Bewerbung für eine Ausbildung: Muster, Tipps, Beispiele

Viele Schulabgänger fragen sich, wie man eine professionelle Bewerbung für eine Ausbildung schreibt. Für die meisten angehenden Auszubildenden ist es die erste Bewerbung überhaupt, die sie schreiben. Dabei geht es gleich um viel: den Ausbildungsplatz ein einem Wunschunternehmen. Welche Formulierungen soll ich benutzen, wie schreibe ich ein Anschreiben für eine Bewerbung und wie sieht eine professionelle Bewerbung für eine Ausbildung aus? Das sind nur einige der Fragen, die sich Bewerber stellen. Im folgenden Artikel finden Sie nicht nur die Antworten darauf, sondern auch zahlreiche Profi-Tipps, Beispiel Formulierungen und Muster…

Bewerbung für eine Ausbildung: Muster, Tipps, Beispiele

Anzeige

Was kommt in die Bewerbung für eine Ausbildung?

Die meisten Ausbildungsbetriebe erwarten bei der Bewerbung für eine Ausbildung sogenannte „vollständige Bewerbungsunterlagen„. Diese bestehen aus folgenden Elementen:

Anschreiben (max. 1 DIN A4 Seite)
Lebenslauf (1-2 DIN A4 Seiten)
Zeugnisse (Schule, Praktika)

Insgesamt sollte der Umfang Ihrer Bewerbungsmappe nicht mehr als fünf bis sieben Seiten übersteigen. Mehr wollen Personalentscheider bei einer professionellen Bewerbung für die Ausbildung nicht lesen.

Wie werden die Bewerbungsunterlagen aufgebaut?

Klassisch werden die Unterlagen für Ihre Bewerbung in eine Bewerbungsmappe geheftet. Dazu müssen Sie allerdings keine teure Mappe aus hochwertigem Karton kaufen. Ein Klemmhefter mit Sichtfenster reicht für die Bewerbung völlig. Das Anschreiben liegt bei den Unterlagen stets obenauf – es wird NICHT eingeheftet! In die Mappe selbst kommen der tabellarische Lebenslauf und die Anlagen beziehungsweise Zeugnisse. Die richtige Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen sieht dann zum Beispiel so aus:

Bewerbungsunterlagen Aufbau

Bei der individuellen Gestaltung Ihrer Bewerbung können Sie Ihren Vorlieben weitgehend freien Lauf lassen. Farben, Design und Layout sollten jedoch zur gewählten Ausbildung und zum Arbeitgeber passen. Bedeutet: Bei konservativen Unternehmen und Branchen liegen Sie mit zurückhaltenden, schlichten Farben richtig. Bei kreativen Berufen darf es dagegen bunter werden.


Was tun bei einer E-Mail-Bewerbung?

Bei einer Bewerbung per E-Mail entfällt die Bewerbungsmappe natürlich. In diesem Fall fassen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vorab zu EINEM PDF zusammen und laden die Datei entweder im Online-Formular hoch oder fügen sie als Anhang der Mail hinzu. Achten Sie in dem Fall darauf, dass die Datei einen „sprechenden“ Namen hat. Also nicht „bewerbung.pdf“, sondern „bewerbung-ausbildung-max-mustermann.pdf“. So kann sie später leichter zugeordnet werden.

Brauche ich ein Deckblatt oder Bewerbungsfoto?

Auf das Deckblatt können Sie bei einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz verzichten. Es bläht die Unterlagen nur unnötig auf und eignet sich nur dann, wenn Sie einen langen Lebenslauf haben und der Bewerbung deshalb mehr Struktur und Überblick geben wollen. Das trifft auf Schulabgänger jedoch nicht zu und wird erst wieder interessant, falls Sie sich als Quereinsteiger oder um einen zweiten Ausbildungsplatz bewerben.

Das Bewerbungsfoto ist heute wiederum ein freiwilliger Zusatz, keine Pflicht. Sie dürfen es im Lebenslauf weglassen (nur da gehört es hin), wir empfehlen allerdings das Gegenteil: unbedingt einbauen! Viele Personaler sehen das Bewerbungsbild weiterhin gerne, es rundet den Gesamteindruck ab und kann – wenn es sich um ein professionelles Bewerbungsfoto vom Fotografen handelt – die Bewerbung enorm aufwerten und Zusatz-Pluspunkte bringen.

Anzeige

Bewerbung für eine Ausbildung: Anschreiben Aufbau

Das Anschreiben in der Bewerbung dient dazu, das Interesse des Personalers zu wecken und mit der eigenen Motivation und Persönlichkeit zu überzeugen. Dabei folgt das Anschreiben bestimmten Regeln – formalen wie inhaltlichen – an die sich jeder Bewerber halten sollte. Dadurch erhöhen Sie letztlich Ihre Chancen im Bewerbungsprozess. Viele Personaler sortieren die Bewerbung bei Formfehlern aus. Das Anschreiben einer Bewerbung für eine Ausbildung sollte nicht länger als eine DIN-A4-Seite sein. Für den Schrifttyp eignen sich „Times New Roman“ oder „Arial“ beziehungsweise artverwandte Schriftarten. Daneben sind folgende Angaben beim Aufbau und Inhalt absolute Pflicht:

Absender und Empfänger

Links oben in der Ecke steht Ihr Name und Ihre Adresse. Mit drei Zeilen Abstand stehen Name und Anschrift des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben. Der Klassiker für den Anschreiben-Briefkopf und Ihre Absenderadresse sieht so aus:


Max Mustermann
Musterweg 1
12345 Beispielstadt
Telefon: 0987 / 66 55 44
E-Mail: max@mustermann.de



Eine Alternative dazu könnte zum Beispiel so aussehen:


Max Mustermann
Musterweg 1 • 12345 Beispielstadt • Telefon: 0987 / 66 55 44
E-Mail: max@mustermann.de

Datum

Die Datumsangabe steht auf der rechten Seite. Entweder auf der Höhe Ihres Namens oder mit etwas Abstand nach oben zu den Angaben zum Empfänger und über dem Betreff. Zur Angabe des Datums gehört die Ortsangabe – aber nur, wenn diese von Ihrem aktuellen Wohnort abweicht. Also beispielsweise „Berlin, TT.MM.JJJJ“. Korrekte beziehungsweise falsche Schreibweisen für das Datum sind:


TT.MM.JJJJ (Standardformat)
1.9.2022
1. September 2022
01.09.2022
09/01/2022
2022-09-01

Betreffzeile

Hier geben Sie an, worum es sich bei Ihrem Anschreiben handelt. Zum Beispiel „Bewerbung für eine Ausbildung zum Industriemechaniker“. Aber Vorsicht: Das Wort „Betreff“ wird heute nicht mehr ins Anschreiben geschrieben, schon gar nicht die Abkürzung „Betr.“. Das ist falsch! Sollte in der Stellenausschreibung hingegen eine Kennziffer genannt werden, gehört diese ebenfalls in die Betreffzeile.


Bewerbung für eine Ausbildung zum Mediengestalter
Ihr Stellenangebot vom TT.MM.JJJJ, Referenznummer 98765-4

Anrede

Am besten ist es, wenn Sie in der Anrede den Namen Ihres Ansprechpartners nennen. In der Regel finden Sie diesen in der Stellenausschreibung. Wenn nicht, lohnt es sich, kurz im Unternehmen anzurufen und nachzufragen, an wen Sie die Bewerbung für eine Ausbildung adressieren sollten. Lassen Sie sich den Namen am besten buchstabieren und wiederholen Sie ihn noch einmal. Eine fehlerhafte Anrede macht einen schlechten Eindruck. Sollten Sie keinen direkten Ansprechpartner ausfindig machen können, wählen Sie die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“.


Sehr geehrte Frau Personalerin,

im Grunde kennen wir uns schon lange: Ich bin seit acht Jahren treuer Kunde Ihres Unternehmens. Vor allem Ihr Produkt „Supadupa“ hat es mir angetan…

Grußformel und Unterschrift

Bei der Grußformel gibt es mehrere Varianten, die sich für eine Bewerbung für eine Ausbildung eignen. Mit einigen Zeilen Abstand folgt dann Ihr Name. Übrigens steht nach der Grußformel kein Komma – ein Fehler, den viele Bewerber gerne machen. Zu den Grußformel-Klassikern gehören:


➠ Mit freundlichen Grüßen
➠ Mit freundlichen Grüßen nach Köln
➠ Freundliche Grüße
➠ Freundliche Grüße nach Köln
➠ Beste Grüße
➠ Viele Grüße

Anlagenverzeichnis

Im Anlagenverzeichnis werden die weiteren Teile der Bewerbung für eine Ausbildung aufgeführt. Also der Lebenslauf und die Zeugnisse und andere Unterlagen, die Sie Ihrer Bewerbung hinzugefügt haben. Beispiel:


Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir einen ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen nach Beispielstadt
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel
Anlagen
– Lebenslauf
– Zeugnisse
– Referenzen


Anzeige

Bewerbung für eine Ausbildung: Inhalt & Beispiele

Analog zu den formalen Vorschriften, folgt der Inhalt einer Bewerbung für eine Ausbildung ebenfalls einigen Regeln. Das ist für Sie sogar von Vorteil: Sie können sich an der Struktur und Abfolge besser orientieren, das Formulieren fällt Ihnen leichter. Klassisch wird das Anschreiben nach diesem Muster aufgebaut:

Bewerbungsschreiben Anschreiben Aufbau Inhalt Grafik

Dabei richten wir unser Augenmerk auf die vier Hauptelemente: Einstieg, Hauptteil, Unternehmensbezug, Schluss. Sie stehen im Zentrum des Anschreibens, können aber (bis auf Einleitung und Schluss natürlich) in der Reihenfolge verändert werden:

Einstieg

Der Einstieg ist oft der schwerste Teil. „Hiermit bewerbe ich mich für eine Ausbildung zur Floristin…“ – Solche 0815-Formulierungen sollten Sie sofort streichen. Der Personaler weiß ja bereits aus dem Betreff, dass Sie sich dafür bewerben. Vielmehr sollten Sie den Einstieg dazu nutzen, das Interesse des Personalers schon mit der ersten Zeile zu wecken. Im Zweifel konkurrieren Sie mit vielen anderen Bewerbern um den einzig freien Ausbildungsplatz in der Firma. Schreiben Sie dem Personaler also beispielsweise, warum Sie sich gerade für diese Ausbildung interessieren. Ihre Motivation und Begeisterung für die Ausbildung kommt im Idealfall sofort zum Ausdruck. Ein einfaches Beispiel:


ich möchte unbedingt Ihr hervorragendes Team verstärken und mit meinem Einsatz und Lernwillen noch ein bisschen hervorragender machen. Deshalb möchte ich Ihnen gleich zu Beginn drei Gründe nennen, warum Sie von mir als neuer Azubine profitieren werden: 1. …

Hauptteil

Im Hauptteil geht es um Eigenmarketing. Machen Sie dem Personaler deutlich, dass genau Sie und niemand anders die optimale Besetzung für den Ausbildungsplatz sind. Praktika und (sehr) gute Schulnoten können das verdeutlichen. Allerdings muss beides einen direkten Bezug zum Ausbildungsplatz haben. Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker bewerben, aber ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht haben, ist das nicht erwähnenswert.

Im Hauptteil sollten Sie ebenfalls auf Ihre ganz persönlichen Stärken eingehen. Hier gehören die typischen Soft Skills hin. Allerdings geht es in der Bewerbung für eine Ausbildung nicht darum, die positiven Eigenschaften lediglich aufzuführen. Belegen Sie diese besser mit Beispielen. So können Sie sich von anderen Bewerbern noch einmal deutlich unterscheiden. Beispiel:


Nachhaltige Kundenbeziehungen liegen mir von Natur aus am Herzen. Bei meinem ehrenamtlichen Engagement im lokalen Fußballverein „Kicker’s Eleven“ habe ich eigenständig ein Projekt initiiert, um auf der Vereinswebsite schnelle Mitglieder-Umfragen zu realisieren. Die Zufriedenheit der Mitglieder stieg danach um ganze 15 Prozent.

Unternehmensbezug

Natürlich möchte der Personalentscheider wissen, warum Sie sich gerade bei dieser Firma bewerben. Hier müssen Sie also einige Informationen zum Unternehmen in die Bewerbung für eine Ausbildung einfließen lassen. Auch hierbei geht es nicht darum, bloß ein paar Unternehmensinformationen zu wiederholen – die kennt der Personaler selbst schon. Vielmehr sollen Sie einen individuellen Bezug zur eigenen Bewerbung herstellen. Ist die Firma beispielsweise dafür bekannt, dass Teamwork großgeschrieben wird und zählt das auch zu Ihren Stärken, gehört der Hinweis in Ihre Bewerbung für eine Ausbildung hinein. Beispiel:


Bei mir fallen sogar lange Einarbeitungszeiten weg, da ich Ihr Unternehmen bereits kenne. Wir sind uns nicht unbekannt! Schon während meines Schülerpraktikums bei Ihnen im Haus (Abteilung _____________, vom TT.MM. bis TT.MM.JJJJ) brannte ich für das Projekt _____________, das ich damals begleiten durfte. Es war ein voller Erfolg, wie Ihnen Frau _____________, meine damalige Leiterin, sicher gerne bestätigt. Die Erfahrungen von damals sowie die aus weiteren Praktika würde ich gerne bei Ihnen mit Mehrwert einsetzen. Vollen Elan gibt’s gratis dazu.

Schluss

Der Schlussteil Ihrer Bewerbung für eine Ausbildung gibt Ihnen eine ganz besondere Chance. Aus der Forschung wissen wir, dass das zuerst oder zuletzt Gelesene besonders gut in Erinnerung bleibt (Fachbegriff: Primacy-Recency-Effekt). Daher gilt es hier noch einmal, alle Register zu ziehen. Benutzen Sie dafür Sätze im Indikativ und verzichten Sie auf den Konjunktiv. Sätze wie den folgenden sollten Sie sofort aus der Bewerbung für eine Ausbildung streichen: „Ich würde mich freuen, wenn ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden würde.“ Besser, weil selbstsicherer formuliert, klingt es, wenn Sie die Bewerbung mit einem Satz in folgendem Stil ausklingen lassen:


Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. Dabei berichte ich Ihnen gerne, wie ich meine Stärken in Ihrem Unternehmen gewinnbringend einsetzen kann.


Anzeige

Anschreiben-Editor: Bewerbung hier online schreiben

Wenn Sie unsere Tipps direkt umsetzen möchten, können Sie dazu gleich hier unseren Bewerbungs-Editor nutzen. Damit können Sie unser Musterscheiben und die Vorlage nach Ihren eigenen Vorstellungen unformulieren und individuell anpassen. Klicken Sie dazu einfach auf den folgenden Kasten und überschreiben Sie den Mustertext. Sobald Sie fertig sind, können Sie Ihr individuelles Anschreiben kopieren und in ein Textverarbeitungsprogramm (zum Beispiel Microsoft Word, Apple Pages, Open Office) und in ein fertiges Anschreiben-Design einfügen.


Max Mustermann
Beispielstr. 123
09876 Musterstadt
Fon: 01234-567890
Mail: max@mustermann.de


Muster GmbH
z.Hd. Peter Personaler
Werkstraße 5
12345 Musterhausen

TT.MM.JJJJ



Bewerbung für die Ausbildung als IT-System-Elektroniker


Sehr geehrter Herr Personaler,

Sie bieten mit der Ausbildung zum IT-System-Elektroniker genau die berufliche Perspektive, die ich mir für meine Zukunft vorstelle. Seit Jahren interessiere ich mich für die Arbeit mit Elektronik und lebe dieses Interesse im Bereich des elektronischen Modellbaus aus. Die Konstruktion von Schaltungen und die Lösung elektronischer Probleme und Aufgaben faszinieren mich. Mein Interesse zeigt sich auch in meinen Noten, da ich sowohl in Mathematik als auch in Physik jeweils eine Eins vorweisen kann.

Im Rahmen meines Praktikums zur Berufsorientierung habe ich zwei Wochen bei der Werkmeister GmbH in Weinhausen die IT-System-Elektroniker des Unternehmens begleitet. Das Unternehmen war – wie Sie den Zeugnissen entnehmen können – mit meiner Leistung sehr zufrieden. Vor allem meine Teamfähigkeit, die ich schon mehrere Jahre in der Fußballmannschaft des FC Musterhausen auch als ehrenamtlicher Jugendtrainer ausbaue, konnte ich im Rahmen des Praktikums unter Beweis stellen.

Ihr Unternehmen ist für mich mein Wunsch-Ausbildungsträger. Das liegt vor allem an dem hervor- ragenden Ruf und den positiven Erfahrungsberichten, die ich von Mitarbeitern Ihres Unternehmens gehört habe. Da Sie zahlreiche Produkte herstellen und anbieten, habe ich in der Ausbildung die Chance, Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zu sammeln. Damit kann ich mir eine hervorragende fachliche Grundlage aufbauen.

Gerne möchte ich meinen beruflichen Weg mit einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen beginnen. Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich daher sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift Lebenslauf Bewerbung Beispiel
Anlagen:
– Lebenslauf
– Zeugnisse


Anzeige

Download: 120 Muster und Vorlagen für die Bewerbung

WORD Download IconNutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Lebenslauf, Anschreiben und Deckblatt können Sie sich bei uns als WORD-Datei herunterladen. Inklusive Mustertexte für verschiedene Berufe und Jobs. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.


Zum Download der Vorlagen

Angehende Azubis und Lehrlinge sollten bei ihrer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz die Vorlagen allerdings überwiegend zur Inspiration nutzen. Bitte nie 1:1 kopieren. Das ist aus drei Gründen riskant:

  • Geübte Personaler erkennen Standardformulierungen und Textbausteine und sortieren entsprechende Bewerbungen häufig aus. Im schlimmsten Fall werden Erwartungen geweckt, die Bewerber im Vorstellungsgespräch nicht erfüllen können.
  • Einem vorgefertigten Anschreiben fehlt die persönliche Note. Diese ist bei der Bewerbung für eine Ausbildung aber entscheidend, da in der Regel kaum (praktische) Qualifikationen vorhanden sind.
  • Bewerbungen für Arbeitnehmer passen nicht zu angehenden Azubis und Lehrlingen. Die Formulierungen sind meist zu geschliffen und unterscheiden sich zu stark vom individuellen Stil.

Rechtschreibung und verständliches Deutsch sind zwar selbstverständliche Voraussetzungen. Wenn aber die Motivation des Bewerbers für die jeweilige Ausbildung erkennbar ist, müssen die Sätze nicht perfekt formuliert sein. Allzu geschliffene Formulierungen können bei Personalern gar den Verdacht aufkommen lassen, dass das Anschreiben gar nicht selbstverfasst wurde. Spätestens im Vorstellungsgespräch zeigt sich die Diskrepanz zwischen Anschreiben und persönlichem Auftreten.

Anzeige

5 Bewerbungstipps für Azubis und Lehrlinge

Um Ihnen die Bewerbung und Vorbereitung zu erleichtern, haben wir im Folgenden sieben bewährte Tipps zusammengestellt, die unserer Erfahrung nach oft ignoriert werden. Manche davon mögen banal oder offensichtlich klingen, Gespräche mit zahlreichen Personalern zeigen jedoch, dass sie in der Praxis viel zu oft unterschätzt oder vernachlässigt werden.

  1. Rechtzeitig recherchieren
    Die meisten Ausbildungen beginnen direkt nach den Sommerferien, spätestens im September respektive Oktober. Angehende Azubis bewerben sich daher oft im Mai oder Juni – und sind damit zu spät dran. Viele Unternehmen, vor allem große Konzerne, suchen ihre künftigen Azubis ein bis anderthalb Jahre im Voraus. Fragen Sie daher spätestens zwei Jahre vor dem geplanten Ausbildungsbeginn bei attraktiven Unternehmen an.
  2. Voraussetzungen klären
    Wenn Sie ohnehin mit Unternehmen sprechen, sollten Sie gleich die formalen Voraussetzungen abklären. Dazu gehören unter anderem:
    • Altersbeschränkungen
    • Der erforderliche Schulabschluss
    • Notwendige Praktika und der Notendurchschnitt (insbesondere in ausbildungsrelevanten Fächern)

    Auch unternehmensspezifische Anforderungen sollten Sie erfragen.

  3. Wirkung beachten
    Eine saubere Bewerbungsmappe – bewährt haben sich Modelle mit durchsichtigem Deckblatt – macht nur einen Teil der Wirkung aus. Die Verwendung eines sauberen Umschlags, qualitativ gute Kopien – Zeugnisse werden nie im Original beigelegt – und ein professionelles Bewerbungsfoto tragen zu einer positiven Wirkung der Bewerbung bei. Lassen Sie daher vor dem Versand andere die Wirkung Ihrer Bewerbung beurteilen.
  4. Nachweise auswählen
    Eine Kopie des aktuellsten Schulzeugnisses gehört auf jeden Fall in die Bewerbung. Sind die Noten hier nicht überragend, kann es sinnvoll sein, die letzten beiden Zeugnisse – wenn diese besser sind – ebenfalls beizulegen. Bei Nachweisen von Praktika und ehrenamtlichen Aktivitäten sollten Sie sich auf die wichtigsten beschränken.
  5. Aktiv nachfragen
    Wenn Sie sich postalisch oder per E-Mail bewerben, sollten Sie zeitnah telefonisch nachfragen und sich den Eingang Ihrer Bewerbung betätigen lassen. So können Sie sich nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern auch Probleme beim Versand ausschließen und sich eine groben Zeitraum bis zur ersten Rückmeldung nennen lassen.

PS: Suchen Sie in unserer Jobbörse gleich nach einem passenden Ausbildungsplatz!

Zur Jobbörse

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung
Ich bin der Vorstellu

Anzeige
18. September 2020 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite