Fluglotse: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Ob Linien-, Charter- oder Frachtflüge – als Teil der Flugsicherung navigiert ein Fluglotse so ziemlich alle Flüge sicher durch den Flugraum. Der Pilot fliegt zwar das Flugzeug, aber letztlich erhält er die wichtigen Informationen über Wetterlage und Verkehrsaufkommen im Luftraum über den Fluglotsen. Der ist sein direkter Ansprechpartner am Boden und erteilt die Start- und Landeerlaubnis. Dafür weiß er hochkomplexe Radar- und Computersysteme zu bedienen. Das alles findet in internationalem Umfeld und auf Englisch statt – eine reizvolle, aber auch sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die entsprechend hoch honoriert wird. Wer sich für den Beruf des Fluglotsen interessiert, der erfährt hier, welche Aufgaben auf ihn oder sie warten. Außerdem zeigen wir, welche Voraussetzungen für die staatlich anerkannte Ausbildung erfüllt sein müssen und welche Karrierechancen Fluglotsen haben…

Fluglotse: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Anzeige

Ausbildung: Wie wird man Fluglotse?

Die Ausbildung zum Fluglotsen ist eine der anspruchsvollsten und wird von der Deutschen Flugsicherung (DFS) durchgeführt. Sie ist unterteilt in einen theoretischen Teil, der an der Flugsicherungsakademie stattfindet und etwa zwölf bis 15 Monate dauert. Inhalte der theoretischen Phase sind Navigation, Luftrecht und Meteorologie. Daneben lernen Sie die verschiedenen Flugzeugtypen kennen und wie Sie das Sprechfunkverfahren korrekt anwenden. Flugsimulationen runden die Theorie ab und bereiten auf die Praxis vor. Die daran anschließende praktische Phase findet wahlweise in einer Kontrollzentrale oder in einem der Tower der DFS statt. Dieses Training on the Job dauert weitere zwölf bis 18 Monate.

Angeleitet werden die angehenden Fluglotsen dabei von erfahrenen Kollegen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Rahmen des Praxisteils erwerben die Auszubildenden diverse Lizenzen, bis sie schließlich einen eigenen Verantwortungsbereich zugeteilt bekommen. Mindestvoraussetzung für eine Bewerbung ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Und dass müssen Sie außerdem mitbringen:

➠ Höchstalter zum Zeitpunkt der Bewerbung: 24 Jahre
➠ Englischkenntnisse (bis zum Abitur)
➠ Exzellentes Seh- und Hörvermögen
➠ Sehr gutes Zahlenverständnis (Mathematik)
➠ Sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen

Daneben sind etliche Soft Skills wichtig. Tatsächlich ist nichts weniger als die Quadratur des Kreises gefragt. Fluglotsen müssen nahezu gleichzeitig sprechen, schreiben und hören können. Sie müssen bereit sein, sehr hohe Verantwortung zu übernehmen, denn von Ihren Entscheidungen hängen Menschenleben ab. Als Fluglotse sind Sie ein echter Teamplayer und selbst in stressigen Situationen in der Lage, einen kühlen Kopf zu bewahren und fokussiert zu bleiben.

Anzeige

Berufsbild: Was macht ein Fluglotse?

Ein Fluglotse überwacht den Luftverkehr. Seine Aufgabe ist es, dem Piloten entsprechende Richtungs- und Höhenanweisungen zu erteilen. Für einen reibungslosen Ablauf ebenfalls wichtig: Dass die Luftfahrtstraßen eingehalten werden. Die sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar – da haben es Autofahrer mit dem Ampelsystem deutlich leichter. Fluglotsen können anhand der Informationen durch Monitor und Sprechfunk erkennen, welches Flugzeug wo unterwegs ist. Mitunter kann es ganz schön stressig werden: Das hängt nicht nur vom reinen Verkehrsaufkommen ab. Da Flüge oftmals rund um die Uhr gehen, findet die Arbeit als Fluglotse im Schichtdienst statt. Nachts ist üblicherweise weniger los als tagsüber, auch sind Ferienzeiten natürlich stressiger als Zeiten außerhalb der Saison. Aber auch unerwartete Ereignisse wie eine veränderte Wetterlage oder Schwierigkeiten aufgrund von Treibstoffmangel oder technischen Defekten können Mehrarbeit bedeuten. Als Fluglotse wissen Sie mit solchen Herausforderungen umzugehen und können mit allen Beteiligten ruhig kommunizieren, so dass am Ende eine sichere Landung gewährleistet ist.

Der Einsatzort wahlweise im Tower oder im Kontrollzentrum liegen. Die angehenden Fluglotsen spezialisiere sich bereits während ihrer Ausbildung auf eines der beiden Gebiete. Daher wird genauer unterschieden zwischen…

  • Towerlotse
    Als Towerlotse liegt Ihr Aufgabengebiet Start- und Landebahnen und dem Luftgebiet in unmittelbarer Nähe des Flughafens. Sie arbeiten teilweise mit Radar, teilweise auch nur mit dem bloßen Auge und koordinieren alle an- und abfliegenden Flugzeuge innerhalb eines fest definierten Bereichs. Dieser beträgt zehn Meilen beziehungsweise 18 Kilometer. In Ihren Verantwortungsbereich fallen die Maschinen am Boden, das heißt, Sie erteilen Start- und Landeerlaubnis und geben Informationen zu den Wind- und Wetterverhältnissen.
  • Centerlotse
    Als Centerlotse sind Sie für alles innerhalb eines bestimmten Luftraums zuständig, das sich in 1.000 Fuß beziehungsweise 300 Metern Höhe befindet. Das Aufgabengebiet von Centerlotsen erstreckt sich insgesamt auf die Lufträume, die nicht in unmittelbarer Nähe sind. Ungefähr 20 bis 25 Minuten bevor ein Flugzeug in den Zuständigkeitsbereich kommt, erhalten Sie alle wichtigen Informationen. Centerlotsen werden noch einmal in Radar- und Koordinationslotsen unterteilt. Radarlotsen sind für den direkten Kontakt mit den Piloten zuständig und erteilen konkrete Anweisungen bezüglich Höhe und Richtung. Der Zuständigkeitsbereich von Koordinationslotsen liegt im Kontakt zu Nachbarsektoren.
Anzeige

Gehalt: Was verdient ein Fluglotse?

Die Deutsche Flugsicherung ist in Deutschland der einzige Arbeitgeber und Ausbilder in Sachen Fluglotsen. Die Ansprüche sind hoch. Aber wer viel verlangt, kann auch viel geben: Die Ausbildungsvergütung zählt zu den höchsten. Während der Theoriephase liegt das Einkommen bei etwa 1.150 Euro brutto monatlich, als Einstiegsgehalt nach der Ausbildung sind 5.800 Euro möglich. Je nach Berufserfahrung ist ein Spitzenverdienst von bis zu 10.000 Euro möglich.

Anzeige

Karriere: Chancen und Aussichten als Fluglotse?

Eins ist sicher: Wer die Ausbildung als Fluglotse erfolgreich absolviert, hat eine hundertprozentige Übernahmegarantie. Als Fluglotse können Sie außer bei der DFS noch bei Flughafen­betrieben und bei der Bundeswehr unterkommen. Aufgrund des im Laufe der Jahre gestiegenen Flugverkehrs gilt der Job als krisensicher, auch während der Corona-Pandemie wird ausgebildet. Die DFS investiert in die berufliche Weiterentwicklung von Fluglotsen. Je nach Einsatzort können Sie als Ausbilder, Fachlehrer, Teamleiter oder im Management arbeiten.

Beachten Sie dazu auch unsere Stellenangebote auf unserer Schwesterseite Karrieresprung.de:

JOBBÖRSE

Bewerbung als Fluglotse: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Das Bewerbungsverfahren um einen Ausbildungsplatz als Fluglotsen ist umfangreich. Hat die Bewerbung überzeugt, müssen Interessenten einen Einstellungstest absolvieren. Dieser wird nur von jedem zehnten Bewerber bestanden. Etwa 100 Fragen warten in dem Online-Test auf Sie, dazu kommt ein Gespräch mit Psychologen, in dem Ihre Stressresistenz, Reaktionsgeschwindigkeit und Ihre Motivation geklärt werden. Deshalb sollten Sie sich auf das gesamte Bewerbungsverfahren in Ruhe und Konzentration vorbereiten – für einen nicht bestandenen Test gibt es keine zweite Chance. Was ist also erforderlich? Jede Bewerbung sollte lückenlos und fehlerfrei sein. Allerdings wird ein Anschreiben in einem Job, in dem von der Sorgfalt und Aufmerksamkeit Leben abhängen, noch einmal anders zur Kenntnis genommen werden als beispielsweise das Anschreiben einer Bewerbung als Gärtner. Sofern Sie die elementaren Voraussetzungen zu Alter und körperlicher Gesundheit erfüllen, geht es darum, die geforderten Soft Skills unter Beweis zu stellen:

  • Was zeichnet Sie besonders für die Ausbildung zum Fluglotsen aus?
  • Wie können Sie Ihre enorme Konzentrationsfähigkeit beweisen?
  • Womit können Sie Ihr großes Verantwortungsbewusstsein belegen?
  • Wie demonstrieren Sie Ihr räumliches Vorstellungsvermögen?

Folgendes sollte Ihre Bewerbung umfassen:

➠ Anschreiben einschließlich Ihres frühesten Eintrittstermins
➠ Tabellarischen Lebenslauf
➠ Abiturzeugnis

Wer gerade ein Bachelor-Studium absolviert, reicht zusätzlich den aktuellen Notenspiegel seiner Hochschule beziehungsweise bei bereits erfolgtem Abschluss das Zeugnis ein. Wer sich zusätzlich für das duale Studium für Fluglotsen interessiert, sollte in einem Motivationsschreiben zusätzlich darlegen, was die Beweggründe für diesen Ausbildungsweg sind. Eine mögliche Formulierung für Ihr Anschreiben könnte dann so aussehen:

Meine Konzentration und Multitaskingfähigkeit sind beim Segelflug immer gefragt. Hier kommt es genau darauf an, Aufwind und Thermik gut abzupassen, um die erwünschten Höhen und Richtungen zu erreichen.

Bewerbungsvorlage Musteranschreiben kostenloser Download

Anschreiben Vorlage: Kostenloser Download

Bewerbungsbeispiel – das bekommen Sie gratis:

+ Vorlage als Word-Datei
+ Professionelles Design
+ Mit Mustertext
+ Jederzeit editierbar



Bewerbung herunterladen


[Bildnachweis: Burben by Shutterstock.com]



Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Zu den Bewerbungsvorlagen



Nutzen Sie auch unsere weiteren Tipps und Ratgeber zur Bewerbung:

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

★★★★★ Bewertung: 4,98/5 - 7675 Bewertungen.
30. November 2020 Anja Rassek Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der WWU in Münster. Sie arbeitete beim Bürgerfunk und einem Verlag. Hier widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.

Weiter zur Startseite