Bewerbung als Werkstudent: Tipps zu Aufbau + Muster

Jobs als Werkstudent sind beliebt. Sie vermitteln Praxiserfahrungen, sind gut bezahlt und nützliche Unternehmenskontakte gibt es gratis dazu. Entsprechend groß ist die Konkurrenz bei der Bewerbung als Werkstudent. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich perfekt als Werkstudent bewerben, worauf Sie bei Anschreiben und Lebenslauf achten müssen – und dazu gibt es kostenlose Muster und Vorlagen…

Bewerbung als Werkstudent: Tipps zu Aufbau + Muster

Anzeige

Wie bewerbe ich mich als Werkstudent?

Auch wenn es sich nur um einen Job als Werkstudent handelt: Ihre Bewerbung ist bereits so etwas wie eine erste Arbeitsprobe. Sie sollten diese stets sorgfältig verfassen, übersichtlich strukturieren und überzeugend formulieren.

Welche Unterlagen benötige ich für die Werkstudent Bewerbung?

Falls in der Stellenanzeige nichts anderes verlangt wird, benötigen Sie für Ihre Bewerbung (auch die Initiativbewerbung) folgende Unterlagen:

Manchmal wird für einen Werk­stu­den­ten­job noch ein Motivationsschreiben verlangt. Auf ein Deckblatt wiederum können Sie verzichten, um die Bewerbungsunterlagen kompakt und übersichtlich zu halten.

Aufbau der Bewerbungsunterlagen: Beispiel

Ob Sie sich schriftlich per Post oder per Online-Bewerbung um eine Werkstudentenstelle bemühen: Aufgebaut werden die Unterlagen immer nach diesem Muster und in dieser Reihenfolge:

Bewerbungsmappe Aufbau Reihenfolge

Bei der On­line- oder eMail-Be­wer­bun­g werden alle Un­ter­la­gen in derselben Reihenfolge in einem PDF zu­sam­men­ge­fasst und als Anlage zur E-Mail verschickt beziehungsweise hochgeladen. Die Datei sollte nicht größer als 5 MB sein.

Anzeige

Fristen: Wann bewerben als Werkstudent?

Wie begehrt Stellen als Werkstudent sind, zeigt schon die Vorlaufzeit, die viele Unternehmen bei ihren Ausschreibungen für Werkstudenten angeben: Studenten sollten sich zwischen drei und sechs Monaten vor dem gewünschten Eintrittstermin bei einem Unternehmen bewerben.

Die langen Fristen sind sowohl der Bewerberzahl, als auch der nötigen Vorbereitung im Unternehmen geschuldet. Damit die Arbeit als Werkstudent auf das Studium abgestimmt werden kann, müssen die Aufgaben ausgewählt werden. Sie sollten Ihre Bewerbung als Werkstudent daher rechtzeitig – idealerweise vor dem jeweils genannten Zeitraum – einreichen. In der Bewerbung selbst sollten Sie eindeutig beschreiben…

  • was Sie gerade studieren.
  • welche Themen für Sie relevant sind.
  • warum Sie bei diesem Unternehmen als Werkstudent arbeiten wollen.

Achten Sie darauf, dass die Praxiserfahrung nicht Ihr einziges Argument ist. Sicher spielt das für SIE eine wichtige Rolle. Sie sollten aber auch Vorteile für das Unternehmen nennen, wenn man Sie als Werkstudent auswählt. Dieser Nutzen (Fachjargon: „Mehrwert“) gibt oft den Ausschlag.

Anzeige
Kb Instagram Werbung

Werkstudent Anschreiben: Wie wird es aufgebaut?

Die Bewerbung beginnt IMMER mit dem Bewerbungsschreiben. Auf rund einer DIN A4 Seite erklären Sie: Warum Sie sich hier bewerben (Motivation) und warum Sie die Bestbesetzung für den Job sind (Eignung). Vermeiden Sie unbedingt typische Floskeln oder Einstiegsätze vom Typ „hiermit bewerbe ich mich auf Ihre Stelle als…“ Punkten können Bewerber ausschließlich mit Originalität und Persönlichkeit.

Weil Werkstudenten in spe noch über wenige Berufserfahrungen verfügen, müssen sie umso mehr mit ihrer Motivation überzeugen. Betonen Sie dazu Ihre Studien­rich­tung oder -schwerpunkte sowie Fort­schritte im Stu­di­um (Se­mes­ter­an­zahl). Gibt es ein konkretes Stellenangebot, sollten Sie darauf eingehen und gesuchte Schlüsselbegriffe im Anschreiben wiederholen. Das zeigt: Die Bewerbung ist individuell formuliert – und Sie haben sich intensiv mit dem Werkstudentenjob beschäftigt.

Was gehört in ein Anschreiben?

Folgende Pflichtangaben muss ein Bewerbungsschreiben immer enthalten:

  • Absender (Vor- und NachName, Anschrift, Telefonnummer, eMail-Adresse)
  • Datum (rechts)
  • Empfänger (Firma, Vor- und Zuname des Adressaten, Anschrift)
  • Betreffzeile (ohne das Wort „Betreff“)
  • Anrede (Persönlich, nie: „Sehr geehrte Damen und Herren“)
  • Grußformel
  • Unterschrift
  • Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse)

Wie ist ein Anschreiben aufgebaut?

Weiterhin besteht das Bewerbungsanschreiben aus vier Bausteinen:

  1. Einleitung
    Der Einstieg sollte mit einem Knall beginnen – Ihrer Motivation, Ihrem stärksten Argument. Hauptsache keine 0815-Standardformulierung. Lassen Sie ruhig einfließen, dass Sie sich mit dem Unternehmen beschäftigt haben.
  2. Hauptteil
    Den zweiten Teil bildet die Selbstdarstellung. Hier machen Sie klar, welche relevanten Stärken und Erfahrungen Sie mitbringen. Bei der Bewerbung als Werkstudent ist wichtig, dem Leser klarzumachen, dass Sie die Anforderungen der Stelle kennen und den Job nicht als reinen Studentenjob sehen.
  3. Unternehmensbezug
    Im dritten Teil wird eine Verbindung zum Unternehmen hergestellt: Warum bewerben Sie sich ausgerechnet hier? Jetzt geht es darum, zu zeigen, was Sie mit Ihrem Know-how und Ihren Fähigkeit im neuen Job bewirken könnten und wollen: Nennen Sie Ihre Motivation für DIESE Werkstudentenstelle. Sind Sie durch Ihre Fachrichtung dafür besonders qualifiziert? Welche Aufgaben erwarten Sie und wie wollen Sie diese meistern? Diesen Teil können Sie mit dem zweiten verweben oder gar zum Einstieg machen. Die Reihenfolge der ersten drei Punkte ist nicht fix.
  4. Schluss
    Am Ende sollten Sie noch einen Höhepunkt setzen: Betonen Sie nochmal Ihr Interesse und Ihre Leidenschaft für den Job. Danach schreiben Sie – ohne Konjunktiv -, dass Sie sich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freuen. Beispiele für überzeugende Schlusssätze in der Bewerbung finden Sie bei uns HIER.

Auf Rechtschreib- und Grammatikfehler achten

Grundsätzlich gilt: Ihr Bewerbungsschreiben sollte frei von Rechtschreibfehlern sein und jedes Mal neu formuliert werden. Personaler erkennen lieblose Massenschreiben sofort – und erteilen ihnen auch sofort eine Bewerbungsabsage. Deshalb: Die Bewerbung immer nochmal Korrektur lesen lassen!

Anzeige

Bewerbung als Werkstudent: Muster + kostenloser Download

Das folgende Muster für eine Bewerbung als Werkstudent können Sie gleich hier online im Browser editieren, umschreiben und anschließend kopieren und ausdrucken. Klicken Sie dazu einfach irgendwo in den Kasten. Danach lässt sich der Text individuell und persönlich überschreiben.

Anschreiben Vorlage: Beispiel und Formulierungen


Max Muster
Musterstr. 123
45678 Beispiel-Stadt

Werk GmbH
Ansprechpartner
Fantasiestr. 987
12345 Beispielstadt
TT.MM.JJJJ

Bewerbung als Werkstudent im Bereich ____
Referenznummer: 1234-56-7890

Sehr geehrte Frau ____,

die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Werkstudent im Bereich ____ hat mich sofort angesprochen. Sie bietet die perfekte Chance, mein im Studium gewonnenes Know-how praktisch einzusetzen, Mehrwert zu schaffen und Erfahrungen bei einem renommierten Arbeitgeber zu sammeln.

Aktuell befinde ich mich im dritten Semester meines Bachelor-Studiums im Fachbereich Maschinenbau. Mein Schwerpunkt gilt hier der Konzeption und Entwicklung von Maschinen und Anlagensteuersystemen. Das Interesse für diesen Bereich wurde bei mir schon früh im Rahmen einer Berufsorientierung geweckt. Durch Praktika und Studentenjobs konnte ich bereits erste Berufserfahrungen sammeln.

Zuletzt absolvierte ich ein 3-monatiges Praktikum bei einem lokalen Anlagenbauer und war sofort von der Arbeit und den komplexen Anforderungen fasziniert. Die Arbeit als Werkstudent in Ihrem Unternehmen bietet mir eine professionelle Option, noch tiefer in die Materie einzusteigen.

Was ich Ihnen biete

Sowohl im Studium als auch in meinen Studentenjobs kamen mir sowohl meine schnelle Auffassungsgabe als auch mein ausgeprägtes technisches Verständnis zu Gute. Bisherige Arbeitgeber attestieren mir, ebenso zuverlässig wie selbstständig zu arbeiten sowie meine Aufgaben und Arbeit gut zu organisieren und zu priorisieren.

Diese Fähigkeiten möchte ich gerne zum Nutzen Ihres Unternehmens einsetzen und mich konstruktiv in Ihr Team einarbeiten, das mich durch seinen hervorragenden Ruf und seine langjährige Erfolgsgeschichte begeistert. Sie sehen: Ich bin hochmotiviert! Wenn mein Profil Ihren Vorstellungen eines Werkstudenten entspricht, freue ich mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
UNTERSCHRIFT



Das Musteranschreiben für Werkstudenten können Sie sich zusätzlich HIER kostenlos als PDF herunterladen:

Muster jetzt kostenlos herunterladen

Werkstudent Lebenslauf: Wie wird der CV aufgebaut?

Der tabellarische Lebenslauf ist heute Standard. Heißt: In der linken Spalte stehen die Zeitangaben (Format: MM/JJJJ – MM/JJJJ), rechts reine Fakten: Jobs, Kenntnisse, Erfahrungen, Interessen.

Der Lebenslauf wird anschließend in Abschnitte gegliedert. So entsteht eine klare inhaltliche Struktur, in der sich der Leser zurecht findet und die wichtigsten Informationen auf einen Blick erfassen kann. Der Lebenslauf für Werkstudenten sollte immer übersichtlich, aussagekräftig, lückenlos und wahr sein. Folgende Angaben und Inhalte gehören zu einem typischen Lebenslauf-Aufbau:

Professioneller Aufbau eines Lebenslaufs

  • Titel
    „Lebenslauf“ oder die Form „Lebenslauf Max Mustermann“ reichen.
  • Persönliche Angaben
    Vorname, Nachname, vollständige Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, (Bewerbungsfoto)
  • Beruflicher Werdegang
    Jobs, Erfahrungen, Positionen
  • Ausbildung
    Schule, Ausbildung, Studium, Schwerpunkte, Noten, Auslandssemester, Praktika
  • Besondere Kenntnisse
    Weiterbildungen, Zertifikate, Fremdsprachen, EDV- IT-Kenntnisse, Führerschein, Auszeichnungen, etc.
  • Interessen und Hobbys
    Privates Engagement, Ehrenämter, eigene Projekte, relevante Hobbys
  • Ort, Datum, Unterschrift
    Immer aktuelles Datum, Unterschrift eigenhändig mit Füller

Machen Sie bitte nie den Fehler, ein und denselben Lebenslauf für alle Bewerbungen zu verwenden. Geübten Personalern fällt das sofort auf. Folge: Massenware – Absage!

Sie sollten Ihre Bewerbungsunterlagen stets für jede Bewerbung nochmal individuell anpassen. Das macht zwar mehr Mühe, wird aber oft mit mehr Einladungen zum Vorstellungsgespräch belohnt.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Bewerbungsdesigns und kostenlosen Bewerbungsmuster. Profitieren Sie von mehr als 120 Vorlagen im Designpaket – inklusive Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf – alle als Word-Datei zum Bearbeiten. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen


Als Werkstudent bewerben: Warum?

Neben der Theorie im Studium noch praktische Erfahrungen und Kontakte sammeln – bezahlt und mit guten Aussichten auf einen Job: Das ist der Grund, warum sich so viele Studenten auf eine Position als Werkstudent bewerben. Statt zu kellnern, zu kassieren, zu putzen oder Promotionsjobs zu machen, lässt sich als Werkstudent parallel zum Studium gutes Geld verdienen. Erste Einblicke in den vielleicht künftigen Arbeitgeber gibt es – anders als bei normalen Nebenjobs – gratis dazu.

Unternehmen, die Werkstudenten-Stellen anbieten, stimmen die dort anfallenden Aufgaben sogar bis zu einem gewissen Grad auf das Studium der Studenten und den Vorlesungsplan ab und bieten dadurch optimale Lernchancen. Gut bezahlt sind die Jobs zudem: Teilweise verdienen Werkstudenten 1000 Euro im Monat und mehr.

Vorteile als Werkstudent

  • Praxiserfahrungen plus Firmenkontakte
  • Training von Soft Skills und Hard Skills
  • Arbeitszeit: höchstens 20 Stunden pro Woche
  • In der vorlesungsfreien Zeit: bis 40 Stunden pro Woche
  • Gehalt: ab 748 Euro (bei 20 Stunden und Mindestlohn)
  • Sozialversicherung: nur Krankenversicherung ab 450 Euro pro Monat
  • Option für Bachelorarbeit
  • Erprobung für späteren Job
  • Gute Übernahmechancen (oder)
  • Arbeitszeugnis für Bewerbungen

Die Anforderungen an Werkstudenten

All diese Vorteile gibt es allerdings nicht umsonst. Die Anforderungen an Werkstudenten sind ebenfalls hoch:

  • Während der Vorlesungszeit arbeiten viele bis zu 20 Stunden pro Woche.
  • In den Semesterferien wird oft Vollzeitarbeit erwartet.
  • So manche Studienarbeit (oder Bachelorarbeit) sollte über Themen geschrieben werden, die dem Unternehmen neue Erkenntnisse bieten.
  • Der Bewerbungs- und Auswahlprozess ist aufgrund des hohen Andrangs aufwändig. Manchmal gibt es die Jobs nur mit Beziehungen, dem „Vitamin B.“

Häufige Fragen zur Bewerbung als Werkstudent

Lohnt sich eine Initiativbewerbung als Werkstudent?

Initiativbewerbungen lohnen sich immer! Ja, sie bedeuten zusätzlichen Aufwand, dafür ist die Konkurrenz hierbei kleiner. Und Sie bekommen Zugang zum sogenannten verdeckten Arbeitsmarkt – also Stellen, die noch gar nicht ausgeschrieben sind. Oft sind das die besten und Traumjobs. Erfolgreich ist eine Initiativbewerbung vor allem dann, wenn Sie sich zuvor das Anforderungsprofil für Ihren Wunschjob überlegen und sich dann gezielt darauf bewerben. So klingen Anschreiben und Lebenslauf weniger austauschbar.

Gibt es Besonderheiten bei der Werkstudent-Bewerbung im Bereich BWL?

Weil das BWL-Studium populär ist, gibt es hier besonders viele Mitbewerber auf Werkstudentenstellen. Um sich von der Masse positiv abzuheben, helfen Praktika sowie gefragte Schwerpunkte und Spezialisierungen im Studium. Zum Beispiel Online-Marketing oder Vertrieb. Personaler mögen besonders, wenn Bewerber durch zusätzliches Engagement neben dem Studium glänzen – also Zusatzkurse belegen oder Weiterbildungen gemacht haben.

Gebe ich bei der Bewerbung meine Gehaltsvorstellungen an?

Generell gilt: Gehaltsvorstellungen müssen Sie nur angeben, wenn diese explizit in der Stellenanzeige verlangt werden. Ansonsten sind sie freiwillig. Der Gehaltswunsch kommt immer ans Ende des Anschreibens und wird – im Gegensatz zur klassischen Bewerbung – als Bruttomonatsgehalt formuliert, da Werkstudenten oft gar kein ganzes Jahr im Betrieb arbeiten.

Als Werkstudent ohne Berufserfahrung bewerben - geht das?

Die wenigsten Studenten haben bereits einschlägige Berufserfahrungen gesammelt. Dafür bewerben sie sich ja als Werkstudent! Die Bewerbung ist also grundsätzlich auch ohne Berufserfahrung möglich. Die Chancen steigen aber, wenn Sie zusätzliche Kenntnisse aus Praktika, Webinaren oder Fortbildungen mitbringen. Weitere Tipps erhalten Sie in unserem Fachartikel zur Bewerbung ohne Berufserfahrung.

Dank obiger Bewerbungstipps stehen Ihre Bewerbungschancen bereits gut. Also los… Wir wünschen: Viel Erfolg!

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Bewertung: 4,99/5 - 8602 Bewertungen.
Hol dir hier unseren E-Mail-Kurs für deine Bewerbung!
Du kennst unsere Bewerbungs-Ratgeber? Dann hol dir jetzt noch den 7-teiligen E-Mail-Kurs für DEINE Bewerbung. 7 Tage - 70 Tipps. Unser Mini-Coaching - 100% kostenlos - gleich hier anmelden!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von uns hier:

Instagram Icon Kb Linkedin Icon Kb Youtube Icon Kb Twitter Icon Kb Facebook Icon Kb Pinterest Icon Kb

Die besten Video-Tipps

Aktuell in dieser Rubrik

Weiter zur Startseite