Anzeige
Anzeige

PS in der Bewerbung: Das beachtet jeder Personaler!


Es ist nur ein winziges Detail am Schluss der Bewerbung. Ein Anhängsel im Anschreiben – aber mit großer Wirkung: das Postskriptum – oder kurz: PS. Egal, was und wie viel Sie in den Bewerbungsunterlagen schreiben – ein „PS:“ wird immer beachtet und gelesen. Und genau das ist Ihre Chance als Bewerber, sich hiermit positiv von der Masse abzuheben. Wir zeigen wie…


PS in der Bewerbung: Das beachtet jeder Personaler!

Anzeige
Unser kostenloser Newsletter + Bonus-Coaching!
Hol Dir unseren Newsletter: 2x pro Woche wertvolle Karrieretipps + exklusive Deals. Und als Bonus: Gratis-Coaching mit 5 Videos zur Bewerbung. Alles 100% kostenlos!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven Videocoachings zur Bewerbung, danach den Newsletter mit wertvollen Karrierehacks oder Hinweisen zu Angeboten & Services. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu findest du am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient allein der Personalisierung. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Postskriptum: Das Beste kommt zum Schluss

Das Postskriptum stammt noch aus der Zeit der handgeschriebenen Briefe. Es ermöglichte dem Autor die Nachschrift eines wichtigen Teils, ohne dass dieser den ganzen Brief neu abschreiben musste. In Zeiten von Textverarbeitungsprogrammen wie Word, Copy & Paste und E-Mails hat das „PS“ jedoch ausgedient. Sollte man meinen.

Stimmt aber nicht. Gerade deshalb erzeugt es heute enorme Aufmerksamkeit in der Bewerbung und bleibt im Gedächtnis haften – wie der Bewerber oder die Bewerberin. Vorausgesetzt, Sie nutzen das PS, um Ihrem Bewerbungsschreiben etwas Originelles hinzuzufügen.

Anzeige

Beispiele für ein PS in der Bewerbung

Das PS gehört ausschließlich in das Anschreiben – nie in den Lebenslauf! Und dort ganz ans Ende: nach Grußformel und Unterschrift, allerdings noch vor dem Anlageverzeichnis.

Schreiben Sie dort bitte nichts vom Typ: „Was ich noch sagen wollte und vorhin vergessen habe…“ Das verkehrt die Wirkung ins Gegenteil. Für das PS in der Bewerbung eignet sich allein ein letzter Höhepunkt, eine wichtige Information, die beim Leser hängen bleiben soll. So wie die folgenden Beispiele:

  • PS: Falls ich Ihre Aufmerksamkeit bis hierhin halten konnte, spricht nichts mehr dagegen, dass wir uns endlich persönlich kennenlernen. Falls Sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne erreichen, unter der Telefonnummer: 0123-4567890.
  • PS: Sie sind noch nicht überzeugt? Dann schauen Sie sich einfach mein Video an, das ich eigens für Sie erstellt habe. Sie finden es auf Youtube unter: youtu.be/PSVideo.
  • PS: Versuchen Sie bitte die Krawatte auf meinem Bewerbungsfoto zu ignorieren. Normalerweise trage ich auch keine.

Das alles sind natürlich nur Beispiele, die Sie inspirieren sollen. Bitte nie 1:1 kopieren. Die Gefahr ist groß, dass dies andere Bewerber auch tun.

PS: Auch wenn Sie diesen Artikel nur überflogen haben – spätestens dieses PS haben Sie wieder gelesen. Sehen Sie: Es wirkt! Q.e.d.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Bewerbungsdesigns und kostenlosen Bewerbungsmuster. Profitieren Sie von mehr als 120 Vorlagen im Designpaket – inklusive Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf – alle als Word-Datei zum Bearbeiten. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen


[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Anzeige
Autor Jochen Mai Angebot Coaching Online-Kurse WebinarStartschuss für DEIN nächstes Level!
Wir ❤️ es, DICH bei deinem Erfolg zu unterstützen! Hol dir jetzt unsere Bestseller-eBooks für max. 10€: So meisterst du die 100 ersten Tage im neuen Job – und erreichst, was du dir vornimmst, mit "Endlich Erfolg". Überdies verraten wir, wie du dich nie mehr unter Wert verkaufst und das Gehalt bekommst, das du verdienst! Jetzt mehr erfahren!

Weiter zur Startseite