie schon? Oder sind Sie einfach nur ein Morgenmensch? Schon länger ist in der Wissenschaft bekannt, dass die Leistungsfähigkeit von Menschen im Tagesverlauf erheblich schwankt. Vor allem ist das abhängig vom individuellen Biorhythmus. Fachleute sprechen dabei auch von den zirkadianen Rhythmen. Morgenmenschen, sogenannte Lerchen, sind dabei vor allem in den frühen Stunden des Tages aktiv und leistungsfähig. Abendmenschen hingegen, auch Eulen genannt, laufen erst in späteren Stunden zur Höchstform auf. Jens-Michael Potthast vom Institut für Integrierte Produktion in Hannover, hat das in seiner Doktorarbeit etwas genauer untersucht und festgestellt: Lerchen zeigen über den Tag hinweg konstantere Leistungen, die Leistung der Eulen schwankt im Vergleich dazu wesentlich stärker… (mehr …)

Job & Psychologie

Gegenwehr: Lassen Sie sich nicht alles gefallen!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gegenwehr Mitarbeiter nichts gefallen lassen sich wehren

Jeder Arbeitnehmer wünscht sich ein gutes Betriebsklima, mit Kollegen, die immer freundlich, nett und hilfsbereit sind. Doch leider sind es in der Realität oft genau diese freundlichen und hilfsbereiten Kollegen, die ausgenutzt und herumgeschubst werden. Schnell wird dann aus Freundlichkeit nur noch der Wunsch, es allen anderen recht machen zu wollen. Es heißt aber nicht umsonst: Wer es allen recht macht, vergisst dabei am Ende immer sich selbst. Darum sollten Sie sich im Job definitiv nicht alles gefallen lassen, sondern sich ruhig trauen, Gegenwehr zu leisten, wenn andere Kollegen versuchen, Sie in der Hackordnung weiter nach unten zu drücken. 4 Tipps, damit Sie sich im Job nicht mehr alles gefallen lassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gib niemals auf! Warum Sie weitermachen sollten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Biss nicht aufgeben weitermachen durchhalten

Vorhaben, Pläne und Ziele können mitunter in kürzester Zeit entstehen. Eine fixe Idee, ein plötzlicher Einfall und schon stürzt man sich kopfüber in ein Projekt. Das Problem dabei: In vielen Fällen wird ganz genauso schnell wieder aufgegeben. Man findet sich damit ab, dass es scheinbar nicht klappen will und versucht, nicht mehr daran zu denken. Ein großer Fehler, der häufig dafür verantwortlich ist, dass Ziele nicht erreicht werden und Träume genau das bleiben und nie umgesetzt werden können. Gerade auf lange Sicht sehr frustrierend, da man sich immer mit dem Gedanken herumschlagen muss: Was wäre passiert, wenn ich weitergemacht hätte? Daher gilt: Nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern weitermachen – auch wenn es manchmal anstrengend ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Zweifel: Die 2 Seiten der Skepsis

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Zweifel Unwissenheit Unsicherheit Skepsis Sprueche Philosophie

Es gibt sie in jedem Team: Zweifel und Zweifler. Kollegen, die alles skeptisch hinterfragen; stets sehen, was schief gehen könnte und gegen alles und jeden Bedenken anmelden. Solche Berufsskeptiker können nerven. Viel schlimmer aber ist, dass negative Erfahrungen mit Zweiflern dazu führen, dass andere ihre berechtigten und fachlich begründeten Zweifel gar nicht erst aussprechen. Wer will schon mit dem ewig nörgelnden Bedenkenträger und Schwarzseher auf einer Ebene stehen? Schade! So geht Teams und Unternehmen viel Potenzial verloren. Denn Zweifel können enorm wichtig sein. Übrigens auch für die eigene Karriere… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitgeber will mich loswerden: Was tun?

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Arbeitgeber will mich loswerden Anzeichen Was Tun

Das deutsche Arbeitsrecht macht es Unternehmen nicht leicht, einen unliebsamen Mitarbeiter vor die Tür zu setzen. Umso perfider manche Methode, mit der Arbeitgeber ihre vermeintlich faulen Äpfel aussortieren wollen. Haben Sie auch das Gefühl, Ihr Chef will Sie loswerden – auf die eine oder andere Weise? Wir stellen Ihnen fünf Maschen vor, die vor Boshaftigkeit nur so triefen. 5 Methoden, wie Sie Ihr Arbeitgeber loswerden will – und was Sie dagegen tun können(mehr …)

Job & Psychologie

Verborgene Talente: So finden Sie Ihre

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Verborgene Talente entdecken freilegen Staerken finden

Spätestens wenn Sie sich auf einen anstehenden Bewerbungsprozess vorbereiten, stehen Sie früher oder später vor der Aufgabe, sich mit Ihren eigenen Stärken und Fähigkeiten auseinanderzusetzen. Das klingt im ersten Moment simpel, schließlich sollte ja jeder wissen, worin er oder sie gut ist. In der Praxis ist das allerdings nicht immer ganz so einfach, denn vielen fällt es schwer, die eigenen Talente überhaupt zu erkennen. Aber nicht umsonst heißt es: Jeder Mensch hat Talente. Es kommt nur darauf an, herauszufinden, welche das sind. Mit diesen Tipps fällt es Ihnen leichter, Ihre verborgenen Talente zu finden… (mehr …)

Job & Psychologie

Charakter: Das zeichnet Sie aus

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Charakter Eigenschaften Erklaerung Beispiele Beschreiben Sprueche

Was macht den Charakter eines Menschen aus? Eine schwierige Frage, mit der Wissenschaftler sich schon seit einer gefühlten Ewigkeit herumschlagen. Klar ist in jedem Fall, dass der Charakter große Auswirkungen auf das das Denken, die Entscheidungen und auch Verhaltensweisen eines Menschen hat. Unser Charakter prägt uns und macht uns zu dem Menschen, der wir sind. Eine fast schon philosophische Beschreibung, doch die Auswirkungen macht sich ganz konkret im Alltag und im gesamten Leben bemerkbar. Wir haben uns das Thema Charakter genauer angesehen und erklären, was diesen ausmacht, wie er sich verändern kann und wie der Charakter Ihr Leben beeinflusst(mehr …)

Job & Psychologie

Veränderungen: Besser früh als spät

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Veraenderung Neues Leben jetzt Prokrastination Aufschieben

Veränderungen machen Angst und das gleich aus mehreren Gründen: Niemand weiß genau, worauf er sich dabei einlässt, die Sicherheit des Status Quo muss hinter sich gelassen werden und sowohl sich selbst, als auch dem Umfeld gegenüber will der neue Wandel begründet und erklärt werden. Viele wünschen sich deshalb, dass einfach alles so bleibt, wie es ist. Veränderung? Nein, danke! Das Problem: So funktioniert die Welt leider nicht. Veränderungen gehören nicht nur einfach dazu, sie sind auch absolut notwendig. Für die persönliche Entwicklung, die Erreichung von Zielen und damit auch für Ihren Erfolg. Darum gilt: Veränderungen sollten nicht gefürchtet und vermieden, sondern aktiv geplant und angegangen werden, anstatt nur das Resultat der Umstände sein. Leider passieren genau bei diesem Punkt die meisten Fehler… (mehr …)

Job & Psychologie

Direktheit: Lieber etwas zurückhaltender

Von AnjaR // Keine Kommentare Direktheit Direktheit als Schwaeche Direktheit Zitate Direktheit Synonyme Indirektheit

Niemand möchte angelogen werden. Die Wahrheit gilt gemeinhin als hohes Gut. Und dennoch gibt es Situationen, in denen Direktheit gar nicht gut ankommt. In denen stattdessen eher Diplomatie gefragt ist. Diese zu identifizieren, macht das menschliche Miteinander teilweise kompliziert; denn nicht jeder Mensch ist gleich sensibel und merkt teilweise gar nicht, wenn er seinem Gegenüber auf die Füße tritt. Damit das Ihnen nicht passiert… (mehr …)

Job & Psychologie

Unterbezahlt? Anzeichen und Hilfe

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Unterbezahlt Gehalt Anzeichen Ursachen Auswege

Gute Leistungen sollten gut und fair bezahlt werden. Eine These, der fast jeder zustimmt, die in der Realität aber leider nicht immer umgesetzt wird. Viele Arbeitnehmer haben das Gefühl, unterbezahlt zu sein – entweder im Vergleich zu Kollegen, die für die gleiche Arbeit eine bessere Bezahlung bekommen, oder im Vergleich zur gesamten Branche. Das Resultat: Unzufriedenheit, Motivationsverlust und Zweifel, ob der aktuelle Job oder Arbeitgeber wirklich zu einem passen. Zwar ist es leicht, dem Arbeitgeber die Schuld für eine Unterbezahlung zu geben, doch ganz unbeteiligt war man selbst schließlich auch nicht – und so können Sie selbst auch aktiv werden, um etwas an der Unterbezahlung zu ändern… (mehr …)

Job & Psychologie

Die 5 größten Mythen über Kreativität

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Mythen Kreativitaet was kreativ macht

Am ersten Tag der Schöpfung kam Gott auf die Idee mit dem Licht. Solchen Eingebungen sollte man folgen, denn die ersten sind oft die besten: Ohne Licht gäbe es auf der Erde heute wohl kein Leben. Jedenfalls nicht das, was sich Gott damals darunter so vorstellte. Wir Menschen tun uns mit derlei Kreativität ungleich schwerer: Ein lichter Moment, die zündende Idee – für unsereins ist sie oft ein lange währendes Martyrium. Gemeinerweise sogar meist dann, wenn einem die Deadline im Nacken sitzt. Wie aber lässt sich Kreativität und Einfallsreichtum fördern? Leider ranken sich um diese Frage zahlreiche Mythen und Legenden. Zeit, damit aufzuräumen… (mehr …)