Mehrfachbewerbung: Tipps für die Bewerbung auf 2 Stellen

Wenn sich Jobsuchende bei einer Firma auf zwei Stellen bewerben, spricht man von einer Mehrfachbewerbung. Theoretisch können sich Bewerber bei einem Unternehmen unbegrenzt oft bewerben. Eine Doppelbewerbung oder wiederholte Bewerbung ist nicht verboten. Praktisch aber liegt das Problem darin, glaubwürdig zu bleiben. Wer sich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewirbt, kann schließlich nicht beide Male behaupten, es handele sich um den absoluten Traumjob. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Mehrfachbewerbung beachten müssen, geben Tipps zu Anschreiben und Fomulierungen – und wie Sie den Eindruck vermeiden, unentschlossen zu sein…

Mehrfachbewerbung: Tipps für die Bewerbung auf 2 Stellen

Anzeige

Kann man sich bei einer Firma auf zwei Stellen bewerben?

Grundsätzlich können sich Bewerber bei einem Unternehmen auf zwei oder sogar mehrere Stellen bewerben. Voraussetzung ist nur, dass die jeweiligen Stellenangebote zu Ihnen und Ihren Qualifikationen passen und dass Sie die Doppelbewerbung klug begründen.

Die Mehrfachbewerbung kann sogar sinnvoll sein, weil Sie so Ihre Bewerbungschancen erhöhen. Gerade größere Unternehmen, Konzerne oder Firmen haben häufig artverwandte Jobs zu vergeben. Passen Sie auf beide Stellen, können Sie sich auch auf beide bewerben.

Mehrfachbewerbung: sinnvoll oder gefährlich?

Die Ausgangssituation ist ideal: Ihr bevorzugter Arbeitgeber schreibt nicht nur eine, sondern mehrere Stellen aus, die Sie interessieren. Bei größeren Unternehmen, Firmen mit mehreren Standorten oder expandierenden Start-Ups passiert das häufiger. Generell kommt es – wie bei jeder Bewerbung – nun darauf an, den potenziellen Arbeitgeber von den eigenen Erfahrungen, Kompetenzen und Soft Skills zu überzeugen und zu signalisieren: „Ich bin der perfekte Kandidat für genau diese Stelle!“ Sie betonen also vor allem Ihre Alleinstellungsmerkmale.

Das Problem an der Mehrfachbewerbung ist: Mit jeder weiteren Bewerbung beim selben Unternehmen verwässern Sie Ihre Argumentation. Auf keinen Fall sollten Sie den Eindruck erwecken, dass es sich um eine wahllose, beliebige Bewerbung handelt. Motto: „Ich mache jeden Job – Hauptsache, ich bekomme einen.“ Sie müssen also den potenziellen Arbeitgeber davon überzeugen, dass Sie für zwei oder mehrere Stellen in Frage kommen und gleichzeitig plausibel begründen, warum Sie gleichermaßen gut für diese Stellen geeignet sind.

Anzeige

Was muss ich bei einer Mehrfachbewerbung beachten?

Mehrfachbewerbungen müssen unbedingt strukturiert und individuell formuliert sein. Einerseits dürfen und sollten Sie Ihre Vielseitigkeit demonstrieren. Gleichzeitig müssen Sie jeweils einzeln – in einem individuellen Bewerbungsschreiben darlegen, wieso Sie für die jeweilige Stelle geeignet sind. Das gelingt am besten, wenn die Jobs und Berufsprofile nicht völlig unterschiedlich sind. Bei artverwandten Jobs liegen Überschneidungen auf der Hand. Die Motivation für die Doppelbewerbung auf zwei Stellen ist damit nachvollziehbar.

Tipps für die Mehrfachbewerbung

  • Beschränken Sie sich auf zwei Stellen

    In größeren Unternehmen oder Konzernen werden oft zahlreiche Stellen gleichzeitig ausgeschrieben. Mit jeder zusätzlichen Bewerbung darauf wirken Ihre Bewerbungsunterlagen wahlloser und beliebiger. Wir empfehlen daher die Doppelbewerbung auf maximal zwei Stellen gleichzeitig. Das wirkt vielseitig interessiert, aber immer noch spezifisch und fokussiert.

  • Schreiben Sie zwei Bewerbungen für zwei Stellen

    Formulieren Sie bei der Mehrfachbewerbung unbedingt zwei individuelle Anschreiben. Das gilt erst recht, wenn in der Ausschreibung zwei unterschiedliche Ansprechpartner genannt sind. Serien-Briefe sind tabu. Das Anschreiben muss persönlich und auf die jeweilige Stelle zugeschnitten sein. Heißt: Doppelt bewerben – ja. Aber die Unterlagen immer getrennt verschicken. Begründen Sie jeweils Ihre Motivation für den Job, was Sie daran reizt, welche Qualifikationen Sie dort wie einsetzen wollen. Letztlich entscheiden diese individuellen Stärken und Fähigkeiten darüber, ob Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

  • Bleiben Sie transparent

    Es hat sich bei Mehrfachbewerbungen bewährt, wenn Sie am Ende des Anschreibens – zum Beispiel in einem „PS“ – erwähnen, dass Sie sich auch auf eine weitere Stelle beworben haben. Zum Beispiel: „Ich habe mich auch auf Ihre Stelle als ____ (Kennziffer ____) beworben, weil diese ebenfalls perfekt zu meinen beruflichen Erfahrungen passt.“ Keine Angst: Das wirkt nicht verzweifelt (solange es bei der Doppelbewerbung bleibt), sondern ehrlich und damit authentisch. Schlechter wäre, wenn der Personaler zufällig davon erfährt und dann ein Störgefühl bekommt.

  • Argumentieren Sie stringent

    Wenn Sie für Stelle A argumentiert haben, dass dies Ihr absoluter Traumberuf ist, können Sie dasselbe Argument schlecht für Stelle B nutzen. Das macht Sie unglaubwürdig. Wer sich für mehrere Stellen interessiert, muss daher stets separat und plausibel begründen, was sie oder ihn auszeichnet und worin die jeweilige Motivation liegt. Sonst entsteht leicht der Eindruck, dass Sie sich mit der jeweiligen Position gar nicht beschäftigt haben und die Bewerbung wenig zielstrebig ist.

Die Botschaft Ihrer Mehrfachbewerbung sollte sein: Sie möchten vor allem zu DIESEM Arbeitgeber. Ihre Kompetenzen und Interessen sind breit gefächert. Zugleich können Sie den mitgebrachten Mehrwert spezifisch benennen. Sie haben sich mit den Stellen intensiv auseinandergesetzt und sind bei Ihrer Mehrfachbewerbung ebenso zielstrebig wie hartnäckig. Motto: „Ihr seid mein Wunscharbeitgeber.“ Indem Sie die Ernsthaftigkeit Ihrer zwei Bewerbungen betonen und unterstreichen, zerstreuen Sie den Eindruck der Beliebigkeit.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie für die Mehrfachbewerbung unsere unterschiedlichen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Sie können sich bei uns mehr als 120 professionelle Vorlagen für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt als komplettes Designpaket und WORD-Dateien kostenlos herunterladen. Indem Sie bei der Mehrfachbewerbung zwei unterschiedliche Layouts nutzen, wirkt diese noch individueller und eben nicht nach Massenbewerbung.

Zum Download der Vorlagen


Anzeige

Mehrfachbewerbung verschicken: gleichzeitig oder zeitlich versetzt?

Ob klassische Bewerbungsmappe oder E-Mail-Bewerbung: Versuchen Sie Ihre Doppelbewerbung nicht am selben Tag zu versenden, sondern ein wenig zeitversetzt. Mindestens 24 Stunden, besser zwei Tage sollten zwischen erster und zweiter Bewerbung liegen. Das unterstreicht, dass Sie die beiden Stellen auch für sich selbst priorisiert haben: Zuerst bewerben Sie sich auf den absoluten Traumjob, danach auf die nachrangige Position.

Zeitversetzte Mehrfachbewerbung möglich?

Es ist sogar möglich, sich nach einiger Zeit (zum Beispiel nach drei Monaten) bei ein und demselben Arbeitgeber erneut zu bewerben, von dem man bereits eine Absage erhalten hat. Mehr als nochmal absagen, kann das Unternehmen nicht. Zudem kann es sich um eine neue Stelle mit weniger Mitbewerbern handeln. Oder Sie haben sich in der Zwischenzeit weiterentwickelt und relevante Qualifikationen angeeignet – zum Beispiel in einer Weiterbildung. Der Versuch ist es allemal wert. Erst recht, wenn es sich um einen Traumjob oder Wunscharbeitgeber handelt.

Keine falsche Scham! Durch die Mehrfachbewerbung betonen Sie Ihr Interesse für dieses Unternehmen arbeiten zu wollen. Zeigen Sie also ruhig, dass Sie Ihr Profil geschärft und Ihr Know-how vertieft haben. Eine Absage gilt nicht für die Ewigkeit. Auch Organisationen entwickeln sich weiter.


Anzeige

Mehrfachbewerbung: Tipps für das Vorstellungsgespräch

Wenn Sie – wie empfohlen – die Mehrfachbewerbung im Anschreiben transparent erwähnen, wird man Sie im Erfolgsfall darauf im Bewerbungsgespräch ansprechen. Rechnen Sie also im Telefoninterview oder in der Videobewerbung mit entsprechenden Rückfragen dazu. Glaubwürdig bleibt, wer im Interview noch einmal begründen kann, was sie oder ihn an der einzelnen Stelle gereizt hat, was aber vor allem an der Position interessiert, für die man gerade eingeladen wurde. Versuchen Sie also das Gespräch auf Ihre Hin-zu-Motivation zu lenken und sich nicht lange mit Rechtfertigungen aufzuhalten. Ehrlich währt am längsten!

Ein Rat zum Schluss: Wenn Sie sich für mehrere Stellen interessieren und darauf bewerben, vergleichen Sie bitte immer die jeweiligen Anforderungen. Es ist wenig zielführend, sich auf zwei oder mehrere Stellen nach dem Gießkannenprinzip zu bewerben, wenn Sie Lichtjahre von den geforderten Qualifikationen entfernt sind. Das wirkt verzweifelt und wahllos. Sinnvoller ist es, sich auf jene Stellen zu konzentrieren und zu bewerben, die Ihrem Profil am besten entsprechen. Sind Sie erst einmal an Bord, können Sie sich später immer noch per interner Bewerbung weiterentwickeln.

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Weiterführende Quellen und Ratgeber
Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Bewertung: 4,98/5 - 7447 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite