Anzeige
Anzeige

Teamleiter: Aufgaben, Kompetenzen & Gehalt

Ein Teamleiter ist das Bindeglied zwischen Management und Mitarbeitern. Er oder sie sorgt für ein passendes Arbeitsumfeld und dafür, dass vereinbarte Ziele erreicht werden. Eine wichtige Rolle mit verschiedenen Aufgaben und großer Verantwortung. Wir zeigen, was ein Teamleiter macht, welche Fähigkeiten er braucht und mit welchen Tipps erfolgreiche Führung im Team gelingt…



Teamleiter: Aufgaben, Kompetenzen & Gehalt

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Was ist ein Teamleiter?

Der Teamleiter ist einer Gruppe von Mitarbeitern übergeordnet und trägt die Verantwortung für die gesamte Arbeit oder einzelne Projekte. Die Position steht in der Hierarchie eine Stufe über anderen Angestellten und leitet kleinere Teams, ist aber dem Abteilungsleiter und anderen höheren Ebenen unterstellt. Es kann für Angestellte die erste Rolle mit Führungsverantwortung sein.

Aufgaben als Teamleiter

Als Teamleiter übernehmen Sie zahlreiche Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen. Diese überschneiden sich teilweise mit Managementaufgaben, aber auch bei der operativen Umsetzung sind Sie involviert. Die wichtigsten Aufgaben als Teamleiter sind:

Unterschied: Teamleiter oder Projektmanager?

Die Aufgaben als Teamleiter und Projektmanager sind in weiten Teilen sehr ähnlich – teilweise werden die beiden Positionen deshalb gleich von einer Person übernommen. Differenzierter betrachtet, gibt es aber einen Unterschied: Projektmanager arbeiten vor allem ergebnisorientiert und achten auf die erfolgreiche Umsetzung des Projekts. Teamleiter sind eher mitarbeiterorientiert und gehen auf deren Bedürfnisse ein, um gute Leistungen zu ermöglichen.

Teamleitung Führungskraft Führungsrollen Aufgaben Kompetenzen Fähigkeiten Gehalt


Anzeige

Diese Kompetenzen braucht ein Teamleiter

Was macht einen guten Teamleiter aus? Um die genannten Aufgaben zu erfüllen, braucht es zahlreiche Soft Skills und Fähigkeiten. Dazu gehören Durchsetzungsstärke, Expertise, und Verantwortungsbewusstsein. Das ist aber längst nicht alles. Diese Kompetenzen sollten Sie als Teamleiter mitbringen:

Empathie

Wollen Sie ein Team bestmöglich leiten, müssen Sie sich in unterschiedliche Charaktere hineinversetzen können. Welche Probleme haben einzelne Mitarbeiter aktuell? Welche Arbeitsweisen bevorzugen unterschiedliche Kollegen? Und was belastet das Team vielleicht? Es braucht Empathie beim Teamleiter, um Bedürfnisse zu erkennen und darauf eingehen zu können.

Fairness

Teamleiter dürfen keine Lieblinge haben und müssen allen Mitgliedern gegenüber fair bleiben. Ungleiche Behandlung führt zu Neid, Streit und Unzufriedenheit – und ist ein klares Zeichen von schlechter Mitarbeiterführung.

Präsenz

Teamleiter müssen für alle Beteiligten sichtbar und ansprechbar sein. Es reicht nicht aus, sich im eigenen Büro hinter verschlossenen Türen zu verstecken. Digitale Erreichbarkeit per Mail oder Telefon reicht nicht. „Menschen, die remote in einem Team arbeiten, können im Nachteil sein, wenn es darum geht, als Leader wahrgenommen zu werden“, so Cody Reeves von der Brigham Young Universität. Sie müssen vor Ort sein, physische Präsenz zeigen und sich direkt um die Belange des Teams kümmern.

Organisationstalent

Bei Ihnen laufen alle Fäden zusammen. Sie müssen den Überblick über sämtliche Aufgaben, Fortschritte und Prozesse behalten. Das erfordert auch bei kleineren Teams ein gewisses Organisationstalent. So können Sie bei Schwierigkeiten rechtzeitig reagieren und können Ziele erreichen, ohne im Chaos zu versinken.

Problemlösungskompetenz

Jeder Job mit Führungsverantwortung braucht Problemlösungskompetenzen. Egal, was schiefläuft – Mitarbeiter wenden sich mit Fragen und Problemen an Sie und erwarten Unterstützung. Dann können Sie nicht selbst ratlos mit den Schultern zucken, sondern müssen einen Plan entwickeln und Hindernisse überwinden.

Kommunikationsfähigkeit

Kommunikation ist ein wichtiger Aspekt für erfolgreiche Teamleitung. Sie müssen Informationen weitergeben, Erwartungen klären, Fragen beantworten, Feedback geben und sind jederzeit Ansprechpartner für alle Themen.

Erfahrung

Um dem Team wirklich helfen zu können, braucht es Fachwissen und Erfahrung. Ein Teamleiter kann seine Rolle kaum übernehmen, wenn alle Beteiligten mehr wissen und sich im Job besser auskennen. Das soll nicht heißen, dass die Leitung eines Teams erst für ältere Mitarbeiter möglich ist. Eine gewisse Erfahrung ist aber in jedem Fall hilfreich, um die Aufgaben zu meistern – und damit Sie in Ihrer Position respektiert werden.

Selbstvertrauen

Sie haben eine wichtige Vorbildfunktion und müssen dabei Selbstbewusstsein ausstrahlen. Das überträgt sich auf das gesamte Team, sorgt für bessere Ergebnisse und mehr Kreativität. Dina Krasikova von der Universität Texas sieht darin sogar einen Schlüssel zu erfolgreichem Leadership. Je selbstbewusster Teamleiter auftreten, desto mehr glauben auch Teammitglieder an ihre Fähigkeiten, entwickeln kreative Ideen und setzen diese auch um.

Flexibilität

Auch bei bester Planung und Organisation läuft selten alles so, wie Sie es sich vorgestellt haben. Wenn Sie ein Team leiten, müssen Sie deshalb flexibel auf Veränderungen und Unvorhergesehenes reagieren können. Entsprechend anpassungsfähig müssen Sie auch in Ihren Denk- und Handlungsweisen sein. Wer nur nach einem festgelegten Schema arbeiten kann, wird Probleme bekommen.

Zielorientierung

Letztlich tragen Sie als Teamleiter die Verantwortung für die Ergebnisse und müssen sicherstellen, dass die Ziele erreicht werden. Dazu müssen Sie die Aufgaben entsprechend verteilen, Deadlines im Blick behalten und den Fortschritt kontrollieren. Trotz zahlreicher täglicher Aufgaben müssen Sie stets zielorientiert arbeiten und wissen, wo die Prioritäten liegen.

Coaching

Für Teamleiter ist das Coaching und Anleiten von Mitarbeitern eine zentrale Aufgabe und darf nicht unterschätzt werden. Sie müssen Ihrem Team einzelne Aufgaben erklären können und sind auch für die Förderung verantwortlich. Wenn Sie besonderes Potenzial erkennen, sollten Sie darauf eingehen – ebenso ist es Teil der Personalentwicklung, an den Schwächen von Mitarbeitern zu arbeiten.

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie werde ich Teamleiter?

Der Weg zum Teamleiter führt meist über eine bisher erfolgreiche Karriere bei Ihrem Arbeitgeber. Sie liefern seit Jahren gute Ergebnisse, haben ein großes Fachwissen aufgebaut und bereits unter Beweis gestellt, dass Sie verantwortungsvolle Aufgaben meistern können. Damit empfehlen Sie sich für den Aufstieg zum Team Lead. Wollen Sie nicht auf den Karriereschritt warten, können Sie auch im Mitarbeitergespräch Ihre Chef darauf ansprechen.

Bei einer internen Förderung bieten Arbeitgeber häufig ein Führungskräftecoaching an, um Sie auf die Position vorzubereiten. Sie können sich aber auch direkt über entsprechende Stellenanzeigen auf eine Position als Teamleitung bewerben.

Jetzt Jobs in der Nähe finden

Anzeige

Gehalt: Was verdienen Teamleiter?

Wie viel verdient man als Teamleiter? Die Gehaltsfrage lässt sich in diesem Fall nur schwer klären. Der Grund sind die großen Gehaltsunterschiede zwischen den Unternehmen und Branchen. Laut Gehaltsplattformen liegt die Spanne für das Gehalt als Teamleiter zwischen etwa 2.700 Euro im Monat bis zu monatlich 6.000 Euro und mehr. Wie genau Ihre Bezahlung als Teamleiter letztlich liegt, hängt dabei vor allem von drei Faktoren ab:

  • Unternehmensgröße
    In großen Unternehmen oder gar globalen Konzernen wird die Position als Teamleiter meist deutlich besser bezahlt als in kleinen Betrieben.
  • Branche
    Einige Branchen werden grundsätzlich besser bezahlt als andere. Wenn Sie in einem lukrativen Bereich arbeiten, zeigt sich das entsprechend in Ihrem Verdienst.
  • Berufserfahrung
    Als Neueinsteiger im Team Lead ist Ihr Einstiegsgehalt meist etwas geringer, mit Ihrer Berufserfahrung steigt dann aber auch die Bezahlung an.
  • Personalverantwortung
    Wichtig ist die Größe des Teams, für das Sie verantwortlich sind. Je größer die Personalverantwortung, die Sie tragen, desto höher fällt auch das Gehalt als Teamleitung aus.

Beispiel für das Gehalt als Teamleiter

Eine Analyse der Steuerberatungsgesellschaft Baumgartner zeigte bereits vor wenigen Jahren die immensen Gehaltsunterschiede. Demnach bekam ein Mitarbeiter in der Revision mit Bachelor-Abschluss ein Grundgehalt von knapp 40.000 Euro. Ein Teamleiter Revision mit vier bis acht Mitarbeitern brachte es dagegen auf 112.000 Euro, mit Prämien sogar auf über 140.000 Euro. Führte er ein Team von neun bis 15 Mitarbeitern, stieg sein Grundgehalt gar auf 137.000 Euro, mit Prämien auf über 186.000 Euro.


Was andere dazu gelesen haben

[Bildnachweis: FGC by Shutterstock.com]

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
Weiter zur Startseite