Betriebswirt: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Als Betriebswirt verfügen Sie über die Qualifikation zu höheren kaufmännischen Aufgaben in einem Unternehmen. Und wo genau Sie arbeiten wollen, können Sie sich aussuchen – denn Betriebswirte haben kein klares Berufsbild, aber dafür ein festes Berufsfeld. Meistens sind sie im mittleren oder höheren Management tätig. Das bedeutet nicht nur konzeptionell und strategisch ausgerichtete Tätigkeiten, sondern viel Kommunikation mit der Geschäftsleitung. Was Sie noch zu den Tätigkeiten wissen müssen, welche Ausbildung zur Tätigkeit als Betriebswirt führt und wie Sie sich bewerben können…

Betriebswirt: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Anzeige

Betriebswirt Aufgaben

Die Einsatzmöglichkeiten eines Betriebswirts sind sehr breit gefächert. Durch seine Kenntnisse und Fähigkeiten ist der Betriebswirt zunächst ein wahres Alleskönner in Unternehmen und in der Arbeitswelt. Jedes Unternehmen braucht Betriebswirte, unabhängig von der Branche. Welche Aufgaben ein Betriebswirt letztlich übernimmt, hängt jedoch von seiner Spezialisierung und dem Bereich ab, in dem er eingesetzt wird. Zu den möglichen Einsatzgebieten zählen unter anderem:

  • Personalwesen

    Als Betriebswirt im Personalwesen sind ebenfalls vielfältige Einsatzbereiche denkbar. Human Resources ist das große Überthema, in Ihren Zuständigkeitsbereich fallen die Rekrutierung neuer Mitarbeiter als auch deren Kündigung. Sie übernehmen Themen wie Fortbildung, Förderung und Einsatzplanung. Hauptziel ist die Optimierung bestehender Abläufe und eine geringe Fluktuation. Dazu gehören auch Instrumente wie Mitarbeiterbewertung, Feedbackgespräche, Führungskräftetrainings, Workshops und Seminare.

  • Finanz- und Rechnungswesen

    Hier kann es um das Entgeltmanagement gehen, beispielsweise die Lohnabrechnung für die Mitarbeiter. Teil des externen Rechnungswesens hingegen ist die Darstellung der finanziellen Situation eines Unternehmens nach außen. Dies ist vor allem wichtig, um dem Finanzamt oder Banken gegenüber Rechenschaft ablegen zu können. Im Rechnungswesen kalkulieren Sie als Betriebswirt auch das Budget für die Zukunft. Ebenso können Sie bei der Finanzierung Wirtschaftlichkeitsanalysen erstellen und Statistiken auswerten. Ihre Ergebnisse sind maßgeblich für weitere Entscheidungen der Unternehmensführung.

  • Marketing

    Arbeiten Sie als Betriebswirt in der Marketingabteilung eines Unternehmens, sind Sie beispielsweise für Tätigkeiten zuständig, mit denen Sie Employer Branding betreiben. Damit machen Sie einerseits für Angestellte, aber auch für externe Arbeitnehmer auf sich aufmerksam und positionieren sich als attraktiver Arbeitgeber. Dies dient der Mitarbeiterbindung beziehungsweise Neurekrutierung von Fachkräften.

Sind Sie hingegen im Vertrieb tätig, betreuen Sie womöglich als Key Account Manager wichtige Kunden. Wer als Betriebswirt in der Produktion arbeitet, überprüft betriebliche Prozesse. Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist, sorgen Sie dafür, dass Rohstoffe und Maschinen entsprechend verfügbar sind.

Zu den Aufgaben als Betriebswirt zählen allgemein:

  • Planung und Umsetzung von Prozessen innerhalb des Unternehmens
  • Optimierung von Strukturen und Organisation
  • Analyse betriebswirtschaftlicher Kennzahlen
  • Festlegung von Zielvorgaben und Maßnahmen, um diese zu erreichen
Anzeige

Betriebswirt Ausbildung

Betriebswirt ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Die Wege zum Abschluss als Betriebswirt sind äußerst vielseitig und stehen Arbeitnehmern mit unterschiedlichen Bildungsabschlüssen offen. So kann die Laufbahn sowohl mit nicht-akademischen als auch mit akademischen Abschlüssen begonnen werden.

Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten genauer vor:

  • Ausbildung

    Sie absolvieren eine sogenannte Abiturientenausbildung. Dabei handelt es sich um eine Sonderform der Ausbildung, die inhaltlich nah an der späteren Tätigkeit liegt. Das kann beispielsweise eine Ausbildung zur Bankkauffrau oder Einzelhandelskaufmann sein, oder auch zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Diese Sonderausbildungen dauern in der Regel zwei bis vier Jahre und beinhalten wie die klassische duale Ausbildung praktische und theoretische Anteile. Das theoretische Wissen wird an privaten Berufsfachschulen, verschiedenen Akademien, sowie bei internen Schulungen des Ausbildungsbetriebs vermittelt. Nach zwei Jahren wird bereits ein berufsqualifizierender Abschluss erworben, beispielsweise als Handelsfach- oder Betriebswirt. Wichtig für diese Form der Ausbildung sind vor allem gute Noten in Mathematik und Deutsch und ein Abitur beziehungsweise die Fachhochschulreife.

  • Fortbildung

    Ebenfalls möglich ist der Erwerb eines Abschlusses als geprüfter Betriebswirt. Hierbei handelt es sich um eine kaufmännische Aufstiegsfortbildung, bei der Sie eine Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) ablegen. Für die Zulassung zu dieser bundeseinheitlich gleich geregelten Prüfung müssen Sie zuvor eine IHK-Aufstiegsfortbildung zum Fachkaufmann oder zum Fachwirt absolviert haben. Für diese Fortbildung ist eine Stundenzahl von 745 Unterrichtsstunden angesetzt. Gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen (DQR) wird der Abschluss als geprüfter Betriebswirt mit einem Masterabschluss an Hochschulen gleichgesetzt.

  • Studium

    Der klassische Weg zum Betriebswirt führt durch ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Studiert werden kann an einer Hochschule oder Fachhochschule, aber auch ein duales Studium oder ein MBA-Zertifikat einer Business School führen zur Tätigkeit als Betriebswirt. Zu den wichtigsten Studieninhalten zählen:

    • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    • Volkswirtschaftslehre
    • Wirtschaftsmathematik
    • Personalwesen
    • Finanzwesen (inklusive Accounting und Controlling)
    • Marketing
    • Rechtswissenschaften

Wer die Hochschulreife mitbringt und kein Problem damit hat, sich in theorielastige Inhalte zu vertiefen, für den ist der akademische Weg zum Betriebswirt mit einem Bachelor oder Master genau richtig. Auch die Dauer der jeweiligen Ausbildungsformen lässt sich vielfach Ihren Wünschen anpassen und sowohl in Teilzeit (beispielsweise durch ein Fernstudium) als auch in Vollzeit organisieren.

Anzeige

Betriebswirt Gehalt

Bevor Sie als Betriebswirt mit einem Gehalt rechnen dürfen, stehen in der Regel Kosten an. Während Studium oder Fortbildung werden Sie nicht bezahlt, lediglich im Rahmen einer Abiturientenausbildung können Sie eine Ausbildungsvergütung erhalten.

Kommen für Sie eine Aufstiegsfortbildung, Umschulung oder Studium infrage, gibt es verschiedene staatliche Instrumente zur Unterstützung. Dazu zählen Bafög, Aufstiegs-Bafög oder den Bildungsgutschein.

Das spätere Durchschnittsgehalt hängt stark von der Branche, der Unternehmensgröße, Ihrem Abschluss und Ihrer Spezialisierung ab. Im Schnitt können Sie mit einem Einstiegsgehalt von rund 2.500 Euro bis 2.800 Euro brutto rechnen. Mit Berufserfahrung kann das Bruttogehalt rund 4.000 Euro ansteigen.

Betriebswirt Gehalt

Deutliche höhere Gehälter sind jedoch möglich. Wer einen akademischen Abschluss mitbringt, verdient durchschnittlich besser. Auch die Finanz- und Versicherungsbranche sowie die Wirtschaftsinformatik ist für Betriebswirte besonders lukrativ. So können durchaus Monatsbruttogehälter von 6.000 Euro (oder mehr) erreicht werden.

Anzeige

Arbeitgeber: Wer sucht Betriebswirte?

Grundsätzlich gilt: Betriebswirte können bei nahezu jedem Arbeitgeber einen Job finden. Durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und allgemeinen Qualifikationen sind sie aus kaum einem Unternehmen wegzudenken. Ob in der Produktion, der Personalabteilung, im Marketing oder als Abteilungsleiter mit einer Führungskraft – bei der Jobsuche stehen Betriebswirten viele Türen und Möglichkeiten offen.

Zu beliebten und häufigen Arbeitgebern zählen:

  • Finanz- und Versicherungsbranche
  • Automobilbranche
  • Gesundheitswesen
  • Tourismus
  • Industrie
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Öffentlicher Dienst

Karrierechancen: Die Aussichten als Betriebswirt?

Die beruflichen Perspektiven sind ausnehmend gut – nicht zuletzt wegen den Beschäftigungsmöglichkeiten in nahezu allen Bereichen und Branchen. Doch nicht nur am Anfang der Karriere, sondern auch im weiteren Verlauf haben Betriebswirte gute Aussichten.

Ein Aufstieg in Führungsposition oder das gehobene Management ist auf Basis der Ausbildung möglich. Zudem gibt es zahlreiche fachliche Spezialisierungen, Fort- und Weiterbildungen. Sie können beispielsweise zum Experten für Wirtschaftsrecht werden oder gleich mit einem Studium zum Wirtschaftsingenieur oder Wirtschaftsinformatiker einen Schwerpunkt für die Karriere legen.

Zudem gibt es immer die Möglichkeit, sich mit einem Abschluss als Betriebswirt selbständig zu machen. Möglich eine Selbstständigkeit als Consultant, Coach oder im Steuerwesen.

Betriebswirt Bewerbung: Tipps & Vorlagen

Als Betriebswirt müssen Sie über eine Reihe von Soft Skills verfügen, so zum Beispiel:

Gleichzeitig benötigen Sie umfangreiches Wissen über die Branche, das Unternehmen und die Kunden. Je nach Einsatzbereich müssen Sie für die Tätigkeit als Betriebswirt sehr gutes Wissen in Wirtschaftszusammenhängen vorweisen können. Wer im Personalwesen unterkommen will, sollte über Kenntnisse im Bereich Human Resources verfügen.

Wollen Sie für ein international tätiges Unternehmen arbeiten, werden Sie mit guten Kenntnissen in Business English punkten können. Für alle Kompetenzen gilt, dass Sie sie anhand von Beispielen belegen, zum Beispiel so:

Meine Kommunikationsstärke habe ich in Seminaren zur Führungskräfteentwicklung ausgebaut. Dort lernte ich nicht nur durch bestimmte Gesprächstechniken, wie man deeskalierend in Konfliktsituationen auf sein Gegenüber eingeht. Auch den Umgang mit unangenehmen und kritischen Themen – etwa verminderter Leistungsfähigkeit, nicht nachvollziehbare Entscheidungen – beherrsche ich klar und souverän.

Kostenlose Vorlagen mit Mustertext

Profitieren Sie von unseren kostenlosen Vorlagen zur Bewerbung. Diese können Sie sich einzeln als Word-Datei herunterladen, indem Sie auf „Anschreiben“, „Deckblatt“ oder „Lebenslauf“ klicken – oder als komplettes Bewerbungsset, indem Sie auf das Vorschaubild klicken. Dann erhalten Sie alle drei Word-Vorlagen zusammengefasst in einer Zip-Datei.

Bewerbung Betriebswirt Muster Vorlagen➠ Vorlage / Muster: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere weiteren professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Lebenslauf, Anschreiben und Deckblatt als WORD-Datei inklusive Mustertexte finden Sie hier:

Zu den Bewerbungsvorlagen



Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

[Bildnachweis: Minerva Studio by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,95/5 - 6139 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite