Wie schreibt man eine Bewerbung?

Sie haben genau recherchiert und nach intensiver Suche einige interessante Stellenbeschreibungen entdeckt. Jetzt geht es darum, den potenziellen Arbeitgeber mit einer aussagekräftigen Bewerbung von sich zu überzeugen. Längst nicht nur Berufsanfänger stehen vor der Frage: Wie schreibt man eine Bewerbung? Auch wer länger aus dem Bewerbungsprozess heraus ist, mag an der einen oder anderen Stelle unsicher sein. Das macht nichts, wir geben Ihnen Antwort auf die Frage, indem wir Ihnen Schritt für Schritt die korrekte Vorgehensweise schildern. So können Sie ganz systematisch und mühelos Ihre Bewerbungsunterlagen erstellen, ohne wichtige Details zu vergessen.

Wie schreibt man eine Bewerbung?

Wie schreibt man eine Bewerbung: Suchen, sammeln, sortieren

Der Bewerbungsprozess beginnt mit der Suche nach einer geeigneten Stelle. Vielleicht haben Sie aber auch schon ein Unternehmen im Auge, das aktuell keine Stellen ausgeschrieben hat und Sie wollen eine Initiativ- oder Blindbewerbung verfassen.

In allen Fällen gilt es, die erforderlichen Informationen und Unterlagen dafür zu recherchieren und zusammenzutragen. Als Leitfaden können die drei S für Sie dienen: Suchen, sammeln und sortieren. Das Sammeln ist übrigens ein Prozess, der sich ebenfalls über Ihr gesamtes Arbeitsleben erstrecken wird.

Angefangen mit den Schulzeugnissen, die vor allem für Ihre erste Bewerbung von Bedeutung sein werden, bis hin zu den Ausbildungs- und Arbeitszeugnissen, Praktikumszeugnissen und anderen Referenzen und Nachweisen über Fortbildungen oder Ähnliches.

Um sich die Arbeit zu erleichtern, sollten Sie Ihre Unterlagen entsprechend sortiert abheften. Wie Sie sortieren, hängt davon ab, wie Sie Ihren Lebenslauf aufbauen. Heutzutage ist der amerikanische Lebenslauf weit verbreitet. Er ist vor allem sinnvoll bei Arbeitnehmern, die über eine große Berufserfahrung verfügen.

In diesem Fall sortieren Sie Ihre Unterlagen umgekehrt chronologisch und fangen mit Ihrer letzten Arbeitsstelle zuoberst an. Das hat den Vorteil, dass der Personaler auf den ersten Blick sieht, welche Tätigkeiten Sie zuletzt ausgeübt haben. Er spart sich damit viel Zeit und kann schnell beurteilen, ob jemand über die relevante Erfahrung für die ausgeschriebene Stelle verfügt.

Für Arbeitnehmer mit geringer Berufserfahrung hingegen kann die klassische deutsche Sortierung sinnvoll sein. Hierbei sortieren Sie Ihre Unterlagen chronologisch. Je nachdem, ob Sie sich für den amerikanischen oder den deutschen Lebenslauf entscheiden, können Sie dauerhaft Zeit sparen, indem Sie die Zeugnisse und Nachweise entsprechend in die Bewerbungsmappe einsortieren beziehungsweise einscannen.

Überprüfen Sie, ob Ihre Bewerbungsfotos noch aktuell sind, gegebenenfalls müssen neue angefertigt und eingescannt werden. Bei einer postalischen Bewerbung sollten Sie außerdem noch eine Versandtasche in der entsprechenden Größe vorrätig haben.

Gerade bei dickeren Bewerbungsmappen greifen Sie besser auf das Format B 4 zurück, da C 4 zwar einzelne Blätter, aber selten eine komplette Mappe fassen kann.

Gleichen Sie die Unterlagen mit der Stellenanzeige ab

Nun kommt es darauf an, die eigenen Unterlagen den Anforderungen der Stellenanzeige gegenüberzustellen. Das ist wichtig, da Sie sich daran orientieren, wenn Sie Ihren Lebenslauf zusammenstellen und Ihr Anschreiben formulieren:

Was verlangt das Unternehmen vom Kandidaten, welche Anforderungen davon erfüllen Sie, welche nicht? Machen Sie sich am besten Notizen, welche Zeugnisse und Bescheinigungen als Nachweis für die erwarteten Anforderungen dienen.

So haben Sie die relevanten Informationen zusammen, die Ihnen beim Formulieren des Anschreibens nützlich sind, denn dort geht es darum, die Anforderungen entsprechend zu belegen.

Grundsätzlich ist hierbei zwischen Muss- und Kann-Anforderungen zu unterscheiden:

  • Muss-Anforderungen

    Das sind die unverzichtbaren Bestandteile einer Ausschreibung, die Sie für gewöhnlich direkt mit Zeugnissen belegen können. Erkennbar sind sie beispielsweise an solchen Formulierungen:

    • Voraussetzungen sind…
    • Erwarten wir…
    • Sie bringen mit…
    • …setzen wir voraus
    • …sollten Sie erfüllen
    • …sind erforderlich
  • Kann-Anforderungen

    Deutlich vager formuliert sind die Kann-Anforderungen, die aus Unternehmenssicht wünschenswert wären, jedoch nicht zwangsläufig das Aus Ihrer Bewerbung bedeuten, falls Sie sie nicht erfüllen:

    • Idealerweise…
    • Wünschenswert sind zudem…
    • Erwünscht sind…
    • Ausbaufähige Kenntnisse in…
    • Hinreichende Erfahrungen in…
    • Wenn Sie außerdem mitbringen…
    • Zusätzlich freuen würden wir uns…
    • Hilfreich wäre zudem…
  • Beispiel

    Eine Stellenanzeige sollte eine Stellenbeschreibung enthalten, der Sie die Position und die damit verbundenen Aufgaben entnehmen können.

    Drucken Sie sich am besten die Anzeige aus, dann können Sie die Notizen direkt neben die jeweiligen Anforderungen schreiben:

    • Entwicklungsingenieur in der Fahrzeugtechnik gesucht –> Hochschulzeugnis über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Mechatronik oder einer vergleichbaren Qualifikation
    • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement –> Arbeitszeugnis, beispielsweise insbesondere im Bereich Exterieur
    • Kenntnisse über bestimmte Tools –> Zertifikate von Fortbildungen über Tools wie M−gAMS, PQM, TAIS, CATIA
    • Soft Skills wie Team− und Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen –> hier dienen von Ihnen geschilderte Situationen als Beleg, etwa wenn Neuheiten von Ihnen angestoßen wurden, Sie für Teambuildingmaßnahmen verantwortlich waren oder Ähnliches

Unterschätzen Sie nicht den Vorteil von Notizen: So stellen Sie sicher, dass später alle relevanten Anforderungen aus der Anzeige in das Anschreiben eingearbeitet werden. Streichen Sie sich die Bewerbungsfrist fett an, um die Unterlagen rechtzeitig zu übermitteln.

Informieren Sie sich über Ihren zukünftigen Arbeitgeber

Jeder Arbeitgeber ist geschmeichelt, wenn der Bewerber ihm signalisiert, dass er einen Namen in der Branche hat, dass Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Es gehört daher zu Ihren Hausaufgaben, sich über Ihren potenziellen Arbeitgeber zu informieren.

  • Wie groß ist das Unternehmen, welche Zahlen können Sie in Erfahrung bringen (zum Beispiel Umsatz, Gründungsjahr, Marktanteile)?
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen bietet das Unternehmen an?
  • Welche Standorte existieren, sind womöglich Expansionen geplant?
  • Welche Werte vertritt das Unternehmen, wird auf der Unternehmenswebsite eine bestimmte Unternehmenskultur deutlich?

Hierbei geht es nicht darum, sich anzubiedern, sondern erneut abzugleichen, ob das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle zu Ihnen passt. Manch ein Bewerber möchte unbedingt in einem internationalen Großkonzern unterkommen. Andere wiederum fürchten womöglich die Anonymität und ziehen einen familiär geführten Betrieb vor.

Unternehmen wählen zudem ihre Bewerber im Hinblick auf gleiche Werte und Normen aus. Bringen Sie zwar die gewünschten Qualifikationen mit, passen aber ansonsten nicht ins Team oder zur Unternehmensphilosophie, wird Ihre Bewerbung eher erfolglos sein.

Quellen für Ihre Recherche können die Unternehmenswebsite selbst, Flyer, Suchmaschinen oder kostenpflichtige Datenbanken wie die von Bisnode (ehemals als „Hoppenstedt“ bekannt) sein.

Verfassen Sie den Lebenslauf gemäß der Stelle

Es wird zwar idealerweise ein lückenloser Lebenslauf vom Bewerber erwartet. Das heißt aber nicht, dass Sie wirklich alles aufführen müssen, vor allem wenn es absolut keinen Bezug zum Unternehmen beziehungsweise zur Stelle hat.

Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten im Kaninchenzücherverein gehören also nur dann hinein, wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben, in der Sie mit Tieren zu tun haben. Ihren Lebenslauf sollten Sie daher so gestalten, dass neben der relevanten Berufsausbildung die Hobbys und Zusatzqualifikationen hervorgehoben werden, die von Bedeutung sind.

Den Lebenslauf auf die Anforderungen im Stellenprofil zu überprüfen ist sinnvoll. Gerade wer über umfangreiche Berufserfahrung verfügt oder im Laufe seines Lebens vielen verschiedenen Tätigkeiten nachgegangen ist, kann so einzelne Stationen erinnern, die für das Anschreiben von Bedeutung sind.

Es geht beim Verfassen darum, dass Sie die vorab geleistete Arbeit mit den sortierten Unterlagen und Notizen nun in den Lebenslauf fließen lassen.

Tipp:

Legen Sie zwei Lebensläufe an. Einen Lebenslauf, den Sie in Ihren Dokumenten speichern und der beständig wächst. In diesen schreiben Sie wirklich alles, was Sie jemals beruflich, ehrenamtlich oder auch in Ihrer Freizeit getan haben und beruflich von Nutzen sein könnte: Jeder Fußballverein, jeder Sprachkurs wird dort aufgeführt.

Je nach Stellenprofil dient dieser „Master-Lebenslauf“ Ihnen als Vorlage. Ihre Ausbildung, Ihre persönlichen Daten werden sich nicht mehr ändern. Gleichzeitig können Sie aber im Laufe der Zeit die Bestandteile „herausschmeißen“, die zur anvisierten Stelle nicht unbedingt passen.

Das schafft Platz und gibt Ihnen den Vorteil, bei wichtigen Punkten etwas ausführlicher schreiben zu können.

Bewerbung Lebenslauf: Kostenlose Muster

Um sich die derzeit verfügbaren Muster und Vorlagen für alle Berufe kostenlos herunterzuladen, klicken Sie einfach auf das Vorschaubild. Eine Anmeldung (wie auf anderen Seiten) ist nicht erforderlich, es entstehen dadurch auch keinerlei Kosten. Wir würden uns aber freuen, wenn Sie die Tipps und Vorlagen weiterempfehlen – zum Beispiel auf Facebook, Twitter, Pinterest, Xing oder Linkedin…

Neue Bewerbungsmuster 2018: Vorlage / Muster „modern“

Lebenslauf Muster Design 01 kostenlose VorlageLebenslauf Muster Design 01Vorschau kostenlose Vorlage

Lebenslauf Muster Design 04 kostenlose VorlageLebenslauf Muster Design 10 kostenlose Vorlage

Lebenslauf Design: Vorlage / Muster „klassisch-konservativ“

Lebenslauf Tabellarisch Headermuster Design 02 kostenlose VorlageLebenslauf Tabellarisch Standardmuster Design 01 kostenlose Vorlage

Lebenslauf Muster Design 06 kostenlose VorlageLebenslauf Muster Design 07 kostenlose Vorlage

Lebenslauf Layout 2018: Vorlage / Muster „grafisch-technisch“

Lebenslauf Muster Design 03 kostenlose VorlageLebenslauf Muster Design 11 kostenlose Vorlage


Lebenslauf Mustervorlage Rot kostenlose Vorlage

Nutzen Sie für das Anschreiben Ihre Notizen

Sie haben bereits den Lebenslauf an die Stellenausschreibung angepasst. Nun geht es darum, Ihre Qualifikationen in vollständigen Sätzen zu verschriftlichen. Doch Vorsicht: Hier besteht die Gefahr, dass Bewerber eins zu eins Ihren Lebenslauf ins Anschreiben übernehmen.

Genau das sollte jedoch vermieden werden. Stattdessen sollten die Stationen hervorgehoben werden, die für die Stelle wichtig sind. Im Bewerbungsanschreiben können Sie beispielsweise Tätigkeiten näher erläutern, die im Lebenslauf aus Platzgründen zu kurz gekommen sind.

Das Anschreiben wird immer für die jeweilige Stelle maßangefertigt. Es schafft den Spagat zwischen klarer Bezugnahme auf die Stellenbeschreibung und Einblicken in Ihre Persönlichkeit. Fragen Sie sich, inwieweit die von Ihnen beschriebenen Tätigkeiten exakt auf die Stelle passen und arbeiten Sie heraus, warum Sie für das Unternehmen tätig werden wollen.

Anhand Ihrer angefertigten Notizen und der exakten Vorauswahl für den Lebenslauf, sollten Sie plausibel darlegen können, worin für das Unternehmen die Vorteile liegen, wenn es Sie einstellt.

Wie schreibt man eine Bewerbung: Vorlage fürs Anschreiben

Nachfolgend stellen wir Ihnen kostenlose Bewerbungsmuster für diverse Berufe zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf das Vorschaubild, dann können Sie eine Word-Datei individuell bearbeiten. Wahlweise zur Ansicht können Sie ebenfalls auf den aufgeführten Link klicken und eine PDF-Datei zur besseren Ansicht öffnen.

Bitte bedenken Sie, dass sämtliche Vorlagen der Inspiration dienen und individuell von Ihnen bearbeitet werden müssen.


Bewerbungsmuster Vorlage Praktikum kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Vorlage Ausbildung kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Bewerbungsschreiben Verkaeufer kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Bewerbungsanschreiben Aushilfe kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Vorlage Stellenanzeige kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Vorlage Minijob kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Bewerbungsanschreiben Vorlage Beraterin kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsvorlage Musteranschreiben Ausbildungsleiter kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Bewerbungsanschreiben Empfang Vorlage kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Anschreiben Vorlage Assistentin kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Bewerbungsanschreiben Duale Ausbildung Vorlage kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsvorlage Musteranschreiben Praktikum kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Vorlage Werkstudent kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Vorlage Masterarbeit kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Bewerbungsschreiben BeraterIN Vorlage kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Manageranschreiben Führungskraft Vorlage kostenlos Bewerbungsschreiben



Bewerbungsmuster Anschreiben Fortbildung kostenlos BewerbungsschreibenBewerbungsmuster Anschreiben Paedagogische Fachkraft kostenlos Bewerbungsschreiben


Bewerbungsmuster Anschreiben Arbeitsplatzwechsel kostenlos Bewerbungsschreiben

Weitere kostenlose Design-Vorlagen – etwa für den Lebenslauf – finden Sie HIER.

Wählen Sie für den Anhang die relevanten Dokumente

In diesem Schritt geht es darum, diejenigen Zeugnisse, Nachweise und Zertifikate für den Anhang auszuwählen, die Sie zuvor für die Stelle identifiziert haben. Das beinhaltet üblicherweise Ihre Arbeitszeugnisse nebst (gegebenenfalls) Hochschul- oder Ausbildungszeugnis und Zertifikate und Nachweise über Fort- und Weiterbildungen.

Nicht üblich hingegen ist das Grundschulzeugnis und auch auf das Abiturzeugnis können Sie verzichten, wenn Sie über ein Hochschulzeugnis verfügen. Je nach Art der Stelle – beispielsweise im journalistischen Bereich – können Arbeitsproben verlangt werden.

Für Zertifikate sollten Sie folgende Fragen klären:

  • Hat die Fortbildung Bezug zu der anvisierten Stelle?
  • Entspricht sie dem erforderlichen Level?
  • Ist die Fortbildung noch aktuell?
  • Steht die Fortbildung im Einklang mit der Unternehmensphilosophie?

Nur wenn Sie die Fragen entsprechend bejahen können, sollten Sie diese Unterlagen im Anhang aufführen. Bedenken Sie für die postalische Bewerbung, dass Sie niemals Originaldokumente versenden, sondern immer Kopien!

Gängiger sind heutzutage meist Bewerbungen per E-Mail oder Online-Bewerbungen.

Hierbei sollten Sie natürlich das Original zuvor eingescannt haben, um eine entsprechend lesbare Qualität zu gewährleisten.

Und so sortieren Sie schließlich Ihre Unterlagen:

Wie schreibt man eine Bewerbung Vollstaendige Bewerbungsmappe Bewerbungsunterlagen Muster

Lesen Sie Ihre Bewerbung Korrektur

Für einen ersten Eindruck gibt es meist nur eine Chance. Wer bei der Bewerbung schlampig arbeitet, kann diesen Eindruck oftmals nicht mehr korrigieren. Flüchtigkeitsfehler können jedem passieren. Um das Risiko zu minimieren, fahren Sie am besten mit dem Vier-Augen-Prinzip.

Lassen Sie eine andere Person über die Bewerbung gucken und bitten Sie um ihr Feedback. Wichtig: Die Bewerbung sollte nicht nur auf Rechtschreibfehler und den korrekten Namen nebst Anschrift überprüft werden, sondern auch auf inhaltliche oder formale Ungereimtheiten.

Das können Tätigkeitsbeschreibungen im Anschreiben sein, deren Stelle im Lebenslauf fehlt. Oder aber Sie haben mit mehreren verschiedenen Schriftarten gearbeitet. Die Bewerbung sollte formal aus einem Guss stammen und fehlerfrei sein. Haben Sie nicht die Gelegenheit, jemand anderen gegenlesen zu lassen, empfiehlt es sich, die Bewerbung wenigstens einen Tag ruhen zu lassen.

Gehen Sie Ihre Unterlagen am nächsten Tag Punkt für Punkt durch. Für jeden Korrekturgang – ganz gleich, ob Sie Ihre Bewerbung lesen oder eine andere Person – empfiehlt es sich, die Bewerbung auszudrucken. Fehler werden am Bildschirm leichter übersehen und das gedruckte Papier kann zum Lesen fürs Auge angenehmer sein.

Nach der endgültigen Korrektur sollten Sie die Bewerbung final abspeichern und mit einem eindeutigen Dateinamen benennen, beispielsweise Jonas-Mustermann-Bewerbung-Sachbearbeiter-Firma-XYZ.pdf. Für eine postalische Bewerbung haben Sie nun die richtige Version zum Ausdruck parat.

Übermitteln Sie Ihre Bewerbung

Wer seine Bewerbung per Post zuschickt, sollte genügend Zeit für den Postweg einplanen, um die Bewerbungsfrist einzuhalten. Ebenfalls ist es notwendig, den Versandumschlag ausreichend zu frankieren. Im Regelfall reichen innerhalb Deutschlands für die Zusendung zwei Werktage.

Deutlich bequemer ist die Bewerbung per E-Mail, da Sie Kosten sparen und einen deutlich geringeren Zeitaufwand haben. In das Textfeld der Mail sollten Sie einen höflichen, kurzen Text mit Hinweis auf Ihre Bewerbung im Anhang schreiben.

Das kann folgendermaßen aussehen:

Sehr geehrte Frau Personalerin,

ich bedanke mich für das freundliche und informative Gespräch heute Morgen. Wie besprochen, lasse ich Ihnen hiermit meine Bewerbung auf die Stelle als XYZ zukommen. Meine vollständigen Bewerbungsunterlagen finden Sie als PDF-Datei im Anhang.

Mit freundlichem Gruß

Sollten Sie eine Online-Bewerbung verfassen, fällt ein vergleichbarer Text weg. In der Regel müssen hierbei lediglich die jeweiligen Dokumente an vorgesehener Stelle hochgeladen werden.

Optional: Motivationsschreiben und Deckblatt

Wie schreibt man eine Bewerbung kostenlos Vorlage für eine Arbeitsstelle Praktikum Lebenslauf Deckblatt AnschreibenSowohl das Motivationsschreiben als auch das Deckblatt sind optionale Bestandteile einer Bewerbung. In einigen Fällen kann jedoch ein Motivationsschreiben gefordert sein, beispielsweise wenn Sie sich auf einen Studienplatz oder um ein Stipendium bewerben.

Mehr dazu finden Sie auch hier:

Ganz ähnlich sieht es mit dem Deckblatt aus. Es kann sich anbieten, wenn Sie dringend Platz im Lebenslauf benötigen und das Bewerbungsfoto beispielsweise herausnehmen. Das wird dann nebst persönlichen Daten und der Anschrift des Unternehmens auf einer gesonderten Seite untergebracht.

Wenn Sie sich für ein Deckblatt entscheiden, beachten Sie bitte, dass es in der Bewerbungsmappe Ihren Unterlagen vorangestellt wird. Auf der Bewerbungsmappe an erster Stelle liegt lose das Anschreiben auf. Diese Reihenfolge gilt übrigens auch für virtuelle Bewerbungen.

Mehr zum Deckblatt und viele kostenlose Muster finden Sie hier:

[Bildnachweis: Dmitry A by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


16. Januar 2018 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!