TVöD: Tabellen, Eingruppierung & Stufen im Öffentlichen Dienst

Der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – kurz: TVöD – regelt die Bezahlung, die Arbeitszeit, den Urlaubsanspruch oder Kündigungsfristen im öffentlichen Dienst. Vor allem aber die Entgelttabellen, Entgeltgruppen und Eingruppierung interessieren viele Beschäftigte in Deutschland. Hier steht, was sie jeweils verdienen können. Im Folgenden finden Sie deshalb alle aktuellen Gehaltstabellen für den TVöD VKA, Bund, SuE und P im Überblick…

TVöD: Tabellen, Eingruppierung & Stufen im Öffentlichen Dienst

Anzeige

TVöD Bund

Bezahlt werden Beschäftigte im öffentlichen Dienst entsprechend Ihrer Qualifikation und Betriebszugehörigkeit. Das regeln die Entgelttabellen im TVÖD. Hierin können Sie ablesen, wie viel Sie im öffentlichen Dienst verdienen können. Für Angestellte des Bundes gibt es eine Gruppierung und Entgelttabelle nach dem TVöD Bund:

Entgelttabelle 2021 des Bundes

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
E 15Ü 6014,42 6674,99 7300,76 7717,96 7815,30
E 15 4928,35 5263,48 5637,30 6147,62 6672,58 7017,95
E 14 4462,65 4766,11 5162,41 5602,17 6092,39 6444,31
E 13 4113,41 4445,99 4824,60 5235,66 5719,35 5981,85
E 12 3686,55 4069,25 4516,49 5012,74 5595,03 5871,32
E 11 3558,11 3910,10 4240,84 4599,68 5090,78 5367,08
E 10 3430,51 3706,30 4019,82 4359,85 4738,50 4862,83
E 9c 3044,70 3540,82 3839,03 4163,95 4516,23 4629,31
E 9b 3044,70 3282,46 3555,82 3855,78 4185,91 4462,19
E 9a 3044,70 3248,34 3304,35 3493,66 3840,53 3977,78
E 8 2858,91 3049,92 3182,23 3314,31 3455,98 3524,11
E 7 2685,53 2905,60 2036,70 3169,00 3293,78 3360,79
E 6 2636,00 2817,11 2944,11 3069,78 3193,22 3256,10
E 5 2530,74 2706,42 2825,08 2950,74 3067,50 3127,85
E 4 2413,07 2590,85 2740,02 2832,88 2925,73 2980,10
E 3 2375,89 2567,08 2613,61 2719,96 2799,76 2872,87
E 2Ü 2221,61 2443,99 2523,88 2630,40 2703,60 2758,23
E 2 2202,51 2396,00 2442,92 2509,87 2657,03 2810,98
E 1 1979,88 2012,63 2053,59 2091,77 2190,05

Download: Entgelttabelle 2021 TVöD Bund

Anzeige

TVöD VKA

Zusätzlich gibt es eine Entgelttabelle für den Bereich der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). Den Anfang macht die Entgelttabelle TVöD VKA. Hier wird die Eingruppierung und Bezahlung in den Kommunen geregelt. Dort gilt die folgende Entgelttabelle des TVöD VKA:

Entgelttabelle 2021 für die Kommunen (VKA)

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
E 15Ü 6090,93 6751,47 7377,25 7794,47 7891,78
E 15 4928,35 5263,48 5637,30 6147,62 6672,58 7017,95
E 14 4462,65 5766,11 5162,41 5602,17 6092,39 6444,31
E 13 4113,41 4445,99 4824,60 5235,66 5719,35 5981,85
E 12 3686,55 4069,25 4516,49 5012,74 5595,03 5871,32
E 11 3558,11 3910,10 4240,84 4599,68 5090,78 5367,08
E 10 3430,51 3706,30 4019,82 4359,85 4738,50 4862,83
E 9c 3330,42 3576,45 3844,01 4132,31 4442,23 4664,40
E 9b 3124,70 3355,30 3500,00 3928,24 4181,00 4475,93
E 9a 3014,89 3223,55 3406,89 3836,98 3934,29 4182,75
E 8 2858,91 3049,92 3182,23 3314,31 3455,98 3524,11
E 7 2685,53 2905,60 3036,70 3169,00 3293,78 3360,79
E 6 2636,00 2817,11 2944,11 3069,78 3193,22 3256,10
E 5 2530,74 2706,42 2925,08 2950,74 3067,50 3127,85
E 4 2413,07 2590,85 2740,02 2832,88 2925,73 2980,10
E 3 2375,89 2567,08 2613,61 2719,96 2799,76 2872,87
E 2Ü 2222,61 2443,99 2523,88 2530,40 2703,60 2810,98
E 2 2202,51 2396,00 2442,92 2509,87 2657,03 2810,98
E 1 1979,88 2012,63 2053,59 2091,77 2190,05

Download: Entgelttabelle 2021 TVöD VKA

Anzeige

TVöD SuE

Der Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst, TVöD SuE, gilt vorwiegend für Beschäftigte im Dienstbereich der Betreuung. In diesen Bereich werden beispielsweise Erzieher eingruppiert. Laut der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) arbeiten rund 1,2 Millionen Beschäftigte in Sozial- und Erziehungsberufen. Gilt der TVöD für die Beschäftigung, regelt die Entgelttabelle TVöD-SuE ihre Bezahlung:

Entgelttabelle 2021 für den Sozial- und Erziehungsdienst

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
S 18 3954,60 4060,36 4584,31 4977,24 5566,65 5926,84
S 17 3630,87 3896,65 4322,33 4584,31 5108,21 5416,02
S 16 3552,52 3811,52 4099,67 4453,31 4846,25 5082,02
S 15 3420,09 3667,41 3929,41 4230,66 4715,28 4924,83
S 14 3385,53 3629,81 3920.94 4217,08 4544,56 4773,76
S 13 3301,68 3539,70 3863,91 4125,84 4453,31 4617,03
S 12 3292,48 3529,83 3840,58 4115,53 3346,09 4600,17
S 11b 3236,36 3480,33 3644,72 4063,86 4391,31 5587,78
S 11a 3184,84 3414,31 3577,32 3994,89 4322,33 4518,80
S 10 2967,88 3269,39 3420,15 3870,62 4238,00 4539,76
S 9 2942,66 3154,40 3401,85 3763,74 4105,91 4368,23
S 8b 2942,66 3154,40 3401,85 3763,74 4105,91 4368,23
S 8a 2879,77 3086,91 3300,62 3503,09 3701,02 3909,16
S 7 2805,05 3006,72 3207,39 3408,02 3558,53 3785,32
S 4 2682,35 2875,04 3050,62 3169,76 3282,63 3458,47
S 3 2526,93 2708,24 2876,92 3031,80 3102,66 3187,31
S 2 2335,34 2446,40 2528,56 2617,76 2718,07 2818,42

Download: Entgelttabelle 2021 TVöD SuE

Anzeige

TVÖD P

Für Pflege- und Gesundheitsberufe im öffentlichen Dienst gilt die neue P-Entgeltgruppe (zuvor Kr-Tabelle). Die TVöD P Entgelttabelle bestimmt, was Sie aktuell in diesem Bereich verdienen können.

Entgelttabelle 2021 für Pflege und Gesundheit

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
P 16 4411,44 4566,09 5065,45 5647,54 5904,31
P 15 4316,70 4458,22 4812,05 5235,51 5397,23
P 14 4212,26 4350,37 4695,64 5164,74 5250,35
P 13 4107,84 4242,52 4579,21 4822,33 4885,10
P 12 3898,94 4026,79 4346,38 4542,69 4634,00
P 11 3690,08 3811,07 4113,54 4314,41 4405,73
P 10 3483,15 3595,70 3914,93 4069,02 4166,03
P 9 3314,30 3483,15 3595,70 3812,20 3903,51
P 8 3053,48 3199,83 3387,47 3539,01 3750,98
P 7 2880,56 3053,48 3319,54 3452,54 3589,56
P 6 2429,67 2588,09 2747,56 3086,75 3173,21 3332,80
P 5 2334,28 2550,89 2614,56 2720,95 2800,78 2988,30

Download: Entgelttabelle 2021 TVöD P

TVöD: Eingruppierung nach Qualifikation

Die Eingruppierung in der jeweiligen Entgelttabelle des TVöD legt die Bezahlung nach Tarifvertrag für Ihre Beschäftigung fest. Aber wie funktioniert die Eingruppierung? Beschäftigte werden in eine von 15 Entgeltgruppen – beim TVöD VKA und Bund – gruppiert, die aus jeweils sechs Stufen bestehen – zwei Grundentgeltstufen und vier darauffolgende Entwicklungsstufen.

Die Eingruppierung hängt von Ihrer Ausbildung ab. Die Entgeltgruppen verteilen sich wie folgt:

  • Entgeltgruppe 1 bis 4
    In diese Entgeltgruppen fallen angelernte und ungelernte Beschäftigte, teilweise mit erschwerter Tätigkeit.
  • Entgeltgruppe 5 bis 8
    Wenn Sie mindestens eine dreijährige Berufsausbildung gemacht haben, können Sie in die Entgeltgruppen 5 bis 8 fallen.
  • Entgeltgruppe 9 bis 12
    Um in diese Entgeltgruppe zu gelangen, benötigen Sie ein Fachhochschulstudium oder einen Bachelorabschluss.
  • Entgeltgruppe 13 bis 15
    Die höchste Entgeltgruppe ist den höchsten Abschlüssen vorbehalten. Für die Entgeltgruppe 13 oder höher benötigen Sie ein Hochschulstudium, einen Masterabschluss, ein Diplom oder eine vergleichbare Ausbildung.

Die oben genannten Entgeltgruppen stellen allerdings nur eine grobe Orientierung dar. Im Einzelfall können Sie Sie sich durch besondere Qualifikationen oder Fortbildungen für eine höhere Entgeltgruppe qualifizieren, als ihr ursprünglicher Abschluss vorsehen würde.

Stufen im TVöD

Die Stufen innerhalb der Entgeltgruppen durchlaufen Sie durch Berufserfahrung und Betriebszugehörigkeit bei Ihrem Arbeitgeber. Je länger Sie dabei sind, desto höher die Stufe – und desto mehr Geld verdienen Sie.

Entscheidend ist die ununterbrochene Tätigkeit innerhalb derselben Entgeltgruppe bei einem Arbeitgeber. Die Zeiträume für einen Aufstieg der Stufen sind:

  • Stufe 2: Nach einem Jahr in Stufe 1
  • Stufe 3: Nach zwei Jahren in Stufe 2
  • Stufe 4: Nach drei Jahren in Stufe 3
  • Stufe 5: Nach vier Jahren in Stufe 4
  • Stufe 6: Nach fünf Jahren in Stufe 5

Bis zur höchsten Stufe 6 einer Entgeltgruppe im TVöD dauert es insgesamt 15 Jahre. Eine Ausnahme zu dieser Eingruppierung stellt die Entgeltgruppe E1 da. Hier gibt es keine Stufe 1 und der Aufstieg in die nächste Stufe erfolgt stets nach vier Jahren auf einem Level.

Leistungsbezogene Vergütung im TVöD

Ursprünglich fand eine leistungsbezogene Vergütung im öffentlichen Dienst praktisch nicht statt. Inzwischen gibt es allerdings zum Tabellenentgelt eine variable und leistungsorientierte Bezahlung für die Tarifbeschäftigten des Bundes und der Kommunen. Mit der Neugruppierung des TVöD ist es möglich, je nach individueller Leistung die Stufenlaufzeit zu verlängern oder zu verkürzen. Erforderlich dafür ist allerdings ein deutliches Abweichen ober- oder unterhalb der Durchschnittsleistung.

Geregelt wird dies in §17 Absatz 2 des TVöD. In der Praxis kann es jedoch schwierig sein, ein solch deutliches Abweichen genau zu ermitteln. Arbeitet eine Krankenschwester, die doppelt so viele Patienten betreut, deutlich besser als eine andere – oder fällt genau bei diesen Patienten nur weniger Pflegeaufwand an? Ob eine Abweichung nach oben oder unten besteht, ist somit am Ende meist eine subjektive Einschätzung durch den direkten Vorgesetzten.

Häufige Fragen und Antworten zum TVöD

Was verdiene ich nach TVöD?

Das lässt sich allgemein nicht sagen. Zu unterschiedlich sind die Gehälter in den Einzelnen Entgelttabellen und je nach Eingruppierung. Hier hilft nur ein Blick in die für Sie gültige Tabelle, Entgeltgruppe und Stufe.

Welche TVöD Tabelle gilt für mich?

Wenn Sie beim Bund beschäftigt sind, gilt die Entgelttabelle TVöD Bund, bei einer kommunalen Behörde der TVöD VKA. Die anderen Tabellen gelten für bestimmte Branchen im Öffentlichen Dienst: TVöD SuE für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst, TVöD P für Pflege- und Gesundheitsberufe.

Wie funktioniert die Eingruppierung?

In der Regel entscheidet die Qualifikation des Angestellten über die Eingruppierung in eine entsprechende Entgeltgruppe. Nach einer beruflichen Ausbildung können Sie die Gruppen 5 bis 8 erreichen, mit einem Master hingegen bis Entgeltgruppe 15.

Wie steigert sich das Gehalt im öffentlichen Dienst?

Das Gehalt ist abhängig von der Eingruppierung, aber auch der Stufe, die Sie innerhalb der jeweiligen Gruppe erreicht haben. Um in die nächste Stufe aufzusteigen, müssen Sie über einen bestimmten Zeitraum ohne Unterbrechung beim Arbeitgeber beschäftigt sein. Je länger die Betriebszugehörigkeit, desto besser die Bezahlung.

Die besonderen Teile des TVöD

Die oben aufgeführten Tabellen stammen aus zwei Teilen des TVöD: Dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil (häufig BT abgekürzt). Im allgemeinen Teil finden sich die Entgelttabellen zum Bund sowie den Kommunen, der besondere Teil enthält spezielle Regelungen für einzelne Branchen und Sparten. Die besonderen Teile des TVöD sind:

  • TVöD SuE: Der Bereich für den Sozial- und Erziehungsdienst
  • TVöD B: Der Bereich für Pflege und Betreuungseinrichtungen
  • TVöD P: Der Bereich für Pflegepersonal (ersetzt die Tabelle des TVöD Kr für Krankenhäuser)
  • TVöD S: Der Bereich für Sparkassen

Diese vier besonderen Teile des TVöD weichen in der Bezahlung jeweils von der Standardtabelle (der TVöD-VKA) ab. Es gibt aber noch drei weitere Sparten, in denen die normale Entgelttabelle verwendet wird:

  • TVöD E: Der Bereich für Entsorgung
  • TVöD F: Der Bereich für Flughäfen
  • TVöD V: Der Bereich für Verwaltung

Für wen gelten TVöD SuE und P?

Die Bereiche, die von den besonderen Teilen des TVöD abgedeckt werden, umfassen zahlreiche Jobs. So fallen unter den TVöD Sue:

Der TVöD P gilt für viele Berufe rund um die Pflege:

  • Pflegehelfer
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer
  • Kinderkrankenpfleger
  • Altenpfleger
  • Hebammen
  • Entbindungspfleger
  • Medizinisch-technische Assistenten
  • Diätassistenten
  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • Audiologie-Assistenten
  • Orthopisten
  • Masseure
  • Podologen
  • Desinfektoren
  • Zahntechniker

Weitere Inhalte des TVöD

Abgeschlossen wurde der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst durch das Bundesministerium des Innern (BMI), durch die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi).

Seitdem ist er gültig für alle Beschäftigten bei Bund und Kommunen, die einem kommunalen Arbeitgeberverband angehören. Das sind mehr als zwei Millionen Beschäftigte und Auszubildende in Deutschland. Ausgenommen vom allgemeinen TVöD sind Arbeitnehmer in kommunalen Bereichen, für die besondere kommunale Regelungen gelten. Dazu zählen der Tarifvertrag der Versorgungsbetriebe (TV-V) oder der Tarifvertrag des Nahverkehrs (TV-N).

Der TvÖD ist ein umfangreiches Werk mit zahlreichen Bestimmungen für die Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst. Er klärt sämtliche Rahmenbedingungen, nicht nur die oben gezeigten Entgelttabellen. Zum Inhalt des TVöD gehören:

  • Arbeitsbedingungen
  • Arbeitszeiten
  • Gehalts-Gruppierungen
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Kündigungsfristen
  • Sozialbezüge
  • Zulagen
  • Ausschlussfristen
  • Urlaubstage
  • Einzelheiten bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Eckdaten des TVöD im Überblick

  • Wochenarbeitszeit: 39 Stunden/Woche (West); 40 Stunden (Ost)
  • Urlaub: 30 Arbeitstage/Jahr
  • Kündigungsfristen:
    • Grundfrist: 2 Wochen zum Monatsende
    • Nach 6 Monaten: 1 Monat zum Monatsende
    • Nach 1 Jahr: 6 Wochen zum Quartalsende
    • Nach 5 Jahren: 3 Monate zum Quartalsende
    • Nach 8 Jahren: 4 Monate zum Quartalsende
    • Nach 10 Jahren: 5 Monate zum Quartalsende
    • Nach 12 Jahren: 6 Monate zum Quartalsende
  • Kündigungsschutz: nach 15 Jahren Zugehörigkeit und Vollendung des 40. Lebensjahres
  • Vermögenswirksame Leistungen (VL): 6,65 Euro/Monat
  • Sonderzahlungen: Jahressonderzahlungm, Weihnachtsgratifikation, Jubiläumsgeld, TV-Ertragsbeteiligung bei TVöD-F

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Bewertung: 4,89/5 - 6916 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite