IT-Kenntnisse: Darstellung in der Bewerbung

Kaum ein Job kommt heute noch ohne die Arbeit am Computer aus. Alles wird digital erfasst, es müssen Programme und der Umgang mit den Geräten beherrscht werden. Für Unternehmen sind gewisse IT-Kenntnisse und eine möglichst geübte und sichere Arbeitsweise mit Computern daher eine absolute Grundvoraussetzung. Nicht ohne Grund werden diese in beinahe jeder Stellenausschreibung explizit gefordert. Die nötigen IT-Kenntnisse müssen Sie jedoch nicht nur besitzen, sondern in Ihren Bewerbungsunterlagen auch richtig präsentieren, um Personaler zu überzeugen. Genau an dieser Stelle wissen jedoch nicht alle Bewerber weiter. Wo werden die IT-Kenntnisse angebracht? Wie werden diese formuliert? Worauf sollte geachtet werden? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu IT-Kenntnissen in der Bewerbung…

IT-Kenntnisse: Darstellung in der Bewerbung

IT-Kenntnisse: Wo werden Sie in der Bewerbung präsentiert?

Die Frage, ob auf IT-Kenntnisse in der Bewerbung eingegangen wird, stellt sich in der Regel erst gar nicht. Werden diese vom Unternehmen verlangt, kommen Bewerber nicht drum herum, diese zu nennen, wenn die eigenen Chancen auf den Job nicht geschmälert werden sollen. Doch auch wenn diese nicht gesondert genannt werden, gehören die IT-Kenntnisse als fester Bestandteil zur Bewerbung.

Stellt sich jedoch die Frage: An welcher Stelle werden die IT-Kenntnisse in den Bewerbungsunterlagen genannt und für den Personaler aufbereitet? Klassischerweise gehören diese Fähigkeiten in den Lebenslauf. Hier empfiehlt es sich, einen eigenen tabellarischen Abschnitt zu erstellen, in dem Sie auf Ihre Kompetenzen im Umgang mit dem Computer eingehen.

Eine solche Gliederung erlaubt es dem Leser, alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu sehen und sich schnell ein Bild Ihrer Qualifikationen zu machen. Kein Personaler hat Zeit und Lust, nach Ihren Fähigkeiten zu suchen – machen Sie es ihm deshalb so einfach wie möglich.

Neben dem Lebenslauf kann auch das Anschreiben genutzt werden, um auf Ihre IT-Kenntnisse einzugehen. Der begrenzte Platz in diesem Dokument sollte jedoch für die wirklich wichtigen und entscheidenden Faktoren Ihrer Bewerbung genutzt werden. Soll heißen: Ihre IT-Kenntnisse gehören nur dann ins Anschreiben, wenn diese wirklich eine grundlegende Voraussetzung für den Job sind und der Arbeitgeber gezielt in seiner Stellenausschreibung darauf eingeht.

Was ist unter IT-Kenntnissen zu verstehen

IT-Kenntnisse Bewerbung EDV Kenntnisse Definition Formulierung Lebenslauf Beispiele OfficeDer Begriff der IT-Kenntnisse wirkt auf manchen Jobsuchenden zunächst ein wenig einschüchternd und abschreckend. Daher zunächst die gute Nachricht: Sie müssen kein Informatikstudium absolvieren, um über IT-Kenntnisse zu verfügen, die Sie in der Bewerbung nennen können. Zum Teil wird im Bewerbungsprozess auch von EDV Kenntnissen oder Computerkenntnissen gesprochen, wobei meist die gleichen Fähigkeiten gemeint sind.

IT-Kenntnisse sind dabei ein Oberbegriff, der ein breites Spektrum an einzelnen Qualifikationen umfasst. Darunter fallen zum Teil vollkommen unterschiedliche Kompetenzen, weshalb sich eine genauere Auflistung in der Bewerbung lohnt, um mehr Struktur un Übersichtlichkeit zu erzeugen.

Zu den meist genannten IT-Kenntnissen zählen sicherlich Textverarbeitungsprogramme wie beispielsweise Microsoft Word, Tabellenkalkulationsprogramme (Excel), das Erstellen von Präsentationen mithilfe von PowerPoint oder Bildbearbeitung in Form von Photoshop.

Damit ist jedoch erst ein Teil der möglichen IT-Kenntnisse abgedeckt. Die Liste mit Qualifikationen kann noch weiter fortgeführt werden:

  • Programmiersprachen
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme
  • Hardware
  • Blogging
  • Customer Relationship Management Systeme

Es gibt zahlreiche Bereiche, die zu den IT-Kenntnissen zählen können und aus denen Sie Fähigkeiten in Ihrer Bewerbung einbringen können, wenn diese vorhanden und relevant sind. Genau das ist der Knackpunkt: Eine endlose Liste mit IT-Kenntnissen ist nicht zwangsläufig ein Vorteil, auch wenn mancher Bewerber dieser Illusion erliegt und jede einzelne seiner Kompetenzen auflistet.

Das füllt den Lebenslauf und erweckt den Eindruck, Sie wären ein absolutes Allround-Talent – klingt gut, ist für den Personaler aber möglicherweise vollkommen uninteressant, wenn die genannten IT-Kenntnisse nichts mit dem Job und Ihren späteren Aufgaben zu tun haben.

Tipps für IT-Kenntnisse im Lebenslauf

Die Ansprüche an Bewerbungen sind hoch. Nicht nur Personaler erwarten viel, auch Bewerber selbst wollen möglichst alles perfekt machen, um die eigenen Chancen zu steigern und den Traumjob an Land ziehen zu können. So müssen sich auch die IT-Kenntnisse in dieses Bild einfügen.

Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir abschließend noch einige Tipps aufgelistet, mit denen Sie Ihre IT-Kenntnisse optimal in Ihre Bewerbung einbauen können:

  • Erfinden Sie keine zusätzlichen IT-Kenntnisse

    Die besten Chancen auf einen Job hat der Bewerber, der perfekt ins Profil passt. Allerdings ist das nicht immer leicht, da Unternehmen genaue Vorstellungen haben und einiges erwarten. Dennoch sollten Sie in Ihrer Bewerbung unbedingt ehrlich bleiben und nur die IT-Kenntnisse nennen, die Sie auch tatsächlich mitbringen. Die eigenen Fähigkeiten aufbessern, um sich besser zu präsentieren, geht immer nach hinten los.

    Meist bereits im Vorstellungsgespräch oder spätestens bei der Arbeit selbst wird schnell herauskommen, dass Sie geschwindelt haben und die angebrachten Qualifikationen nicht mitbringen. Dann kommen Sie in Erklärungsnot und stehen vor einer Absage oder gar Kündigung, wenn Sie aufgrund der Lüge den Job bekommen haben.

  • Setzen Sie Prioritäten in der Auflistung

    Was ist wirklich wichtig? Worauf achtet der Personaler? Womit können Sie punkten? Machen Sie sich eine Liste mit den IT-Kenntnissen, die für die Position wirklich von Bedeutung sind und streichen Sie alles unwichtige.

    Das fällt nicht jedem leicht, doch eine kurze Liste mit wichtigen Aspekten hat einen positiveren Effekt als eine endlose Übersicht, die vollgestopft mit unnötigen Informationen ist.

  • Vergeben Sie Noten für Ihre IT-Kenntnisse

    Eine einfache Auflistung der IT-Kenntnisse ist nicht genug, damit der Personaler sich ein Bild von Ihnen machen kann. Sie sollten daher zu jeder einzelnen Qualifikation eine Bewertung Ihrer eigenen Fähigkeiten anfügen.

    Dies können Schulnoten sein, die leicht verständlich und übersichtlich sind. Häufig wird aber auch eine Unterteilung in Grundkenntnisse, fortgeschrittene Fähigkeiten, sehr gute Kenntnisse und Expertenkenntnisse vorgenommen.

  • Belegen Sie Ihre IT-Kenntnisse

    Die Glaubwürdigkeit Ihrer Bewerbung können Sie steigern, wenn Sie Nachweise und Belege für Ihre IT-Kenntnisse beifügen können. Schließlich kann erst einmal jeder behaupten, über jede Fähigkeit zu verfügen.

    Zeugnisse und Nachweise von Kursen oder Fortbildungen sollten Sie daher unbedingt festhalten und als Anlage Ihrer Bewerbung mitschicken.

  • Gehen Sie auf die Aktualität ein

    Eine wichtige Information ist die Aktualität Ihrer IT-Kenntnisse. Soll heißen: Wann haben Sie den Umgang gelernt und die Qualifikation erworben? Und wann haben Sie die Fähigkeit das letzte Mal tatsächlich eingesetzt? Das zeigt dem Personaler, ob Sie wirklich noch wissen, was zu tun ist oder ob Sie vor 25 Jahren einmal einen Kurs gemacht haben und seit dem nichts mehr mit dem Thema zu tun hatten. Die einfachste Möglichkeit ist es, Jahreszahlen in die Auflistung aufzunehmen.

  • Nennen Sie Beispiele und Details

    Neben den reinen Fähigkeiten sollten Sie Ihre Liste um ein paar Beispiele und Details erweitern. Wie genau haben Sie beispielsweise Programme genutzt und in welchen Projekten wurden diese eingesetzt? Hier können Sie Ihre bisherigen Erfahrungen und vor allem Erfolge einbringen.

[Bildnachweis: baranq by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


2. Juli 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!