Anzeige
Anzeige

Arbeitstage berechnen: So viele sind es pro Monat & Jahr

An wie vielen Tagen pro Woche Sie arbeiten, ist leicht zu beantworten. Montags bis freitags sind es 5 Arbeitstage, bei einer 6-Tage-Woche kommt noch der Samstag hinzu. Und wie viele Arbeitstage haben Sie im Monat oder im Jahr? Die Antwort ist hier nicht so einfach, weil Wochenenden, gesetzliche und regionale Feiertage sowie der Urlaubsanspruch berücksichtigt werden müssen. Wir erklären, wie Sie Ihre Arbeitstage berechnen und mit welcher Formel Sie auch Ihre monatlichen Arbeitsstunden leicht ermitteln…



Arbeitstage berechnen: So viele sind es pro Monat & Jahr

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Muss ich meine Arbeitstage berechnen?

Es gibt keine grundsätzliche Pflicht, die eigenen Arbeitstage zu berechnen. Im Arbeitsvertrag wird die vereinbarte Arbeitszeit angegeben – als wöchentliche Tage sowie als Stunden pro Tag. Trotzdem kann es sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Arbeitstage berechnen.

Die Angabe können Sie für Ihre Steuererklärung brauchen. Wollen Sie Fahrkosten absetzen, sollten Sie die Zahl der tatsächlichen Arbeitstage im Jahr angeben. Zwar gibt es hier Pauschalen (230 Tage beziehungsweise 280 Tage bei einer 6-Tage-Woche), ganz sicher sind Sie aber mit der korrekten Angabe. Zudem kann es bei der Urlaubsplanung helfen, wenn Sie wissen, wie viele Tage im Monat und Jahr Sie arbeiten.

Arbeitstage berechnen Monat Jahr Formel Finanzamt Steuer Fahrtkosten Pendlerpauschale

Anzeige

Durchschnittliche Arbeitstage: Wie viele pro Monat und Jahr?

Wollen Sie die durchschnittlichen Arbeitstage im Monat oder pro Jahr berechnen, gibt es eine einfache Formel. Dafür brauchen Sie zunächst nur drei Zahlen – wenn Sie die Arbeitstage für eine 5-Tage-Woche berechnen wollen:

  • 365 Tage hat ein Jahr (Schaltjahre werden beim Durchschnitt nicht berücksichtigt)
  • 104 Samstage und Sonntage gibt es im Jahr (52 Wochen je 2 Tagen Wochenende)
  • 9 gesetzliche Feiertage sind in allen Bundesländern einheitlich geregelt

Nun ziehen Sie die Wochenenden und Feiertage von den Tagen im Jahr ab.

Arbeitstage pro Jahr (5-Tage-Woche)

365 – 104 – 9 = 252 Arbeitstage pro Jahr

Arbeitstage pro Monat (5-Tage-Woche)

252 : 12 = 21 Arbeitstage pro Monat



Bei einer 5-Tage-Woche haben Sie 252 Arbeitstage pro Jahr und 21 Arbeitstage im Monat. Dies gilt nur für eine 5-Tage-Woche. Arbeiten Sie in einer 6-Tage-Woche, fallen nicht 104, sondern nur 52 freie Tage für die Wochenenden an.

Arbeitstage pro Jahr (6-Tage-Woche)

365 – 52 – 9 = 304 Arbeitstage pro Jahr

Arbeitstage pro Monat (6-Tage-Woche)

304 : 12 = 25,3 Arbeitstage pro Monat



Arbeitnehmer in einer 6-Tage-Woche arbeiten somit im Schnitt 304 Tage im Jahr und 25,3 Tage im Monat. Mit den Durchschnittswerten haben Sie bereits eine genauere Vorstellung von Ihrer Arbeitszeit im Jahr. Die tatsächliche Anzahl von Tagen, an denen Sie arbeiten, kann aber trotzdem von den Mittelwerten abweichen.

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Arbeitstage berechnen: 3 Faktoren

1. Tage pro Woche

Der wichtigste Faktor für die Berechnung ist die Zahl der Tage, die Sie pro Woche arbeiten. Im Arbeitsvertrag finden sich dazu typische Formulierungen wie „Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich, die auf fünf Tage in der Kalenderwoche zu verteilen sind.“

Unterscheidung zwischen Arbeits- und Werktagen

An dieser Stelle eine wichtige Unterscheidung: Die Begriffe Arbeits- und Werktage sind nicht identisch und können nicht synonym verwendet werden. Die Bedeutung sollte deshalb klar differenziert sein:

  • Arbeitstage sind nur die Tage, an denen Sie tatsächlich arbeiten und Ihrem Job nachgehen.
  • Werktage sind grundsätzlich alle Tage von Montag bis Samstag. In jeder Woche gibt es 6 Werktage. Egal, an wie vielen Sie davon arbeiten.

2. Regionale Feiertage

In ganz Deutschland sind 9 gesetzliche Feiertage pro Jahr geregelt, die für alle Arbeitnehmer gelten. Regional gibt es aber je nach Bundesland weitere Feiertage, wodurch je nach Ort manche Arbeitnehmer einen Tag mehr oder weniger frei haben. Aktuell sieht die Verteilung in den Bundesländern so aus:

  • Baden-Württemberg, Bayern, Saarland: 12 Feiertage (in einigen Regionen von Bayern sogar bis zu 14)
  • Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen: 11 Feiertage
  • Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein: 10 Feiertage

3. Urlaubstage

Geht es um die tatsächlichen Arbeitstage, müssen Sie auch Ihren individuellen Urlaubsanspruch berücksichtigen. Mindestens stehen Ihnen dabei 20 freie Tage (bei einer 5-Tage-Woche) beziehungsweise 24 Urlaubstage (bei einer 6-Tage-Woche) zu. Individuelle Regelungen können darüber hinaus gehen. Haben Sie mit Ihrem Arbeitgeber 30 Urlaubstage ausgehandelt, arbeiten Sie entsprechend an weniger Tagen pro Jahr.

Auf monatlicher Basis spielt zusätzlich die Anzahl der Wochenenden eine Rolle. In einem Monat mit fünf Wochenenden arbeiten Sie tendenziell etwas weniger als in einem Monat mit lediglich vier Wochenenden.

Anzeige

Wie viele Arbeitsstunden hat ein Monat?

Neben den Tagen können Sie auch Ihre Arbeitsstunden pro Monat berechnen. Das kann sinnvoll und notwendig sein, wenn Sie zum Beispiel Ihren Stundenlohn genauer bestimmen wollen. Dabei hilft Ihnen erneut eine Formel, die leicht zu merken ist:

Formel für die Arbeitsstunden pro Monat

Tägliche Arbeitszeit * Arbeitstage pro Woche * 4,3



Sie berechnen dabei Ihre wöchentliche Arbeitszeit in Stunden und multiplizieren diese mit dem Faktor 4,3. Diese Zahl ist nicht zufällig gewählt. 4,3 ist die durchschnittliche Anzahl der Wochen pro Monat (52 Wochen im Jahr geteilt durch 12 Monate = 4,33).

Dieses Beispiel verdeutlicht die Rechnung: Sie arbeiten in einer 5-Tage-Woche täglich 8 Stunden. In diesem Beispiel lautet die Formel: 8 Stunden * 5 Tage * 4,3 = 172 Arbeitsstunden pro Monat.


Was andere dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Nicoleta Ionescu Shutterstock.com]

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
KarriereBibel Channels IFrame
Weiter zur Startseite