Curriculum Vitae (CV): Definition, Aufbau, Umfang, Besonderheiten

In manchen Stellenanzeigen wird ein Curriculum Vitae (CV) verlangt. Damit ist in der Regel ein Lebenslauf in englischer Form gemeint. Wir zeigen Ihnen, wie der CV aufgebaut wird, welche Besonderheiten er hat und geben Ihnen dazu bewährte Tipps, Formulierungen, Beispiele und kostenlose Vorlagen zum Herunterladen…

Curriculum Vitae (CV): Definition, Aufbau, Umfang, Besonderheiten

Anzeige

Curriculum Vitae: Was ist das?

Curriculum Vitae (Aussprache c wie k, also: Kurrikulum Witä) stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt auf Deutsch tatsächlich Lebenslauf. Allerdings ist der Begriff hierzulande nicht so gängig wie im englischsprachigen Bereich, genauer gesagt in Großbritannien. Dort ist Curriculum Vitae die übliche Bezeichnung und ein Standarddokument in jeder Bewerbung. Neben der ausgeschriebenen und gesprochenen Variante hat sich dabei vor allem die Abkürzung CV durchgesetzt, die wesentlich üblicher ist und häufig gebraucht wird.

Neben dem Anschreiben, einem möglichen Deckblatt und den Zeugnissen kommt dem Curriculum Vitae maßgebliche Bedeutung zu, denn anhand eines übersichtlich gegliederten CV überzeugen Sie letztlich den Personaler von sich.

Wann kommt ein Curriculum Vitae zum Einsatz?

Selbst wenn Sie sich schon oft beworben haben, kamen Sie bisher vielleicht noch nicht in Berührung mit dem Curriculum Vitae. In Deutschland wird mit großer Mehrheit vom Lebenslauf gesprochen, der als Standard und Pflicht für Bewerbungsunterlagen hierzulande gilt. Es gibt aber durchaus Situationen, in denen ein Curriculum Vitae zum Einsatz kommen kann. Diese zum Beispiel:

  • Curriculum Vitae bei internationalen Bewerbungen
    Wenn Sie sich im Ausland bewerben, kann es sein, dass für die Bewerbung ein CV erwartet und verlangt wird. Gerade in Großbritannien ist diese Form des englischsprachigen Lebenslaufs die Norm.
  • Curriculum Vitae bei deutschen Jobs
    Teilweise wird auch bei deutschen Jobs in der Stellenanzeige von einem Curriculum Vitae gesprochen. Gerade bei akademischen Berufen soll so eine gehobenere Formulierung den Bildungsstand anzeigen, allerdings kann damit trotzdem ein klassischer Lebenslauf gemeint sein. Hier kann ein kurzer Anruf beim Unternehmen sinnvoll sein, um in Erfahrung zu bringen, ob wirklich ein CV erstellt werden soll oder ob ein typischer Lebenslauf erwartet wird.
  • Curriculum Vitae bei englischsprachigen Jobangeboten
    Auch für Stellen in Deutschland und bei deutschen Unternehmen finden sich manchmal englischsprachige Jobangebote. Achten Sie darauf, ob in den genannten Unterlagen vom Curriculum Vitae die Rede ist. Wird hier ein CV als einzureichendes Dokument genannt, sollten Sie die englische Variante eines Lebenslaufs erstellen.
Anzeige

Unterschiede: Curriculum Vitae, Lebenslauf oder Resume?

Für viele Bewerber ist das Erstellen der benötigten Unterlagen schon zur Routine geworden. Bei einer langen Jobsuche, müssen für unterschiedliche Stellen und Arbeitgeber immer wieder Lebensläufe und Anschreiben erstellt werden. Bewerber sollten bei ihrer Bewerbung aber genau darauf achten, welche Form des Lebenslaufs gefordert ist: Wird ein Curriculum Vitae verlangt und benötigt, ist damit tatsächlich die englische Form gemeint. Gerade international aufgestellte Unternehmen erwarten nicht nur, dass Bewerber fließend englisch sprechen – sondern dass sie auch mit den formalen Unterschieden vertraut sind.

Curriculum Vitae Vorlage Example Muster English Deutsch Uebersetzung Aufbau Inhalt

Eine Eins-zu-eins-Übersetzung eines deutschen Lebenslaufs reicht daher nicht, denn sowohl für ein Curriculum Vitae (meist für Großbritannien) als auch für eine amerikanische Bewerbung sind bestimmte Abweichungen beim Aufbau und Inhalt zu beachten.

Besonderheiten und Unterschiede beim Curriculum Vitae

  • Bewerbungsfoto
    Im Gegensatz zu einer deutschen Bewerbung wird einer Bewerbung nach englischem beziehungsweise amerikanischem Aufbau kein Bewerbungsfoto beigefügt. Dies soll die Chancengleichheit erhöhen. Auch beim Lebenslauf ist es keine Pflicht, wird aber trotzdem meist beigefügt.
  • Persönliche Informationen
    Geburtsdatum, Geschlecht und Familienstand können im Curriculum Vitae ebenfalls weggelassen werden. Die persönlichen Angaben des Bewerbers sind sehr reduziert und bestehen nur aus Name, Anschrift und Kontaktinformationen.
  • Länge
    Das Curriculum Vitae ist etwas ausführlicher als die deutsche Variante und kann aus zwei bis drei Seiten bestehen. Im Gegensatz dazu ist das amerikanische Resume mehr ein Exzerpt Ihrer bisherigen Laufbahn und maximal eine Seite lang.
  • Referenzen
    Da im englischsprachigen Ausland Arbeitszeugnisse wie in Deutschland nicht üblich sind, spielen Referenzen eine wichtige Rolle im Curriculum Vitae. Sie sollten starke Fürsprecher für sich angeben können, denn es ist absolut üblich, dass Ihr zukünftiger Arbeitgeber sich bei einem Ihrer Referenzgeber meldet.
  • Unterschrift
    Unterschrift und auch die Angabe eines Datums können Sie sowohl beim Curriculum Vitae als auch beim Resume weglassen – anders als beim deutschen Lebenslauf. Das Curriculum Vitae endet schlicht mit der letzten Punkt, in der Regel den angegebenen Referenzen.

Wir haben für Sie in einer übersichtlichen Grafik auch noch einmal die Unterschiede zwischen Curriculum Vitae und dem amerikanischen Resume gegenübergestellt:

Curriculum Vitae Beispiel deutsch englisch Aussprache CV

Tipp für Akademiker: Das sollten sie wissen

Für die USA gilt bei Bewerbungen genau darauf zu achten, in welchem Sektor Sie tätig sein werden. Auch als Akademiker schreiben Sie einen Resume, wenn Sie sich in die Privatwirtschaft beziehungsweise auf einen nicht-akademischen Beruf bewerben. Für den Arbeitgeber zählen nur knappe Fakten, das Resume wird entsprechend kurz und ohne Fließtext verfasst. Informationen, die für die Stelle bedeutungslos sind – etwa Studienschwerpunkte und wissenschaftliche Publikationen – lassen Sie raus. Wie oben erwähnt, sollten Sie nur die zwei, drei aussagekräftigsten Jobs aufnehmen.

Wer hier alles auflistet, was er jemals erreicht hat, riskiert ein wenig auf die Stelle zugeschnittenes Resume zu verfassen. Achten Sie stattdessen darauf, aktiv und positiv zu formulieren. Entsprechende Verben – auch Action Words genannt – sind beispielsweise „achieved“ oder „enabled“. Anders, wenn Sie einen akademischen Beruf ergreifen oder in die Forschung gehen: Dann wählen Sie das Curriculum Vitae. Dieses kann je nach Erfahrung und Forschungsfeldern deutlich über die üblichen zwei bis drei Seiten hinausgehen. Jedes Projekt unabhängig von seiner Länge wird aufgelistet.

Anzeige

Curriculum Vitae: Aufbau und Beispiele

Die im Folgenden genannten Punkte gelten in weiten Teilen auch für das amerikanische Resume. Der vermutlich größte Unterschied ist der Titel; für Großbritannien gilt Curriculum Vitae oder CV, für die USA hingegen (Personal) Resume (teilweise Résumé geschrieben). Ausnahme: Bei akademischen Bewerbungen schreiben Sie ebenfalls Curriculum Vitae, CV oder Vita.

Personal Details

Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sind anzugeben. Achten Sie bitte darauf, Ihren Namen in die erste Zeile zu schreiben, die restlichen Daten tragen Sie darunter ein. Ebenfalls sollten alle Umlaute ausgeschrieben werden. Wie im deutschen Lebenslauf sollten Sie eine seriöse E-Mail-Adresse verwenden, die aus Ihren Namen besteht, also: Vorname.Nachname@provider.de. Denken Sie daran, andere persönliche Informationen auszulassen. Im Curriculum Vitae haben Geburtsdatum, Geburtsort oder Angaben zu Familienstand, Staatsangehörigkeit oder Religion keinen Platz.

Persönliche Daten im Curriculum Vitae

Personal Details Bernd Bewerber
Fantasiestraße 23, 12345 Musterhausen
tel.: 01234/78549
mail: b.bewerber@mail.de

Summary / Personal Profile

Dieser Abschnitt ist optional. Hier beschreiben Sie sich mit Ihren Eigenschaften, Fähigkeiten und Ihrer Persönlichkeit in zwei bis drei kurzen Sätzen. Länger darf dieser Punkt nicht sein, es soll auf den Punkt gebracht Ihre wichtigsten Attribute hervorheben. Das Personal Profile im Curriculum Vitae liefert Antworten auf die Fragen: Wer bin ich? Was bringe ich mit? Hier überzeugen Sie mit klaren Formulierungen, ausschweifendes Geschwafel ist nicht angebracht.

Zusammenfassung im Curriculum Vitae

A highly motivated and well trained professional with 10 years experience in managing and leading teams to success.

Objective

An dieser Stelle formulieren Sie klar, welchen Job und welche Position Sie im Unternehmen anstreben. Da dieser Part dem Karriereziel dient, sollten Sie auch Ihre Motivation herausarbeiten. Die Angabe eines Career Objective im Curriculum Vitae ist ebenso wie das obige Personal Profile optional. Ein gut formuliertes Objective zeigt, dass Sie sich mit der Tätigkeit und dem Unternehmen beschäftigt haben. Daraus haben Sie konkrete Ziele entwickelt, die Sie umsetzen wollen.

Angestrebte Position im Curriculum Vitae

Developing new products and expanding into new markets. Using my experience in management to build a focused and creative team that pushes the success of the company to the next level.

Professional / Work Experience

Dieser Punkt entspricht im deutschen Lebenslauf dem beruflichen Werdegang. Darunter werden alle Stationen Ihres Arbeitslebens in umgekehrt chronologischer Reihenfolge angegeben, sofern Sie einen Jobbezug haben – Ihre Kassierertätigkeit im Fastfood-Restaurant während des Studiums können Sie weglassen. Listen Sie dafür links den Zeitraum der Anstellung auf, rechts Firmenname, Standort und die genaue Berufs- beziehungsweise Aufgabenbezeichnung im Unternehmen. Ebenfalls werden hier Erfolge oder besondere Projekte genannt.

Berufserfahrung im Curriculum Vitae

JJJJ/MM – JJJJ/MM Senior Marketing Manager at Fantasy AG
Responsible for offers, campaigns and customer care
JJJJ/MM – JJJJ/MM Online Marketing Assistant at Example
Analysing target audience and developing online campagins for clients

Education

Ebenfalls in umgekehrt chronologischer Reihenfolge listen Sie hier die schulische Bildung nebst Abschlüssen auf. Separat folgen dann die Fort- und Weiterbildungen (Advanced Training) mit der jeweiligen Qualifikation. Sollten Sie über einen Universitätsabschluss verfügen, können Sie das Thema Ihrer Abschlussarbeit oder Dissertation nennen und mit ein, zwei Sätzen umreißen.

Ausbildung im Curriculum Vitae

JJJJ/MM – JJJJ/MM Master of Arts in Media Management
at University Amsterday
Master’s thesis: A theoretical analysis of Media Management in the next decade
JJJJ/MM – JJJJ/MM Bachelor of Arts in Media Management
at University Koeln

Skills

Hier listen Sie die Fähigkeiten auf, die Sie bisher noch nicht erwähnt haben und die für die angestrebte Position von Bedeutung sind. Für gewöhnlich finden sich hier im Curriculum Vitae die Sprachkenntnisse und und Fähigkeiten aus dem IT-Bereich. Auch wenn Sie den Führerschein über bestimmte Fahrzeugklassen besitzen, können Sie dies hier anführen – aber auch hier nur, wenn diese für den Job relevant sind. Für eine klassische Bürotätigkeit ist ein Führerschein keine nützliche Information im Curriculum Vitae.

Kompetenzen im Curriculum Vitae

Language skills German (native speaker)
Russian (native speaker)
English (fluent, TOEFL ibt 107/112 points)
Computer skills MS Office (excellent)
Java (very good)
PHP (very good)
C++ (good)

Activities / Engagement

Auch das Curriculum Vitae dient dazu, den Bewerber etwas genauer kennenzulernen. Neben den reinen Qualifikationen können Sie auch Interessen, Ehrenämter und Hobbys erwähnen. Allerdings gilt wie an anderen Stellen, dass diese auch eine Verbindung zum Job haben sollten. Idealerweise werden zudem Ihre Teamfähigkeit oder besondere Führungsqualitäten hervorgehoben. Vorsicht ist bei gefährlichen Extremsportarten geboten: Mancher Arbeitgeber könnten aufgrund eines hohen Verletzungsrisikos zurückschrecken.

Interessen & Hobbys im Curriculum Vitae

Engagement Volunteering at Tafel
providing food and care for people in need
Hobbies Youtube
creating videos and content about online marketing
channel with 156.000 subscribers

References

Referenzen spielen bei internationalen Bewerbungen eine sehr große Rolle und sind somit auch essenzieller Bestandteil im Curriculum Vitae. In der Regel werden dabei im CV zwei oder drei Personen angegeben, die über Sie, Ihre Fähigkeiten, Qualifikationen und Ihren beruflichen Werdegang berichten können. Es handelt sich dabei um Fürsprecher, die bestätigen sollen, dass Sie ein wirklich guter und empfehlenswerter Mitarbeiter sind. Gehen Sie davon aus, dass diese Personen wirklich kontaktiert werden. Daher sollten Sie neben dem Namen auch deren Kontaktdaten – also Telefonnummer und E-Mail-Adresse – angeben. Sichern Sie sich zuvor ab, dass Ihre Referenzgeber mit der Veröffentlichung ihrer Daten einverstanden sind und fragen Sie nach, ob es in Ordnung ist, wenn Sie diese als Referenz im Curriculum Vitae angeben.

Referenzen im Curriculum Vitae

Max Mustermann CEO at Beispiel GmbH
m.mustermann@ceo.com / +49 2345 67890
Claudia Schmitz Senior Product Manager at Company AG
claudia-schmitz@online.de


Anzeige

Curriculum Vitae Vorlage: Kostenloser Download

Bewerbungsvorlage Musteranschreiben kostenloser DownloadBeispiel und Vorlage für einen CV – das bekommen Sie gratis:

Vorlage als Word-Datei
Professionelles Design
Mit Mustertext
Jederzeit editierbar



Curriculum Vitae herunterladen

Anzeige

Relevante Informationen: Darauf kommt es in CV an

Sinn und Zweck des Curriculum Vitae ist natürlich die gelungene Selbstpräsentation, an deren Ende Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Die Chancen dafür steigen umso mehr, je mehr Sie den Personalverantwortlichen Ihre Fähigkeiten und Vorzüge darlegen können.

Hier liegt der Vorteil im Gegensatz zum deutschen Lebenslauf, der mehr eine Aneinanderreihung von Fakten ist, während Sie in der Summary dem Ganzen eine deutlich persönlichere Note geben können. Aber es geht auch um die Hard Skills: Ihre Aufgabe ist es, im Curriculum Ihr Können so herauszuarbeiten, dass es auf den ersten Blick zu den Erfordernissen in der Stellenbeschreibung passt. Hier gilt wie bei deutschen Bewerbungen ebenfalls: Was sind die Muss-Anforderungen, welches die Kann-Anforderungen?

Muss-Anforderungen

Die Muss-Anforderungen sind an diesen Formulierungen:

  • Voraussetzungen sind…
  • Erwarten wir…
  • Sie bringen mit…
  • …setzen wir voraus
  • …sollten Sie erfüllen
  • …sind erforderlich

Kann-Anforderungen

Die Kann-Anforderungen sind meist weicher formuliert:

  • Idealerweise…
  • Wünschenswert sind zudem…
  • Erwünscht sind…
  • Ausbaufähige Kenntnisse in…
  • Hinreichende Erfahrungen in…
  • Wenn Sie außerdem mitbringen…
  • Zusätzlich freuen würden wir uns…
  • Hilfreich wäre zudem…

Last not least sollten Sie beim Verfassen des Curriculum Letter immer vor Augen haben, dass er auf die gesamte Bewerbung abgestimmt sein muss: Das heißt, das entsprechende Anschreiben – Cover Letter oder Letter of Motivation genannt – sollte im gleichen Stil verfasst werden. Wählen Sie also die gleiche Schriftart und Schriftgröße, Ausnahmen sind hier beim Namen oder Überschriften, die etwas größer sein dürfen.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
★★★★★ Bewertung: 4,9/5 - 6270 Bewertungen.
25. Oktober 2020 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.


Weiter zur Startseite