Anzeige
Anzeige

Brückentage 2024: So holen Sie mehr Urlaub raus

Ein paar freie Tage mehr im Jahr mag jeder Arbeitnehmer! Durch clever genutzte Brückentage können Sie 2024 mit wenigen Urlaubstagen viel freie Zeit herausholen. Ob für ein langes Wochenende oder einen längeren Urlaub: Wir zeigen, wie Sie die Brückentage 2024 optimal nutzen: Mit einem Überblick der wichtigsten Brückentage sowie aller Feiertage und genauen Erklärungen, an welchen Tagen Sie Urlaub eintragen sollten…



Brückentage 2024: So holen Sie mehr Urlaub raus

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Brückentage 2024: Wenig Urlaub, viel Freizeit

Brückentage sind normale Arbeitstage – liegen aber zwischen einem gesetzlichen Feiertag und dem Wochenende. Bedeutet: Wenn Sie an Brückentagen Urlaub nehmen, können Sie durch wenig Urlaubstage lange Zeit am Stück freinehmen.

Aber wann liegen die perfekten Brückentage 2024? Unsere Übersicht zeigt, wie Sie die Brückentage clever nutzen…

Perfekte Brückentage 2024

Brückentag
2024
Urlaubstage
= Freie Tage
Wann
nehmen
🚀 Neujahr 4 = 9 30.12.-7.1.
👩 Frauentag 4 = 9 2.3.-10.3.
🐰 Ostern 4 = 10 29.3.-7.4.
⚒ Tag der Arbeit 8 = 16 27.4.-12.5.
🕊 Pfingsten 8 = 16 18.5.-2.6.
🎈 Mariä Himmelfahrt 1 = 4 15.-18.8.
🧒 Weltkindertag 4 = 9 14.-22.9.
🇩🇪 Tag d. dt. Einheit 4 = 9 28.9.-6.10.
🎃 Allerheiligen 4 = 9 26.10.-3.11.
🙏 Buß- und Bettag 2 = 5 20.-24.11.
🎄 Weihnachten 7 = 16 21.12.-5.1.

Übersicht der Feiertage 2024

Sie wollen Ihre Brückentage 2024 planen oder Ihren restlichen Urlaub vorbereiten? Die folgenden Tabelle zeigt alle Feiertage für 2024, damit Sie Ihren Urlaubsanspruch bestmöglich nutzen können:

Feiertage 2024 Datum Bundesländer
Neujahr Mo, 1.1. bundesweit
Heilige Drei Könige Sa, 6.1. BW, BY, ST
Frauentag Fr, 8.3. BE, MV
Karfreitag Fr, 29.3. bundesweit
Ostermontag Mo, 1.4. bundesweit
Tag der Arbeit Mi, 1.5. bundesweit
Christi Himmelfahrt Do, 9.5. bundesweit
Pfingstmontag Mo, 20.5. bundesweit
Fronleichnam Do, 30.5. BW, BY, HE, NRW, RP, SL
Mariä Himmelfahrt Do, 15.8. BY, SL
Weltkindertag Fr, 20.9. TH
Tag der dt. Einheit Do, 3.10. bundesweit
Reformationstag Do, 31.10. BB, HB, MV, NI, SN, ST, SH, TH
Allerheiligen Fr, 1.11. BW, BY, NRW, RP, SL
Buß- und Bettag Mi, 20.11. SN
1. Weihnachtstag Mi, 25.12. bundesweit
2. Weihnachtstag Do, 26.12. bundesweit

Häufige Fragen zu den Brückentagen in 2024

Was sind Brückentage?

Brückentage sind laut Definition normale Werktage zwischen gesetzlichen Feiertagen oder regulär freien Arbeitstagen wie dem Wochenende. Fällt zum Beispiel ein gesetzlicher Feiertag auf einen Donnerstag, wird der Freitag zwischen Feiertag und Wochenende als Brückentag bezeichnet. Viele Arbeitnehmer nutzen diese besonderen Tage im Jahr, um Urlaub zu nehmen und so ein verlängertes Wochenende zu genießen.

Wie viele Brückentage gibt es im Jahr?

Das lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Die Anzahl der Brückentage im Jahr hängt stark von den Feiertagen ab – und wie diese im Jahr fallen. Der 1. Mai ist zum Beispiel immer ein gesetzlicher Feiertag (Tag der Arbeit), ebenso der 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit). Liegen diese jedoch auf einem Freitag oder Montag entsteht zwischen dem Wochenende kein Brückentag. Hinzu kommt, dass es Bundesland spezifische Feiertage gibt. Katholisch geprägte Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen oder Bayern haben traditionell mehr Feiertage und damit auch mehr Brückentage als die evangelisch geprägten Bundesländer.

Habe ich Anspruch auf arbeitsfreie Brückentage?

Nein. Für die Brückentage müssen Sie ganz regulär Urlaub beantragen. Den Antrag darf der Chef (aus betrieblichen Gründen) ablehnen. Einen gesetzlichen Anspruch auf arbeitsfreie Brückentage gibt es nicht. Wir empfehlen daher, sich frühzeitig im Jahr mit dem Chef und den Kollegen abzustimmen, wer wann welche Brückentage nehmen kann.

Urlaubsantrag stellen: Gewünschte Brückentage freibekommen

Brückentage sind beliebte Urlaubstage – auch bei Kollegen. Umso wichtiger, dass Sie diese frühzeitig planen und den Urlaubsantrag genehmigen lassen. Unser ausführlicher Ratgeber zeigt, wie das gelingt – inklusive kostenloser Vorlage:

Urlaubsantrag Regeln + Vorlage


Anzeige

Erläuterungen zu den Brückentagen

🚀 Neujahr 2024 (1. Januar), Heilige Drei Könige (6. Januar)

Das neue Jahr beginnt für Arbeitnehmer mit einem freien Tag: Neujahr fällt auf einen Montag und spendiert gleich ein langes Wochenende. Angestellte in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt müssen aber auf einen freien Tag verzichten. Heilige Drei Könige ist am Samstag. Trotzdem können Sie durch 4 Urlaubstage vom 30.12. bis zum 5. Januar insgesamt 9 Tage freibekommen.

👩 Internationaler Frauentag 2024 (8. März)

Ein weiteres langes Wochenende bringt der internationale Frauentag am Freitag, 8. März 2024. Dieser Feiertag gilt allerdings nur in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Wenn Ihnen die 3 Tage nicht ausreichen, können Sie durch 4 Urlaubstage vom 4.-7. März die ganze Woche zuhause bleiben. Zusammen mit den beiden Wochenenden genießen Sie dann 9 Tage am Stück frei.

🐰 Ostern 2024 (29. März bis 1. April)

Ostern ist durch Karfreitag und Ostermontag jedes Jahr ein verlängertes Wochenende. Auch an diesem Brückentag reichen Ihnen aber 4 Urlaubstage vom 2. bis zum 5. April, um auf insgesamt 10 freie Tage zu kommen. Planen Sie einen langen Urlaub, können Sie die Vorwoche (25. bis 28. März) hinzunehmen. Dann kommen Sie auf stolze 16 freie Tage am Stück.

⚒ Tag der Arbeit 2024 (1. Mai)

Der Tag der Arbeit liegt für Arbeitnehmer günstig an einem Mittwoch. Das bietet als Brückentag mehrere Optionen: Sie können sich den 2. und 3. Mai freinehmen, um ein 5-Tage-Wochenende zu haben. Oder Sie kombinieren den Tag der Arbeit gleich mit Christi Himmelfahrt am 9. Mai. Dazu nehmen Sie ein wenig gestückelt 8 Urlaubstage, erhalten aber 16 Tage Freizeit hintereinander.

🎈 Christi Himmelfahrt 2024 (9. Mai)

Nutzen Sie Christi Himmelfahrt als einzelnen Brückentage, kommen Sie mit einem Urlaubstag am 10. Mai auf ein 4-Tage-Wochenende. Als gesetzlicher Feiertag gilt diese Möglichkeit für alle Arbeitnehmer bundesweit – und jedes Jahr, denn Christi Himmelfahrt ist immer donnerstags.

🕊 Pfingsten 2024 (19. und 20. Mai)

Pfingsten bietet als Brückentag großes Potenzial. Durch den Pfingstmontag haben Sie ohnehin ein verlängertes Wochenende. Mit 4 Urlaubstagen (21. bis 24. Mai) sind Sie bereits bei 9 freien Tagen. Ist Fronleichnam in Ihrem Bundesland ein Feiertag, können Sie durch 4 zusätzliche Urlaubstage in der folgenden Woche auf 16 freie Tage kommen.

🍞🍷 Fronleichnam 2024 (30. Mai)

Dieser katholische Feiertag fällt wie Christi Himmelfahrt grundsätzlich auf einen Donnerstag. Ein einzelner Brückentag am 31. Mai schafft ein verlängertes Wochenende. Die oben genannte Kombination mit den Pfingstfeiertagen bringt 16 entspannte Tage ohne Arbeit. Dieser Feiertag gilt aber nur in diesen Bundesländern:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

🎈 Mariä Himmelfahrt 2024 (15. August)

Nur in Teilen Bayerns und im Saarland ist Mariä Himmelfahrt ein Feiertag und fällt am 15. August 2024 auf einen Donnerstag. Ein klassischer Brückentag ist somit Freitag, der 16. August für ein 4-Tage-Wochenende.

🧒 Weltkindertag 2024 (20. September)

Dieser Feiertag fällt auf einen Freitag und bringt ein langes Wochenende – allerdings gilt er ausschließlich in Thüringen. Alle Arbeitnehmer in Thüringen können sich auch die 4-Tage-Woche vom 16. bis zum 19. September Urlaub nehmen und kommen auf 9 freie Tage.

🇩🇪 Tag der Deutschen Einheit 2024 (3. Oktober)

In der gesamten Bundesrepublik ist der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ein gesetzlicher Feiertag. 2024 fällt dieser auf einen Donnerstag. Ideal, um für den Brückentag (Freitag) einen Urlaubstag einzusetzen und so auf ein verlängertes Wochenende zu kommen. Mit 4 Urlaubstagen können Sie daraus einen Zeitraum von 9 freien Tagen (28. September bis 6. Oktober) machen.

📙 Reformationstag 2024 (31. Oktober)

Der Reformationstag am 31. Oktober 2024 fällt ebenfalls auf einen Donnerstag. Für viele Arbeitnehmer die perfekte Gelegenheit für ein langes Wochenende. Das gilt jedoch nur in bestimmten Bundesländern:

  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

🎃 Allerheiligen 2024 (1. November)

Allerheiligen ist immer am 1. November – im nächsten Jahr ist das ein Freitag. Das lange Wochenende ist sicher, noch mehr freie Zeit gibt mit 4 Urlaubstagen vom 28. bis zum 31.10. Das schafft Freizeit für 9 Tage vom 26. Oktober bis zum 3. November. Jedoch ist Allerheiligen nicht überall ein gesetzlicher Feiertag. Er gilt nur in diesen Bundesländern:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

🙏 Buß- und Bettag 2024 (20. November)

Wer in Sachsen wohnt und arbeitet, hat am Mittwoch, dem 20. November, frei. Dieser evangelische Feiertag gilt nur dort. Mit 2 Brückentagen vor dem Wochenende (21. und 22. November) kommen Sie auf 5 freie Tage. Oder Sie nehmen sich 2 weitere Urlaubstage am 20. und 21. November und freuen sich bei 4 Urlaubstagen über insgesamt 9 freie Tage.

🎄 Weihnachten 2024 (25. und 26. Dezember)

Weihnachten 2024 liegt arbeitnehmerfreundlich. Die Weihnachtsfeiertage (25. und 26. Dezember) fallen auf Mittwoch und Donnerstag. Wer zwischen den Jahren gar nicht arbeiten möchte, kann 3 Brückentage nutzen (27., 30. und 31. Dezember). Noch besser: Mit 7 Urlaubstagen (zusätzlich am 23. und 24. Dezember, sowie am 2. und 3. Januar) haben Sie ganze 16 Tage vom 21. Dezember bis zum 5. Januar frei.

Feiertage, die aufs Wochenende fallen

Nicht immer liegen Feiertage an für Arbeitnehmern günstigen Tagen. 2024 haben Angestellte jedoch Glück – die gesetzlichen Feiertage liegen auf Wochentagen. Nur die Heiligen Drei Könige sind an einem Samstag. Das bringt viele garantiert freie Tage und die Möglichkeit, durch Brückentage noch mehr zu profitieren. Da sich einige Feiertage aber jedes Jahr verschieben, wird es nicht lange dauern, bis Weihnachten, Neujahr oder andere Feiertage wieder auf ein Wochenende fallen.

Urlaubcheckliste Pdf Kostenlos Beispiel Nutzen Sie zur Vorbereitung auf Ihren Urlaub zusätzlich unsere ausführliche und kostenlose Urlaubs-Checkliste:

Download Urlaub-Checkliste (PDF)


Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Brückentage nutzen: Tipps, wie Sie mehr rausholen

Sie können die Brückentage natürlich auch bewusst nutzen, um ins Büro zu kommen und zu arbeiten, während andere Kollegen frei machen. Das hat sogar Vorteile:

  • Kaum jemand ist unterwegs. Die Straßen sind frei, der Weg zur Arbeit wird zur grünen Welle.
  • Wenn keiner im Büro ist, kann auch keiner stören oder Sie im Flow unterbrechen.
  • Und weil das in anderen Unternehmen genauso ist, klingeln auch kein Telefon oder E-Mail-Eingang.

Folge: Ihre Produktivität steigt. Und das bei gleichzeitiger Entspannung. Mehr noch: Sie können ganz nach Ihrem eigenen Rhythmus arbeiten. Sie haben Zeit, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten und abzulegen, Ihre To-Do-Liste können Sie endlich entrümpeln und Ihre Pläne für die kommenden Wochen neu strukturieren.

Freie Tage nutzen, um Bilanz zu ziehen

Ansonsten bietet so ein Brückentag auch die ideale Zeit, um einen Rückblick auf die letzten Wochen und Monate zu wagen und ein Fazit zu ziehen. Zum Beispiel mit diesen drei Fragen:

  1. Ziel
    Was will ich in meinem Job/Leben noch erreichen? Was macht mich zutiefst glücklich? Und wie kann ich das in diesem Beruf umsetzen?
  2. Talent
    Was sind meine besonderen Stärken und was kann ich damit machen, was andere nicht können? Wie kann ich mich fortbilden und weiterentwickeln und so auch meinen Marktwert steigern?
  3. Veränderung
    Was kann ich heute noch unternehmen, um mit meinen Interessen und Talenten meinen Zielen noch näherzukommen?

Reicht nicht? Hier sind noch 60 Fragen, die Sie sich sowieso immer wieder mal stellen sollten…

Wir wünschen erfolgreiche und erholsame Brückentage!


Was andere dazu gelesen haben

Anzeige

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
Weiter zur Startseite