Karriere: Bedeutung, Tipps und Möglichkeiten

Es ist ein allgegenwärtiges Thema, nicht nur bei uns auf der Karrierebibel, sondern in der Schule, im Studium oder im Alltag: Karriere wird überall geplant, diskutiert und hervorgehoben. Alle wollen Karriere machen, erfolgreich sein, etwas erreichen. Nur wenige machen sich hingegen Gedanken darüber, was das überhaupt bedeutet: Karriere machen. Der Weg ist dabei eben nicht vorgeschrieben, es muss nicht zwangsläufig immer steil nach oben gehen. Viel wichtiger: Karriere ist das, was Sie daraus machen und was Sie davon erwarten. Wir zeigen, was Karriere ausmacht und welche Möglichkeiten es gibt, die eigene Karriere zu gestalten…

Karriere: Bedeutung, Tipps und Möglichkeiten

Bedeutung: Was ist Karriere überhaupt?

Karriere Bedeutung Begriff Tipps Duden ÜbersetzungKarriere ist jedem ein Begriff, doch weiß kaum jemand, woher das Wort seinen Ursprung hat. Der Begriff stammt vom französischen carrière ab, was so viel wie Rennbahn oder Laufbahn bedeutet. Genau das charakterisiert, was wir unter der heutige Karriere verstehen: Wir befinden uns im Wettrennen, stehen in ständiger Konkurrenz, müssen 120 Prozent geben, die anderen abhängen. Höher, schneller, weiter, erfolgreicher.

So definiert auch der Duden die Karriere als erfolgreicher Aufstieg im Beruf. Demnach bedeutet Karriere machen immer den Weg nach oben, rauf auf die Karriereleiter, an die Spitze eines Unternehmens und in eine Position mit großer Verantwortung.

Allerdings ist dies eine völlig einseitige Auffassung von Karriere. Längst nicht jeder ist für eine solche Laufbahn im Job geeignet, viele wollen noch nicht einmal in die höchstmögliche Position. Heißt das im Umkehrschluss, dass diese Menschen keine Karriere machen können? Natürlich nicht!

Vielmehr sollte das Verständnis von Karriere angepasst und vor allem erweitert werden. Es ist eben nicht die eine Laufbahn, in der alle nebeneinander her rennen, um in der Hierarchie aufzusteigen. Stattdessen ist Karriere der individuelle Weg, der für das Berufsleben gewählt wird. Und der bietet viel mehr Möglichkeiten, Abzweigungen, Umwege und auch andere Ziele.

Eine erfolgreiche Karriere endet somit nicht unbedingt in einer Führungsposition, sondern mit dem Erreichen der eigenen beruflichen Vorstellungen.

Karriere: Viele Möglichkeiten zur Gestaltung

Die berufliche Laufbahn kann auf viele verschiedene Arten gestaltet und realisiert werden. Oft werden dabei ausschließlich finanzielle Faktoren berücksichtigt, um zu beurteilen, wie erfolgreich die Karriere ist. Das allein reicht jedoch nicht aus und lässt weitere Faktoren wie die persönliche Zufriedenheit unbeachtet.

Um Ihnen die Vielfalt der Karriere zu verdeutlichen, zeigen wir Ihnen verschiedene Laufbahnen und Möglichkeiten:

  • Führungslaufbahn

    Diese Form beschreibt, was klassischerweise unter Karriere machen verstanden wird. Sie arbeiten sich in einem Unternehmen hoch, steigen die Karriereleiter Schritt für Schritt nach oben, werden zur Führungspersönlichkeit und übernehmen große Verantwortung. Für Teams, für Projekte, für ganze Unternehmen, wenn Sie zum Top-Manager aufsteigen. In der Führungslaufbahn bedeutet Karriere eine Position an der Spitze, eine sehr hohe Bezahlung und oftmals auch sozialer Aufstieg, der mit dem beruflichen verbunden ist.

    Mehr dazu erfahren Sie hier: Führungskraft: Haben Sie das Zeug dazu?

  • Fachlaufbahn

    Bei einer Fachlaufbahn geht es nicht zwangsläufig um hierarchischen Aufstieg in der Karriere, sondern darum, zum Experten auf dem eigenen Gebiet zu werden. Sie streben also keine Führungsverantwortung an, sondern entwickeln Ihre Qualifikationen stetig weiter, erwerben tiefgehendes Know How, haben einen Wissensvorsprung gegenüber anderen Mitarbeitern und Konkurrenten. So werden Sie zum gefragten und wertvollen Experten, der bei Arbeitgebern hoch im Kurs steht und entsprechend ein gutes Gehalt aushandeln kann.

    Mehr dazu erfahren Sie hier: Fachlaufbahn: Chance oder Sackgasse?

  • Selbstständigkeit

    Karriere können Sie nicht nur bei einem Arbeitgeber machen, sondern auch mit Ihrem eigenen Unternehmen. In der Selbstständigkeit können Sie Ihren eigenen Betrieb gründen, eine Idee umsetzen oder einen Traum verwirklichen. Gleichzeitig werden Sie so zum eigenen Chef, tragen aber auch ein größeres Risiko. Viele schätzen an der Karriere als Selbstständiger die größeren Freiheiten, weil Sie nicht an strenge Vorgaben und Ansagen des Chefs gebunden sind. Stattdessen können Sie Entscheidungen selbst treffen.

    Mehr dazu erfahren Sie hier: Selbstständig machen: Voraussetzungen, Schritte, Selbsttest

  • Freiberufler

    Als Freiberufler bieten Sie Unternehmen und anderen Auftraggebern Ihre Leistungen und Fähigkeiten an. Sie genießen damit ebenfalls größere Freiheiten, weil Sie nicht direkt bei einem Unternehmen beschäftigt sind. Auf der anderen Seite müssen Sie immer neue Aufträge erhalten, da ansonsten auch keine Bezahlungen eingehen. Zudem sind Freiberufler nicht in allen Branchen tätig und gefragt.

    Mehr dazu erfahren Sie hier: Freiberufler: Wie werde ich einer?

  • Projektkarriere

    Die sogenannte Projektkarriere liegt irgendwo zwischen Freiberufler und Fachlaufbahn. Mit Ihrem großen Wissen in einem bestimmten Bereich arbeiten Sie bei Projekten mit, leiten und führen diese zum Teil sogar, sind dabei aber nur für die Dauer des Projekts bei einem Arbeitgeber oder Auftraggeber beschäftigt.

  • Angestellter

    Oft findet sich in diesem Zusammenhang die Formulierung: Jemand ist nur Angestellter. Hier zeigt sich die falsche Auffassung, denn auch ein Angestellter kann nach seiner Vorstellung eine erfolgreiche und gute Karriere haben. Nicht jeder legt Fokus im Leben auf den Job, manche wünschen sich eine bessere Work-Life-Balance und wollen nicht täglich Überstunden machen, um aufzusteigen. Als Angestellter in einem Job, der Sie glücklich macht, haben Sie genau die Karriere, die zu Ihnen passt.

Tipps: Karriere nach den eigenen Vorstellungen

Zum Abschluss geben wir Ihnen noch einige Tipps mit auf den Weg, die Ihnen dabei helfen, Ihre Karriere nach Ihren individuellen Vorstellungen und Erwartungen zu gestalten:

  • Machen Sie sich Ihre Ziele klar

    Der wichtigste Schritt kommt ganz am Anfang: Sie sollten eine möglichst klare und konkrete Vorstellung von Ihrer Karriere haben. Reflektieren Sie und fragen Sie sich: Was möchte ich von meiner beruflichen Laufbahn? Wo sehe ich mich selbst im Job? Antworten Sie dabei ehrlich für sich selbst – möglichst ohne sich von außen beeinflussen zu lassen.

  • Fühlen Sie sich Konventionen nicht verpflichtet

    In der Gesellschaft ist Karriere eng mit Aufstieg verbunden, vielleicht machen Freunde, Bekannte und Familienmitglieder Ihnen genau das vor. Es ist schwer, einen anderen Weg einzuschlagen, doch sollten Sie sich nicht verpflichtet fühlen, dem verbreiteten Verständnis von Karriere folgen zu müssen. Am Ende müssen Sie mit dem Verlauf Ihrer Karriere glücklich sein. Lassen Sie sich in nichts hineinzwingen, was nicht zu Ihnen passt und was Sie schlichtweg nicht wollen.

  • Haben Sie keine Angst zu scheitern

    Oft ist es die Angst vor dem Risiko, dem Scheitern und den möglichen Konsequenzen, durch die eine Karriere in einen bestimmten Ablauf gedrängt wird. Rückschläge und Scheitern sind in der Regel kein Weltuntergang. Trauen sie sich, ein Risiko einzugehen und die Karriere aufzubauen, die Sie sich vorstellen.

  • Legen Sie sich nicht endgültig fest

    Zum Schluss gilt: Eine Karriere ist nicht in Stein gemeißelt. Ihr Berufsleben läuft über mehrere Jahrzehnte, in denen Sie sich verändern können. Vielleicht können Sie sich anfangs noch keine Selbstständigkeit vorstellen, in einigen Jahren aber schon. Oder Sie entwickeln zu einem späteren Zeitpunkt den Wunsch, noch ein paar Stufen in der Hierarchie aufzusteigen. Bleiben Sie flexibel und offen für mögliche Karriereveränderungen.

Bruch Lebenslauf Chancen Moeglichkeiten Spruch Grafik

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]
23. September 2019 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Ebenfalls interessant:

Weiter zur Startseite