Anzeige
Anzeige

Hands-on-Mentalität: Bedeutung + Beispiele für Anschreiben

Hands-on-Mentalität hat sich zu einer wichtigen Kompetenz entwickelt. In Stellenanzeigen ist davon zu lesen, und Chefs fordern Mitarbeiter zu größerer Hands-on-Mentalität auf. Nur: Was ist das? Wir zeigen, welche Bedeutung der Begriff heute hat und welche Eigenschaften dazu gehören. Dazu erhalten Sie zahlreiche Tipps und Beispiele, wie Sie Ihre Hands-on-Mentalität in der Bewerbung, im Anschreiben oder später im Job beweisen…

Hands-on-Mentalität: Bedeutung + Beispiele für Anschreiben

Anzeige

Bedeutung: Was ist Hands-on-Mentalität?

Hands-on-Mentalität ist die Fähigkeit, mit anzupacken, Aufgaben und Projekte in die Tat umzusetzen, aktiv zu werden und die eigenen Kenntnisse aktiv und praktisch einzubringen. Es geht darum, die Ärmel hochzukrempeln und loszulegen, statt nur in der Theorie zu verharren.

Die tatkräftige Mentalität ist das Gegenteil zum zögerlichen Abwarten oder passivem Nichtstun. In Stellenanzeigen wird oft eine starke oder ausgeprägte Hands-on-Mentalität von Bewerbern erwartet. Der Begriff stammt aus dem Englischen von hands-on = praktisch oder praxisorientiert.

Nicht nur Start-ups, sondern in nahezu allen Unternehmen wird eine solch praxisorientierte Mentalität zunehmend gefordert. Die Einstellung ist nicht nur bei Angestellten, sondern auch bei Führungskräften gefragt. Gerade in flachen Hierarchien zeigt es: Der Manager packt mit an und verteilt nicht nur Aufgaben.

Hands-on-Mentalität Synonyme

Synonym zur Hands-on-Mentalität wird von Praxisorientierung, Zielorientierung, Tatkraft, Handlungsstärke, Eigeninitiative oder teilweise auch Problemlösungskompetenz gesprochen.

Was ist ein Hands-on-Typ?

Ein Hands-on-Typ ist ein Anpacker und Umsetzer. Er fackelt nicht lange, sondern geht gleich in die Praxis. Dabei ist dieser Typ Mensch nicht unüberlegt oder planlos. Vielmehr ist er pragmatisch und liefert Ergebnisse, statt nur Theorien aufzustellen.

Was ist Can-Do-Mentalität?

Can-Do-Mentalität ist die positive Einstellung zu den eigenen Fähigkeiten und ein gesundes Selbstbewusstsein. Es wird auch als Can-Do-Mindset beschrieben. Der Grundgedanke lautet: Ich kann und werde es schaffen. Mit dieser Denkweise gehen Sie Herausforderungen aktiver und mutiger an.

Anzeige

Eigenschaften: Das macht Hands-on-Mentalität aus

Menschen mit Hands-on-Mentalität sind tatkräftig und dynamisch. Es ist eine zentrale Schlüsselkompetenz, die in vielen Jobs wichtig und begehrt ist: handlungsorientiertes, problemlösungsorientiertes Verhalten, das Ergebnisse liefert. Viele Unternehmen wünschen sich Mitarbeiter, die begeistern, organisieren und in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren können. Eine starke Hands-on-Mentalität ist dabei eine Kombination aus zahlreichen Eigenschaften:

  • Zielstrebigkeit
    Sie wissen genau, was sie tun und verfolgen ein klares Ziel. Ihr Vorgehen ist auf dieses ausgerichtet und Sie lassen sich nicht ablenken.
  • Durchsetzungsvermögen
    Hindernisse und Rückschläge machen einer starken Hands-on-Mentalität nichts aus. Sie wissen, wie Sie sich durchsetzen können und eine Aufgabe auch bei Gegenwind erfolgreich abschließen.
  • Expertise
    Diese Person kennt sich auf dem Gebiet gut genug aus, hat Abläufe verinnerlicht. Das hilft ihr, einen Überblick zu behalten und schnell zu handeln.
  • Kreativität
    Es braucht gute Ideen, geistreiche und kreative Einfälle, um in jeder Situation eine praxisnahe Lösung zu finden. Einfallsreichtum und pfiffiges Denken sind da sehr hilfreich.
  • Eigeninitiative
    Sie verfügt über genügend Selbstständigkeit, um eigenverantwortlich handeln zu können. Dabei geht sie proaktiv vor, da sie bestimmte Entwicklungen bereits antizipiert.
  • Selbstbewusstsein
    Hands-on-Mentalität basiert auf einem gesunden Selbstvertrauen. Sie wissen, was Sie können und trauen sich, Ihre Kompetenzen einzusetzen.
  • Hilfsbereitschaft
    Benötigen andere Teammitglieder Hilfe, ist Unterstützung für Menschen mit Hands-on-Mentalität selbstverständlich.
  • Umsetzungsstärke
    Während andere von ihren Plänen träumen, ergreifen Menschen mit Hands-on-Mentalität die notwendigen Schritte zur Realisierung.
  • Kritikfähigkeit
    Auch das ist Teil der Hands-on-Mentalität: Konstruktive Kritik annehmen, sich nicht persönlich angegriffen fühlen und so noch besser werden.

Hands-on-Mentalität Beispiel, Bedeutung von Enthusiasmus, Begeisterung Leidenschaft Engagement, Grafik zu den Phasen, Hands-on-Mentalität Anschreiben, Bewerbungsschreiben, Bewerbung, Job

AnzeigeCoaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot

Hands-on-Mentalität in der Bewerbung: Beispiele

In der Bewerbung ist Hands-on-Mentalität ein häufiges Buzzword. Oft wird es schon in der Stellenausschreibung gefordert – und selbst wenn es nicht ausdrücklich erwähnt wird, können Sie damit punkten. Aber wie machen Sie Ihre Hands-on-Mentalität in der Bewerbung deutlich?

Anschreiben

Schon im Anschreiben sollten Sie Ihre tatkräftige Einstellung hervorheben und sich damit positiv von anderen Kandidaten abheben. Idealerweise belegen Sie entsprechende Soft Skills durch praktische Beispiele aus bisherigen Jobs. Kernfragen: Was haben Sie selber initiiert? Welche Spuren hat Ihre Eigeninitiative hinterlassen? So erhöhen Sie die Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch:

  • Keine Behauptungen
    Formulierungen wie „Ich zeichne mich durch große Hands-on-Mentalität aus“ oder „Schon immer war Hands-on-Mentalität für mich wichtig“ reichen nicht. Das sind leere Floskeln ohne Aussagekraft. Satt die Attitüde zu behaupten, belegen Sie diese mit praktischen Beispielen.
  • Keine Lügen
    Grundsätzlich gilt: Im Bewerbungsschreiben oder Lebenslauf sind Lügen tabu. Stationen oder Projekte, die Ihre Hands-on-Mentalität demonstrieren sollen, müssen belegbar und nachvollziehbar sein.
  • Passende Beispiele
    Konkrete Hands-on-Mentalität Beispiele haben die größte Wirkung. Mehr noch, wenn Sie Ihr Engagement durch Zahlen, und Erfolge untermauern. So wird es aussagekräftiger: „Durch ____ habe ich die Kundenzufriedenheit um __ Prozent gesteigert.“ Oder: „Mithilfe der Analyse zur Kundenzufriedenheit konnte ich ____ neue Kunden gewinnen.“

Vorstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch können Sie Personaler noch persönlicher von Ihrer Hands-on-Mentalität überzeugen. Bereiten Sie sich darauf vor, dass Ihr Gesprächspartner Rückfragen zu Ihren Beispielen aus dem Anschreiben stellt. Meist sind das immer tiefere Detailfragen. Denn nur wenn die Geschichte stimmt, können Sie auch die Umstände und Eindrück genau beschreiben.

Auch bei anderen Fragen können und sollten Sie das Thema aufgreifen, um die positive Eigenschaft zu betonen – zum Beispiel bei Ehrenämtern oder privaten Projekten. Zeigen Sie, dass das Anpacken und Umsetzen IHR Ding ist. Noch besser: Erklären Sie genau, welche Ideen Sie für den angestrebten Job haben und wie Sie diese in den ersten 100 Tagen realisieren wollen. Das beweist gleich zwei wichtige Aspekte: Sie wollen die Ärmel hochkrempeln und loslegen – und Sie haben den Erfolg des Unternehmens im Blick.

Anzeige

Hands-on-Mentalität im Zeugnis

Ein wichtiger Pluspunkt kann Hands-on-Mentalität im Zeugnis sein. Wenn Ihr ehemaliger Vorgesetzte Ihnen die gefragte Fähigkeit im Arbeitszeugnis bescheinigt, haben Sie ein starkes und glaubwürdiges Argument. Wenn Sie sich im Guten von Ihrem Arbeitgeber trennen, können Sie Ihren Chef direkt darauf ansprechen und bitten, Ihre Tatkräftigkeit im Zeugnis zu erwähnen. Einige Beispiele für Formulierungen:

  • „Durch seine/ihre jederzeit tatkräftige Unterstützung war er/sie maßgeblich für wichtige Leistungen und Erfolge der Abteilung verantwortlich.“
  • „Seine/ihre pragmatische Art und gelebte Hands-on-Mentalität werden wir im Team vermissen.“
  • „Mit seiner/ihrer Praxisorientierung und Eigeninitiative bei der Bearbeitung von Aufgaben war er/sie ein Vorbild für die Kollegen.“

Hands-on-Mentalität im Berufsalltag

Während Sie in der Bewerbung nur darüber reden konnten, kommt es nun darauf an, die Hands-on-Mentalität im Berufsalltag zu beweisen. Den Kollegen bei der Arbeit zuschauen oder sich in der Theorie verirren, ohne in die Umsetzung zu kommen? Das sehen Chefs nicht gerne, die tatkräftige Unterstützung suchen – im schlimmsten Fall endet die Zusammenarbeit dann schon in der Probezeit. So zeigen Sie Ihre Hands-on-Mentalität im Job:

  • Teilen Sie Ideen und Verbesserungsvorschläge (aber diplomatisch).
  • Suchen Sie eigenständig nach Aufgaben und Projekten.
  • Entwickeln Sie Lösungen, statt nur Probleme zu nennen.
  • Übernehmen Sie Verantwortung für Ihr Handeln.
  • Greifen Sie Kollegen unter die Arme, wenn Sie freie Kapazitäten haben.
  • Packen Sie Aufgaben sofort an, statt lange zu warten.
  • Gehen Sie Risiken ein.
  • Reagieren Sie zeitnah auf Veränderungen.
  • Eignen Sie sich selbstständig nötige Skills an.

Führungskräfte mit Hands-on-Mentalität

Für Manager und Führungskräfte ist eine Hands-on-Mentalität ebenso wichtig und gefragt. Im Berufsalltag sieht es allerdings so aus, dass Chefs häufig mit dem operativen Geschäft nicht mehr viel zu tun haben. Stattdessen kommen organisatorische Aufgaben auf sie zu, sodass ihnen teilweise nur noch das Delegieren bleibt.

Dabei entfernen sie sich immer weiter vom Team. So bekommen Manager nicht mehr mit, welche Schwierigkeiten Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit bewältigen müssen. Mehr Hands-on-Mentalität zahlt sich somit auch bei Führungskräften aus. Zum Beispiel durch…

  • kürzere Kommunikationswege (da vor Ort)
  • flachere Hierarchie (da nahbar)
  • bessere Nachvollziehbarkeit (da eigene Erfahrung)
  • detailliertere Angaben (da tieferer Einblick)
  • positivere Stimmung (da Unterstützung)
  • höhere Qualität (da moralische Stärkung)

Beweist die Führungskraft Hands-on-Mentalität, stärkt das die Arbeitsmoral der Mitarbeiter. Sie wissen, dass sie im Zweifelsfall den Vorgesetzten ansprechen können.

Hands On Mentalitaet Zeigen Job Fuehrungskraft Synonym Beispiele Tipps Bewerbung

6 Tipps für mehr Hands-on-Mentalität

Manche Menschen sind von Natur aus eher vorsichtig und skeptisch. Leider erwächst aus Skepsis und Unsicherheit selten etwas Neues, eine Hands-on-Mentalität schon gar nicht. Zum Teil mag das eine Frage der Persönlichkeit sein. Es ist aber ebenso eines des Mutes zur Veränderung: Wenn Sie erkennen, dass Ihnen stärkeres Zupacken guttäte, dann können Sie mit den folgenden Tipps mehr Hands-on-Mentalität entwickeln…

1. Lernen Sie Neues

Zeigen Sie Interesse auch in Bereichen, die nicht direkt mit Ihrem Aufgabengebiet zusammenhängen. Wer über den Tellerrand blickt, erweitert seinen Horizont. So erreichen Sie schneller einen Blick für das sprichwörtliche große Ganze. Melden Sie sich freiwillig, wenn es darum geht, neue Ideen auszuprobieren oder neue Projekte anzustoßen.

2. Schauen Sie voraus

Überlegen Sie, welche Herausforderungen bestimmte Aufgaben mit sich bringen. An welcher Stelle könnte es eng werden? Bieten Sie hier Ihre Unterstützung an und zeigen Sie gleich mögliche Lösungen auf.

3. Seien Sie offen

Hören Sie ungewöhnlichen Vorschlägen zunächst kritiklos zu. Wer sofort Bedenken anführt, findet Gründe, etwas nicht zu tun. Und damit wieder tatenlos zu sein.

4. Vertrauen Sie Ihren Fähigkeiten

Wenn Sie sich nicht trauen, etwas zu tun, kann keine Hands-on-Mentalität entstehen. Vertrauen Sie auf Ihre Kenntnisse und Kompetenzen: Sie können Aufgaben eigenständig erledigen und Projekte zum Erfolg führen. Punkt!

5. Bleiben Sie aufmerksam

Wo gibt es gerade besonders viel zu tun? Vor welcher Herausforderung steht das Team, die Abteilung oder das Unternehmen – und wie können Sie dabei helfen? Suchen Sie gezielt nach Aufgaben, die Sie anpacken können.

6. Mischen Sie mit

Oft sitzen Mitarbeiter im Meeting nur ihre Zeit ab. Bringen Sie sich auch hier aktiv ein. Unterbreiten Sie Verbesserungsvorschläge, punkten Sie mit Ideen. Positiver Nebeneffekt: Sie bleiben im Gedächtnis und bauen eine Reputation auf.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: cooltree by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,99/5 - 7491 Bewertungen.
Kostenloser Bewerbungs-Kurs per Mail!
Holen Sie sich hier unseren 7-teiligen E-Mail-Kurs für die perfekte Bewerbung. 7 Tage Online-Coaching - 100% kostenlos - jetzt eintragen!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite