Anzeige
Ads_BA_AD('BS');
Anzeige
Ads_BA_AD('SKY');

Content Creator: Job, Gehalt, Voraussetzungen, Ausbildung

Ob als Selbstständiger oder angestellt im Unternehmen: Content Creator erschaffen digitale Inhalte in verschiedensten Formen und Formaten. Das spannende Berufsfeld zieht kreative Köpfe an, die abwechslungsreiche Aufgaben und ein modernes Arbeitsumfeld suchen. Aber was genau macht ein Content Creator und welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um in dem Job zu arbeiten? Wir stellen die Tätigkeit eines Content Creators genauer vor und zeigen alles zu Aufgaben, Ausbildung und Gehalt…



Content Creator: Job, Gehalt, Voraussetzungen, Ausbildung

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Content Creator Aufgaben

Als Content Creator liegt Ihre Hauptaufgabe in der Planung und Erstellung digitaler Inhalte. Sie können als Angestellter in einem Unternehmen Content für die Unternehmenshomepage, die Social Media Profile oder andere Marketingbereiche produzieren. Der Begriff Content Creator wird auch für Selbstständige genutzt, die beispielsweise als Influencer auf Instagram, Youtube, Twitch oder anderen Kanälen eigene Inhalte produzieren und publizieren.

Die Tätigkeit ist so vielfältig wie die verschiedenen Formen von Content, die Sie erstellen: Texte, Videos, Bilder, Grafiken, Fotos… Sie decken das gesamte Spektrum digitaler Inhalte ab und wissen zu jedem Bereich, wie Sie das Unternehmen und die Marke optimal präsentieren oder Informationen ansprechend aufbereiten und zur Verfügung stellen.

Was macht ein Content Creator?

Der Arbeitsalltag eines Content Creators ist sehr abwechslungsreich. Wenn Sie auf der Suche nach einem spannenden Job zwischen Marketing und Kreativität sind, dürfen Sie sich auf folgende Aufgabenbereiche freuen:

  • Mitarbeit an der Entwicklung einer Content Strategie
  • Planung von einzelnen Inhalten
  • Erstellung von Content in verschiedenen Formaten
  • Berücksichtigung der Zielgruppe
  • Anpassung für unterschiedliche Kanäle und Plattformen
  • Auswertung wichtiger Kennzahlen (Reichweite, Aufmerksamkeit, Reaktionen…)
  • Kontrolle der Ziele und Erwartungen
  • Verbesserung der Strategie und Inhalte
Anzeige

Content Creator Job

In Unternehmen werden Content Creator immer wichtiger, um die eigene Zielgruppe zu erreichen und der direkten Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Digitale Inhalte sind dafür unerlässlich. Guter Content formt nicht nur die Eigenmarke des Unternehmens, sondern steigert die Bekanntheit und stärkt den positiven Ruf. Aus diesem Grund sind Content-Produzenten eng mit der Marketing- und PR-Abteilung eines Arbeitgebers vernetzt. Hier werden gemeinsam Strategien und Ideen entwickelt, die in digitaler Form für verschiedene Kanäle umgesetzt werden sollen. Dabei überschneiden sich teilweise die Tätigkeiten mehrerer Berufsbezeichnungen. Die Grenzen zwischen Content Creator, Content Manager, Social Media Manager oder einem Content Strategist sind nicht eindeutig.

Die Zusammenarbeit ist aber immer bereichsübergreifend. Um die Inhalte bestmöglich zu gestalten und mit den notwendigen Informationen auszustatten, werden die beteiligten Abteilungen zu Projekten hinzugezogen. Ebenso gehört regelmäßiges Reporting an die Geschäftsführung zu den Aufgaben.

Content Creator: Job finden

Sie sind auf der Suche nach einem Job als Content Creator? Dann finden Sie passende Stellenangebote direkt in unserer Jobbörse Karrieresprung.de!

Jetzt Jobs in der Nähe finden



Unterschied zwischen Content Creator und Content Manager

Die beiden Jobtitel sind ähnlich und die Tätigkeiten eng verbunden. Es gibt aber einige Unterschiede zwischen einem Content Creator und einem Content Manager. Während der Creator sich vor allem um die tatsächliche Erstellung der Inhalte kümmert, übernimmt der Manager administrative und organisatorische Aufgaben. Gibt es im Unternehmen beide Position, ist der Manager maßgeblich für die Strategieentwicklung zuständig und organisiert die Arbeit mehrerer Content Creator. Gerade in kleinen Unternehmen wird das Aufgabenfeld oft zusammengefasst und von einem Mitarbeiter übernommen.


Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Content Creator Ausbildung

Der Berufsweg eines Content Creators führt nicht über eine direkte Ausbildung. Eine Möglichkeit ist der Einstieg über eine journalistische Ausbildung, bei der Sie sich zunehmend auf die inhaltliche Gestaltung konzentrieren. Häufig beginnt die Laufbahn mit einem Studium. Hier stehen viele Optionen offen, die eine Karriere in der Content-Erstellung ermöglichen: Geisteswissenschaften, Marketing (insbesondere Social Media Marketing), Kommunikationswissenschaften, Grafikdesign…

Doch auch Quereinsteiger aus anderen Bereichen haben gute Chancen. Wenn Sie mit den Grundkenntnissen digitaler Inhalte vertraut sind, ein Verständnis von Marketing im Online-Bereich mitbringen und eigene kreative Ideen umsetzen wollen, können Sie Ihren Weg im Content-Bereich gehen.

Content Creator: Voraussetzungen für den Job

Wichtiger als bestimmte Ausbildungen oder Studiengänge sind die richtigen Voraussetzungen und Soft Skills. So sollten Sie über folgende Qualifikationen verfügen:

  • Sehr gute sprachliche Fähigkeiten (für Texte und Beschriftungen)
  • Bildbearbeitung
  • Videobearbeitung und -schnitt
  • Nutzung der entsprechenden Programme

Zusätzlich müssen Sie verstehen, welche Inhalte geeignet sind, um die erarbeiteten Content-Strategien umzusetzen. Kreativität, Anpassungsfähigkeit an die jeweilige Zielgruppe und Plattform sowie Interesse an den aktuellsten Entwicklungen sind Voraussetzung für den Job. Weitere Eigenschaften und Fähigkeiten, mit denen Sie punkten:

  • Schnelles Lernen
  • Grafisches Verständnis
  • Kreative Ideen
  • Online-Affinität
  • Erkennen von Trends
  • Leidenschaft
  • Menschenkenntnis
  • Empathie
  • Gespür für das Besondere und Einzigartige in Inhalten
Anzeige

Content Creator Gehalt

Das Gehalt als Content Creator liegt beim Berufseinstieg zwischen 2.400 und 2.800 Euro brutto pro Monat. Mit wachsender Berufserfahrung, guten Leistungen und weiteren Kompetenzen können Sie Ihre Gehaltsaussichten steigern. Nach ein paar Jahren im Job dürfen Sie mit 3.000 bis 3.500 Euro monatlich rechnen – ein Durchschnittsgehalt zwischen 36.000 und 42.000 Euro.

Durch Aufstieg auf der Karriereleiter steigt auch die Bezahlung. Wenn Sie in eine Führungsposition des Content-Teams befördert werden, ist mit größerer Verantwortung ein Verdienst bis zu 4.500 Euro im Monat realistisch.

Content Creator Gehalt Verdienst Voraussetzungen Aufgaben

Einkommen als selbstständiger Content Creator

Ganz andere Dimensionen sind möglich, wenn Sie den Content als Selbstständiger für eigene Online-Profile erstellen. Eine erfolgreiche Instagram-Seite, ein Youtube-Kanal mit Millionen Abonnenten oder ein Twitch-Stream mit tausenden von Zuschauern kann enorme Summen abwerfen. Hier ist je nach Größe und Erfolg ein Einkommen von 10.000 oder auch 20.000 Euro monatlich vorstellbar.

Auf der anderen Seite ist das natürlich kein Erfolg über Nacht. Sie müssen die Reichweite aufbauen und verdienen gerade zu Beginn gar nichts – hinzu kommt das Risiko, bei der riesigen Konkurrenz unterzugehen.

Arbeitgeber: Wer sucht Content Creator?

Für Unternehmen ist eine digitale Strategie heutzutage keine Option, sondern eine Notwendigkeit. Ob spannende Profile in den sozialen Medien oder eine eigene Homepage mit Informationen zu Produkten und Dienstleistungen: Arbeitgeber müssen digitale Inhalte produzieren. Nur wer Kunden anspricht, sich von den unzähligen Inhalten der Konkurrenz abhebt und bleibenden Eindruck hinterlässt, kann Erfolg haben.

Als Content Creator können Sie deshalb fast überall arbeiten. Ob bei Technologie-Konzernen, Versicherungen, in der Medienbranche, dem Verlagswesen, einem Blog oder anderen Online-Unternehmen – die Auswahl potenzieller Arbeitgeber ist nahezu unbegrenzt. Bringen Sie Affinität und Wissen zu einem bestimmten Bereich mit, können Sie dort ein passendes Unternehmen finden.

Karrierechancen: Die Aussichten als Content Creator

Die große Nachfrage zeigt: Die Karrierechancen für Content Creator sind sehr gut! In Zukunft wird der Bereich voraussichtlich noch weiter an Bedeutung gewinnen. Die Aufmerksamkeit für digitale Inhalte wächst ständig und Online-Marketing mit gutem Content ist ein wichtiger Trend der kommenden Jahre. Heißt für Sie: Wer bereits jetzt eine Karriere im Content-Bereich beginnt, arbeitet in einer schnell wachsenden Zukunftsbranche.

Ob Sie dabei als Allround-Talent alle digitalen Formate erstellen wollen oder eine Spezialisierung anstreben, bleibt Ihnen überlassen. Falls Ihre Stärken und Interessen in einem bestimmten Bereich liegen, stehen diese Felder offen:

Texter / Copy Writer

Sie schreiben Blogartikel, füllen Werbekampagnen mit Text und liefern Produktbeschreibungen, die nicht nur SEO-optimiert, sondern auch perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten sind. Wenn Sie hervorragende sprachliche Fähigkeiten mitbringen, kann eine Spezialisierung als Texter die richtige Wahl sein.

Videograf

Lange Imagevideos, Produktdarstellungen als Video, Einblicke hinter die Kulissen des Betriebs, Interviews… Alles, was sich in bewegten Bildern abspielt, erledigt der Videograf. Er plant, filmt, bearbeitet und schneidet.

Fotograf

Will ein Unternehmen sich ins rechte Licht rücken, macht ein professioneller Fotograf die benötigten Bilder. Erst durch die Fotos macht ein Online-Auftritt wirklich etwas her. Nur Text allein wirkt langweilig, wenig einladend und weckt kein Interesse.

Grafikdesigner

Ob schöne Infografik oder eine ansprechende Webpräsenz: Grafikdesigner sorgen dafür, dass der Auftritt eines Unternehmens nicht nur professionell ist, sondern auch gut aussieht.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Bewerbungsdesigns und kostenlosen Bewerbungsmuster. Profitieren Sie von mehr als 120 Vorlagen im Designpaket – inklusive Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf – alle als Word-Datei zum Bearbeiten. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen



Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: GaudiLab by Shutterstock.com]

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
Weiter zur Startseite