Eignungstest üben + bestehen: Alle Tipps für Bewerber

Vor dem Traumberuf müssen manche Bewerber noch den Eignungstest bestehen. Geprüft werden dabei meist Allgemeinwissen, Mathe-Kenntisse, visuelles und logisches Denken, Sprachkenntnisse oder Konzentrationsstärke. Eignungstests gibt es für verschiedene Berufe, sie nutzen oft mehrere Methoden zur Bewerberauswahl. Wir zeigen, wie Sie (online) den Eignungstest üben können und geben Tipps zu den jeweiligen Aufgaben…

Eignungstest üben + bestehen: Alle Tipps für Bewerber

Anzeige

Was versteht man unter einem Eignungstest?

Der Eignungstest ist eine Form des Einstellungstests. Ziel ist, festzustellen, ob und wie gut ein Bewerber für eine ausgeschriebene Position oder einen Beruf geeignet ist und alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Das Auswahlverfahren umfasst mehrere Methoden und Tests, darunter Aufgaben zum Allgemeinwissen, Mathe- und Zahlenverständnis, Beherrschung der (deutschen) Sprache, logisches Denken, körperliche Fitness sowie Persönlichkeitstests zu relevanten Charaktereigenschaften.

Eignungstests gibt es für unterschiedliche Berufe und Ausbildungen. Seltener bei der Bewerbung für einen Studienplatz, dann aber meist an der medizinischen Fakultät oder Sporthochschule (kurz: Spoho). Synonyme für den Eignungstest sind unter anderem Auswahltest, Bewerbungstest oder Aufnahmeprüfung.

Eignungstest an der Hochschule

Falls Sie sich an einer Uni bewerben, können Sie auf zwei verschiedene Eignungstests treffen:

  1. Studieneignung
    Diese Tests dienen der Studienorientierung und Studienwahl und werden von den Interessenten freiwillig und meist online absolviert. Beim Self-Assessment finden sie heraus, ob sie für ein Studium geeignet sind oder welches Fach am besten zu ihren Stärken und Neigungen passt.
  2. Facheignung
    Vor allem in Studiengängen wie Sport, Psychologie oder Medizin müssen Studierwillige einen Eignungstest bestehen, um für das Fach zugelassen zu werden. Je nachdem kommt es dabei mehr auf die körperliche oder mentale Fitness an. Das Auswahlverfahren bestimmt die Uni.

Sind Eignungstests erlaubt?

Eignungstests und Einstellungstests sind in der Wirtschaft ein etabliertes und erlaubtes Personalauswahlverfahren. Zulässig sind sie allerdings nur dann, wenn darin ausschließlich Eigenschaften getestet werden, die für die zu besetzende Stelle relevant sind.

Anzeige

Eignungstest Beruf: Was muss ich können?

Eignungstests im Berufsleben sollen die Personalauswahl unterstützen und Fehlbesetzungen vermeiden helfen. Wer beispielsweise bei der Polizei oder Bundeswehr einen Eignungstest absolviert, muss sich neben einem schriftlichen Teil auf einen Sporttest einstellen. Werden die Voraussetzungen in einem der beiden Teile nicht ausreichend erfüllt, haben die Bewerber schlechte Karten.

Egal, ob Verwaltungsfachangestellte, Polizist, Industriekaufmann oder Fluglotse – typische Aufgaben im Eignungstest stammen aus folgenden Bereichen:

  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Sprachverständnis
  • Logik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Konzentration
  • Merkfähigkeit
  • (Englischkenntnisse)

Zeitintensiv sind vor allem die Mathe- und Textaufgaben. Bei den Mathetests geht es meist um Grundrechenarten, Dreisatz und Prozentrechnung sowie Geometrie und Diagramme analysieren. Hinter den Textaufgaben stecken häufig Sprachanalogien, Logikrätsel und sogenannte Brainteaser. Allesamt lassen sich gut zuhause und online üben.

Wie lange dauert ein Einstellungstest?

Die Auswahltests dauern in der Regel zwischen 60 Minuten und 3 Stunden. Oft mit einer kurzen Pause in der Hälfte der Zeit. Bei angehenden Führungskräften können sie auch 1-3 Tage dauern, zum Beispiel im Rahmen eines Assessment Center. Hierbei absolvieren die Teilnehmer zusätzlich Fallstudien, Fact-Finding-Übungen, Rollenspiele oder eine Postkorbübung.

Anzeige

Wie läuft es beim Eignungstest ab?

Eignungstests bestehen aus einer Vielzahl an Aufgaben und Übungen, die unterschiedlich lange ausfallen können. Mit diesen Methoden und Testverfahren sollten Sie immer rechnen:

Allgemeinwissen

Fragen zum Allgemeinwissen sind ein Klassiker im Eignungstest. Hier erwartet zwar niemand, dass Sie ein wandelndes Lexikon sind. Dennoch sollten Bewerber über aktuelle Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Laufenden sein. Gefragt werden oft auch allgemeine Kenntnisse aus dem Umfeld des Unternehmens. Wer beim Eignungstest bei der Allgemeinbildung gut abschneidet, zeigt zugleich, dass er oder sie auch abseits der Arbeitsthemen genügend Material zum Smalltalk hat.

Logisches Denken

Logisches Denken ist oft für Informatik oder Ingenieur Berufe wichtig. Neben dem Lösen der Aufgabe geht es hierbei auch um Schnelligkeit bei der Auffassungsgabe. Logiktests bestehen oft aus Zahlenreihen, die die Bewerber sinnvoll fortführen müssen. Häufig unter Zeitdruck. Bei sogenannten Fermi-Fragen geht es wiederum nicht um richtig oder falsch, sondern vielmehr um einen logisch-strukturierten Lösungsweg, den Kandidaten erklären müssen. Klassiker sind zudem die schon angesprochenen Brainteaser – Rätsel und Knobelaufgaben, die unterschiedliche kombinatorische Fähigkeiten testen. Ein paar Beispiele (mit Lösungen) können Sie gleich hier online üben:

Knobelaufgabe Denksport Parkplatz

Knobelaufgabe Denksport Parkplatz Lösung

Denksport Raeumliches Denken Wuerfel

Denksport Raeumliches Denken Wuerfel Loesung

Logikraetsel Symbole Vervollstaendigen

Logikraetsel Symbole Vervollstaendigen Loesung

Brainteaser Zeichnung Haus

Brainteaser Zeichnung Haus Loesung

Kreativitaetstest Kerze Wand Schachtel

Kreativitaetstest Kerze Wand Schachtel Loesung

Denksport Busrichtung Frage

Denksport Busrichtung Antwort Lösung

Knobelaufgabe Denksport 10 Kühe

Knobelaufgabe Denksport 10 Kühe Lösung

Logikraetsel Eine Linie 9 Punkte

Logikraetsel Eine Linie 9 Punkte Loesung

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie Lösung 1

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie Lösung 2

Knobelaufgabe Symbole Erkennen

Knobelaufgabe Symbole Erkennen Loesung

Knobelaufgabe Denksport Mathe Rätsel

Knobelaufgabe Denksport Mathe Rätsel Lösung

Knobelaufgabe Denksport Dog Search

Knobelaufgabe Denksport Dog Lösung

Knobelaufgabe Denksport Matheaufgabe

Konzentration

Manche Personaler prüfen überdies, wie gut sich Bewerber beim Eignungstest konzentrieren können. Bei anspruchsvollen und komplexen Berufen wie Pilot oder Fluglotse eine enorm wichtige Eigenschaft. Getestet wird die Konzentrationsfähigkeit mit Übungen zur Merkfähigkeit und Aufmerksamkeit. Beispielsweise müssen Sie sich für 60 Sekunden 30 Begriffe oder Bilder anschauen und anschließend aus dem Gedächtnis aufzählen. Unter verschärften Bedingungen kommen Störfaktoren dazu.

Üben können Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit durch regelmäßiges Gehirnjogging, sogenannte Mnemotechniken und vor allem ausreichend Schlaf.

Persönlichkeit

Einen weiteren großen Bereich nehmen psychologische Eignungstests und Persönlichkeitstests ein. Sie sind beispielsweise bei Bewerbern in einer Justizvollzugsanstalt (JVA), im Polizeidienst oder bei Ärzten Gang und Gäbe. Unternehmen wollen sich dabei ein Bild von der Persönlichkeit eines Kandidaten, seiner Selbsteinschätzung und Selbstbeherrschung, dem Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsvermögen, Sozialkompetenz und Frustrationstoleranz machen.

Persönlichkeitstests lassen sich nicht wirklich üben oder trainieren. Dahinter stecken letztlich Charaktereigenschaften sowie Wert- und Normensysteme. In der Regel geht es dabei um Ihre Authentizität und die Frage, wie gut Sie in die Unternehmenskultur passen.

Anzeige

Checkliste: Wie am besten vorbereiten?

Zum Abschluss noch ein paar Tipps wie Sie sich (mental) auf Eignungstests vorbereiten können:

  • Entspannen
    Bleiben Sie locker. Je unverkrampfter Sie an den Eignungstest herangehen, desto besser schneiden Sie ab.
  • Üben
    Recherchieren Sie online typische Tests, Aufgaben und Fragen und üben Sie die Lösungswege dazu. Dadurch gewinnen Sie mehr Routine und Sicherheit.
  • Lesen
    Frischen Sie Ihr Allgemeinwissen auf. Lesen Sie aktuelle Nachrichten und informieren Sie sich über Hintergründe zum Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben.
  • Fokussieren
    Setzen Sie sich mit dem Anforderungsprofil von Beruf und Stelle auseinander und überlegen Sie sich, welche Stärken dafür besonders relevant sind. Diese trainieren Sie gezielt.

Wir wünschen: Viel Erfolg!

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Dervish45 by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,98/5 - 7299 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite