Flugbegleiter: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Flugbegleiter verbinden Beruf und Reisen. Sie übernehmen viele wichtige Aufgaben, tragen Verantwortung für die Sicherheit und Betreuung der Fluggäste und sind an einem außergewöhnlichen Arbeitsplatz tätig. Mit einem eintönigen Bürojob kann der Job als Flugbegleiter nicht verglichen werden. Die abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit macht die Arbeit als Steward oder Stewardess zu einer beliebten Karriereoption. Sie suchen keinen klassischen 9-to-5-Job und wollen viel von der Welt sehen? Dann erfahren Sie hier, was Sie zum Beruf als Flugbegleiter wissen sollten…

Flugbegleiter: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Anzeige

Ausbildung: Wie wird man Flugbegleiter?

Der Weg zur Arbeit als Flugbegleiter führt nicht über eine klassische schulische oder duale Ausbildung. Ablauf und Inhalte der Ausbildung als Flugbegleiter sind nicht standardisiert, sie werden jeweils von den Airlines individuell festgelegt. Zur Ausbildung angehender Flugbegleiter finden über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten Lehrgänge und Trainings statt. Darunter sind Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht und Webinare, die ortsunabhängig erledigt werden.

Für eine Chance zur Ausbildung als Flugbegleiter müssen Sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen, die je nach Airline variieren. Dazu zählen beispielsweise:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestens 1,60 Meter groß, nicht größer als 1,95 Meter
  • Sehschärfe zwischen +/- 5 Dioptrien
  • Uneingeschränkt gültiger Reisepass
  • Keine Diabetes
  • Sprachkenntnisse

In der Ausbildung lernen Sie ein breites Spektrum an Informationen und Aufgaben kennen. Der Fokus liegt dabei auf Sicherheitsbestimmungen, Notfallmaßnahmen und dem professionellen Umgang mit den Gästen an Board. So lernen Sie in der Ausbildung zum Flugbegleiter beispielsweise…

  • Geltende Sicherheitsvorschriften
  • Demonstration der Sicherheitsvorkehrungen
  • Verhalten im Notfall
  • Erste Hilfe Maßnahmen
  • Erwarteter Umgang mit Fluggästen
  • Training im Service
Anzeige

Berufsbild: Was macht ein Flugbegleiter?

Abwertend werden Flugbegleiter oft auf die reine Versorgung der Gäste mit Getränken und Speisen reduziert. Das wird dem abwechslungsreichen Aufgabenfeld jedoch nicht gerecht. Die Hauptaufgaben werden in drei Bereiche unterteilt:

Vorbereitung

Flugbegleiter beginnen ihre Arbeit schon bevor die Gäste an Board kommen. Die Kabine wird auf Sauberkeit kontrolliert und die Ausrüstung geprüft. Wichtig sind vorhandene Medikamente gegen Schmerzen und Übelkeit sowie ein Erste Hilfe Set. Zur Vorbereitung gehören auch Kontrolle von Zeitschriften, Sicherheitskarten und die Vollständigkeit aller Getränke und Speisen.

Mit dem Boarding der Gäste beginnt die zweite Phase der Vorbereitung. Passagiere werden freundlich begrüßt, zudem helfen Flugbegleiter bei der Suche nach dem Sitzplatz. Sind Gäste mit dem eigenen Platz unzufrieden, versuchen Stewards und Stewardessen – falls möglich – eine andere Lösung zu finden. Abschließend kontrolliert der Flugbegleiter, ob das Handgepäck gut und sicher verstaut ist, damit es nicht zu Unfällen kommt.

Sicherheit

Ein wichtiger Aufgabenbereich des Flugbegleiters ist die Sicherheit an Board. Die Demonstration von Sicherheitsgurt, Atemmaske und Rettungsweste sind dabei nur ein kleiner Teil. Passagieren an den Notausgängen des Flugzeugs wird erklärt, wie diese im Ernstfall handeln müssen. Flugbegleiter sind zudem umfangreich in den Sicherheitsmaßnahmen des Flugzeugs geschult. Sie wissen, was im Notfall zu tun ist.

Dabei müssen Stewards und Stewardessen den Überblick und die Kontrolle behalten. Sie tragen die Verantwortung für die Sicherheit der Passagiere. Richtiges Handeln kann im Ernstfall Leben retten, wenn das Flugzeug evakuiert wird.

Service

Flugbegleiter sorgen für einen möglichst angenehmen Flug. Sie bieten Getränke und Essen an, kümmern sich um das Abräumen und sind bei allen Fragen und Problemen für die Passagiere da. Dabei müssen sie sich schnell auf viele unterschiedliche Situationen einstellen und darauf reagieren. Plötzliche Übelkeit bei einem Passagier, Flugangst bei einem anderen Gast und ein Kind, das seit zwei Stunden weint und das Nervenkostüm der umliegenden Plätze strapaziert – Flugbegleiter kümmern sich um alles, um für einen guten Flug zu sorgen.

Dabei dürfen Freundlichkeit und Professionalität nie verloren gehen. Trotz Stress und anstrengenden Passagieren haben Flugbegleiter die Situation ruhig im Griff und lösen jedes Problem mit einem Lächeln.

Anzeige

Gehalt: Was verdient ein Flugbegleiter?

Der wichtigste Faktor für das Gehalt als Flugbegleiter ist die Airline, für die Sie tätig sind. Große und bekannte Fluggesellschaften zahlen in der Regel besser. In der Ausbildung werden angehende Flugbegleiter meist nicht bezahlt.

Als Grundgehalt verdienen Flugbegleiter rund 1.500 Euro. Die Höhe des Gehalts wird zudem von Zulagen beeinflusst. Flugbegleiter verdienen durch Provisionen am Verkauf von Produkten an Board mit und erhalten Schichtzulagen. Bei längeren Aufenthalten im Ausland wird zusätzlich ein Abwesenheitsgeld pro Tag gezahlt. Zusammen ist ein Verdienst von 2.000 Euro monatlich durchaus realistisch.

Anzeige

Karriere: Chancen und Aussichten als Flugbegleiter?

Bis vor kurzem hatten Flugbegleiter sehr gute Chancen. Airlines haben vermehrt nach Personal gesucht und die Jobaussichten waren entsprechend gut. Durch die Coronakrise hat sich das Bild gewandelt. Reisewarnungen haben den Tourismus für einige Zeit zum Erliegen gebracht, Fluggesellschaften müssen Stellen abbauen, um die Kosten zu reduzieren. Aktuell ist die Situation auf dem Arbeitsmarkt für Flugbegleiter daher schwierig. Nach der Krise kann die Nachfrage nach Flugbegleitern aber wieder deutlich ansteigen.

Mit der Ausbildung zum Steward beziehungsweise zur Stewardess haben Sie zudem die Möglichkeit, weiter in der Hierarchie aufzusteigen. Als Purser übernehmen Sie die Führungsposition im Kabinenpersonal. Neben Berufserfahrung müssen Purser meist gute Sprachkenntnisse in mindestens zwei Fremdsprachen mitbringen.

Anzeige

Bewerbung als Flugbegleiter: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Kontrollieren Sie die Anforderungen und Voraussetzungen, bevor Sie sich bei einer Airline als Flugbegleiter bewerben. Fluggesellschaften sortieren strikt aus, wenn diese nicht erfüllt werden. Diabetes oder eine zu schwache Sehschärfe führen zur Flugdienstuntauglichkeit – ein sofortiges Ausschlusskriterium für Ihre Karriere als Flugbegleiter.

Bringen Sie die Grundvoraussetzungen mit, punkten Sie bei der Bewerbung als Flugbegleiter mit folgenden Eigenschaften und Fähigkeiten:

Mögliche Formulierungen, um diese Aspekte zu betonen, sind:

Während meines Austauschjahres habe ich nicht nur sehr gute Spanischkenntnisse erworben, sondern auch die Kultur und Menschen besser kennengelernt. Dieses Verständnis zur interkulturellen Kompetenz möchte ich in meine Arbeit als Flugbegleiter einbringen.

Serviceorientierung steht bei mir im Vordergrund. Für die Passagiere möchte ich jeden Flug zu einem angenehmen Erlebnis machen, bei dem sie sich von Anfang bis Ende wohl fühlen können.

Bewerbungsvorlage Musteranschreiben kostenloser Download

Anschreiben Vorlage: Kostenloser Download

Bewerbungsbeispiel – das bekommen Sie gratis:

+ Vorlage als Word-Datei
+ Professionelles Design
+ Mit Mustertext
+ Jederzeit editierbar



Bewerbung herunterladen


[Bildnachweis: Altrendo Images by Shutterstock.com]



Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Zu den Bewerbungsvorlagen



Nutzen Sie auch unsere weiteren Tipps und Ratgeber zur Bewerbung:

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
24. September 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite