Qualifiziertes Arbeitszeugnis: Muster, Inhalt, Formulierungen

Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ist für Sie die Eintrittskarte in einen neuen Job. Wer in seiner vorherigen Anstellung überzeugt, gute Leistungen erbracht und erfolgreich zusammengearbeitet hat, kann seine Chancen bei Personalern deutlich verbessern. Das qualifizierte Arbeitszeugnis dient zudem als Nachweis über die Art und Dauer Ihrer Tätigkeiten bei Ihrem letzten Arbeitgeber. Immer wieder gibt es jedoch Streit, Unsicherheit und Fragen rund um das qualifizierte Arbeitszeugnis. Wie sieht es aus, welche Inhalte und Formulierungen sind wichtig? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Ihr qualifiziertes Arbeitszeugnis…

Qualifiziertes Arbeitszeugnis: Muster, Inhalt, Formulierungen

Definition: Was ist ein qualifiziertes Arbeitszeugnis?

qualifiziertes Arbeitszeugnis Definition Muster FormulierungenAls qualifiziertes Arbeitszeugnis wird eine bestimmte Art des Arbeitszeugnisses verstanden, das Unternehmen für einen Mitarbeiter ausstellen. Grundsätzlich kann zwischen drei Arten von Zeugnis in Deutschland unterschieden werden:

  • Einfaches Arbeitszeugnis

    Das einfache Arbeitszeugnis enthält lediglich die Eckdaten, also die persönlichen Angaben des Arbeitnehmers, Dauer und Art seiner ausgeübten Tätigkeiten sowie den Firmennamen und die Branche des Unternehmens.

  • Zwischenzeugnis

    Das Zwischenzeugnis ist ähnlich ausführlich wie das qualifizierte Arbeitszeugnis, wird aber während eines noch bestehenden Arbeitsverhältnisses ausgestellt. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie beispielsweise im Zuge eines Stellenabbaus um Ihren Arbeitsplatz fürchten.

    Ein weiterer Vorteil: Was Ihnen bereits im Zwischenzeugnis bescheinigt wurde, wird auch fürs qualifizierte Arbeitszeugnis übernommen. Abweichende Bewertungen sind nur erlaubt, wenn sich zwischenzeitlich Ihre Leistungen dramatisch verschlechtert oder verbessert haben. Dies soll vor missbräuchlichen Ausstellungen beim qualifizierten Arbeitszeugnis schützen, etwa weil sich das Verhältnis zwischen Chef und Angestelltem seitdem verschlechtert hat.

  • Qualifiziertes Arbeitszeugnis

    Hier handelt es sich um die ausführliche Variante des einfachen Arbeitszeugnisses, weil neben Angaben wie Namen und Tätigkeiten die Persönlichkeit, die sozialen Kompetenzen und die Leistungen des Arbeitnehmers während der Beschäftigung herausgestellt und bewertet werden.

    Unternehmen geben also eine Einschätzung über die sozialen Faktoren ab, die über reine Aufgabenfelder hinausgehen. So kann sich beispielsweise eine Formulierung über das Verantwortungsbewusstsein, die Teamfähigkeit, die Sorgfältigkeit oder auch die Auffassungsgabe und Anpassungsfähigkeit eines Arbeitnehmers im qualifizierten Arbeitszeugnis finden.

    Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ist die häufigste Variante in der Berufswelt, weil die meisten Mitarbeiter hoffen, durch eine gute Beurteilung des letzten Chefs bei potenziellen neuen Arbeitgebern zu punkten.

Formale Anforderungen an ein Arbeitszeugnis

Formalia qualifiziertes ArbeitszeugnisGemäß § 109 der Gewerbeordnung besteht Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, wenn Sie eine Arbeitsstelle verlassen, egal ob Sie kündigen oder gekündigt werden. Auch die Dauer der Betriebszugehörigkeit oder die Position (beispielsweise als Führungskraft) wirken sich nicht darauf aus.

Einerseits lässt das Gesetz Spielraum bei Aufbau und Inhalt des qualifizierten Arbeitszeugnisses. Andererseits stellt die Gewerbeordnung Folgendes fest:

  • Arbeitnehmer haben Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis, das mindestens Angaben zu Art und Dauer der Tätigkeit enthält (einfaches Arbeitszeugnis).
  • Zusätzlich können Sie verlangen, dass Angaben über Ihre Leistung und Verhalten im Arbeitsverhältnis aufgenommen werden (qualifiziertes Arbeitszeugnis).
  • Die Aussagen müssen klar, wahrheitsgemäß und wohlwollend formuliert sein, damit nicht die Aussicht auf einen anderen Arbeitsplatz zunichte gemacht wird.
  • Das qualifizierte Arbeitszeugnis ist in elektronischer Form (beispielsweise als E-Mail) ausgeschlossen.
  • Sie haben ein Anrecht auf ein fehlerfreies Dokument, das Ihnen in gutem und ordentlichen Zustand übergeben wird. Sie müssen sich also nicht mit Rechtschreibfehlern abfinden, sondern können eine Verbesserung verlangen.

Ihr Anspruch auf die Ausstellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses unterliegt dabei einer Frist von drei Jahren. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie ein solches Dokument bei Ihrem ehemaligen Arbeitgeber anfordern.

Wichtig: Als Mitarbeiter ist es Ihre Verantwortung, den Arbeitgeber um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu bitten. Ihr Chef ist dann verpflichtet, eins auszustellen – er muss aber nicht von sich aus ohne vorherige Bitte eins ausfertigen.

Formulierungen: Das bedeuten Aussagen im qualifizierten Arbeitszeugnis

Die Formulierungen in Arbeitszeugnissen sind mitunter heikel. Grundlange der Leistungsbewertungen sind persönliche Einschätzungen. Diese subjektiven Beurteilungen bergen Konfliktpotenzial, wenn Fremd- und Selbstwahrnehmung voneinander abweichen.

Dazu kommt, dass der Arbeitnehmer zwar ein Anrecht auf ein wohlwollendes Zeugnis hat. Jedoch hat sich mittlerweile eine Zeugnissprache mit Geheimcodes entwickelt, die gewieften Personalern signalisiert, dass der ehemalige Arbeitgeber trotz positiv wirkender Formulierungen unzufrieden war.

Wie im Schulzeugnis lassen sich die Noten 1 bis 6 sprachlich umschreiben. Beispiele für solche Zeugnisnoten in einem qualifizierten Arbeitszeugnis sind folgende Formulierungen:

  • stets zu unserer vollsten / größten / äußersten ZufriedenheitNote 1
  • zu unserer vollsten ZufriedenheitNote 1-2
  • stets zu unserer vollen ZufriedenheitNote 2
  • zu unserer vollen Zufriedenheit / Stets zu unserer ZufriedenheitNote 3
  • zu unserer ZufriedenheitNote 4
  • insgesamt / Im Großen und Ganzen zu unserer ZufriedenheitNote 5

Da im Gegensatz zum Schulzeugnis keine exakten Noten vergeben werden, muss die Bewertung der Leistung durch Adverbien (immer, jederzeit, sehr, stets) und Adjektive (exzellent, groß, hervorragend, hoch, überdurchschnittlich, voll) aufgewertet werden.

Fehlen diese Adverbien und Adjektive oder werden sie durch vage Formulierungen ersetzt, kommt der Aussage eine abwertende Funktion zu. Beispielsweise bei Formulierungen mit: Im Großen und Ganzen, in der Regel, häufig, zumeist. Auch wenn Selbstverständlichkeiten aufgeführt werden – etwa: Er erschien stets pünktlich zur Arbeit – ist das keineswegs ein gutes Zeichen.

Wie gut ein qualifiziertes Arbeitszeugnis wirklich ist, hängt auch von dem ab, was nicht drin steht. Denn wie gesagt, soll es Ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber ein Bild Ihrer Persönlichkeit vermitteln.

Was aber, wenn lediglich Ihr Fachwissen hervorgehoben wird, aber keine Formulierung signalisiert, dass Sie ein Teamplayer sind? Oder dass Ihr Arbeitgeber Ihren Fortgang bedauert und Ihnen alles Gute für die Zukunft wünscht? Siehe Video…

Solche Formulierungen müssen nicht in ein qualifiziertes Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Fehlen sie jedoch, lässt das auf zwischenmenschliche Probleme schließen – entweder sind Sie ein absoluter Eigenbrötler oder aber die Arbeit hat sich derart schwierig gestaltet, dass innerlich die ganze Belegschaft aufatmet, dass Sie weggehen.

Mehr als 200 Codes im Arbeitszeugnis entschlüsselt

Arbeitszeugnis Formulierungen Codes Pdf Ebook CoverWeil sich im Arbeitszeugnis regelmäßig – absichtlich oder unabsichtlich – negative Subbotschaften verstecken, haben wir eine umfangreiche Übersicht zusammengestellt mit mehr als 200 Arbeitszeugnis Formulierungen und Geheimcodes in der Zeugnissprache – samt Erklärung, Bedeutung und Notenentsprechung.

So können Sie sofort entschlüsseln, ob Ihr Zeugnis „sehr gut“, „befriedigend“ oder gar „mangelhaft“ ist. Das eBook können Sie sich als PDF gleich hier kostenlos herunterladen, ausdrucken und als Nachschlagewerk verwenden.

Aufbau und Inhalt eines qualifizierten Arbeitszeugnisses

Zwischen ausscheidenden Mitarbeitern und ehemaligen Arbeitgebern kommt es regelmäßig zu Diskussionen und Streitigkeiten, wenn es um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis geht. Nicht selten landen solche Dispute vor dem Arbeitsgericht und müssen dort endgültig geklärt werden.

Eine Ursache dafür: Der genaue Inhalt und Aufbau für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ist gesetzlich nicht geregelt. Es gibt somit keine klare Anordnung, an die Unternehmen sich halten müssen.

In der Praxis hat sich folgender Aufbau für die Erstellung eines Arbeitszeugnisses etabliert:

Aufbau-Arbeitszeugnis-Grafik

Wie sieht nun der Aufbau im Einzelnen aus? Folgende Punkte gehören zum Inhalt eines qualifizierten Arbeitszeugnisses:

  • Briefkopf inklusive Logo und vollständigen Angaben zum Arbeitgeber
  • Überschrift: Zeugnis
  • Vor- und Nachname des Arbeitnehmers
  • Geburtsdatum und Geburtsort des Arbeitnehmers
  • Beschäftigungsdauer
  • Tätigkeitsbeschreibung (Haupt- und Nebentätigkeiten)
  • Bewertung der Arbeitsbereitschaft und der Arbeitsbefähigung
  • Beurteilung der Arbeitsweise
  • Bewertung der Fachkompetenz
  • Nennung spezieller Fähigkeiten und Kenntnisse
  • Bewertung möglicher Führungskompetenzen
  • Sozialverhalten im Hinblick auf Vorgesetzte, Mitarbeiter und Kunden
  • Gründe für das Ausscheiden des Arbeitnehmers
  • Schlussformel und Zukunftswünsche
  • Ort und Datum
  • Unternehmen
  • Unterschrift des Vorgesetzten oder seines Vertreters

Muster für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis

Frau Muster, geboren am TT.MM.JJJJ, war vom TT.MM.JJJJ bis zum TT.MM.JJJJ als Altenpflegerin bei uns tätig.

Die Schöner Leben GmbH widmet sich der Betreuung und Versorgung von Pflegebedürftigen. Unser mit familiärem Geist geführtes Haus existiert seit JJJJ und verfügt über 70 Pflegeplätze.

Zu Frau Musters Aufgaben gehörte die Betreuung der Bewohner unserer Einrichtung, die auf Unterstützung im Alltag angewiesen sind:

  • Durchführen der Körperpflege und/oder Hilfestellung dabei
  • Versorgung der Bewohner mit Mahlzeiten
  • Anziehen der Bewohner
  • Durchführen und Teilnahme an Pflegevisiten
  • Pflegedokumentation
  • Erledigung von Behördengängen
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Wechseln von Verbänden
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Psychosoziale Betreuung der Bewohner
  • Kontaktpflege mit Angehörigen der Bewohner
  • Mitarbeit beim Qualitätsmanagement

Frau Muster erledigte Ihre Arbeit stets selbständig und eigenverantwortlich. Sie unterstand der Pflegedienstleitung und der Wohnbereichsleitung. Sie brachte in der Betreuung desorientierter und an Demenz erkrankter Bewohner ihre umfangreichen speziellen Fähigkeiten ein (hier Beispiel für Fachwissen einfügen).

Frau Muster zeichnet sich durch außergewöhnliche Zuverlässigkeit, größte Sorgfalt und Effizienz aus. Nebendem ist ihr eine sehr hohe Arbeitsmoral eigen, die sie jederzeit unter Beweis stellte, indem sie zusätzliche Schichten oder anderweitige – auch schwierige Arbeit – übernahm.

Während ihrer Tätigkeit in unserer Einrichtung hat Frau Muster sich kontinuierlich mit großem Erfolg weitergebildet und das Erlernte hervorragend umgesetzt. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei. Frau Muster hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

Frau Muster verlässt uns auf eigenen Wunsch. Wir bedauern, mit ihr eine exzellente Fachkraft und geschätzte Kollegin zu verlieren und danken ihr für die stets vorbildliche Mitarbeit in unserer Pflegeeinrichtung. Wir wünschen ihr für ihre persönliche und berufliche Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

UNTERSCHRIFT


Qualifiziertes Arbeitszeugnis: Muster gratis herunterladen

Das qualifizierte Arbeitszeugnis können Sie als Muster wie immer kostenlos bei uns herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass diese Vorlagen lediglich als Inspiration dienen sollen, wenn Sie beispielsweise Ihr Arbeitszeugnis auf Wunsch des Arbeitgebers selbst formulieren können.

Korrekturen: Kontaktieren Sie den Arbeitgeber

Sind Sie mit einem qualifizierten Arbeitszeugnis unzufrieden oder haben Sie das Gefühl, von Ihrem ehemaligen Arbeitgeber falsch beurteilt worden zu sein, sollten Sie zeitnah das Gespräch suchen. Vereinbaren Sie einen Termin, schildern Sie Ihre Sicht der Dinge und bitten Sie den ehemaligen Chef um eine Korrektur und Anpassung.

In vielen Fällen sind Unternehmen dazu bereit, vor allem wenn die Zusammenarbeit erfolgreich war und beide Seiten im Guten auseinander gegangen sind.

Um eine Korrektur können Sie übrigens nicht nur bitten, wenn Sie mit Formulierungen nicht einverstanden sind. Auch bei Fehlern können Sie darum bitten, dass diese behoben werden und Ihnen ein fehlerfreies Dokument übergeben wird.

Sollten Sie unsicher sein oder sich das Unternehmen weigern, können Sie mit einem Experten für Arbeitsrecht sprechen und diesen um eine Einschätzung bitten. Sollten unzulässige Formulierungen enthalten sein, können Sie Ihr Recht vor dem Arbeitsgericht einklagen und auf diesem Weg eine Korrektur erreichen.

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

30. April 2019 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close