WordPress SEO-Tipp: Mehr Traffic mit Kategoriebasis

Es ist nur eine kleine Veränderung in Ihren WordPress-Einstellungen, aber mit enormer Wirkung – insbesondere für den Traffic Ihres Blogs. Und das Beste: Kaum einer kennt und nutzt sie – die Kategorie-Basis-Einstellungen beziehungsweise die Schlagwort-Basis. Wenn Sie ein WordPress-Blog betreiben und sich jetzt fragen: Wovon redet der Typ da bloß? – dann sollten Sie unbedingt weiterlesen…

Wordpress SEO-Tipp: Mehr Traffic mit Kategoriebasis

WordPress SEO-Tipp: Mehr Traffic mit Kategoriebasis

Vermutlich vergeben auch Sie in Ihrem Blog Schlagworte, sogenannte Tags, und haben auch ein paar Kategorien oder Rubriken angelegt, um die Inhalte Ihrer Seite für die Leser besser zu sortieren. Das ist eine gute Sache: Die Kategorieseiten sind in der Regel auch gute Landingpages – also Seiten, auf denen Suchmaschinen-Nutzer bevorzugt „landen“. Schließlich finden sie hier gebündelt alle Artikel zu einem bestimmten Thema, das sie offenkundig interessiert.

Die Kategorie-Seite stehen daher auch unter besonderer Beobachtung der Suchmaschinen-Crawler: viel wechselnder und wachsender Inhalt!

Doch haben Sie sich einmal genau angeschaut, wie die URL Ihrer Kategorie-Seiten aussehen? Die wenigsten tun das – und verschenken dabei viel SEO-Potenzial für Ihre Seite.

Denn – das wissen Sie vielleicht schon – Google & Co. stufen Fundstellen als relevanter ein, wenn wichtige Keywords und Suchbegriffe bereits in der URL enthalten sind.

Nehmen wir ein Beispiel aus dieser Seite: Die Kategorie unserer Bewerbungstipps sieht in den Ursprungs-Einstellung von WordPress üblicherweise so aus:

Wordpress-Category

Category“ ist nicht unbedingt ein falscher Begriff, aber erstens nicht schön (für eine deutschsprachige Seite) und zweitens ziemlich nutzlos. Wer sucht schon nach category? Und genau an der Stelle kommt die Kategorie-Basis ins Spiel…

Wie Sie bei WordPress die Kategorie-Basis ändern

Sie finden diese leider etwas versteckt auf der linken Seite in Ihrem WordPress-Backend unter => Einstellungen => Permalinks. Wenn Sie hierhin klicken, sollten Sie das sehen:

Wordpress-Permalinks-leer

Vermutlich sind diese Felder bei Ihnen leer. Deswegen steht bei Ihren Kategorie-Seiten auch „category“ in der URL und bei den Tag-Seiten „tags“. Fehler!

Wie Sie den optimalen Suchbegriff wählen

Statt die Felder leer zu lassen, sollten Sie hier alternative Begriffe eintragen. Wählen Sie hierfür aber bitte möglichst Worte, die zu allen Rubriken beziehungsweise Schlagworten passen und auch zu Ihrem Kernthema. Kurzum: Es sollten gute Suchbegriffe für das Thema Ihrer Seite sein:

  • Wer ein Kochblog betreibt, könnte das das Wort „Rezepte“ wählen.
  • Fashion-Blogs könnten „Modetrends“ nehmen.
  • Medien-Blogs indes zu „News-zu“ greifen.

Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Eine gute Keyword-Analyse sollten Sie sich allerdings vorab gönnen, denn Sie wollen die Begriffe ja nicht alle paar Monate wechseln, sondern hier langfristig die Linkstruktur Ihrer Seite verbessern.

Denken Sie also zum Beispiel daran, in welchem Umfeld Sie mit dem Begriff mit anderen Seiten konkurrieren. Agieren im selben Themenumfeld sehr alte und sehr starke Seiten, werden Sie auch mit diesem Kniff nicht allzu weit kommen. In dem Fall ist es besser, realistisch zu bleiben und sich eine Nische zu suchen, die nicht so stark umkämpft ist, in der Sie aber gute Aussichten haben, zum Platzhirsch aufzusteigen.

Achtung!

An der Stelle eine Warnung: Wählen Sie Ihre Kategorie-Basis wirklich sorgfältig und für lange Zeit. Es ist nicht ratsam, diese später wieder zu ändern: Links könnten dabei verloren gehen!

Wir haben uns übrigens für die Begriffe: „Tipps“ und „Dossier“ entschieden, das Ergebnis sieht so aus:

Wordpress-Permalinks-Basis

Jetzt noch die Änderungen speichern – und schon hat sich die URL Ihrer Übersichten gewandelt. In unserem Fall so:

Wordpress-Tipps

Jetzt lautet die Kategorie-URL zu den Bewerbungstipps: https://karrierebibel.de/tipps/bewerbung/ – oder eben Bewerbungstipps. Und Karriere steckt dank des Namens unserer Seite auch schon in der URL. Auch aus diesem Grund sollten Sie keine Kategorienamen wählen, die sowieso schon in Ihrer Haupt-URL enthalten sind. Das wäre redundant.

Bevor Sie sich jetzt allzu große Hoffnungen machen: 1000 Leser mehr am Tag werden Sie auch mit diesem SEO-Tipp nicht schaffen. Der Effekt ist klein, aber immer noch merklich. Vor allem aber – und das ist langfristig viel wichtiger – haben Ihre URLs jetzt mehr Sinn und Struktur.

Und wo Sie sich schon darüber Gedanken machen, interessiert Sie vielleicht auch noch wie Sie…

Mit Blogs Geld verdienen

Sie suchen noch einen Speaker oder Sparring-Partner?

Jochen-Mai-Social-Media-ExperteSie suchen einen erfahrenen Social Media Experten, der weiß wie sich Ihre Inhalte in relevante Botschaften übersetzen lassen, die sich in der Brandung von Reizüberflutung durchsetzen? Dann profitieren Sie von unserem mehr als 10-jährigen Internet-Know-how und buchen Sie den Karrierebibel-Gründer und Bestseller-Autor Jochen Mai (rund 3 Millionen Leser jeden Monat) für Vorträge, Keynotes, Seminare, Workshops, Team-Schulungen oder Beratungs-Projekte. Wir sind spezialisiert auf die Konzeption von (Corporate) Blogs, die Entwicklung von Content Strategien und Content Marketing sowie Aufbau und Schulung von Redaktionsteams, insbesondere für Suchmaschinen optimiertes Schreiben. Vorträge und Seminare richten sich sowohl an Anfänger wie Fortgeschrittene. Selbstverständlich stimmen wir die Anforderungen und Ziele mit Ihnen vorab auf das Publikum, die Zielgruppe oder Ihre Mitarbeiter ab. Zu unserem Angebot geht es HIER entlang.

[Bildnachweis: Jochen Mai]
20. September 2012 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!