Wirtschaftsinformatiker: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Unternehmen stehen in einem mordernen Arbeitsumfeld regelmäßig vor der Herausforderung, betriebliche Probleme und Fragestellungen durch technische Anwendungen zu lösen. Genau hier kommen Wirtschaftsinformatiker ins Spiel, die das Wissen beider Bereiche kombinieren und so maßgeblich zum Erfolg beitragen können. Wenn Sie sich sowohl für Betriebswirtschaft als auch für IT und Informatik interessieren, kann der Job als Wirtschaftsinformatiker genau diese Schnittstelle für Ihre Karriere sein. Anfangs fehlt es jedoch oftmals an einer genauen Vorstellung davon, was ein Wirtschaftsinformatiker macht. Hier erfahren Sie, was Sie zu Ausbildung, Arbeitsalltag, Gehalt und Bewerbung als Wirtschaftsinformatiker wissen müssen…

Anzeige
Wirtschaftsinformatiker: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Anzeige

Ausbildung: Wie wird man Wirtschaftsinformatiker?

Wirtschaftsinformatiker brauchen umfangreiches Wissen aus verschiedenen Bereichen. Dieses erwerben sie über ein Studium. Der klassische Weg ist dabei ein direkter Studiengang der Wirtschaftsinformatik. Je nach Aufbau und Inhalten erwerben Sie an der Universität beziehungsweise Hochschule einen Bachelor of Science oder Bachelor of Arts. Im Anschluss an diesen ersten Studiengang, der meist auf 6 Semester angelegt ist, können Sie noch einen Master machen.

Der Studiengang zum Wirtschaftsinformatiker ist interdisziplinär angelegt und umfasst Bereiche aus der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik und dem IT-Bereich, aber auch Soziologie und Psychologie finden Einfluss. Während des Studiums lernen angehende Wirtschaftsinformatiker…

  • Rechungswesen
  • Finanzen
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Mathematik und Statistik
  • Personalwesen
  • Systemadministration
  • Projektmanagement
  • Webtechnologie
  • IT-Sicherheit
  • Softwaretechnik
  • Betriebssysteme
  • Programmierung
  • Erstellung und Management von Datenbanksystemen
  • Recht (sowohl Wirtschaftsrecht als auch IT-Recht)

Zudem können Studenten meist im Laufe des Studiengangs einen Schwerpunkt legen, hierfür sollten Sie sich bereits vor Beginn bei der jeweiligen Universität oder Hochschule über die Möglichkeiten informieren.

Auch sollten Sie sich im Vorfeld über die Aufteilung der Studieninhalte schlau machen. Manche Studiengänge konzentrieren sich deutlich auf den Bereich der Informatik, bei anderen ist das Verhältnis ausgewogen.

Beliebt für den Einstieg in die Arbeit als Wirtschaftsinformatiker ist auch ein duales Studium. Dieser Weg bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen lernen Sie von Beginn an auch die Praxis kennen und können Ihr erlerntes Wissen gleich anwenden. Zum anderen knüpfen Sie wertvolle Kontakte und haben die Chance, im Anschluss an Ihr Studium gleich vom Unternehmen übernommen zu werden.

Anzeige

Berufsbild: Was macht ein Wirtschaftsinformatiker?

Nicht nur während des Studiums, sondern auch im späteren Berufsalltag bewegen sich Wirtschaftsinformatiker häufig zwischen verschiedenen Bereichen. Er arbeitet sowohl mit dem Management als auch mit verschiedenen Abteilungen zusammen, um Probleme zu erkennen, Lösungen zu entwickeln, Systeme zu kontrollieren und Funktionen anzupassen.

Im Fokus stehen dabei Informations- und Kommunikationssysteme, die im Unternehmen genutzt werden oder eingeführt werden sollen. Das beginnt bei Mail-Programmen, aber je nach Betrieb kommen auch CRM-Systeme, Datenbanken für Kunden oder Produkte, Online-Banking, Tools für Remote Work oder Systeme zur Warenerfassung und Logistik zum Einsatz.

Zum Tätigkeitsprofils eines Wirtschaftsinformatikers zählen beispielsweise:

  • Analyse vom Ist-Zustand vorhandener IT-Systeme und möglichen Problemen oder Schwachstellen im System
  • Beratung von Management und/oder Abteilungen zu technischen Lösungsmöglichkeiten
  • Erarbeitung von Ideen und Konzepten zur Umsetzung
  • Einführung und Kontrolle von IT-Strukturen
  • Auskunft und Information für die zuständigen Verantwortlichen

Ein Wirtschaftsinformatiker ist somit dafür verantwortlich, dass für ein auftretendes betriebswirtschaftliches Problem oder Ziel eine IT-Lösung gefunden, entwickelt und implementiert wird. Dabei nutzt er sein großes Wissen aus beiden Bereichen, um Voraussetzungen und Erwartungen zu verstehen und passende Konzepte zu entwerfen.

Anzeige

Gehalt: Was verdient ein Wirtschaftsinformatiker?

Wirtschaftsinformatiker dürfen sich über ein grundsätzliches gutes Gehalt freuen, allerdings wird dies von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Je nach Unternehmensgröße und Region des Arbeitgebers sind Gehaltsunterschiede zu erwarten. So zahlen beispielsweise größere Arbeitgeber in der Regel ein höheres Gehalt als kleine Betriebe.

Wichtig ist natürlich auch der akademische Abschluss. Ein Master-Abschluss der Wirtschaftsinformatik bringt bereits ein höheres Einstiegsgehalt als ein Bachelor-Abschluss. Hier liegt der Unterschied bei mehreren Tausend Euro im Jahr.

Für Bachelor-Absolventen liegt das Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatiker zwischen 35.000 Euro und 40.000 Euro brutto im Jahr. Wer einen Master mitbringt, kann bereits zum Berufseinstieg 40.000 Euro bis 45.000 Euro verdienen.

Die Gehaltsaussichten für die weitere Karriere sind vielversprechend. Mit der nötigen Berufserfahrung verdienen Wirtschaftsinformatiker zwischen 60.000 und 65.000 Euro im Jahr. Noch besser wird es, wenn Sie die Karriereleiter aufsteigen und mehr Verantwortung übernehmen. Dann sind sogar 80.000 Euro brutto im Jahr möglich.

Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.
Anzeige

Karriere: Chancen und Aussichten als Wirtschaftsinformatiker?

Ihre Vielseitigkeit kommt Wirtschaftsinformatikern auch bei den Jobchancen zugute. Durch das umfangreiche Wissen aus verschiedenen Bereichen können Wirtschaftsinformatiker verschiedene Jobs anstreben, beispielsweise auch als Software-Developer, im Controlling oder als Berater im IT Bereich.

Die Einstiegschancen stehen somit sehr gut. Auch die Nachfrage nach Wirtschaftsinformatikern steigt weiter an, da Unternehmen sich ständig neuen Herausforderungen gegenüber sehen, die digitale und technische Lösungen erfordern. In Zukunft wird dies sogar noch weiter zunehmen, was auch für die kommende Jahre beste Aussichten für Wirtschaftsinformatiker verspricht.

Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten, um als Wirtschaftsinformatiker weiter aufzusteigen. Je nach Ausrichtung können Sie Fort- und Weiterbildungen machen oder sich im Unternehmen hoch arbeiten. Einige spezielle Karrieremöglichkeiten für Wirtschaftsinformatiker sind beispielsweise Weiterbildungen zum…

  • geprüften Wirtschaftsinformatiker (IHK)
  • staatlich geprüften Betriebswirt
  • IT-Business Manager
  • E-Commerce Experten
Anzeige

Bewerbung als Wirtschaftsinformatiker: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Trotz guter Chancen als Wirtschaftsinformatiker gilt: Sie müssen bei der Bewerbung überzeugen, denn die Konkurrenz ist groß und ebenfalls gut ausgebildet. Sie können sich nicht einfach darauf verlassen, dass Sie durch ihre Qualifikation einen Traumjob bekommen – denn denselben Abschluss haben zahlreiche andere auch gemacht.

In Ihren Bewerbungsunterlagen müssen Sie deshalb zeigen, dass Sie tatsächlich der beste Kandidat sind. Im Fokus stehen dabei nicht nur Ihre fachlichen Kompetenzen, sondern auch Soft Skills. Besonders gefragte Qualifikationen und Eigenschaften sind…

Bewerbung Wirtschaftsinformatiker Anschreiben Muster Vorlage Beispiel Pdf WordUm Ihnen zu zeigen, wie die Bewerbung als Wirtschaftsinformatiker aussehen kann, haben wir ein kostenloses Musteranschreiben für den Beruf erstellt. In diesem können Sie beispielhafte Formulierungen finden, die Sie in ähnlicher Weise auch für Ihre persönlichen Unterlagen verwenden können.

Sie sollten die Vorlage jedoch nicht kopieren oder gesamte Teile übernehmen, sondern diese immer individuell auf Ihre Situation und das angestrebte Unternehmen anpassen. Wir wünschen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

[Bildnachweis: Pressmaster by Shutterstock.com]

Mehr Erfolg für Sie: Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Zu den Bewerbungsvorlagen

Nutzen Sie auch unsere weiteren, umfangreichen Tipps und Ratgeber zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Tipps zur Bewerbung

11 Bewerbungsformen
Alle Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Tipps zum Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Anlagenverzeichnis
Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Referenzen & Muster
Besondere Bewerbungen

Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Tipps zum Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch vorbereiten
Selbstpräsentation
Soft Skills
Assessment Center
Interview Arten

Stressinterview
Interview auf Englisch
Video-Interview
Telefoninterview Tipps
Typische Fragen

100 Fragen an Bewerber
25 Fangfragen
Stressfragen
Was sind Ihre Schwächen?

Anzeige
3. April 2020 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Ebenfalls interessant:

Weiter zur Startseite