Ingenieur: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Ein Ingenieur plant und entwickelt. Dies können sowohl technische Produkte, Maschinen als auch Bauten und vieles mehr sein. Hinter dem Berufsbild Ingenieur versteckt sich einer der vielseitigsten Jobs, die es gibt. Bereits vor Beginn des Studiums hat man etliche Möglichkeiten, sich zu spezialisieren. Kurzum: die Einsatzgebiete von Ingenieuren sind ebenso vielseitig wie die Entwicklungschancen.

Ingenieur: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Anzeige

Ausbildung: Wie wird man Ingenieur?

Ingenieure müssen entweder ein Hochschul- oder ein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor beziehungsweise darauf aufbauend Master absolvieren. Ein Studium des Ingenieurwesen ist folgenden Bereichen möglich:

  • Bauingenieur
  • Elektroingenieur
  • Wirtschaftsingenieur
  • Maschinenbauingenieur
  • Vertriebsingenieur
  • Entwicklungsingenieur

So unterschiedlich die späteren Berufe sind, so unterschiedlich sind auch die Studieninhalte. Auf dem Stundenplan können je nach Spezialisierung zum Beispiel die folgenden Inhalte stehen:

  • Mathematik
  • Fertigung und Werkstoffe
  • Bautechnik
  • Projektmanagement
  • Qualitätssicherung
  • Statistik
  • Statik
  • Technische Mechanik
  • Elektrotechnik
  • Business-Prozessmanagement
  • Konstruktionslehre
  • Informatik
  • Baubetrieb und Arbeitssicherheit
  • Geotechnik
  • Buchführung
  • Bilanzierung
  • Logistik
  • Mikro- und Makroökonomie
  • Controlling
  • Thermodynamik

Ferner gehören praxisbezogene Projekte, Exkursionen und Praktika zum festen Bestandteil der angebotenen Studiengänge. Mindestens ein praktisches Studiensemester ist ebenfalls vorgesehen.

Anzeige

Berufsbild: Was macht ein Ingenieur?

Ingenieure gelten im im wahrsten Sinne des Wortes als das Fundament der Wirtschaft.

Als Bauingenieure betreuen sie den Ausbau des Straßen- und Schienennetzes genauso wie Industrie- und Hochbau-Projekte. Planung, Technik, Statik und Funktionalität stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Maschinenbauingenieure kümmern sich ähnlich wie Entwicklungs- und Elektroingenieure um die Entwicklung, Modernisierung und Wartung neuer Maschinen, Anlagen, Produktions- oder Konstruktionsverfahren. Je nach Branche können die Grenzen hier fließend sein. Entwicklungsingenieure beschäftigen sich zum Beispiel eher mit langfristigen Trends und Perspektiven, während Maschinenbau- und Elektroingenieure sich tendenziell mit der praktischen Umsetzung konkreter Aufträge auseinander setzen.

Wirtschaftsingenieure hingegen gelten als die Generalisten im Ingenieurwesen. Sie haben sowohl die wirtschaftliche als auch die technische Seite im Blick und sind vielseitig einsetzbar, da sie über ein umfangreiches Wissen verfügen. Sie können so als Berater, Controller oder Projektmanager eingesetzt werden. Die Auswahl an Spezialisierungsmöglichkeiten ist auf diesem Gebiet nahezu unbegrenzt.

Ähnlich verhält es sich mit dem Berufsbild Vertriebsingenieur, der neben dem technisch-organisatorischen Blickwinkel darüber hinaus Marketingwissen in seine Tätigkeit mit einbringt. Er gilt als Bindeglied zwischen dem Ingenieurwesen und dem Sales-Bereich.

Es gibt also wenig, was die einzelnen Ingenieure verbindet. Daher können die Tätigkeiten an dieser Stelle nur allgemein gefasst werden und sollen ohne Anspruch auf Vollständigkeit lediglich einen ersten Eindruck vermitteln. So kann der Tagesablauf eines Ingenieurs zum Beispiel von folgenden Inhalten geprägt sein:

  • Kundengespräche
  • Planung und Entwurf
  • Statische Berechnungen
  • Projektmanagement bei der Umsetzung Entwicklungsvorhaben
  • Koordination der beteiligten Teams
  • Abnahme und Übergabe der Ergebnisse
  • Einholen von Genehmigungen von Behörden
  • Anmeldung von Patenten
  • und vieles mehr

Der Beruf des Ingenieurs ist meist stark mathematik- und techniklastig geprägt, aber dennoch kreativ und abwechslungsreich, da bei jedem neuen Auftrag neue Parameter gelten. Das erfordert viel Vorstellungsvermögen.

Der Arbeitsmarkt meint es zwar gut mit Ingenieuren, allerdings bringt der Beruf oftmals eine hohe Reisetätigkeit mit sich. Da Unternehmen zunehmend global denken, können auf den Ingenieur zu Stoßzeiten erhebliche Arbeitsspitzen zu kommen, die Überstunden unabdingbar machen. Die Arbeitsbelastung ist daher für viele Ingenieure äußerst hoch und ihr Beruf von Stress und Zeitdruck geprägt.

Anzeige

Gehalt: Was verdient ein Ingenieur?

Das Einkommen von Ingenieuren gilt im Allgemeinen als recht attraktiv. Es reicht bei den Einstiegsgehältern als Bachelor-Absolvent von 2.500 Euro im Bauingenieursbereich bis hin zu 4.200 Euro als Wirtschaftsingenieur.

Dementsprechend vielversprechend sind die Entwicklungschancen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung sind Bruttogehälter zwischen 4.500 und 6.000 Euro keine Seltenheit. Ingenieure, die anhand von Spezialisierungen und Weiterbildungen weitere Stufen auf der Karriereleiter erklommen haben, verdienen noch einmal mehr.

Die Gehälter hängen selbstverständlich stark von der Branche und dem Arbeitsort ab. Ebenso spielt die individuelle Karriere dabei eine große Rolle: Je höher man steigt und je mehr man sich spezialisiert, umso mehr Spielräume ergeben sich in der Gehaltsverhandlung.

Anzeige

Karriere: Chancen und Aussichten als Ingenieur?

Angehende Ingenieure brauchen sich keine Sorgen um ihre berufliche Zukunft zu machen. Die Jobaussichten sind nach aktuellen statistischen Erhebungen hervorragend. Zwar ist die Zahl der Studenten in den letzten Jahren stark angestiegen, jedoch erreichen in naher Zukunft viele Ingenieure das Rentenalter, so dass das Berufsprofil weiterhin zukunftssicher ist.

Ingenieure werden immer gebraucht. Insbesondere im Baubereich sind zahlreiche Stellenangebote zu finden. Neben den traditionellen Aufgaben wie dem Bau von Häusern, Straßen, Brücken und Bürokomplexen, sind sie ebenfalls für die Planung und Errichtung von Großprojekten wie Flughäfen, Windparks, nachhaltigen Kraftwerken oder Wasseraufbereitungsanlagen verantwortlich.

Ausgebildete Ingenieure finden in folgenden Bereichen Arbeit:

  • Spezialisierte Architekturbüros
  • Bau- und Konstruktionsbüros
  • Behörden
  • Energie- und Elektrotechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Maschinentechnik
  • Forschung
  • Produktionssteuerung
  • Kunststoffherstellung
  • Rohstofferzeugung
  • Energietechnik
  • Fertigung
  • Umwelttechnik
  • Mechatronik
  • Wirtschaft

Ingenieure können schnell zu Team- oder Projektleitern aufsteigen, mitunter gar zu Geschäftsführern oder Vorständen. Im öffentlichen Dienst können die Karriereziele vom Amtsleiter bis hin zum Baubürgermeister reichen.

Insbesondere im Bereich der Elektrotechnik, dem Automobilbau und dem Maschinenbau ist die Nachfrage nach Arbeitskräften derzeit deutlich höher als das Angebot. Dies gilt nicht nur auf nationaler Ebene. Auch international ist der Bedarf an Ingenieuren enorm gewachsen.

Daher können sich Fort- und Weiterbildungen für einen Ingenieur extrem schnell auszahlen. Gerade auf dem Gebiet des Wirtschaftsingenieurwesens kann er sich durch eine Spezialisierung gut positionieren. Zum Beispiel im:

  • Energiemanagement
  • Immobilienmanagement
  • Hygienemanagement
  • Logistik- und Produktionsmanagement
  • Human Engineering
  • Vertrieb
  • Marketing
Stellenangebote für Ingenieure.
Anzeige

Bewerbung als Ingenieur: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Absolventen müssen bestimmte Talente und Fähigkeiten auf sich vereinen, um ein erfolgreicher Ingenieur werden zu können. Zum Beispiel:

  • Analytisches Denken
  • Technisches und naturwissenschaftliches Verständnis
  • Mathematisches Verständnis
  • Praxis- und Auslandserfahrung
  • Teamfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Kreativität
  • Wirtschaftliches Verständnis
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konzeptionelles Denken

Muster-Anschreibung-Bewerbung-Ingenieur-kostenlos-word-pdfUm sich für das Berufsbild Ingenieur bewerben zu können, haben wir für Sie zudem ein Musteranschreiben verfasst, das Sie sich hier auch gleich bequem als Word-Dokument oder PDF-Datei kostenlos herunterladen und privat nutzen können. Bitte beachten Sie: Unser Anschreiben dient in erster Linie als Vorlage und Formulierungshilfe. Ihre eigene Bewerbung sollten Sie individuell anpassen.

Gerade die Soft Skills sollten im Anschreiben der Bewerbung deutlich gemacht werden. Sie lassen sich zum Beispiel folgendermaßen formulieren:

In vielen Projekten konnte ich zusammen mit meinem Team kreative Lösungen für schwierige Aufträge finden. Dabei war mein Blick für die Gesamtzusammenhänge stets äußerst hilfreich.

Meine analytischen Fähigkeiten und mein Durchsetzungsvermögen konnte ich sowohl im Inland wie auch in diversen Auslandsprojekten in Fernost unter Beweis stellen.

[Bildnachweis: Gorodenkoff by Shutterstock.com]

Mehr Erfolg für Sie: Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Zu den Bewerbungsvorlagen

Nutzen Sie auch unsere weiteren, umfangreichen Tipps und Ratgeber zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Tipps zur Bewerbung

11 Bewerbungsformen
Alle Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Tipps zum Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Anlagenverzeichnis
Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Referenzen & Muster
Besondere Bewerbungen

Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Tipps zum Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch vorbereiten
Selbstpräsentation
Soft Skills
Assessment Center
Interview Arten

Stressinterview
Interview auf Englisch
Video-Interview
Telefoninterview Tipps
Typische Fragen

100 Fragen an Bewerber
25 Fangfragen
Stressfragen
Was sind Ihre Schwächen?

Anzeige
22. September 2020 Tilman Schulze Autor: Tilman Schulze

Tilman Schulze arbeitet freiberuflich als Kommunikationstrainer, Coach und Mediator in Freiburg und Umgebung. Er ist Autor verschiedner Bücher.

Weiter zur Startseite