Immobilienmakler: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Läuft alles glatt, ist der Immobilienmakler so etwas wie die gute Fee. Als solche verhilft er anderen Menschen zur praktisch gelegenen Stadtwohnung, schickem Loft oder langersehntem Traumhaus. Oder er hilft Ihnen beim Verkauf genau dieser Immobilien. Ein angespannter Wohnungsmarkt mag einerseits wie ein El Dorado für Immobilienmakler wirken, dennoch sind seine Dienste unverzichtbar: Er kennt sich mit dem Markt aus, kann einschätzen, welche Standards existieren, welche Immobilien welchen Preis erzielen und wie tief Klienten gegebenenfalls in die Tasche greifen müssen, um ihre Wünsche realisieren zu können. Was es braucht, um Immobilienmakler werden zu können und welche Aussichten dieser Job Ihnen bietet…

Immobilienmakler: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Ausbildung: Wie wird man Immobilienmakler?

Bezüglich der Ausbildung gibt es keine gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanforderungen an einen Immobilienmakler, weshalb sich dieser Beruf für Quereinsteiger eignet.

In der Regel ist es allerdings so, dass sich Immobilienmakler über eine kaufmännische Ausbildung oder Weiterbildung qualifizieren, beispielsweise als:

  • Immobilienassistent
  • Fachwirt Immobilien
  • Betriebswirt (Fachschule) Immobilien
  • Immobilienkaufmann

Ebenfalls möglich ist der Zugang durch ein Studium, beispielsweise in:

  • Baubetriebswirtschaft, Baumanagement
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Immobilienwirtschaft

Berufsbild: Was macht ein Immobilienmakler?

Die Bezeichnung Makler deutet bereits an, dass es sich um eine vermittelnde Tätigkeit handelt. Als Immobilienmakler vermitteln Sie zwischen Käufer und Verkäufer auf dem Wohnungs- und Immobilienmarkt. Wie im Detail Ihre Arbeit aussieht, hängt ein wenig vom persönlichen Schwerpunkt ab.

Manche Immobilienmakler spezialisieren sich auf Luxusobjekte (etwa teure Villen von und für Prominente), andere auf Ferienimmobilien, Gewerbeimmobilien oder Miet- und Eigentumswohnungen beziehungsweise -häuser.

Im Allgemeinen gehört zu Ihren Aufgaben:

  • Vermittlung von Wohnungen, Häusern, Gewerbeimmobilien
  • Beratung und Betreuung von Interessenten, Kunden, Mietern
  • Kontaktieren von Behörden
  • Einholen und Auswerten von Informationen
  • Objektbesichtigungen und Dokumentation
  • Verkaufsgespräche und Vorbereitung von Kaufverträgen
  • Erstellen von Exposés
  • Besichtigungstermine mit Mietern
  • Vermietung von Wohnungen und anderen Immobilien
  • Mietpreiskalkulation und Aufsetzen von Mietverträgen

Wie ersichtlich, handelt es sich bei diesen Tätigkeiten um eine Mischung aus Innendienst und Außendienst, also Bürotätigkeiten und etlichen Terminen, die vor Ort wahrgenommen werden müssen. Ihr Erfolg als Immobilienmakler hängt dabei maßgeblich von Ihrem Verhandlungsgeschick und Ihren Fachkenntnissen ab.

Sie verfügen nicht nur über breit aufgestellte Kenntnisse über Immobilien, sondern kennen sich mit juristischen Aspekten aus dem Miet-, Kauf- und Baurecht aus. Als selbständiger Immobilienmakler müssen Sie sich vor allem um die Akquise von Kunden als auch zu vermittelnden Objekten kümmern. Bei einem angespannten Wohnungsmarkt heißt das, dass Sie über ein gutes Netzwerk verfügen sollten.

Gehalt: Was verdient ein Immobilienmakler?

Das Gehalt eines Immobilienmaklers ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen spielen Faktoren wie Region und Berufserfahrung häufig eine Rolle. In besonderem Maße ist in dieser Tätigkeit Ihr Gehalt erfolgsabhängig – das gilt sowohl bei Festanstellung als auch bei Selbständigkeit.

Wer beispielsweise bei einer Wohngenossenschaft oder einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft angestellt ist, hat womöglich einen Tarifvertrag. Tarifliche Vergütungen liegen bei etwa 3.305 bis 3.730 Euro brutto im Monat.

Sind Sie hingegen bei einem großen Maklerbüro angestellt, sind die genaueren Modalitäten Ihres Gehaltes im Arbeitsvertrag festgelegt. Meist wird sich Ihr Gehalt aus einem Grundgehalt und Provisionen zusammensetzen, die bei erfolgreichem Abschluss winken. Bis zu 6.000 Euro brutto können da monatlich durchaus drin sein.

Allerdings gilt das vor allem für erfahrene Immobilienmakler – als Einstiegsgehalt werden Sie sich eher mit einem Grundgehalt von um die 1.000 Euro begnügen und dann entsprechend mit Provisionen aufstocken müssen. So werden Sie als Anfänger in etwa bei 2.000 bis 2.500 Euro brutto im Monat liegen.

Bis vor wenigen Jahren mussten suchende Mieter einem Immobilienmakler noch eine Maklercourtage bei erfolgreicher Vermittlung einer Wohnung zahlen. Mittlerweile werden diese Gebühren komplett vom Vermieter beziehungsweise Eigentümer übernommen. Hier ist eine gesetzliche Höchstgrenze von zwei Nettokaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer als Provision erlaubt.

Wird eine Immobilie veräußert, teilen sich Käufer und Verkäufer die Maklergebühren meistens. Diese liegen bei 3,57 Prozent des Kaufpreises, können aber je nach Bundesland unterschiedlich geregelt sein.

Karriere: Chancen und Aussichten als Immobilienmakler?

Wie in nahezu jedem Job haben Sie die Wahl zwischen Selbständigkeit oder Festanstellung. Angestellte Immobilienmakler kommen hier unter:

  • Agenturen
  • Maklerbüros
  • Banken, Bausparkassen und Sparkassen
  • Genossenschaften
  • Wohnungsbaugesellschaften

Als Angestellter haben Sie die Möglichkeit, sich über Fortbildungen beispielsweise zum Teamleiter weiterzuqualifizieren. Als solcher übernehmen Sie dann neben den oben genannten Tätigkeiten Führungsaufgaben. Eine solche Karriere begünstigen Sie mit einem abgeschlossenem Studium. Das lässt ihnen zusätzlich die Option, eine Karriere als Lehrbeauftragter einzuschlagen.

Ein Aufstieg kann auch sein, das Angestelltenverhältnis hinter sich zu lassen. Um sich als Immobilienmakler selbständig machen zu können, benötigen Sie eine behördliche Erlaubnis nach Paragraph 34c der Gewerbeverordnung (GewO). Wer sich zudem mit dem Siegel des Verbands Deutscher Makler (VDM) schmücken möchte, muss einen verbandsinternen Fachkundenachweis erbringen.

Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Bewerbung als Immobilienmakler: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Seit Jahren ist der Wohnungsmarkt in Deutschland – zumindest in begehrten Großstädten und Ballungsräumen – angespannt. Bezahlbare Wohnungen sind Mangelware, Leerstand ist selten, Vermieter können sich ihre Mieter quasi aussuchen. Das geht soweit, dass mancherorts Bewerbungen für die Wohnungssuche geschrieben werden – eine absurde Situation.

Gute Zeiten also für Immobilienmakler? Es kommt darauf an. Mitunter gleicht die Branche einem Haifischbecken. Denn an reizvolle Objekte heranzukommen, um sie gewinnbringend zu veräußern, führt zu entsprechendem Konkurrenzdruck. Daneben hängt Ihr persönliches Stresslevel auch von der Klientel ab, die Sie betreuen: Sollen Sie Gewerbeobjekte für solvente Geschäftsleute finden? Oder müssen Sie sich mit zahlungsunfähigen Mietern im sozialen Wohnungsbau auseinandersetzen?

Hier ist nicht nur Durchsetzungsvermögen, sondern auch eine gute Portion Mut angebracht, denn körperliche Auseinandersetzungen oder Androhung von Gewalt durch frustrierte Mieter kommen vor.

Über folgende Fähigkeiten sollten Sie verfügen und Sie nach Möglichkeit in Ihre Bewerbung einfließen lassen:

Bewerbung Immobilienmakler Anschreiben Muster Vorlage Beispiel Pdf Word Cover

Das kann dann so aussehen:

Durch meine fundierten Kenntnisse in der Grundstückspreisentwicklung für den Großraum Berlin konnte ich für meine Kunden einen Gewinn von 20 Prozent herausholen, indem ich den Verkaufstermin anders ansetzte.

Oder:

Die hohen Qualitätsansprüche meiner Kunden konnte ich stets zur beiderseitigen Zufriedenheit umsetzen. Davon zeugen die langjährigen Geschäftsbeziehungen.

Wie eine Bewerbung als Immobilienmakler aussehen könnte, entnehmen Sie unserem kostenlosen Muster, das wir HIER als PDF-Datei oder HIER als Word-Dokument zur Verfügung stellen. Bitte bedenken Sie dabei, dass Sie Formulierungen immer individuell an Ihre jeweilige Stelle anpassen sollten. Nachstehend finden Sie weitere Bewerbungsmuster.

[Bildnachweis: Monkey Business Images by Shutterstock.com]

Mehr Erfolg für Sie: Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Bewerbungsvorlagen Button Berufe

Nutzen Sie auch unsere weiteren, umfangreichen Tipps und Ratgeber zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Tipps zur Bewerbung

11 Bewerbungsformen
Alle Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Tipps zum Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Anlagenverzeichnis
Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Referenzen & Muster
Besondere Bewerbungen

Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Tipps zum Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch vorbereiten
Selbstpräsentation
Soft Skills
Assessment Center
Interview Arten

Stressinterview
Interview auf Englisch
Video-Interview
Telefoninterview Tipps
Typische Fragen

100 Fragen an Bewerber
25 Fangfragen
Stressfragen
Was sind Ihre Schwächen?

30. April 2020 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.

Mehr von Karrierebibel lesen
Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close