Business Knigge | Korrektes Benehmen im Job


Von Julia Molitor // 1 Kommentar

Handpflege: Tipps für gepflegte Hände und Fingernägel (im Büro)

gepflegte_HaendeWenn es darum geht, worauf Frauen bei Männern als erstes achten, stehen Hände ganz oben auf der Liste. Aber nicht nur deswegen sollten Männer (Frauen aber auch) auf gepflegte Hände achten. Auch im Berufsalltag ist dieses Detail wichtig: Es gehört zu jenen Kleinigkeiten, denen eigentlich keine Beachtung geschenkt wird, solange damit alles in Ordnung ist. Ist das nicht der Fall, bleibt ein umso negativerer Eindruck zurück. Deswegen müssen Sie aber jetzt nicht wöchentlich ins Nagelstudio gehen, um gepflegte Hände zu haben. Mit ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit lässt sich das auch ganz einfach zu Hause erledigen. mehr

Von Julia Molitor // 2 Kommentare

Blusen-Knigge: Die 7 häufigsten Blusenarten

bluse_knoepfenWissen Sie, was die Bluse salonfähig gemacht hat? Der Sport. Echt wahr. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es Frauen gestattet, sich sportlich zu betätigen. Allerdings nur dann, wenn sie angemessene Kleidung trugen. Durch die leichten und günstigen Stoffe und die hohe Bewegungsfreiheit, die Blusen damals boten, wurden diese bei Frauen – nicht nur im Sport – immer beliebter. Und heute gibt es Blusen nicht nur in unendlich vielen Farben und Schnittformen – sie hat sich mittlerweile sogar als Pendant zum männlichen Hemd entwickelt (daher auch der Begriff der Hemdbluse). Der einzige Unterschied: Heute würde wohl niemand mehr auf die Idee kommen, in einer Bluse Sport zu treiben. mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Abwesenheitsnotiz: So bitte nicht in den Urlaub verabschieden!

Abschiedsmail-SurferEndlich Urlaub! Keine lästigen Anrufe, kein E-Mail-Terror mehr, nur noch abschalten, am Pool liegen und den Gedanken beim Verklären zusehen… Wäre da nicht die Erfindung des Abwesenheitsassistenten. Gegenüber Kollegen und Kunden anzukündigen, dass man im Urlaub ist und wie lange damit nicht erreichbar, gebietet schon die Höflichkeit. Allerdings lässt sich das so oder so sagen. Schadenfreude nach dem Motto: Ich hab Urlaub, ihr nicht – Ätsch! sollte in der Abwesenheitsnotiz jedenfalls nicht mitschwingen. Aber auch andere Schnoddrigkeiten kommen bei den Empfängern gar nicht gut an… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Corporate Fashion: Vor- und Nachteile des Uniform-Dresscode

Corporate-Fashion-Stewardess-UniformKleidung spricht. Aus dem Grund lautet zum Beispiel eine ganz alte Erfolgsregel: Kleide dich nicht für den Job, den du aktuell ausübst, sondern für die Position, die du demnächst haben möchtest. Man kann das oberflächlich finden, trotzdem funktioniert es – wie zum Beispiel Hochstapler immer wieder eindrucksvoll beweisen. Die Masche funktioniert allerdings nur in Unternehmen, in denen kein allzu strenger Dresscode herrscht und damit Platz für eigene Akzente mittels Kleidung besteht. Es gibt aber auch die anderen Unternehmen – die mit einem nahezu uniformen Dresscode. Oder wie es im Fachjargon heißt: mit einer Corporate Fashion. Die hat Vorteile, aber auch Nachteile… mehr

Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Hangout on Air-Knigge: Tipps für Schirm, Charme und Mikrofone

01Hangout-on-Air-Knigge-TitelseiteDamit ein sogenannter Hangout on Air (Kurz: HoA – eine Art Live-Videokonferenz auf Google+, die beliebig viele Zuschauer aber nur maximal 10 Teilnehmer haben kann) auch für Zuschauer angenehm wird, bedarf es einiger Grundregeln, die eigentlich für alle Arten von Video-Konferenzen gelten. Gerhard Schröder von der Agentur KreativeKK hat mit einem seiner Mitarbeiter heute fürs eigene Team die Basics zu einem “Hangout on Air”-Knigge zusammengefasst. Der bekam heute schon auf Google+ viel Lob. Umso mehr freuen wir uns, dass Gerhard uns diesen Beitrag exklusiv für die Karrierebibel noch einmal aufbereitet und zur Verfügung gestellt hat… mehr

Von Julia Molitor // 4 Kommentare

Körpersprache: Frauen können andere besser lesen, das Wissen aber schlechter nutzen

Körpersprache FrauenDurch unsere Körpersprache verraten wir unserem Gegenüber meist mehr, als uns lieb ist. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Dabei sind es häufig nicht die offensichtlichen Unterschiede, sondern die Feinheiten, die Entscheidendes offenbaren – vorausgesetzt wir sind in der Lage, diese meist unbewusst ausgesendeten Signale zu deuten. Und hier gibt es ein interessantes Dilemma: Frauen sind deutlich besser darin, die Körpersprache von anderen zu lesen; aber sie sind schlechter als Männer darin, dieses Wissen für sich einzusetzen… mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Büro-Duftliste: Das sind Ihre Lieblingsdüfte im Job

Parfüm-Knigge-im-JobManchmal kommt es ja anders, als man denkt. Anfang der Woche hatten wir einen Duft-Knigge für den Job veröffentlicht und Sie dazu gefragt, welches Ihr Lieblingsduft im Büro ist. Erhofft hatte ich mir als Ergebnis eine Art Ranking der beliebtesten Büro-Parfüms, Motto: So riecht Deutschland auf der Arbeit… Es kam überraschenderweise anders. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Kleider machen Karriere: Zwei von drei Personalern geben zu, Kleidung hat Einfluss auf Beförderung

ZehenFlipflopsFlip-Flops im Büro? Besser nicht! Jedenfalls nicht, wenn Sie noch Karriere machen wollen. Glaubt man einer aktuellen Studie, legen mehr als die Hälfte der Personalentscheider zu, besonders großen Wert auf das Äußere der Kollegen zu legen. Mehr noch: 64 Prozent der HR-Manager in Deutschland bestätigen ein altes Klischee: Die Kleiderwahl hat signifikanten Einfluss auf die Beförderungs- und Karrierechancen im Unternehmen. Zum Vergleich: Bei einer ähnlichen Befragung in den USA waren es sogar 80 Prozent, die das zugaben. mehr

Von Jochen Mai // 107 Kommentare

Duft-Knigge im Büro: Fein dosierte Statements für Job und Bewerbung #Gewinnspiel

NaseAutobauer nutzen ihn, Supermärkte ebenso. Er erinnert uns an Sonntagsfahrten in Opas Oldtimer, an Mutters Erdbeertorte, an unseren besten Freund. Die Rede ist vom perfekten Duft. Mit dem sogenannten Corporate Scent treffen Marken bei Kunden und Partnern den (Riech-)Nerv und bleiben olfaktorisch in Erinnerung. Auch für Bewerber, Arbeitnehmer und Chefs ist der richtige Duft im Büro eine Frage des ersten und nicht selten des bleibenden Eindrucks. mehr

Von Julia Molitor // 5 Kommentare

Accessoires-Knigge: Die richtige Armbanduhr für den Job

HerrenArmbanduhrIm Geschäftsleben ist zu viel Schmuck verpönt – zu laut, zu aufdringlich, latent unseriös wirkt das. Lediglich ein paar Accessoires werden toleriert – wie zum Beispiel die Armbanduhr. In Zeiten von Smartphones ist sie längst kein notwendiges Schmuckstück mehr, für Herren aber häufig das einzig sichtbare Accessoire und ein Statussymbol bleibt sie allemal… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Anrede-Knigge: Sehr geehrte Damen und Herren – und Brief-Alternativen

Anrede-Brief-BewerbungAller Anfang ist leicht. Wer einen Brief oder eine E-Mail formuliert und sich nicht viele Gedanken über eine geeignete Anrede machen will, der schreibt einfach “Sehr geehrte Damen und Herren“. Kann man so machen, daran ist nichts falsch. Allerdings wirkt eine solche Anrede auch unpersönlich, kalt und distanziert: Wer sind denn diese Damen und Herren? Kurz: Einer solchen Anrede fehlt die gute Seele. Doch es gibt längst Alternativen… mehr

Von Julia Molitor // 1 Kommentar

Geschenke-Knigge: Was schenkt man Geschäftspartnern zum Geburtstag?

WichtelnGeschenkeKollegenBüroWeihnachtenEin gutes Geschäft lebt vor allen Dingen von den guten Beziehungen. Sowohl zu den eigenen Kunden, als auch zu Geschäftspartnern. Da kann es schon mal vorkommen, das sich nette Bekanntschaften, wenn nicht sogar Freundschaften, entwickeln. Man wird zu Jubiläen, Geschäftseröffnungen und Geburtstagen eingeladen. Und da beginnt die Gratwanderung. Das passende Geburtstagsgeschenk zu finden, bedarf etwas Fingerspitzengefühl. Es sollte niemals zu persönlich sein, ein wahllos ausgesuchtes Geschenk kann aber einen schlechten Beigeschmack haben. mehr

Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Schöne Grüße: Moderne Grußformeln für Geschäftsbriefe

Schlussformel-Grußformel“… bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen” – So enden typischer Weise Geschäftsbriefe: förmlich, formelhaft, langweilig. Papier ist zwar geduldig, aber zeitgemäß ist das irgendwie nicht mehr. Oder kurz: Es liegt ein wenig Staub drauf. Sicher, falsch ist es auch nicht, insbesondere bei einem Erstkontakt kann man damit nichts verkehrt machen. Doch moderne Grußformeln in Geschäftsbriefen sehen inzwischen meist anders aus. Es geht wieder etwas lockerer zu – manchmal allerdings auch zu locker… mehr

Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Corporate Compliance: Tipps für Business-Geschenke

Ob zum Geburtstag, zu Jubiläen oder zu Weihnachten: Geschäftspartner machen sich gerne mal Geschenke. Die, so sagt man, erhalten schließlich die Freundschaft. Aber so eine “Kleinigkeit” zu verschenken, ist tückisch. In vielen Unternehmen herrschen diesbezüglich strenge Auflagen (Stichwort: Compliance-Richtlinien), was den Wert solcher Aufmerksamkeiten anbelangt und wann diese noch angenommen werden dürfen oder eben nicht mehr. In zahlreichen Konzerne gilt bereits ein generelles Tabu für die Annahme von Zahlungen oder Business-Geschenken und -Einladungen jenseits von 50 Euro. mehr

Der Business-Knigge verrät, was im Beruf wichtig ist ✔ Tipps für die Büro-Kleidung ✔ Benimmregeln bei der Bewerbung ✔ Tipps fürs Geschäftsessen – hier gratis testen!

Alles begann am Hof von Ludwig XIV. Auf Geheiß des französischen Königs wurden überall sogenannte Etiquettes, kleine Zettel und Schildchen verteilt, die höfische Ge- und Verbote enthielten, auf deren Einhaltung Ludwig großen Wert legte. Es war die Geburtsstunde der Benimmregeln, wie sie heute überall gelten – vor allem aber auf der Arbeit, im Job, im Business. Viele der damaligen Regeln haben sich seitdem gewandelt, verschwunden sind sie aber nie. Ob bei Geschäftsessen, offiziellen Empfängen oder Firmenfeiern: Überall lauern Fettnäpfe bei Manieren und ungeschriebenen Business-Knigge-Regeln.

Aber Achtung: Gute Umgangsformen bestehen darin, zu verbergen, wie viel man von sich selbst und wie wenig von den anderen hält, soll der französische Regisseur Jean Cocteau einmal bemerkt haben. Das sicher zynisch, aber auch nicht ganz falsch. Trotzdem reicht die Wirkung von guten Manieren weit darüber hinaus: Wer den Business Knigge beherrscht, dokumentiert Klasse sowie Stilsicherheit im Umgang mit bestimmten gesellschaftlichen Kreisen und Situationen. Umgekehrt fällt gerade im Job mangelhaftes Benehmen sofort negativ auf.

Sich im Beruf formvollendet zwischen Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern zu bewegen, steigert das eigene Ansehen unmittelbar. Nicht zuletzt, weil es heute immer mehr zur Ausnahme wird und Kompetenz ab einer gewissen Ebene nicht nur eine Frage von Fachwissen und Fachsprache. Auf den folgenden Seiten helfen wir Ihnen dabei, nicht unangenehm auf- beziehungsweise durchzufallen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Business-Knigge-Regeln für den Beruf, auf was Sie bei der Kleidung achten müssen und was es mit spezifischen Dresscodes auf sich hat. Viel Spaß bei der Lektüre!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 3 von 1512345678910...Letzte

Die perfekte Bewerbung

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln