EDV Kenntnisse im Lebenslauf: 7 Tipps + 20 Beispiele

Fundierte EDV Kenntnisse werten jeden Lebenslauf auf. IT-Kenntnisse rund um MS-Office, Word, Excel und Powerpoint werden heute von den meisten Personalern vorausgesetzt. Wer noch weitere Programme und Tools beherrscht, kann in seiner Bewerbung entscheidend punkten. Trotz der großen Bedeutung, wissen viele Bewerber nicht, wo und wie Sie die EDV Kenntnisse im Lebenslauf überzeugend darstellen sollen. Wir zeigen es Ihnen – mit vielen Tipps und 20 Beispielen…

EDV Kenntnisse im Lebenslauf: 7 Tipps + 20 Beispiele

Anzeige

EDV-Kenntnisse Bedeutung: Was ist gemeint?

Die Abkürzung „EDV“ steht für „Elektronische Datenverarbeitung“. In der Regel werden damit allgemeine Kenntnisse im Umgang mit dem Computer, mit Soft- und Hardware verlangt, die für den Job von Bedeutung sind. Der Begriff stammt aus den 1950er Jahren und ist eigentlich veraltet. „EDV“ – das klingt nach Windows 95 und Diskettenlaufwerk. Wesentlich moderner wirken „IT-Kenntnisse“ im Lebenslauf. Zeitgemäß und professionell sind auch Synonyme wie „Computerkenntnisse“, „Softwarekenntnisse“, „PC-Wissen“, „IT-Skills“ oder „IT-Kompetenzen“. Dennoch taucht die Anforderung „EDV-Kenntnisse“ (seltener: „PC-Kenntnisse“) noch immer in zahlreichen Stellenanzeigen auf.

Was sind EDV Kenntnisse? Liste mit 20 Beispielen

Zu den EDV Kenntnissen zählen unterschiedliche Skills und Qualifikationen rund um Computer, Internet und Software wie MS Office, WordPress oder Google Analytics. 20 Beispiele für EDV-Kenntnisse, Programmtypen und dazugehörige Software::

  • Textverarbeitung: MS Word, Pages, Open Office
  • Tabellenkalkulation: MS Excel, Numbers
  • Präsentation: PowerPoint, Keynote, Prezi
  • E-Mail-Programme: Outlook, Thunderbird, Gmail
  • Bildbearbeitung: Photoshop, Illustrator, InDesign
  • Videobearbeitung: Final Cut, Adobe Premiere
  • Audiobearbeitung: Magix, Audacity, Logic Pro
  • Betriebssysteme: Windows, Mac OS, Linux
  • Programmiersprachen: PHP, C++, Java, PEARL, Python
  • Social Media: Instagram, Linkedin, Twitter, TikTok
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO): Sistrix, Searchmetrics, Xovi, Ryte
  • Content Management Systeme: WordPress, Joomla, TYPO3
  • E-Commerce / CRM Software: Salesforce, Funnel, Zendesk
  • ERP-Systeme: Enfore, SAGE, MS Dynamics, DATEV, Netsuite
  • Unternehmenssoftware: SAP
  • Datenbankmanagement: Access, Oracle, MySQL
  • Statistikprogramme: Python, SAS, SPSS, STATA
  • Computer-Aided-Engineering (CAD): Sculptris, Blender, OpenSCAD
  • IT-Security: Norton, Kaspersky, Bitdefender
  • Big Data: Kafka, Lumify, KNIME
Anzeige

Auswahl: Welche EDV-Kenntnisse im Lebenslauf?

Wenn EDV-Kenntnisse explizit in der Stellenausschreibung verlangt werden, sollten Sie diese unbedingt angeben. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie die Kenntnisse auch besitzen. Lügen sollten Sie bitte nie.

Werden die EDV-Kenntnisse nicht erwähnt, schadet es nicht, trotzdem ein paar davon anzugeben. Aber keine beliebigen. Nennen Sie nur EDV-Kenntnisse im Lebenslauf, die einen Bezug zur Stelle haben und dafür Relevanz besitzen. Klassisch für bestimmte Berufe und Branchen sind zum Beispiel:

  • Büroassistenz: MS Office
  • HR & Verwaltung: SAP
  • Buchhaltung: Datev, Lexware
  • Programmierer: Java, PHP, C, Python
  • Online-Redakteur: WordPress, Typo3, Google-Analytics
  • Grafikdesign: Photoshop, Illustrator
  • Datenbankmanager: MySQL, Oracle
  • Tourismus: Amadeus
  • Wissenschaft: SPSS

TIPP: Nennen Sie keine Computerkenntnisse oder Programmversionen, die veraltet sind! So wirkt auch Ihr Know-how sofort gestrig.

Anzeige

EDV-Kenntnisse richtig angeben: Wo im Lebenslauf?

Sind die IT-Kenntnisse für den Job besonders relevant, können Sie diese auch im Anschreiben erwähnen. Der klassisch richtige Platz dafür ist aber der tabellarische Lebenslauf.

Hierbei haben Sie zwei Optionen:

  • Eigene Kategorie
    Haben die EDV Kenntnisse einen hohe Stellenwert in der Bewerbung bekommen sie eine eigene Kategorie im Lebenslauf. Den Abschnitt können Sie überschreiben mit „EDV Kenntnisse“, „IT Kenntnisse“ oder „Computerkenntnisse“.
  • Besondere Kenntnisse
    Sind die Kenntnisse für die Bewerbung eher nebensächlich, können Sie diese mit anderen Fähigkeiten gruppieren. Der richtige Platz dafür ist der Abschnitt „Besondere Kenntnisse“.

Egal, welche Variante Sie wählen: Wichtig ist eine übersichtliche Gestaltung. Bewährt hat sich zum Beispiel eine Struktur mit Unterkategorien. Dies können beispielsweise Büroanwendungen (Word, Excel, Powerpoint…), Programmiersprachen und Datenbank-Systeme sein.

Ein weiterer, moderner Trend ist, den Lebenslauf mit graphischen Elementen aufzuwerten und die EDV-Kenntnisse in einer Art Stärken-Skala darzustellen. Beispiel:
Edv Kenntnisse Lebenslauf It Beispiele

Beispiele und Formulierungen

Falls Sie nur wenige EDV Kenntnisse im Lebenslauf angeben, können Sie dazu auch einfache Formulierungen wählen. Tipp: In Klammern können Sie spezifizieren, wie gut Sie was beherrschen. Beispiele und Muster:

  • „MS Word (sehr gute Kenntnisse), Photoshop (Grundlagen)“
  • „MS Office (Expertenkenntnisse)“
  • „Java (professionelle Anwendung seit 6 Jahren)“
  • „SAP (zertifiziert in SD und PP)“
  • „MS Excel (tägliche Anwendung), Datev (häufige Anwendung)“
  • „Social Media (Instagram, 61% mehr Follower in 12 Monaten)
  • „C# (seit 8 Jahren), Matlab (seit 5 Jahren), Matlab (seit 2 Jahren)“
Anzeige

Tipps für EDV Kenntnisse im Lebenslauf

Was im Lebenslauf aufgeführt wird, muss richtig eingebaut und in Szene gesetzt werden. IT-Kenntnisse bilden dabei keine Ausnahme. Sie sollen den Eindruck abrunden, nicht ruinieren. Die folgenden Tipps helfen, Ihre Stärken im EDV Bereich richtig einzubauen:

  • Relevanz
    Nennen Sie nur EDV-Kenntnisse, die für die angestrebte Position einen Mehrwert schaffen. Das zeigt, dass Sie sich Gedanken darüber gemacht haben, wie Sie das Unternehmen weiterbringen können.
  • Einstufung
    Wie bei Sprachkenntnissen auch: Machen Sie deutlich wie gut Sie was beherrschen: Grundkenntnisse, fortgeschrittene Kenntnisse, hervorragende oder Expertenkenntnisse? Denkbar ist auch eine Bewertungsskala nach Schulnoten.
  • Details
    Ist Platz für ausführliche Angaben, sollten Sie nicht nur den Oberbegriff nennen, sondern ins Detail gehen: Welche Aufgaben haben Sie womit erledigt und was erreicht? Besonders überzeugend: Zahlen und Kompetenzniveaus.
  • Nachweise
    Je wichtiger die EDV Kenntnisse sind, desto überzeugender wirken Zeugnisse und Zertifikate in den Anlagen. Fortbildung oder Kurse unbedingt erwähnen!
Anzeige

Wie lassen sich EDV Kenntnisse erwerben?

Einen Großteil der EDV Kenntnisse können Sie sich vorab durch Weiterbildungen, Webinare oder Praktika aneignen. Vorteil: In allen drei Fällen erhalten Sie in der Regel Nachweise, Teilnahmebescheinigungen oder Zertifikate. Damit können Sie die EDV-Kenntnisse im Lebenslauf nachweisen.

Alternativ können Sie sich im Selbststudium durch Tutorials auf Youtube fortbilden oder im täglichen Umgang mit den Programmen üben. Indem Sie regelmäßig damit arbeiten, können Sie wichtige EDV Kenntnisse für Ihren Traumjob erweitern und vertiefen.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster

Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Lebenslauf, Anschreiben und Deckblatt als WORD-Datei. Inklusive Mustertexte für verschiedene Berufe und Jobs. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
11 Bewerbungsformen
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung

Anzeige
★★★★★ Bewertung: 4,97/5 - 7433 Bewertungen.
15. November 2020 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.


Weiter zur Startseite