Lebenslauf Schüler: Tipps für den Werdegang

Jahrelang mussten Sie die Schulbank drücken, doch endlich ist es soweit: Die Schulzeit ist vorbei, Sie haben Ihren Schulabschluss in der Tasche und nun können Sie durchstarten ins echte Leben! Auf dem Weg zum Traumjob gibt es nur noch eine Hürde zu überwinden: Die Bewerbung und damit den Lebenslauf für Schüler. Vermutlich haben Sie in der Schule im Rahmen eines Bewerbungstrainings gelernt, wie eine klassische Bewerbungsmappe aufgebaut ist. Einen erfolgreichen und professionellen Lebenslauf für Schüler zu erstellen ist aber eine Herausforderung für sich. Als Schüler haben Sie noch keine umfangreiche Berufserfahrung, was sich in Gestaltung und Inhalt widerspiegelt. Wir zeigen, wie der Lebenslauf für Schüler aussieht und geben Ihnen viele kostenlose Vorlagen und Muster mit…

Lebenslauf Schüler: Tipps für den Werdegang

Lebenslauf Schüler: Gestaltung und Aufbau

Ganze Bücher sind schon zur Gestaltung von Lebensläufen geschrieben worden. Was sich im Berufsleben durchgesetzt hat, ist der tabellarische Lebenslauf. Seine Übersichtlichkeit ist einfach unschlagbar und wenn es etwas gibt, was Personaler nicht haben, dann ist das Zeit.

Zwischen zwei und fünf Minuten nehmen sie sich, um eine Bewerbung zu sichten. Umso dankbarer sind sie, wenn die vorliegende Bewerbung gut strukturiert und übersichtlich ist. Gerade der Lebenslauf für Schüler sollte in einer tabellarischen Form angelegt werden, um die wichtigsten Informationen übersichtlich und strukturiert zu präsentieren.

Ein Lebenslauf sollte zwei Seiten nie überschreiten, bei Schülern, die noch über wenig oder keine Berufserfahrung verfügen, reicht oftmals bereits eine DIN-A4-Seite aus.

Beim tabellarischen Lebenslauf für Schüler wird – je nach Design – zumeist eine zweispaltige Tabelle ohne sichtbare Linien verwendet. Als Überschrift wird das Ganze mit „Lebenslauf“ betitelt. Dann folgen in der rechten Spalte die einzelnen Inhalte, also Kontaktdaten nebst persönlichen Daten, Ihre Schulbildung, Praktika, Sprachkenntnisse, besondere Fähigkeiten und Hobbys.

In der linken Spalte geben Sie passend dazu jeweils den Beginn und das Ende der jeweiligen Station an. Üblicherweise reicht es hier, den Monat und das Jahr zu nennen, beispielsweise: Einwöchiges Praktikum in der Touristeninformation: 07/2016.

Mittlerweile hat sich die Anordnung in antichronologischer Reihenfolge durchgesetzt, das heißt, Sie beginnen mit der letzten und aktuellsten Station Ihrer Ausbildung (in diesem Fall: Schulbildung) und enden mit der Grundschule. Bei einem Lebenslauf für Schüler können Sie aber durchaus davon abweichen und eine klassische, chronologische Reihenfolge wählen. Für welche Variante Sie sich entscheiden, ist am Ende eine Frage des Geschmacks.

Am Ende Ihres Lebenslaufs steht Ihre persönliche handschriftliche Unterschrift. Sie garantieren damit, dass dieser Lebenslauf der Wahrheit entspricht und Ihre eigenen Daten enthält. Wer sich per Online Bewerbung bewirbt, sollte zuvor die Unterschrift eingescannt und in den Lebenslauf eingefügt haben.

Wie so ein Schüler-Lebenslauf konkret aussehen könnte, zeigt das folgende Beispiel

Schüler Lebenslauf: Beispiel und Muster

Lebenslauf Schueler Beispiel Muster Download Design Kostenlos


Lebenslauf für Schüler zum Herunterladen

Lebenslauf für Schüler zum AusdruckenDen oben dargestellten Schüler-Lebenslauf haben wir für Sie zudem zum Ausdrucken vorbereitet. Natürlich ist unser Download kostenlos und der Lebenslauf für Schüler sowohl als PDF-Datei oder als Word-Datei erhältlich.

Wie immer unsere Bitte: Dies ist kein fertiges Dokument, sondern es muss von Ihnen individuell bearbeitet und individuell angepasst werden.

Lebenslauf für Schüler Weitere 45 kostenlose Vorlagen und Muster

Die hier gezeigten mehr als 40 kostenlosen und professionellen Vorlagen, Muster und Designs bieten für jeden Geschmack und Bereich ein passendes Exemplar. Wenn Sie eine Vorlage verwenden, sollte diese zu Ihnen sowie dem angestrebten Beruf passen.





Lebenslauf für Schüler: Die wichtigsten Inhalte

Schüler stehen bei der Erstellung ihres Lebenslaufs immer wieder vor einer entscheidenden Frage: Mit welchen Inhalten kann ich den Lebenslauf für Schüler füllen? Berufserfahrene Mitarbeiter können verschiedene Stationen der bisherigen Karriere angeben, Schüler haben aber in der Regel noch keine vergangenen Arbeitgeber und Jobs.

Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine passenden Inhalte für einen Schüler-Lebenslauf gibt. Ganz im Gegenteil. Umso wichtiger ist es, dass alle anderen Relevanten Punkte, Interessen und vor allem Stärken aufgelistet und beschrieben werden:

  • Bewerbungsfoto

    Ein Foto auf der Bewerbung ist heutzutage keine Pflicht mehr, wird aber weiterhin oft genutzt und von vielen Personalern gern gesehen. Das Bewerbungsfoto ist Ihre Visitenkarte. Hier kommt es darauf an, dass Sie freundlich und gewinnend in die Kamera blicken. Befragungen zeigen, dass Bewerber mit einem Lächeln wesentlich sympathischer und einen guten ersten Eindruck machen. Es geht zwar nicht um einen Schönheitswettbewerb, aber die Kleidung und die Frisur sollten ordentlich sein und professionell wirken.

  • Kontaktdaten

    Je nach Gestaltung können die Kontaktdaten in der Kopfzeile untergebracht werden. Das empfiehlt sich allerdings eher, wenn der Lebenslauf aus allen Nähten platzt und so noch ein wenig Platz erschummelt werden kann. Bei einem Lebenslauf für Schüler können die Kontaktdaten mitten im Feld aufgeführt werden. Hier geht es meist eher darum, vorhandenen Platz sinnvoll zu füllen. Die Kontaktdaten verraten Ihrem Leser die Adresse und wie er Sie am besten erreichen kann. Wählen Sie für die E-Mailadresse einen seriösen Namen, also [email protected] – vermeiden Sie vermeintlich witzige E-Mailadressen wie [email protected] oder dergleichen.

  • Persönliche Daten

    Es folgen weitere persönliche Daten im Lebenslauf – in unserem Beispiel „Hintergrund“ genannt. Dazu gehören neben den Kontaktdaten beispielsweise der Geburtsort, die Staatsangehörigkeit, die Konfession und der Familienstand. Mittlerweile sind Konfession und Familienstand keine Pflichtbestandteile mehr des Lebenslaufs und können weggelassen werden. Aber sie sind dennoch sehr gängig und mancher Personaler mag Wert darauf legen. Dazu kommt, dass beispielsweise kirchliche Träger sehr wohl darauf achten, welcher Konfession ihr Bewerber angehört beziehungsweise ob er oder sie überhaupt in einer Kirche ist. In diesem Fall wäre es grob fahrlässig, die Konfession zu verschweigen.

  • Schulbildung und Abschluss

    Wenn Sie als Schüler einen Lebenslauf erstellen, ist Ihre Schulbildung ein großer Teil des Inhalts. Geben Sie an, welche Schule Sie in welchen Zeiträumen besucht haben und natürlich auch, welchen Abschluss Sie schließlich erworben haben. Dazu zählt auch, dass Sie Ihre Abschlussnote angeben.

  • Praktika

    Pluspunkte können Sie mit relevanten Praktika sammeln, die Sie bereits während der Schule gemacht haben. Das zeigt Engagement sowie Interesse und belegt, dass Sie bereits erste Erfahrungen mitbringen. Zudem können Sie sich mit einem Praktikum von anderen Bewerbern abheben, die sich mit dem gleichen Schulabschluss und ähnlichen Noten bewerben.

  • Interessen und Hobbys

    Das Unternehmen will sich ein Bild von Ihnen machen. Dabei hilft die Angabe von Interessen und Hobbys im Lebenslauf für Schüler. Idealerweise passen diese sogar noch zur Ausbildung oder der Position, auf die Sie sich bewerben. Manche machen jedoch den Fehler, einige Interessen zu erfinden, um einen guten Eindruck zu machen. Das fliegt jedoch spätestens dann auf, wenn der Personaler Sie im Vorstellungsgespräch darauf anspricht und Sie keine Antwort haben.

  • Kenntnisse und Qualifikationen

    Im Lebenslauf für Schüler fehlt es noch an Berufserfahrung, doch können Sie bereits wichtige Kenntnisse und Qualifikationen mitbringen. Gerade Sprachkenntnisse, die über Schulenglisch hinausgehen können einen guten Eindruck machen. Auch mit anderen Kompetenzen, die Sie außerhalb der Schule erworben haben – und für die Sie im besten Fall sogar ein Zertifikat haben – bringen wichtige Pluspunkte.

Video: Nutzen Sie schon diesen Lebenslauf-Trick?

Lebenslauf für Schüler: Tipps für den besten Eindruck

Abschließend haben wir noch einige Tipps zusammengestellt, mit denen der Lebenslauf für Schüler noch weiter optimiert werden kann, um beim Personaler den besten Eindruck zu hinterlassen:

  • Schriftart und -größe

    Eine wichtige Rolle spielt die Einheitlichkeit. Also: Verwenden Sie eine einheitliche Formatierung. Dazu gehört, nicht zu viele verschiedene Schrifttypen, nicht zu viele verschiedene Schriftgrößen. Für die Textabschnitte sollte eine Größe zwischen 10- und 12-Punkt gewählt werden, Überschriften können größer sein.

    Als Schrifttypen empfehlen sich schnörkellose wie Arial und Helvetica oder Schriftarten mit Serifen (also mit „Schnörkel“) wie Times oder Georgia. Wie das jeweils aussieht, zeigt die nachfolgende Grafik:

    Bewerbungsschreiben Schriftarten Arial Times Grafik

    Ebenso wichtig: Wenn Sie sich für eine Schriftart entschieden haben, dann nehmen Sie diese nicht nur für den Lebenslauf als Schüler, sondern auch für das Anschreiben und gegebenenfalls andere Seiten wie Deckblatt.

  • Farben und Design

    Viele Vorlagen und Muster für den Schüler-Lebenslauf sind mit Farben und Designelementen geschmückt. Richtig eingesetzt machen diese einen professionellen und individuellen Eindruck, doch sollten Sie es damit bitte nicht übertreiben. Zu viele Farben, zu viele Bilder oder Symbole und der Lebenslauf für Schüler wirkt überladen oder einfach zu bunt.

    Bei einem Lebenslauf für Schüler – und auch in der späteren Karriere – kommt es vor allem auf den passenden Inhalt an. Die äußere Form und das Design sollte niemals davon ablenken.

  • Fehlerfreiheit und Kontrolle

    Selbst wer in Deutsch immer eine eins hatte: Lassen Sie Ihre Unterlagen am Ende kontrollieren. Es ist wichtig, dass der Lebenslauf für Schüler in fehlerfreiem Deutsch formuliert ist. Bitten Sie daher Ihre Eltern und einen Lehrer, Ihre Bewerbung gegenzulesen.

    Das Korrekturprogramm am Computer ist ein erster Schritt, um unnötige Grammatik- und Rechtschreibfehler zu vermeiden, aber leider keine Garantie. Wer hier schlampig arbeitet und beispielsweise Namen falsch schreibt (Verwechslungsgefahr bei Namen wie Schmidt/Schmitt oder Maier/Meier/Mayer/Meyer), fällt gleich unangenehm auf.

    Bei einer abschließenden Kontrolle des Lebenslaufs für Schüler geht es also darum, das Gesamtprodukt zu kontrollieren: Stimmen die Angaben? Sind die Namen korrekt geschrieben? Stimmen Abstände und Größen? Ist alles korrekt, steht einer erfolgreichen Bewerbung nichts mehr im Wege.

[Bildnachweis: Dean Drobot, Monkey Business Images by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Ratgeber

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch

11. November 2019 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close