Warnock’s Dilemma: Wen interessiert das?

Nein, kommentieren Sie jetzt nichts… Oder vielleicht besser doch. Ansonsten wäre es schwer zu antizipieren, ob Sie dieses Thema nun interessiert hat oder nicht. Warnock’s Dilemma wird das Problem im Fachjargon genannt: Man postet einen Artikel im Blog, auf Facebook oder in einem Forum – und kein Mensch antwortet darauf oder schreibt einen Kommentar dazu. Viele schließen daraus, dass die Menschen das Thema nicht interessiert hat. Ein Trugschluss! Denn womöglich interessierte sie es durchaus – sie konsumierten jedoch ausschließlich die Information…

Warnock's Dilemma: Wen interessiert das?

Warnock’s Dilemma: 5 mögliche Gründe, warum Kommentare ausbleiben

Der Namensgeber des Dilemmas, Bryan Warnock, bot dazu selbst folgende fünf Interpretationen für das Ausbleiben von Kommentaren an:

  • Der Beitrag ist korrekt und gut geschrieben, so dass er keiner weiteren Ergänzung oder Kommentierung bedarf. Und ein „Klasse Artikel“ ist ja auch irgendwie nichtssagend.
  • Der Beitrag ist totaler Unfug. Deshalb investiert kein Mensch weitere Energie, um dem Autor das auch noch mitzuteilen, Motto: sowas ignoriere ich nicht einmal.
  • Es hat tatsächlich keiner den Beitrag gelesen – aus welchen Gründen auch immer.
  • Es hat niemand den Beitrag verstanden oder was der Autor damit sagen wollte. Allerdings will es auch keiner herausfinden – aus welchen Gründen auch immer.
  • Der Beitrag ist schlicht belanglos. Ihm fehlt die Relevanz – aus welchen Gründen auch immer.

Man kann also nicht wirklich aus dem Ausbleiben von Kommentaren folgern, die Leser interessiere der Beitrag nicht. Aus vorhandenen Kommentaren – je nach Inhalt – aber durchaus…

[Bildnachweis: Yeko Photo Studio by Shutterstock.com]
13. März 2009 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.


Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!