Grußformel in der Bewerbung: Welche ist die beste?

Das Anschreiben für die Bewerbung ist fertig. Jetzt fehlt noch die passende Grußformel. Ohne sich viele Gedanken darüber zu machen, schreiben die meisten Bewerber „Mit freundlichen Grüßen“ unter die Bewerbung. Rein formell ist an dieser Grußformel nichts auszusetzen. Allerdings ist sie auch recht allgemein und abgegriffen.

Grüße sind noch einmal etwas sehr Persönliches. Sie sind das i-Tüpfelchen vor der – ebenfalls sehr persönlichen – Unterschrift. Mit einer besonderen Grußformel können Sie Ihr Anschreiben also perfekt abrunden und diesem eine persönliche Note geben. Dafür gibt es tatsächlich ein paar bemerkenswerte Alternativen…

Grußformel in der Bewerbung: Welche ist die beste?

Anzeige

Der perfekte Schlussteil der Bewerbung: Die Grußformel

Das wichtigste ist im Anschreiben schon gesagt: Sie haben Ihre Motivation dargelegt; beschrieben, wieso Sie zum Unternehmen passen und welche Fähigkeiten Sie mitbringen. Eben der typische Aufbau eines Anschreibens.

Nun gilt es den Bewerbungsbrief abzuschließen und damit noch einmal einen wichtigen Höhepunkt zu setzen. Nicht wenige unterschätzen diese Stelle, Motto: habe fertig und ab die Post… Ein gefährlicher Irrtum. Der Schlussteil der Bewerbung ist ein wichtiger neuralgischer Punkt. Hier entscheidet der Leser beziehungsweise Personaler, was er als nächstes macht: absagen oder einladen?

Diesen Impuls sollten Sie zu Ihren Gunsten beeinflussen – mit einem positiven und originellen Kick. Der Schlusssatz und Abschluss bleibt in Erinnerung, er hallt gewissermaßen nach.

Beispiel für den Abschluss der Bewerbung


Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir einen ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen nach Beispielstadt
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel
PS: Sie möchten noch etwas mehr über mich erfahren? Dann schauen Sie sich gerne das Video an, das ich extra für Sie auf meiner Homepage vorbereitet habe. Sie finden es unter: www.bewerber.de/video.



Wie wirkt das auf Sie? Genau: selbstbewusst, überzeugt – aber auch sehr persönlich und individuell. Ein solcher Bewerber macht mindestens neugierig. Das war ja auch das Ziel: Sie wollen zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Die Grußformel rundet Ihr Anschreiben ab. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Grundregeln für die Grußformel

Was Sie bei der Wahl der Grußformel und einen überzeugenden Schlussteil beachten sollten:

  • Die Grußformel sollte zur Branche passen und angemessen sein. Bewerben Sie sich beispielsweise bei einer Anwaltskanzlei oder einer Bank, sollten Sie eher konservative Formulierungen wählen.
  • Die Grußformel klingt offen, freundlich und motiviert. Aber nicht salopp.
  • Falls der Ansprechpartner persönlich unbekannt ist, wählen Sie besser eine neutrale Formulierung.
  • Haben Sie sich schon mal am Telefon oder auf einer Jobmesse kennengelernt, darf es persönlicher werden.
  • Die Grußformel muss zur eigenen Persönlichkeit und dem Tonfall der restlichen Bewerbung passen.
  • Bleiben Sie bei allem selbstbewusst. Sie haben gerade erklärt, warum Sie die Idealbesetzung für den Job sind. Kein Grund also, sich klein zu machen.
Anzeige

Formulierungen: Die perfekte Grußformel in der Bewerbung

Das Beste kommt zum Schluss. In dem Fall ist es ein passender Gruß zum Abschluss: Beste, herzliche, freundliche und sonnige Grüße – die Auswahl an Grußformeln ist riesig. Aber welche davon ist die Richtige?

Zugegeben, wir behandeln hier gerade ein winziges Detail Ihrer Bewerbung. Niemand wird wegen einer suboptimalen Grußformel aussortiert. Die Qualifikationen im Lebenslauf und die Persönlichkeit im Anschreiben geben auch weiterhin den Ausschlag.

Und doch: Mit dem richtigen Gruß heben sich von der Masse ab und zeigen, dass Sie sich bis ins Detail Gedanken gemacht haben. Das wird vielleicht nicht immer bewusst bemerkt, aber unbewusst geben Sie ein durch und durch stimmiges Gesamtbild ab.

Deshalb hier unsere Tipps und Formulierungen für die perfekte Grußformel im Anschreiben der Bewerbung:

Diese Grußformeln sind ungeeignet


MfG
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Abkürzungen aller Art („MfG“, „LG“, „BG“, etc.) haben in Grußformeln einer Bewerbung nichts verloren. Viel zu salopp! Eine solche Abkürzung können Sie in der Kommunikation mit Freunden und Kollegen per Mail oder auf Whatsapp nutzen, aber bitte niemals im Anschreiben. Die Subbotschaft darin: „Ich war zu faul oder du warst es mir nicht wert, die Grußformel auszuschreiben.“ Beides Botschaften, die Sie bei der Bewerbung unmittelbar disqualifizieren.



Liebe Grüße
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Die Grußformel ist perfekt für eine Postkarte aus dem Urlaub, aber nicht für das Bewerbungsschreiben – zu persönlich. Dieser Gruß bleibt engen Freunden und der Familie vorbehalten.



Herzlichst
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Vermeiden Sie bei der Grußformel Superlative („Herzlichst“, „Freundlichst“, etc.). Das ist zu viel des Guten und trägt zu dick auf. Im schlimmsten Fall erzeugen Sie damit die gegenteilige Wirkung und der Leser fühlt sich nicht ernst genommen.



Hochachtungsvoll
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Diese Formulierung ist heute nicht mehr üblich. Sie wirkt antiquiert und gekünstelt. Eher erwecken Sie bei Ihrem Leser den Eindruck, Sie meinen den Gruß ironisch.


Diese Grußformeln eingeschränkt geeignet


Herzliche Grüße
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

An dieser Formulierung scheiden sich die Geister: Die einen finden sie zu persönlich, die anderen empfinden sie als sympathisch. Je konservativer die Branche, desto eher sollten Sie davon absehen. Wer sich unsicher ist, sollte lieber zu einer neutraleren Formulierung und Grußformel greifen (siehe unten).



Schöne Grüße
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Das klingt im ersten Moment nett, weil automatisch positive Assoziationen ausgelöst werden. Doch bei genauerer Betrachtung stellt sich die Frage: Was sollen eigentlich schöne Grüße sein? Gibt es auch hässliche Grüße? Und warum dann die Betonung des Selbstverständlichen?


Diese Grußformeln sind empfehlenswert


Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Wie eingangs gesagt: Das ist der Klassiker unter den Grußformeln und die Standardformulierung unter jedem Anschreiben. Verkehrt machen Sie damit nichts. Ein originelles Highlight setzt die Formulierung aber auch nicht. Oft kann es schon reichen, die Formulierung leicht anzupassen, zum Beispiel: nur „Freundliche Grüße“, „Mit freundlichem Gruß“ oder „Es grüßt Sie freundlich“. Ein Knaller ist auch das noch nicht, aber schon mal anders als die Masse.



Mit besten Grüßen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Eine willkommene Alternative zu „Mit freundlichen Grüßen“, die ebenso neutral bleibt, jedoch etwas lockerer formuliert wirkt.



Mit besten Grüßen nach [ORT]
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Ein solcher Gruß ist individuell und hebt Sie mit Sicherheit von der Masse ab. Den Unterschied macht das Wörtchen „nach“: Damit stellen Sie den Empfänger in den Mittelpunkt und nicht sich selbst (wie bei Grüßen „aus“). Die „besten“ Grüße könnten Sie noch weiter variieren. Hier besteht dann aber die Gefahr, zu überreizen. Deswegen sind Formulierungen, wie „Mit sonnigen Grüßen nach…“ eher mit Vorsicht zu genießen. Die Dosis macht das Gift – und zu viel Wortgeklimper kann negativ ankommen.



In den meisten Fällen dürften Sie den Ansprechpartner in der Bewerbung nicht kennen. Das macht die Auswahl der perfekten Grußformel nicht unbedingt einfacher.

Orientieren können Sie sich immer an den Gepflogenheiten der Branche. An Musterformulierungen in Geschäftsbriefen, die Sie vielleicht im Internet finden – zum Beispiel bei Presseerklärungen oder Geschäftsberichten.

Ansonsten gilt:


Wählen Sie eine Grußformel, die am ehesten zu Ihnen persönlich passt, immer noch respektvoll bleibt, aber auch etwas origineller klingt als die Standardformulierungen.



Die Bewerbung bleibt ein offizielles Geschäftsschreiben. Entsprechend ist die passende Grußformel auszuwählen.

Grußformel in der Bewerbung auf Englisch

Sollten Sie eine englischsprachige Bewerbung verfassen, gibt es auch hier im Anschreiben (dem sogenannten „Cover Letter“) passende Grußformeln, die Sie nutzen können. Verwendet werden üblicherweise bei der Bewerbung:

Sincerely,
Kind regards,
Yours faithfully,

Immer mit Komma beendet. Danach folgt die Unterschrift.

Weitere Tipps zur Bewerbung auf Englisch und zum Cover Letter finden Sie HIER.

Anzeige

Formale Fehler bei der Grußformel

Es sind zwar nur wenige Worte – trotzdem besitzen Sie großes Fehlerpotenzial. Da die Grußformel vor Ihrer persönlichen und eigenhändigen Unterschrift steht, fällt sie besonders auf. Damit aber auch alle formalen Fehler.

Grundsätzlich gilt:


Der Abstand zwischen letztem Satz und der Grußformel beträgt nach DIN 5008 eine Leerzeile. Darunter kommt die eigenhändige Unterschrift des Bewerbers.



Ansonsten sollten Sie bitte die folgenden formalen Fehler bei den „freundlichen Grüßen“ möglichst vermeiden. Sie werden – leider – immer wieder falsch gemacht:

Satzzeichen nach der Grußformel


Mit freundlichen Grüßen,
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Satzzeichen gehören grundsätzlich nicht in die Grußformel – weder ein Komma am Ende noch ein Punkt oder Doppelpunkt.



Groß- und Kleinschreibung der Grüße


mit freundlichen Grüßen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Die Grußformel beginnt immer mit Großbuchstaben – insbesondere wenn Sie den Absatz davor mit einem Punkt beendet haben. Ausnahme: „Bis dahin verbleibe ich“ – „mit freundlichen Grüßen“.



Rechtschreibung der Grußbotschaft


Mit freundlichen Grüssen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

Falls Sie sich nicht gerade in der Schweiz bewerben, werden „Grüße“ im Deutschen immer mit „ß“ geschrieben.



Korrekte Grußformel


Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel

So ist es korrekt. Die Unterschrift sollte zudem nicht viel größer sein als die Druckschrift. Faustregel: Maximal doppelt so groß.


Fehler bei der Unterschrift

Vermeiden Sie bitte auch die Fehler, die manche Bewerber bei der Unterschrift machen:

  • Die Unterschrift fehlt komplett im Bewerbungsschreiben.
  • Die Unterschrift ist nicht eigenhändig, sondern eingescannt.
  • Das Anschreiben wurde nicht mit Füller oder Kuli unterschrieben.
  • Die Farbe der Unterschrift ist nicht Blau oder Schwarz, sondern Rot oder Grün.
  • Die Unterschrift ist viel zu groß oder zu klein.
  • Unter der Unterschrift fehlt das Anlagenverzeichnis.

Natürlich sind das alles – wie erwähnt – nur Nebensächlichkeiten. Die aber runden das Gesamtbild Ihrer Bewerbung ab und erzeugen entweder ein Störgefühl (was wir vermeiden helfen wollen) oder ein stimmiges Gefühl.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Bewerbung!

[Bildnachweis: Peter Bernik by Shutterstock.com]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
18. September 2020 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite