Business Knigge | Korrektes Benehmen im Job


Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Hangout on Air-Knigge: Tipps für Schirm, Charme und Mikrofone

01Hangout-on-Air-Knigge-TitelseiteDamit ein sogenannter Hangout on Air (Kurz: HoA – eine Art Live-Videokonferenz auf Google+, die beliebig viele Zuschauer aber nur maximal 10 Teilnehmer haben kann) auch für Zuschauer angenehm wird, bedarf es einiger Grundregeln, die eigentlich für alle Arten von Video-Konferenzen gelten. Gerhard Schröder von der Agentur KreativeKK hat mit einem seiner Mitarbeiter heute fürs eigene Team die Basics zu einem “Hangout on Air”-Knigge zusammengefasst. Der bekam heute schon auf Google+ viel Lob. Umso mehr freuen wir uns, dass Gerhard uns diesen Beitrag exklusiv für die Karrierebibel noch einmal aufbereitet und zur Verfügung gestellt hat… mehr

Von Julia Molitor // 4 Kommentare

Körpersprache: Frauen können andere besser lesen, das Wissen aber schlechter nutzen

Körpersprache FrauenDurch unsere Körpersprache verraten wir unserem Gegenüber meist mehr, als uns lieb ist. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Dabei sind es häufig nicht die offensichtlichen Unterschiede, sondern die Feinheiten, die Entscheidendes offenbaren – vorausgesetzt wir sind in der Lage, diese meist unbewusst ausgesendeten Signale zu deuten. Und hier gibt es ein interessantes Dilemma: Frauen sind deutlich besser darin, die Körpersprache von anderen zu lesen; aber sie sind schlechter als Männer darin, dieses Wissen für sich einzusetzen… mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Büro-Duftliste: Das sind Ihre Lieblingsdüfte im Job

Parfüm-Knigge-im-JobManchmal kommt es ja anders, als man denkt. Anfang der Woche hatten wir einen Duft-Knigge für den Job veröffentlicht und Sie dazu gefragt, welches Ihr Lieblingsduft im Büro ist. Erhofft hatte ich mir als Ergebnis eine Art Ranking der beliebtesten Büro-Parfüms, Motto: So riecht Deutschland auf der Arbeit… Es kam überraschenderweise anders. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Kleider machen Karriere: Zwei von drei Personalern geben zu, Kleidung hat Einfluss auf Beförderung

ZehenFlipflopsFlip-Flops im Büro? Besser nicht! Jedenfalls nicht, wenn Sie noch Karriere machen wollen. Glaubt man einer aktuellen Studie, legen mehr als die Hälfte der Personalentscheider zu, besonders großen Wert auf das Äußere der Kollegen zu legen. Mehr noch: 64 Prozent der HR-Manager in Deutschland bestätigen ein altes Klischee: Die Kleiderwahl hat signifikanten Einfluss auf die Beförderungs- und Karrierechancen im Unternehmen. Zum Vergleich: Bei einer ähnlichen Befragung in den USA waren es sogar 80 Prozent, die das zugaben. mehr

Von Jochen Mai // 107 Kommentare

Duft-Knigge im Büro: Fein dosierte Statements für Job und Bewerbung #Gewinnspiel

NaseAutobauer nutzen ihn, Supermärkte ebenso. Er erinnert uns an Sonntagsfahrten in Opas Oldtimer, an Mutters Erdbeertorte, an unseren besten Freund. Die Rede ist vom perfekten Duft. Mit dem sogenannten Corporate Scent treffen Marken bei Kunden und Partnern den (Riech-)Nerv und bleiben olfaktorisch in Erinnerung. Auch für Bewerber, Arbeitnehmer und Chefs ist der richtige Duft im Büro eine Frage des ersten und nicht selten des bleibenden Eindrucks. mehr

Von Julia Molitor // 6 Kommentare

Accessoires-Knigge: Die richtige Armbanduhr für den Job

HerrenArmbanduhrIm Geschäftsleben ist zu viel Schmuck verpönt – zu laut, zu aufdringlich, latent unseriös wirkt das. Lediglich ein paar Accessoires werden toleriert – wie zum Beispiel die Armbanduhr. In Zeiten von Smartphones ist sie längst kein notwendiges Schmuckstück mehr, für Herren aber häufig das einzig sichtbare Accessoire und ein Statussymbol bleibt sie allemal… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Anrede-Knigge: Sehr geehrte Damen und Herren – und Brief-Alternativen

Anrede-Brief-BewerbungAller Anfang ist leicht. Wer einen Brief oder eine E-Mail formuliert und sich nicht viele Gedanken über eine geeignete Anrede machen will, der schreibt einfach “Sehr geehrte Damen und Herren“. Kann man so machen, daran ist nichts falsch. Allerdings wirkt eine solche Anrede auch unpersönlich, kalt und distanziert: Wer sind denn diese Damen und Herren? Kurz: Einer solchen Anrede fehlt die gute Seele. Doch es gibt längst Alternativen… mehr

Von Julia Molitor // 1 Kommentar

Geschenke-Knigge: Was schenkt man Geschäftspartnern zum Geburtstag?

WichtelnGeschenkeKollegenBüroWeihnachtenEin gutes Geschäft lebt vor allen Dingen von den guten Beziehungen. Sowohl zu den eigenen Kunden, als auch zu Geschäftspartnern. Da kann es schon mal vorkommen, das sich nette Bekanntschaften, wenn nicht sogar Freundschaften, entwickeln. Man wird zu Jubiläen, Geschäftseröffnungen und Geburtstagen eingeladen. Und da beginnt die Gratwanderung. Das passende Geburtstagsgeschenk zu finden, bedarf etwas Fingerspitzengefühl. Es sollte niemals zu persönlich sein, ein wahllos ausgesuchtes Geschenk kann aber einen schlechten Beigeschmack haben. mehr

Von Jochen Mai // 10 Kommentare

Schöne Grüße: Moderne Grußformeln für Geschäftsbriefe

Schlussformel-Grußformel“… bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen” – So enden typischer Weise Geschäftsbriefe: förmlich, formelhaft, langweilig. Papier ist zwar geduldig, aber zeitgemäß ist das irgendwie nicht mehr. Oder kurz: Es liegt ein wenig Staub drauf. Sicher, falsch ist es auch nicht, insbesondere bei einem Erstkontakt kann man damit nichts verkehrt machen. Doch moderne Grußformeln in Geschäftsbriefen sehen inzwischen meist anders aus. Es geht wieder etwas lockerer zu – manchmal allerdings auch zu locker… mehr

Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Corporate Compliance: Tipps für Business-Geschenke

Ob zum Geburtstag, zu Jubiläen oder zu Weihnachten: Geschäftspartner machen sich gerne mal Geschenke. Die, so sagt man, erhalten schließlich die Freundschaft. Aber so eine “Kleinigkeit” zu verschenken, ist tückisch. In vielen Unternehmen herrschen diesbezüglich strenge Auflagen (Stichwort: Compliance-Richtlinien), was den Wert solcher Aufmerksamkeiten anbelangt und wann diese noch angenommen werden dürfen oder eben nicht mehr. In zahlreichen Konzerne gilt bereits ein generelles Tabu für die Annahme von Zahlungen oder Business-Geschenken und -Einladungen jenseits von 50 Euro. mehr

Von Julia Molitor // 49 Kommentare

Gürtel-Knigge: Dresscodes für das Business-Accessoire

Herrengürtel-Dresscode-KniggeEs gibt ein schönes Sprichwort: Stil ist das richtige Weglassen des Unwesentlichen. Das Business-Outfit der Herren lässt hierzu allerdings nicht allzu viel Spielraum, noch weniger für den individuellen Stil. Schmuck, ein besonderes Make-up oder Frisuren-Variationen bleiben in der Regel der Frauenwelt vorbehalten. Bei Männern bleiben da oft nur die Armbanduhr, Manschettenknöpfe, ein Einstecktuch – und der Gürtel. Der gehört ohnehin zum Standard-Outfit, ist aber zugleich modisches Accessoire, das einigen Dresscode-Regeln unterliegt. Worauf also sollten Sie bei der Gürtel-Auswahl achten? mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Tattoos & Piercings: Ist Körperschmuck im Bewerbungsgespräch ok?

Tattoo-Piercing-VorstellungsgesprächKörperschmuck ist längst gesellschaftsfähig. Überall im Straßenbild begegnen uns Menschen, die sichtbar gepierct oder tätowiert sind. Ob Tattoo am Oberarm oder am Fußknöchel, Nasenstecker, Lippenring oder Zungenpiercing – das Recht auf einen eigenen Stil gehört zur freiheitlichen Demokratie wie die Meinungsäußerung ohne Zensur. Aber gilt das auch für das Bewerbungsgespräch und den späteren Job? Oder anders gefragt: Wie weit muss und sollte ich mich meinem künftigen Arbeitgeber anpassen? mehr

Von Christian Schroff // Schreibe einen Kommentar

Alles Formsache: E-Mail-Knigge für berufliche Mails

Bessere_Konzentration_TippsDie elektronische Post hat die berufliche Korrespondenz einfacher gemacht. Allerdings hat diese Vereinfachung keinerlei Auswirkungen auf die formalen Anforderungen, die für den geschäftlichen Schriftverkehr gelten, im Gegenteil: Weil Mails so schnell und einfach verschickt werden können, gelten ganz klare Regeln, die Spam verhindern sollen. Außerdem haben die Möglichkeiten des Mediums ganz neue Erwartungen geschaffen, was beispielsweise die Antwortgeschwindigkeit anbelangt. mehr

Von Julia Molitor // 2 Kommentare

Bewerbungsgespräch Dresscode: Überzeugender Stil fürs Interview

Dresscode_Bewerbungsgesprächerste Hürde ist also beseitigt. Ihre Bewerbung hat überzeugt und Sie wurden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Jetzt geht es darum, sich über das Unternehmen zu informieren, auf Fragen vorzubereiten und auch, sich über die Garderobe Gedanken zu machen, denn so abgedroschen es auch klingen mag: Der erste Eindruck entscheidet darüber, ob das folgende Gespräch positiv oder negativ abläuft. mehr

Von Julia Molitor // 7 Kommentare

Absolventen: Business-Outfits für kleines Geld

NutzerderJobbörseNach dem Studium fängt der Ernst des Lebens an. Sagt man. Und der erfordert nicht nur einen guten Abschluss, eine passende Stelle und womöglich noch einen kompletten Umzug. Nein – er braucht auch die richtige Garderobe. In der Uni darf es leger und bequem sein, aber vor seinem neuen Arbeitgeber möchte und sollte man sich seriös und erwachsen zeigen. Eben nicht, wie der typische Student, dem man dank seines Kleidungsstils sofort ansehen kann, dass er noch studiert. mehr

Von Julia Molitor // 1 Kommentar

Blazer- und Blusen-Knigge: 4 Wege, sie zu tragen

Artikelserie Frühlings-Knigge: So kombinieren Sie Blazer und Blusen (Teil 3)

BlazerundBluseBlazer und Blusen sind aus der Business-Mode nicht wegzudenken. Sie sind vielfältig kombinierbar und kommen in den unterschiedlichsten Schnitten und Farben daher. Dabei sollte man die beiden Teile dennoch nicht als feste Einheit betrachten, die in jedem Fall zusammen gehören. Auch als Einzelteile können Sie ein Outfit bürotauglich machen. mehr

Der Business-Knigge verrät, was im Beruf wichtig ist ✔ Tipps für die Büro-Kleidung ✔ Benimmregeln bei der Bewerbung ✔ Tipps fürs Geschäftsessen – hier gratis testen!

Alles begann am Hof von Ludwig XIV. Auf Geheiß des französischen Königs wurden überall sogenannte Etiquettes, kleine Zettel und Schildchen verteilt, die höfische Ge- und Verbote enthielten, auf deren Einhaltung Ludwig großen Wert legte. Es war die Geburtsstunde der Benimmregeln, wie sie heute überall gelten – vor allem aber auf der Arbeit, im Job, im Business. Viele der damaligen Regeln haben sich seitdem gewandelt, verschwunden sind sie aber nie. Ob bei Geschäftsessen, offiziellen Empfängen oder Firmenfeiern: Überall lauern Fettnäpfe bei Manieren und ungeschriebenen Business-Knigge-Regeln.

Aber Achtung: Gute Umgangsformen bestehen darin, zu verbergen, wie viel man von sich selbst und wie wenig von den anderen hält, soll der französische Regisseur Jean Cocteau einmal bemerkt haben. Das sicher zynisch, aber auch nicht ganz falsch. Trotzdem reicht die Wirkung von guten Manieren weit darüber hinaus: Wer den Business Knigge beherrscht, dokumentiert Klasse sowie Stilsicherheit im Umgang mit bestimmten gesellschaftlichen Kreisen und Situationen. Umgekehrt fällt gerade im Job mangelhaftes Benehmen sofort negativ auf.

Sich im Beruf formvollendet zwischen Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern zu bewegen, steigert das eigene Ansehen unmittelbar. Nicht zuletzt, weil es heute immer mehr zur Ausnahme wird und Kompetenz ab einer gewissen Ebene nicht nur eine Frage von Fachwissen und Fachsprache. Auf den folgenden Seiten helfen wir Ihnen dabei, nicht unangenehm auf- beziehungsweise durchzufallen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Business-Knigge-Regeln für den Beruf, auf was Sie bei der Kleidung achten müssen und was es mit spezifischen Dresscodes auf sich hat. Viel Spaß bei der Lektüre!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 3 von 1212345678910...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln