Wer demnächst mit der Schule oder dem Studium fertig wird, bewirbt sich bereits fleißig. Innerhalb des Bewerbungsprozesses durchläuft jeder Bewerber verschiedene Phasen, teilweise abhängig von der Branche in der er sich bewirbt. Der Bewerbertagkann eine solche Station im Bewerbungsprozess sein. Was genau ein Bewerbertag ist, was Sie hinsichtlich der Vorbereitung und Kleidung beachten sollten und welche Aufgaben auf Sie zukommen können, erfahren Sie hier...

Bewerbertag Ablauf Vorbereitung Kleidung

Bewerbertag: Persönlicher Auswahlprozess

Als Bewerber sollten Sie alle Chancen ergreifen, die sich Ihnen bieten. Das sind neben normalen Stellenangeboten in Jobbörsen auch Job- und Karrieremessen oder Bewerbertage.

Große Unternehmen, etwa Automobilkonzerne, Großkanzleien oder auch Hochschulen richten häufig einen Bewerbertag ein - teilweise auch Recruitingtag genannt -, um attraktive Bewerber für sich gewinnen zu können. Die Bewerberauswahl ist auch für Unternehmen oftmals mühsam: Dutzende (schlimmstenfalls: hunderte) Unterlagen müssen gesichtet und ausgewertet werden.

Darauf folgen oftmals mehrere Vorstellungsgespräche, die Zeit in Anspruch nehmen, ebenso wie die abschließende Analyse. Sind mehrere Stellen zu besetzen, so kann ein Unternehmen sich durch einen Bewerbertag aufwendige Einzelveranstaltungen sparen. Sowohl hinsichtlich der Effizienz als auch der Trefferquote sind Bewerbertage ein Gewinn.

In jedem Fall dient ein Bewerbertag dem persönlichen Kennenlernen auf beiden Seiten. Dabei treffen Sie für gewöhnlich nicht nur auf verschiedene Beschäftigte des Unternehmens, sondern auch auf andere Mitbewerber. Unternehmen präsentieren sich nicht nur, sondern der Bewerbertag bietet die Möglichkeit, eine Auswahl unter den Interessenten zu treffen.

Bewerbertag Ablauf: Gestaltung abhängig vom Unternehmen

Bewerbertag: Was erwartet mich? Diese bange Frage stellen sich wohl viele Bewerber. Die Antwort darauf ist nicht ganz leicht, denn die Gestaltung eines Bewerbertages kann sehr unterschiedlich aussehen. Das hängt teilweise bereits von der Zielgruppe ab, aber auch von der Unternehmensgröße.

In erster Linie wollen Unternehmen potenziellen Interessenten die Gelegenheit zum Einblick ins Unternehmen bieten. Für gewöhnlich geschieht dies mit Fachvorträgen durch Führungskräfte aus den unterschiedlichen Geschäftsbereichen. Teilweise werden auch Workshops durchgeführt.

Bewerber können sich so ein möglichst umfassendes Bild vom Wunscharbeitgeber machen und erfahren etwas über zukünftige Tätigkeitsbereiche, die Unternehmenskultur und Weiterbildungsmöglichkeiten. Verbunden ist die Präsentation des potenziellen Arbeitgebers oft mit einer Firmen- oder Werksbesichtigung.

Manche Bewerbertage sind unkompliziert und eher wie ein Tag der offenen Tür gestaltet. Bei solchen Veranstaltungen wird oft ein Termin bekanntgegeben, zu dem Interessierte (teilweise ausdrücklich mit Einladung der Eltern oder Lehrer) erscheinen können. Andere wiederum erwarten vorab eine Anmeldung oder bereits erste Auswahltests.

Beispiele für den Ablauf eines Bewerbertages

Um zu verdeutlichen, wie das Ganze aussehen kann, seien hier exemplarisch einige Beispiele aufgeführt:

Beispiel Estrel Hotel

Das Estrel in Berlin richtete 2016 einen Bewerbertag aus, der sich an Schüler, Berufsstarter, Quereinsteiger und Fachkräfte richtete. Von 11 bis 19 Uhr konnten Interessenten sich über Job- und Ausbildungsangebote informieren. Sie hatten die Chance, mit Personalern aus verschiedenen Geschäftsbereichen die eigenen Karrierechancen abzuklären und Fragen zu stellen. Bei Interesse gab es die Möglichkeit, Bewerbungen konnten direkt vor Ort abzugeben. Ob 2017 ebenfalls ein Bewerbertag stattfindet, ist gegenwärtig unklar.

Beispiel Deutsche Bahn

Anders bei der Deutschen Bahn (DB), hier ist der Bewerbertag je nach Zielgruppe an unterschiedliche Bedingungen geknüpft. Da es sich um ein sehr großes Unternehmen mit sehr vielen Bewerbern handelt, werden häufig mehrere Termine unter verschiedenen Namen angeboten. Interessenten sollten unbedingt auf die Website schauen.

  • Schüler

    Wer eine Deutsche Bahn Karriere machen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten. Die DB bietet unter Chance plus 2017 mehrere Bewerbertage im Jahr an, die sich an Schulabgänger richten, die ausbildungsplatzsuchend gemeldet sind. Hier ist keine Anmeldung erforderlich.

  • Techniker

    Bewerber haben am 22. August 2017 Gelegenheit, sich im ICE-Werk Frankfurt Griesheim zu informieren. Dieser Karrieretag richtet sich an Facharbeiter und die Teilnahme ist über eine vorherige Online-Anmeldung möglich. Hier wird potenziellen Bewerbern bei Interesse ein Vorstellungsgespräch nach dem Bewerbertag angeboten.

  • Bau- und Elektroingenieure

    Für Akademiker wird der Bewerbertag schon etwas aufwendiger. Ihnen wird am 26. August 2017 die Chance geboten, sich in München über Berufe und Projekte bei der Deutschen Bahn zu informieren. Dafür ist zuvor eine Online-Bewerbung und eine Online-Anmeldung notwendig.

Beispiel Agentur für Arbeit

Auch die Agentur für Arbeit führt regelmäßig Bewerbertage durch, um Arbeitslose und Arbeitgeber zusammenzubringen. Teilweise gibt es im Rahmen diverser Aktionen Angebote speziell für Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen. In anderen Fällen wird gezielt auf alle Bewerber aus der eigenen Datenbank zurückgegriffen.

Dabei funktioniert der Bewerbertag wie eine kleinere Jobbörse, zu der nur diejenigen eingeladen werden, die mit dem vom Arbeitgeber definierten Profil übereinstimmen. Die Arbeitsagentur übernimmt hier die Funktion einer Personalvermittlung, indem eine Vorauswahl getroffen wird.

Der Vorteil für den Arbeitgeber ist hier, dass er keinerlei Vorbereitungen treffen muss und sich komplett auf die Bewerberauswahl konzentrieren kann. Das bedeutet in jedem Fall eine Zeitersparnis und führt idealerweise zu einem guten Matching, wenn Anforderungen und Qualifikationen zusammenpassen.

Für den Bewerber liegt der Vorteil darin, dass er in einer entspannteren Atmosphäre als beim klassischen Vorstellungsgespräch Fragen an den Arbeitgeber gerichtet werden können. Zudem werden die Bewerber in einem Vorabgespräch mit der Arbeitsagentur bereits entsprechend auf den Bewerbertag vorbereitet.

Beispiel Daimler

Auch hier ist das Prozedere etwas aufwendiger und mit vorherigen Bewerbungen verbunden: für Bewerber um einen Ausbildungsplatz und für Bewerber um einen dualen Studienplatz gibt es nach einer Online-Bewerbung mit ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen einen Link zu einem Online-Test.

Wird dieser bestanden, erfolgt eine Einladung zu einer Bewerberwoche mit einem zweiten Test. Wer den besteht, wird in derselben Woche zu einem Bewerbertag eingeladen. Bewerber, die diesen Bewerbertag erfolgreich absolviert haben, bekommen eine Einladung zu einer Abschlussveranstaltung mit anschließendem Teilnahmezertifikat.

Bewerbertag Vorbereitung: Das sollten Bewerber tun

Wie aus den obigen Beispielen ersichtlich ist, ist Bewerbertag nicht gleich Bewerbertag. Je nachdem kann es nicht schaden, sich auf einen Bewerbertag vorzubereiten als wäre es ein Assessment Center - tatsächlich wird beides auch in einem Atemzug genannt.

Das heißt, neben reinen Informationsveranstaltungen über das Unternehmen, bei dem Sie sich beworben haben oder bewerben möchten, kann es sein, dass man von Ihnen eine Selbstpräsentation erwartet. Bei Daimler mussten beispielsweise in der Vergangenheit Bewerber für einen Bürojob im Rechnungswesen ihre Person und ihren Lebensweg innerhalb von drei Minuten anhand eines Buches, Filmes oder Songs präsentieren.

Bei solchen und ähnlichen Präsentationsaufgaben sind mehrere Kompetenzen des Bewerbers gefragt:

  • Sie sollten frei reden können.

    Natürlich sollten Sie wissen, was Sie sagen wollen und sich entsprechend vorbereiten, das heißt, in Gedanken die Stationen und Schwerpunkte Ihres Lebenslaufs herausgreifen, die zu der Stelle und den Anforderungen passen. Allerdings sollte das Ganze nicht wie ein Gedicht auswendig gelernt und aufgesagt werden. Das freie Reden kann gerade bei Stellen mit viel Kundenkontakt von großer Bedeutung sein.

  • Sie sollten eine Auswahl treffen können.

    Drei Minuten sind nicht viel, es empfiehlt sich vorher mit der Stoppuhr zu üben, wie lange Sie für das brauchen, was Sie vermitteln wollen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie zu einem völlig fremden Thema eine Präsentation halten müssen und zehn Minuten Vorbereitungszeit haben. Auch hier wird anschließend darauf geachtet, welche Gewichtung eines Themas Sie aus welchen Gründen vornehmen.

  • Sie sollten unter Druck arbeiten können.

    Manchmal ist die Vorbereitungszeit irrsinnig kurz. Dann geht es aber auch gar nicht so sehr darum, dass am Ende alles perfekt ausgearbeitet ist. Natürlich wird geguckt werden, wie weit der Bewerber in der ihm zur Verfügung stehenden Zeit gekommen ist. Vor allem wird allerdings die Stressresistenz getestet.

  • Sie sollten über das Unternehmen informiert sein.

    Wie bei einem normalen Bewerbungsgespräch kann die Frage "Warum wollen Sie bei uns arbeiten?" kommen - und Sie werden im Zuge dieser Frage gebeten, eine Präsentation vorzubereiten. Auch wenn Sie hier Vorbereitungszeit bekommen, sollten Sie sich vorab über den potenziellen Arbeitgeber informiert haben, damit Sie so wenig Zeit wie möglich mit Recherche vergeuden.

Ebenfalls denkbar sind Einstellungstests, Aufgaben, in denen Kundengespräche simuliert werden oder Situationen nachgestellt werden, wie sie tatsächlich im späteren Berufsalltag vorkommen können. Bewerber sollten vor Besuch eines Bewerbertages daher unbedingt beim jeweiligen Unternehmen nachfragen, unter welchen Bedingungen die Teilnahme stattfindet, um sich adäquat vorbereiten zu können.

Wer mehr über mögliche Knobelaufgaben lesen möchte, dem sei dieser Artikel empfohlen:

Kleidung und Dauer: Wie lange dauert ein Bewerbertag?

Informieren Sie sich vorab, unter welchen Rahmenbedingungen der Bewerbertag stattfindet. Geht es um eine Art Tag der offenen Tür für Schüler, Eltern und Lehrer, wird mit Sicherheit kein Business-Outfit erwartet werden.

Wer in naher Zukunft sein Ingenieursstudium absolviert oder ein duales Studium beim Unternehmen anstrebt, sollte formeller gekleidet sein. Letztlich bekommen Sie einen Eindruck über den firmentpyischen Dresscode, wenn Sie auf der Website des Unternehmens nachschauen.

Mehr dazu erfahren Sie hier:

  • Vorstellungsgespräch Kleidung: Das richtige Outfit für Männer und Frauen

Üblicherweise dauert ein Bewerbertag auch tatsächlich einen Tag lang, das heißt, Sie sollten sich für den restlichen Tag nichts mehr vornehmen. In manchen Fällen finden womöglich Workshops statt, für die die Teilnehmer einen bis zwei Tage Zeit mitbringen sollten.

Eine ganze Bewerberwoche wie im Beispiel von Daimler ist eher bei großen Unternehmen zu erwarten, aber auch hier gilt es, vorab Informationen direkt beim jeweiligen Unternehmen einzuholen.

Weitere Tipps zum Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Ablauf

Vorstellungsgespräch Tipps
5 typische Gesprächsphasen
Vorstellungsgespräch vorbereiten
Vorstellungsgespräch Checkliste
Dresscode
Begrüßungstipps
Selbstpräsentation
Soft Skills
Authentisch sein
Gesprächsführung
Vorstellungsgespräch beenden

Interview Arten

Assessment Center
Stressinterview
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Strukturiertes Interview
Bewerbungsgespräch per Video
Telefoninterview Tipps
Zweites Vorstellungsgespräch
Anruf vom Headhunter
Outplacement Beratung

Typische Fragen

100 Fragen an Bewerber
25 Fangfragen
Stressfragen
Wie hoch war Ihr letztes Gehalt?
Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
Warum haben Sie gekündigt?
Haben Sie sich woanders beworben?
Was wären Sie für ein Tier?
Warum sollten wir Sie einstellen?
Wie stehen Sie zu Überstunden?
Was sind Ihre Schwächen?
Unzulässige Fragen
Rückfragen an Personaler

Tipps & Tricks

Bewerbungsgespräch Tipps
Vorstellungsgespräch trainieren
Bewerbungsgespräch Fehler
Notlügen im Vorstellungsgespräch
Körpersprache Tipps
Nervosität überwinden
Wohin mit den Händen?
Tipps gegen Prüfungsangst

Organisation

Gesprächstermin verschieben
Vorstellungsgespräch absagen
Vorstellungsgespräch abbrechen
Reisekosten: Wer zahlt?
Vorstellungsgespräch gut gelaufen?
Nachfassen
Vorstellungsgespräch Nachbereitung
Achten Sie aufs Umfeld

PS: Nutzen Sie zur Jobsuche unsere Jobbörse!


[Bildnachweis: Mangostar by Shutterstock.com]

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...