Schreiner: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Schreiner – auch Tischler genannt – blicken auf eine lange Tradition zurück. Im Laufe der Jahrhunderte hat dieser vielseitige Job zahlreiche Veränderungen durchlaufen. Gleichgeblieben ist die Beschäftigung mit Holz. Dieses natürliche Material findet in vielen Bereichen vom Möbelstück bis zum Innenausbau Verwendung. Als Schreiner verarbeiten Sie aber längst nicht nur Holz. Und durch die Computerisierung brauchen Sie mehr als nur ein „gutes Händchen“, hier ist auch Köpfchen im Umgang mit Spezialsoftware gefragt. Welche Voraussetzungen müssen Interessenten für diesen Beruf erfüllen und welche Tätigkeiten hat ein Tischler? Mehr außerdem zu Gehalt, Karrieremöglichkeiten und Bewerbung…

Schreiner: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Anzeige

Schreiner Aufgaben

In diesem Handwerk haben Sie mit allem zu tun, was in irgendeiner Form mit Wohnen und Holz zusammenhängt. Das betrifft auf der einen Seite Möbel, Einbauschränke und Vertäfelungen bis hin zu kompletten Inneneinrichtungen wie etwa Küchen. Hier haben sich einige Betriebe außerdem auf bestimmte Bereiche spezialisiert. Sie bieten vorzugsweise die Erstellung und den Einbau von Wintergärten, Carports, Fenstern, Türen und Treppen und dergleichen mehr an. Aber auch Messeaufbau und Ladeneinrichtungen fallen in Ihren Bereich. Als Schreiner planen und bauen Sie nicht nur alle diese Erzeugnisse, sondern Sie bieten auch die Instandhaltung und Reparatur oder Umgestaltung an. Sie brauchen daher ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Gute Mathematikkenntnisse sind ebenfalls wichtig – anderenfalls fallen Berechnungen falsch aus und das Ergebnis gerät entsprechend krumm und schief.

Bei alledem gilt es immer nah am Kundenwunsch zu bleiben, aber auch die Grenzen des Möglichen zu verdeutlichen. Service- und Kundenorientierung sollten Sie daher groß schreiben. Ihr Arbeitsumfeld kann je nach Spezialisierung und Auftrag völlig unterschiedlich aussehen. Abhängig ist das davon, ob Sie in einer Werkstatt oder Fertigungshalle arbeiten, beim Kunden vor Ort etwas ein-/aufbauen oder beispielsweise für ein größeres Projekt auf Montage sind. Auf der Arbeit kann es oft laut und staubig werden.

Zu Ihren Arbeitsutensilien gehört einerseits alles, womit Sie direkt das Holz und die anderen Materialien verarbeiten und veredeln: also Sägen, Hobel, Winkelschleifer oder auch Sprühpistolen. Daneben haben Sie es auch mit schweren, stationären sogenannten CNC-Maschinen zu tun, deren Bedienung zum Teil computergesteuert ist. So alt dieser Beruf auch ist: Die Digitalisierung und die Energiewende haben auch hier Einzug gehalten. Geplant wird viel am PC, weshalb Sie Kenntnisse in CAD-Programmen brauchen.

Schreiner Stellenangebote

Anzeige

Schreiner Ausbildung

Offiziell gibt es keine Mindestvoraussetzung für den Zugang zur Ausbildung. Allerdings stellen Betriebe bevorzugt Bewerber mit mittlerer Reife ein, also Realschulabschluss. Beim Schreiner handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, der insgesamt drei Jahre dauert. Er wird als duale Ausbildung absolviert. Das heißt, der praktische Teil Ihrer Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb statt. Zusätzlich besuchen Sie ein oder zweimal pro Woche die Berufsschule. Dort werden Ihnen die notwendigen theoretischen Kenntnisse vermittelt, die Sie im Betrieb dann umsetzen. Zu den Ausbildungsinhalten gehören folgende:

  • Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Holzkunde und Holzwerkstoffe
  • Umweltschutz und Holzschutzmaßnahmen
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen
  • Gestaltung und Konstruktion
  • Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen
  • Einrichtung, Sicherung und Räumung von Arbeitsplätzen
  • Be- und Verarbeitung von Holz, Holzwerk- und sonstigen Werkstoffen
  • Einrichtung, Bedienung und Instandhaltung von Werkzeugen, Geräten, Maschinen, Anlagen und Vorrichtungen
  • Herstellung und Zusammenbau von Teilen
  • Behandlung und Veredelung von Oberflächen
  • Montage- und Demontagearbeiten
  • Instandhaltung von Erzeugnissen
  • Kundenorientierung und Serviceleistungen
  • Qualitätssichernde Maßnahmen

Wer besonders gute Leistungen im fachlichen und schulischen Bereich erbringt, kann einen Antrag stellen und seine Ausbildungsdauer verkürzen. Nach bestandener Gesellenprüfung ist die Ausbildung offiziell beendet.

Anzeige

Schreiner Gehalt

Bereits während der Ausbildung erhalten angehende Schreiner eine Ausbildungsvergütung. Diese, aber auch das Gehalt als fertiger Tischler, hängt von diversen Faktoren ab. Dazu zählen einerseits die Branche und das Bundesland, in dem Sie arbeiten. Entscheidend aber auch, ob Ihr Unternehmen tariflich gebunden ist. Auch hier kann der Verdienst von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen, aber zumindest muss sich Ihr Arbeitgeber an den Tarifvertrag halten. Die Agentur für Arbeit gibt beispielhaft pro Monat folgende Vergütungen (brutto) an:

Ausbildungsgehalt Schreiner Tischler

Seit letztem Jahr gilt außerdem eine Art Mindestlohn für Auszubildende. Die Mindestausbildungsvergütung sieht vor, dass das Gehalt für Auszubildende nicht unter 550 Euro im ersten Ausbildungsjahr liegen darf.

Gehaltsvergleich Schreiner Tischler Gehalt

Das Einstiegsgehalt eines Ausstellungstischlers liegt bei einer Vollzeittätigkeit monatlich in etwa bei 2.280 Euro brutto. Mit steigender Berufserfahrung kann es auf bis zu 3.200 Euro steigen. Höhere Gehälter sind mit Meistertitel und Selbständigkeit möglich.

Anzeige

Arbeitgeber: Wer sucht Schreiner?

Schreiner kommen sowohl im Handwerk als auch im Handel unter. Anstellung finden Tischler beispielsweise hier:

  • Möbelhersteller
  • Holzverarbeitende Betriebe (beispielsweise im Bereich Holzspielzeug)
  • Hersteller von Holzkonstruktionsteilen
  • Schreinereien/Tischlereien

Schreiner Jobs: Karrierechancen + Aussichten

Die Berufsaussichten als Schreiner sind gut. Aber wie in jedem Beruf ist auch hier lebenslanges Lernen angesagt. Methoden und Techniken verändern sich, müssen auf dem neusten Stand gehalten werden. Dafür eignen sich Anpassungsweiterbildungen, die beispielsweise den 3-D-Druck in der Holzverarbeitung vermitteln. Fürs berufliche Vorankommen können Sie diverse Weiterbildungen im technischen oder kaufmännischen Bereich absolvieren. Sie sind dann beispielsweise:

  • Fertigungsplaner
  • Fachbauleiter
  • Kundenberater
  • Restaurator
  • Techniker Holztechnik oder Raumplanung

Fürs Handwerk kommt klassischerweise als nächster Karriereschritt die Meisterprüfung infrage. In dem Fall sind Sie anschließend Tischlermeister (beziehungsweise Schreinermeister). Diesen Titel brauchen Sie übrigens, um sich mit eigener Tischlerei selbstständig machen zu können.

Daneben können Sie inhaltlich verwandte Fächer studieren. Anschließend arbeiten Sie beispielsweise als Holzwirt, Ausbilder, Architekt oder Innenarchitekt. Wer solche Fortbildungen oder Studienfächer absolviert, kann zur Führungskraft aufsteigen.

Bewerbung als Schreiner: Tipps + Vorlagen

Als Schreiner brauchen Sie einerseits gute Kenntnisse in den mathematisch naturwissenschaftlichen Fächern. Sie müssen beispielsweise Materialkosten und Bedarf, Flächen- und Körperberechnungen anstellen können. Physik und Chemie brauchen Sie, um die Materialien auswählen und korrekt verarbeiten zu können. Handwerkliches und technisches Verständnis ist im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen gefragt. Auf der anderen Seite brauchen Sie ein gutes Augenmaß: Vor allem alte Häuser und Räume haben selten gerade Wände oder Decken, da müssen Sie unter Einhaltung der fachlichen Vorgaben (Maße und Toleranzen) improvisieren.

Neben diesen fachlichen Fertigkeiten (Hard Skills) erfordert die Arbeit als Schreiner vor allem diverse persönliche Kompetenzen. Dazu gehören Soft Skills wie Sorgfalt, Teamfähigkeit oder Kreativität. Diese sollten Sie in Ihrer Bewerbung belegen können. Beispielsweise könnte das in Ihrem Anschreiben so klingen:

Größte Konzentration, Kreativität und Sorgfalt sind mir selbstverständlich. In meiner Freizeit beschäftige ich mit gerne mit Holz-Modellbau. Da ist Feinmotorik angesagt, weil sonst die zerbrechlichen Teile nicht mehr ineinanderpassen.

Oder:

Einen großen Sinn für Kreativität habe ich bei der Fertigstellung meines Baumhauses bewiesen. Wie Sie es dem beigefügten Foto entnehmen können, ist es gewissermaßen mein Gesellenstück.

Kostenlose Vorlagen mit Mustertext

Profitieren Sie von unseren kostenlosen Vorlagen zum Bewerbungsschreiben. Diese können Sie sich einzeln als Word-Datei herunterladen, indem Sie auf „Anschreiben“, „Deckblatt“ oder „Lebenslauf“ klicken – oder als komplettes Bewerbungsset, indem Sie auf das Vorschaubild klicken. Dann erhalten Sie alle drei Word-Vorlagen zusammengefasst in einer Zip-Datei.

Schreiner Tischler Bewerbung Vorlage Muster➠ Vorlage / Muster: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere weiteren professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Lebenslauf, Anschreiben und Deckblatt als WORD-Datei inklusive Mustertexte finden Sie hier:

Zu den Bewerbungsvorlagen



Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

[Bildnachweis: guruXOX by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,99/5 - 6943 Bewertungen.

Interessante Videos

Hier weiterlesen!

Weiter zur Startseite