Wer nicht seriös ist, hat es in der Berufswelt schwer. Das gilt bekanntlich für Unternehmen, Selbstständige und Anbieter, die durch unseriöses Verhalten Kunden abschrecken oder einen eher zwielichtigen Eindruck machen und das Gefühl erwecken, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Doch auch Arbeitnehmer brauchen Seriosität, wenn sie im Job erfolgreich sein wollen. Sollte Ihr Chef glauben, dass Sie nicht mit der nötigen Seriosität arbeiten, brauchen Sie über Beförderungen und Gehaltserhöhungen erst gar nicht nachdenken. Doch fehlende Seriosität ist leider ein Ruf, der schnell entsteht, aber nur schwer wieder loszuwerden ist. Was Sie tun können, um im Job durch Seriosität zu überzeugen

Seriositaet Bedeutung Synonym Gegenteil serioes Tipps

Bedeutung von Seriosität: Was ist damit eigentlich gemeint?

Seriosität Bedeutung Synonym Gegenteil anderes Wort Erklärung DefinitionWann ist jemand seriös? Die meisten denken dabei zunächst einmal an gut gekleidete Männer im Anzug oder Damen im Kostüm oder Hosenanzug. Die strahlen sofort eine gewisse Seriosität aus. Das überträgt sich auch auf ganze Berufsgruppen, so gelten Banker für die meisten Menschen als sehr seriös. Doch ist es erstens riskant, die Seriosität einzig am äußeren Erscheinungsbild festzumachen und zweitens hilft es noch nicht wirklich dabei, besser zu verstehen, was genau mit der Eigenschaft denn gemeint ist.

Seriosität ist schwer greifbar und entsprechend nicht leicht zu beschreiben. Dies liegt auch daran, dass seriöses Verhalten sich durch unterschiedliche Attribute und Charakteristiken auszeichnet. Es ist die Kombination, die eine Person seriös wirken lässt. Welche Faktoren dabei eine Rolle spielen, zeigt sich am besten durch die Begriffe, die oftmals synonym zur Seriosität verwendet werden:

Einzeln betrachtet weichen leicht ab, doch in Kombination liefern sie eine recht genaue Beschreibung davon, was Seriosität bedeutet.

Seriosität im Job: Darum ist sie so wichtig

Ein seriöses Auftreten im Job ist für jeden Mitarbeiter oder auch Selbstständigen wichtig. Dies gilt besonders, wenn direkter Kundenkontakt besteht. Hier vertreten und präsentieren Sie entweder Ihr eigenes Unternehmen oder Ihren Arbeitgeber und müssen ein entsprechendes Auftreten zeigen, um die Kundenbeziehungen langfristig zu erhalten, Aufträge zu bekommen und somit erfolgreich zu sein.

Der Effekt der Seriosität sollte dabei nicht unterschätzt werden. Stellen Sie sich vor, Sie benötigen einen Handwerker für eine Reparatur und haben bereits nach fünf Minuten das Gefühl, dass dieser absolut unseriös ist, keine Ahnung von dem hat, was er eigentlich tut oder dass Sie später eine Rechnung von vielen hundert Euro bekommen, obwohl kaum etwas geleistet wurde. Sie werden nicht nur schleunigst daran arbeiten, einen seriösen Handwerker zu bekommen, sondern auch in Zukunft nie wieder bei diesem Unternehmen anrufen und auch allen Freunden und Bekannten davon abraten.

Das gilt nicht nur für private Handwerker, sondern ebenso für berufliche Zusammenarbeit, etwa mit Agenturen oder Vertretern eines anderen Unternehmens. Fehlt die Seriosität, entsteht ein Gefühl, dass der andere nicht vertrauenswürdig und aufrichtig, vielleicht sogar nicht kompetent ist, werden Kooperationen in kurzer Zeit beendet, weil sich niemand darauf einlassen möchte.

Aber auch wenn Sie ein Mitarbeiter im Unternehmen sind, der keinen Kundenkontakt hat, ist Seriosität ein Erfolgsfaktor. Auch Vorgesetzte und Kollegen achten darauf, wer sich im Job seriös zeigt und wer die Arbeit scheinbar nicht ernst genug nimmt oder zumindest den Eindruck macht, er würde Aufgaben nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit bearbeiten oder nicht genügend Verantwortungsbewusstsein besitzen.

Natürlich soll das nicht bedeuten, dass Sie im Job nicht auch lachen oder Humor zeigen dürfen - für das Betriebsklima kann dies enorm wichtig sein. Ausschlaggebend ist, in welcher Situation Sie welches Verhalten zeigen. Ein ernsthaftes Problem, wodurch das Unternehmen sehr viel Geld und große Kunden verlieren könnte, ist etwa der falsche Zeitpunkt, um den Eindruck zu erwecken, Sie würden alles auf die leichte Schulter nehmen.

Gerade in ernsten Angelegenheiten sollten Sie Seriosität ausstrahlen und zeigen, dass Sie den ernst der Lage erkennen und schnell eine Lösung erarbeiten können.

So können Sie Ihre Seriosität steigern und bewahren

Seriosität lässt sich nur schwer vorspielen. Die meisten Menschen haben ein gutes Radar, wenn es darum geht, solche Masken zu enttarnen und außerdem widerspricht es von Anfang an der Authentizität und Aufrichtigkeit, wenn Sie versuchen, seriös zu wirken ohne es wirklich zu sein. Allerdings gibt es einige Verhaltensweisen, mit denen Sie Ihre Seriosität unter Beweis stellen können.

  • Übernehmen Sie die Verantwortung

    Es ist nicht sonderlich schwer, die Verantwortung für Erfolge zu übernehmen. Jeder erntet gerne die Lorbeeren, heimst Lob und Wertschätzung ein und lässt sich gute Leistungen anrechnen. Ein Zeichen von Seriosität ist es jedoch, wenn Sie sich auch bei Fehlern nicht aus der Affäre ziehen, sondern dafür gerade stehen, eine Lösung finden und das Beste aus der schwierigen Situation machen.


  • Bleiben Sie bei der Wahrheit

    Die ein oder andere Notlüge rutscht wohl jedem raus, doch sollte es unbedingt eine Ausnahme sein, wenn Sie nicht schnell als unseriös gelten wollen. Kommen Ihre Lügen ans Licht, ist es mit Ihrer Glaubwürdigkeit erst einmal vorbei - und es ist sehr schwer, die Kollegen und vor allem auch den Chef anschließend wieder vom Gegenteil zu überzeugen.

    Seriosität bedeutet deshalb manchmal auch, in den sauren Apfel zu beißen und eine unangenehme Wahrheit auszusprechen, statt auf angenehmere Lügen zurückzugreifen oder Informationen wegzulassen beziehungsweise hinzuzudichten, um selbst besser dazustehen. Seriöse Mitarbeiter haben solche Unwahrheiten nicht nötig.


  • Halten Sie sich von Gerüchten fern

    Außerdem sollten Sie sich nicht an de Gerüchten im Unternehmen beteiligen. Der Flurfunk ist bei vielen Arbeitgeber zwar sehr ausgeprägt und sendet fast rund um die Uhr die unterschiedlichsten Geschichten, doch ist nichts davon wirklich seriös - und spricht es auch nicht für Ihre Seriosität, wenn Sie Klatsch und Tratsch verbreiten.

    Sollten Ihnen dennoch irgendwelche Gerüchte zu Ohren kommen, gehen Sie am besten komplett darüber hinweg oder sprechen Sie offen an, dass Sie kein Interesse an solchen Storys haben. Damit treten Sie zwar den aktiven Mitgliedern der Gerüchteküche auf die Füße - aber das ist meist kein wirklich großer Verlust.


  • Kleiden Sie sich angemessen

    Kleider machen Leute. Wie bereits angesprochen, kann das Outfit einen großen Einfluss darauf haben, ob Sie als seriös wahrgenommen werden oder nicht. Nun müssen Sie nicht gleich jeden Tag gestriegelt im Anzug oder feinen Kostüm zur Arbeit kommen, wenn dies nicht dem Dresscode bei Ihrem Arbeitgeber entspricht. Doch sollten Sie sich schon ein paar Gedanken darüber machen, mit welchem Kleidungsstil Sie welchen Eindruck hinterlassen.


  • Überzeugen Sie durch Kompetenz

    Eine gute Möglichkeit, um Ihre Seriosität unter Beweis zu stellen, ist Kompetenz. Kaum etwas wirkt auf andere so seriös, wie fundiertes Fachwissen, Hintergrundinformationen oder beeindruckende Fähigkeiten auf einem Gebiet. Wenn Sie über Expertise in Ihrem Bereich verfügen, zeigen Sie damit bereits ein großes Maß an Seriosität.

    Allerdings sollte die Kompetenz immer auch durch andere Faktoren gestützt werden - ein großes Know How lässt Sie seriös wirken, doch kann dieser Eindruck durch andere Verhaltensweisen auch wieder zunichte gemacht werden.


  • Bauen Sie langfristiges Vertrauen auf

    Vertrauen lässt sich nicht erzwingen, doch durch Kommunikation und Ehrlichkeit lässt sich langfristiges Vertrauen aufbauen und erarbeiten. Auf diese Weise können Sie zwar nicht kurzfristig und sofort seriöser wahrgenommen werden, dafür wird die empfundene Seriosität umso nachhaltiger sein, wenn Vorgesetzte und Kollegen Ihnen wirklich vertrauen und wissen, dass sie sich auf Sie verlassen können.


  • Führen Sie sachliche Diskussionen

    Seriosität zeigt sich oft in der Interaktion mit anderen Menschen, gerade auch dann, wenn es etwas schwierig wird. In Diskussionen können Sie Ihre Seriosität unter Beweis stellen, wenn Sie dazu in der Lage sind, sachliche Argumente vorzubringen, gleichzeitig aber auch die Gründe und Punkte des Gesprächspartners zu erkennen, auf diese einzugehen oder vielleicht sogar in Ihren eigenen Standpunkt einzubauen.

    Ganz und gar nicht seriös wäre es auf der anderen Seite, wenn Sie einfach nur stur und unbegründet auf Ihrer Perspektive beharren oder die andere Meinung schlecht reden und beschimpfen, ohne Argumente zu liefern.

[Bildnachweis: Dean Drobot by Shutterstock.com]

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...