Controller: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Manch einer assoziiert mit einem Controller womöglich einen Beruf, in dem es lediglich darum geht, die wirtschaftlichen Zahlen einer Firma andauernd zu kontrollieren. Was zunächst nach einem besseren Buchhalter klingt, offenbart bei genauerer Betrachtung deutlich mehr: Controller übernehmen mittlerweile beratende Funktion hinsichtlich des Entwicklungspotenzials einer Firma. Aufgrund ihrer Analyse und ihren Erkenntnissen leitet ein Unternehmen weitere Entwicklungen ein. Welche Voraussetzungen ein Controller erfüllen muss, Informationen zu Ausbildung/Studium und mit welchem Gehalt Sie in dem Job rechnen können…

Controller: Aufgaben, Ausbildung, Gehalt + Bewerbung

Anzeige

Controller Aufgaben

Controller besitzen erheblichen Einfluss in einer Firma. So beraten sie die Geschäftsleitung eines Unternehmens in Fragen der Einsparungen und der Weiterentwicklungspotentiale. Ziel des Controlling ist es, sicherzustellen, dass die Betriebsabläufe so wirtschaftlich wie möglich ablaufen. Daher geht ein Stellenabbau nicht selten von der Controlling-Abteilung aus. Zudem überwachen Controller das betriebsinterne Berichts- und Planungswesen, um weitere Kosten besser und langfristig planen zu können. Sie sind daher das Rückgrat eines jeden größeren Unternehmens.

Controller Voraussetzungen

Controller müssen ihr Wissen stets auf dem neuesten Stand halten. Vorschriften und Gesetze, wie zum Beispiel das Steuerrecht, ändern sich regelmäßig, so dass lebenslanges Lernen für sie eine große Rolle spielt.

Dafür haben sie meist einen geregelten Arbeitstag. Der ermöglicht es ihnen, Familie und Beruf gut unter einen Hut zu bringen. Viele Unternehmen bieten für Controller auch Beschäftigungsmodelle in Teilzeit an. Dennoch kann der Beruf mitunter stressig sein, insbesondere dann, wenn etwa Steuerprüfer im Haus sind oder wenn Kostenoptimierungspläne erstellt werden müssen. Wie jeder Beruf, ist auch der des Controllers von Vor- sowie Nachteilen geprägt. Die Vorteile als Controller sind:

  • Einblick in alle Bereiche des Unternehmens
  • Viel Kontakt mit anderen Menschen im Unternehmen
  • Der Entscheidungsfaktor ist hoch
  • In kleinen Unternehmen sehr viel Verantwortung

Als Nachteile im Beruf als Controller sind zu nennen:

  • Urlaubssperre je nach Branche bis zu drei Monate
  • In großen Unternehmen starke Unterteilung der Arbeit
  • Geregelte 40 Stundenwoche unrealistisch in Hochzeiten


Controller Jobs

Anzeige

Controller Ausbildung

Der Beruf des Controllers lässt sich nicht direkt durch eine Ausbildung oder ein Studium erlernen. Vielmehr setzt er eines von beiden bereits voraus, um eine Zulassung zu der entsprechenden Fortbildung zu erhalten. Im Anschluss daran dürfen Sie sich als „Geprüfter Controller (IHK)“ bezeichnen. Eine Zulassung für die Weiterbildung und die entsprechende Prüfung erhalten nur Teilnehmer, die eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Abschluss in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf plus drei Jahre Berufspraxis.
  • Ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule, ein betriebswirtschaftlicher Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsakademie oder ein Bachelor-Abschluss eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie plus zwei Jahre Berufspraxis.
  • Bestandene Gesellenprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf plus vier Jahre Berufspraxis.
  • Sechs Jahre Berufspraxis in einem Beruf mit Bezügen zu den Aufgaben eines Controllers.

Die Ausbildung selbst beinhaltet folgende Bereiche:

  • Kostenrechnung
  • Berichtswesen
  • Kostenmanagement
  • Unternehmensplanung
  • Budgetierung
  • Informationsmanagement
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Jahresabschlussanalyse
  • Führungsaufgaben
  • Moderation

Der Lehrgang dauert 18 Monate und lässt sich bei einem Zeitaufwand von circa zehn Stunden pro Woche berufsbegleitend absolvieren. Folgende Weiterbildungsinstitute bieten die Fortbildung zum Controller an:

  • Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd)
  • ILS Fernkurs
  • Endriss

Dort lernen die angehenden Controller die Unternehmensplanung unter Berücksichtigung volks- und betriebswirtschaftlicher Aspekte zu organisieren und zu steuern. Konkret geht es um folgende Inhalte:

  • Überprüfen von Prozess- und Steuerungsgrößen
  • Kontrollieren der Planungsziele
  • Koordinieren des Informationsmanagements
  • Aufbau des Berichtswesens
  • Beratung der Geschäftsleitung
  • Einführung und Anwendung von Informationssystemen
  • Übernahme von Führungs- und Organisationsaufgaben
Anzeige

Controller Gehalt

Controller zählen eindeutig zu den Besserverdienern. Im Mittelstand können Berufseinsteiger bereits mit einem Jahresbruttogehalt von 36.000 bis 45.000 Euro rechnen. In Großunternehmen sogar zwischen 50.000 und 60.000 Euro.

Gehaltsentwicklung Controller Gehalt Berufserfahrung

Nach fünf bis zehn Jahren Berufserfahrung steigt das Gehalt auf jährlich 50.000 bis 65.000 Euro brutto im Mittelstand beziehungsweise 60.000 bis 70.000 in Großunternehmen. Je größer die Berufserfahrung eines Controllers ist, umso besser sind seine Verdienstchancen. So sind Spitzenverdienste nach zehn oder mehr Berufsjahren von 80.000 bis 90.000 Euro brutto pro Jahr keine Seltenheit. Auch im Vergleich mit ähnlichen Berufen schneiden Controller gut ab, wie der Gehaltsvergleich der folgenden Grafik zeigt:

Gehaltsvergleich Controller Gehalt Aehnliche Berufe

Anzeige

Arbeitgeber: Wer sucht Controller?

Die Branchen, in denen Controller gesucht werden, sind ebenso vielseitig, wie die Aufgaben, denn schließlich gibt es in jedem Unternehmen eine Finanzabteilung. Einige Beispiele für Wege, die einem Controller offen stehen:

  • Öffentlicher Dienst
  • Marketing
  • Informationstechnik
  • Logistik
  • Medien
  • Transport
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Gesundheitswesen
  • Ingenieurwesen
  • Elektronik

Einen Einblick in das dafür notwendige Fachwissen gibt das Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen, das Sie sich hier als kostenlose PDF-Datei herunterladen können.

Controller Jobs: Karrierechancen + Aussichten

Wie in vielen Bereichen, schlägt auch im Controlling der Fachkräftemangel zu Buche. Umfragen zufolge beklagen 50 Prozent der deutschen Unternehmen den Mangel an Arbeitskräften im Bereich Finanz- und Rechnungswesen. Branchenübergreifend fehlen gute Fachkräfte, daher ist der Arbeitsmarkt für Controller eindeutig ein Arbeitnehmer-Markt. Absolventen haben innerhalb kürzester Zeit zumeist die Auswahl an mehreren Jobangeboten.

Viele Unternehmen greifen auf spezialisierte Personaldienstleister (sogenannte Headhunter) zurück, um entweder kurzzeitige Peak-Zeiten mit Zeitarbeitskräften überbrücken zu können oder langfristig zuverlässige Fachkräfte zur Festanstellung zu finden. Controller haben diverse Möglichkeiten, Karriere zu machen. Zum einen klassisch in einem Unternehmen vom Teammitglied über die Leitung eines Teams bis hin zur Bereichsleitung und Vorstandsposition. Die nachfolgende Grafik zeigt einen typischen Karriereweg im Controlling:

Berufsbild-Controller-Karriere-Entwicklung-chancen-Moeglichkeiten

Zudem hinaus können sich Controller aber auch als Wirtschaftsmediatoren oder im Bereich der Unternehmensberatung selbstständig machen.

Bewerbung als Controller: Tipps + Vorlagen

Controller bewegen sich einem sehr dynamischen und analytischen Umfeld. Daher sollten Sie in Ihrer Bewerbung Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten entsprechend darstellen und anhand von Beispielen belegen. Wichtige Schlüsselqualifikationen für den Job als Controller sind:

Verdeutlichen lassen sich Ihre fachlichen Qualifikation und Soft Skills im Anschreiben zum Beispiel folgendermaßen:

Ein Gefühl für die richtige Interpretation von Zahlen habe ich bereits in meinem Studium unter Beweis gestellt, das ich mit herausragenden Noten absolviert habe. Aber auch in meiner vorherigen kaufmännischen Ausbildung im Unternehmen Pfefferminzia habe ich mich in der Buchhaltung am wohlsten gefühlt.

Oder:

In meinem Praktikum in der Firma Koordinus habe ich bereits erfolgreich mitgeholfen, das Change Management im Unternehmen umzusetzen. Insbesondere im Bereich der flexibleren Arbeitszeitmodelle gehörte dazu die Präsentation der Inhalte und die Überzeugung der Mitarbeiter.

Kostenlose Vorlagen mit Mustertext

Profitieren Sie von unseren kostenlosen Vorlagen zum Bewerbungsschreiben. Diese können Sie sich einzeln als Word-Datei herunterladen, indem Sie auf „Anschreiben“, „Deckblatt“ oder „Lebenslauf“ klicken – oder als komplettes Bewerbungsset, indem Sie auf das Vorschaubild klicken. Dann erhalten Sie alle drei Word-Vorlagen zusammengefasst in einer Zip-Datei.

Controller Bewerbung Vorlage Muster

➠ Vorlage / Muster: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere weiteren professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Lebenslauf, Anschreiben und Deckblatt als WORD-Datei inklusive Mustertexte finden Sie hier:

Zu den Bewerbungsvorlagen



Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

[Bildnachweis: Dean Drobot by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,94/5 - 7188 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite