Kostenloser Gehaltscheck: Vergleichen Sie Ihr Gehalt!

Verdienen Sie genug? Dann prüfen Sie jetzt Ihr Gehalt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Gehaltscheck.

Nach einer umfangreichen Analyse auf Basis hunderter Datensätze erhalten Sie – völlig kostenlos und unverbindlich – einen ausführlichen, individuellen Gehaltsreport. Mit dem Gehaltsvergleich können Sie sofort herausfinden, ob Sie in Ihrem Beruf fair bezahlt werden und ob Sie mehr Geld herausholen können. Der Gehaltscheck liefert Informationen, Vergleichswerte und Anhaltspunkte für den eigenen Marktwert.

Gehaltscheck anfordern: So einfach geht’s!

Fordern Sie gleich hier den kostenlosen Gehaltscheck an. Geordnet nach Branchen, Regionen und Berufserfahrungen bietet Ihnen der Gehaltsreport eine individuelle Übersicht und Orientierung. Zusätzlich zeigt er Ihnen die Durchschnittsgehälter je nach Branche, Bundesland oder akademischem Abschluss – alles auf Sie und Ihre Angaben zugeschnitten und trotzdem anonym.

Einfach das folgende Formular ausfüllen, E-Mail-Adresse angeben, fertig:

Beispiel für unseren kostenlosen Gehaltscheck

Da der Gehaltsreport basierend auf Ihren Angaben persönlich für Sie angefertigt wird, kann die Bearbeitung werktags bis zu drei Tage in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Um sich ein Bild davon zu machen, wie Ihre persönlicher Gehaltscheck und Gehaltsreport aussehen wird, können Sie sich HIER ein Musterbeispiel kostenlos als PDF herunterladen. Dabei handelt es sich natürlich nur um ein Muster mit fiktiven Zahlen.

Gehaltscheck: Wichtige Faktoren

Bei jedem Gehaltscheck gibt es Einflussfaktoren für das jeweilige Gehalt. Besonders wichtig sind Bildung und Ausbildung: Je höher die schulische und berufliche Qualifikation, desto besser die Gehaltsaussichten. Allerdings gibt es ebenso große Unterschiede innerhalb der einzelnen Branchen und Berufsgruppen. Entscheidend dafür sind vor allem diese Faktoren:

  1. Position
    Die klare Erkenntnis: Höhere Positionen verdienen mehr. Beruflicher Aufstieg macht sich immer beim Gehalt bemerkbar. Gerade Personalverantwortung kann einen deutlichen Sprung im Gehaltsvergleich bedeuten.
  2. Erfahrung
    Steigende Berufserfahrung macht sich bezahlt. Einsteiger verdienen deutlich weniger als erfahrene Fachkräfte. Mitarbeiter zwischen 40 und 50 Jahren verdienen durchschnittlich am besten.
  3. Studienfach
    Nicht jedes Fach führt in eine hoch bezahlte Karriere. Das Studienfach hat jedoch großen Einfluss auf das spätere Gehalt. Schon für Berufseinsteiger kann der Unterschied bei 15.000 Euro oder mehr im Jahr liegen.
  4. Branche
    Einige Bereiche (Pharmabranche oder Bankwesen) zahlen besonders gut. Andere Branchen (Touristik, Kultur oder Werbung) sind schlechter bezahlt. Das zeigt sich im Gehaltsvergleich.
  5. Unternehmensgröße
    Großkonzerne zahlen im Schnitt deutlich höhere Gehälter als kleine Firmen. Je weniger Mitarbeiter bei einem Unternehmen beschäftigt sind, desto schlechter schneidet dieses durchschnittlich im Gehaltsvergleich ab.
  6. Bundesland
    In Deutschland gibt es große regionale Unterschiede. Gerade im Osten herrscht ein niedrigeres Gehaltsniveau. In Großstädten wird meist mehr gezahlt als in ländlichen Gegenden.

Zudem entscheidet das Verhandlungsgeschick über das Gehalt. Bei gleicher Qualifikation und gleichen Aufgaben können so trotzdem Gehaltsunterschiede entstehen.

Gehaltsvergleich Deutschland: Verdienen Sie genug?

Nutzen Sie für Ihren ersten Gehaltscheck die folgenden Gehaltstabellen und Übersichten. Der StepStone Gehaltsreport für Fach- und Führungskräfte gibt zum Beispiel ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 58.785 Euro (brutto) an – macht 4898,75 Euro im Monat. Das ist allerdings nur das Durchschnittsgehalt in Deutschland. Wie viel Sie in unterschiedlichen Berufen, Branchen und mit verschiedenen Voraussetzungen verdienen können, zeigen die folgenden Tabellen.

Alle Angaben: Durchschnittliches Jahresbruttogehalt.

Gehaltscheck Berufsgruppen

Berufsgruppe Gehalt
Ärzte 92.316 €
Finanzen 76.354 €
Recht 70.042 €
Banking 65.006 €
Ingenieure 64.541 €
(Unternehmens-) Berater 63.893 €
Vertrieb 63.837 €
IT 60.545 €
Marketing 60.424 €
Personal 58.408 €
PR 57.741 €
Forschung und Labor 56.466 €
Versicherungswesen 55.301 €
Einkauf und Logistik 51.501 €
Bildung 50.352 €
Gesundheit & soziale Dienste 49.866 €
Design und Gestaltung 48.259 €
Technische Berufe 46.119 €

Gehaltscheck Branchen

Branche Gehalt
Banken 69.703 €
Pharma 69.515 €
Fahrzeugbau 68.778 €
Chemie 66.972 €
Kosum und Gebrauchsgüter 65.789 €
Luft- und Raumfahrt 65.545 €
Maschinen- und Anlagenbau 64.892 €
Versicherungen 64.766 €
Medizintechnik 64.566 €
Energie und Wasser 64.300 €

Gehaltscheck Städte

Stadt Gehalt
Frankfurt am Main 70.974 €
München 67.425 €
Stuttgart 66.444 €
Ulm 65.214 €
Düsseldorf 63.700 €
Bonn 63.634 €
Darmstadt 63.287 €
Essen 61.836 €
Mainz 61.663 €
Heidelberg 61.577 €

Gehaltscheck Bundesländer

Bundesland Gehalt
Hessen 64.335 €
Bayern 62.243 €
Baden-Württemberg 61.677 €
Hamburg 59.111 €
Nordrhein-Westfalen 58.815 €
Rheinland-Pfalz 55.933 €
Bremen 55.786 €
Saarland 55.692 €
Berlin 54.392 €
Niedersachsen 54.150 €
Schleswig-Holstein 52.563 €
Thüringen 48.334 €
Sachsen 47.292 €
Sachsen-Anhalt 46.890 €
Brandenburg 46.575 €
Mecklenburg-Vorpommern 45.135 €

Gehaltscheck Studiengänge

Studiengang Gehalt
Medizin und Zahnmedizin 92.215 €
Jura 77.877 €
Wirtschafts-Ingenieurwesen 72.437 €
Ingenieur-Wissenschaften 70.879 €
Wirtschafts-Informatik 70.321 €

Gehaltscheck Berufserfahrung

(Gehalt mit/ohne Hochschulabschluss)

Berufserfahrung Gehalt
Bis zu 2 Jahre 46.093 / 34.443 €
3 bis 5 Jahre 55.985 / 40.913 €
6 bis 10 Jahre 68.197 / 48.019 €
11 bis 25 Jahre 84.661 / 56.797 €
Über 25 Jahre 94.493 / 59.544 €

Gehaltscheck Personalverantwortung

Verantwortlich für… Gehalt
Kein Personal 50.317 €
1 bis 4 Mitarbeiter 63.696 €
5 bis 14 Mitarbeiter 74.422 €
15 bis 49 Mitarbeiter 82.903 €
50 bis 100 Mitarbeiter 91.676 €
Über 100 Mitarbeiter 111.719 €

Gehaltscheck Unternehmensgröße

Arbeitnehmerzahl Gehalt
1 bis 500 52.869 €
501 bis 1000 60.806 €
Mehr als 1000 69.558 €

Online-Gehaltsrechner

Für weitere Angaben können Sie den neuen Gehaltsrechner vom Statistischen Bundesamt nutzen. Der kostenlose destatis Gehaltsvergleich basiert auf rund 600.000 realen Lohnabrechnungen. Nach einigen Angaben zu Ihrer Position kommen Sie zum durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst für Ihren Job.

Lesetipp: Brutto-Netto-Rechner nutzen

Gehaltsverhandlung-Trick: Legen Sie eine Leistungsmappe an!

Wenn Sie eine Gehaltserhöhung anstreben, sollten Sie vor der Gehaltsverhandlung gute Argumente sammeln. Der kostenlose Gehaltcheck hilft dabei. Eine sogenannte Leistungsmappe aber auch. Darin sammeln Sie harte Fakten und Argumente für mehr Geld. Wie das funktioniert, erklären wir in diesem Video:

Was andere Leser dazu gelesen haben