Karriere im Mittelstand: Gehalt, Vorteile + Tipps

Karriere im Mittelstand oder zum globalen Top-Konzern? Berufseinsteiger und Jobwechsler stehen regelmäßig vor der Frage. Der Mittelstand verspricht allerdings auf den ersten Blick weniger Prestige und internationalen Glamour. Nicht wenige fürchten, dabei irgendwo in der Provinz zu versauern. Aber stimmt das? Schließlich gibt es im Mittelstand zahlreiche Hidden Champion, heimliche Weltmarktführer. Tipps, worauf Sie bei einer Karriere im Mittelstand achten sollten. PLUS: Ein kurzer Test, ob Ihre Persönlichkeit zur Mittelstandskarriere passt…

Karriere im Mittelstand: Gehalt, Vorteile + Tipps

Anzeige

Was ist der Mittelstand eigentlich?

Der Mittelstand hat gerade in Deutschland eine besonders große Bedeutung – als Wirtschaftsfaktor und Grundlage vieler Arbeitsplätze. Obwohl der Begriff in den Medien immer wieder fällt, herrscht Unklarheit darüber, was der Mittelstand eigentlich genau ist. Grund: Es gibt keine einheitliche oder gesetzliche Definition. Als typischer Mittelstand gelten kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Maßstab hierfür sind oft Mitarbeiterzahl und Umsätze, die bei den KMU nur einen Bruchteil der Umsätze von Konzernen ausmachen. Statistiken zufolge erwirtschaften rund 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland einen Jahresumsatz unter einer Million Euro.

Neben der Unternehmensgröße spielen Eigentum und Führung eine Rolle, wer zum Mittelstand zählt. Viele inhabergeführte Familienunternehmen gehören klassisch zum Mittelstand. Bei den eigentümergeführten Unternehmen sind oft der Gründer oder dessen Familienangehörige an der Spitze aktiv. Allerdings gibt es auch zahlreiche Familienbetriebe, die Großkonzerne sind und deshalb nicht zum Mittelstand zählen.

Anzeige

Karriere im Mittelstand: Vor- und Nachteile

Ob Berufsanfänger oder Fachkraft: Jeder muss sich die Frage stellen, welcher Arbeitgeber am besten zu einem passt. Ein großer Konzern, mit tausenden Mitarbeitern und Milliardenumsätzen, der weltweit agiert und ein namhaftes Unternehmen ist? Oder ein mittelständiges Unternehmen, in dem es familiärer zugeht, in dem man aber auch keine Personalnummer ist und der Chef einen mit Namen begrüßt?

Bei der Entscheidung „Karriere im Mittelstand oder Konzern“ gibt es kein eindeutiges Besser oder Schlechter. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, beide können gleichermaßen funktionieren, zu Zufriedenheit und Erfolg führen. Die folgenden Merkmale von mittelständischen Unternehmen können Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Vorteile der Karriere im Mittelstand

  • Schnellerer Aufstieg

    Berufsstarter können in kleinen Unternehmen meist schneller Verantwortung übernehmen und im Unternehmen aufsteigen. Es gibt weniger Konkurrenten um Top-Positionen. So kann schon nach relativ kurzer Zeit Führungsverantwortung übernommen werden.

  • Kurze Amtswege

    Entscheidungen fallen schneller, weil weniger Instanzen einzubinden und weniger Menschen zu überzeugen sind. Vorausgesetzt man hat bei den wichtigen Personen einen Stein im Brett, können Pläne und Projekte schnell realisiert werden.

  • Langfristige Orientierung

    Inhabergeführte Mittelständer müssen keine Renditeziele von Finanzinvestoren erfüllen und haben den Vorteil, langfristig planen zu können. Nachhaltige Erfolge stehen vor anorganischem Wachstum.

  • Persönliche Atmosphäre

    Die Arbeitsatmosphäre ist durch den persönlichen Bezug zu den Vorgesetzten (so man sich mit ihnen versteht) oft besser. Was nicht funktioniert: In die anonyme Masse abtauchen. In Abteilungen, in denen oft jeder jeden kennt, wird die eigene Leistung deutlicher sichtbar.

  • Quereinstieg möglich

    Da vor allem im Mittelstand Arbeitnehmer gesucht werden, die anpacken und Aufgaben übernehmen, die nicht unmittelbar mit ihrem Job zusammenhängen, haben es Quereinsteiger leichter. Personaler im Mittelstand sagen uns, dass ihnen Mentalität und Einsatzwille häufig wichtiger sind, als ein perfekter, lückenloser Lebenslauf. Die Karriere im Mittelstand ist damit eine Chance für all jene, die einen Patchwork-Lebenslauf haben.

  • Regionale Verbundenheit

    Der Stammsitz von Mittelständlern ist oft seit Jahrzehnten mit einer Region verbunden. Das Unternehmen hat vor Ort eine gesellschaftlich tragende Rolle. Das färbt auf die Mitarbeiter ab. Man ist ein „Bertelsmann“ oder „Schaeffler“.

Nachteile der Karriere im Mittelstand

Auch bei einem kleinen, familiären Unternehmen ist nicht immer alles rosig. Bewerber und Jobsuchende sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine Karriere im Mittelstand auch Nachteile haben kann.

  • Begrenzte Führungspositionen

    Obwohl Sie schnell Verantwortung übernehmen können, heißt das nicht, dass Sie ebenso schnell einen tollen Jobtitel bekommen. Bei mittelständischen Unternehmen ist die Anzahl der leitenden Positionen begrenzt. Spitzenpositionen bleiben überdies der Unternehmerfamilie vorbehalten.

  • Undurchsichtige Aufstiegswege

    Apropos Familienbande: Mit der Inhaberfamilie muss man gut können, sonst ist die Karriere im Mittelstand schnell vorbei. Beförderungen und Karrieren können hier mitunter willkürlich entstehen. Der Nasenfaktor spielt eine zentrale Rolle (auch wenn das viele abstreiten). Wer im Mittelstand langfristig Karriere machen möchte, sollte darauf achten, wie bisher Führungspositionen besetzt wurden.

  • Geringere Gehaltssprünge

    Ein großes Gehalt oder hohe Bonuszahlungen sind eher typisch für Konzerne. Natürlich können Sie auch im Mittelstand gut verdienen. Die meisten Gehälter und Gehaltserhöhungen können aber nicht mit denen in Großkonzernen konkurrieren.

  • Homogenes Umfeld

    Wer mit Mitarbeitern aus anderen Ländern seine Mittagspause verbringen will, wird in einem großen Unternehmen oft mehr Diversity finden als beim Mittelständler. Auch der Anteil der Reisetätigkeit ist bei einer Karriere im Mittelstand vergleichsweise geringer. Das hängt aber vom jeweiligen Mittelständler und der Position ab. Wenn Sie beruflich gerne international rumkommen, ist ein Konzern eher das richtige für Sie.

Anzeige

Test: Passt eine Karriere im Mittelstand zu mir?

Stehen Sie nach Ihrer Ausbildung oder dem Studienabschluss vor der Wahl, ob Sie in einem Konzern oder lieber bei einem Familienunternehmen einsteigen? Oder planen Sie eine berufliche Veränderung? Unser kompakter Test hilft Ihnen dabei, herauszufinden, ob Sie für eine Karriere im Mittelstand geeignet sind.

Entscheiden Sie, welchen der folgenden Aussagen Sie zustimmen können – und haken Sie diese direkt online im Browser ab. Anschließend zählen Sie die Anzahl der Haken zusammen. Den Test können Sie sich zudem HIER kostenlos als PDF herunterladen.

  • Ich bin mir bewusst, dass kein klassischer Karriereplan existiert und ich möglicherweise weniger verdienen werde als im Konzern.
  • Eine Zeit lang im Ausland zu arbeiten, ist eine große Herausforderung, der ich mich gerne stelle.
  • Ich brauche kein Leben in einer Metropole. Auch außerhalb der Großstadt werde ich glücklich.
  • Meine persönliche Karriere liegt mir am Herzen, aber zum Wohl des Unternehmens würde ich diese hinten anstellen.
  • Loyalität und Integrität sind mir wichtig – auch wenn ich nicht immer die Meinung der Gesellschafter teile.
  • Ich möchte mich langfristig an ein Unternehmen binden und in der Lage sein, mich mit dessen Werten zu identifizieren.
  • Der persönliche Umgang innerhalb eines Unternehmens ist mir wichtiger, als rasante Aufstiegsmöglichkeiten.
  • Ich übernehme gerne die volle Verantwortung für meine Entscheidungen.
  • Fehler gehören zum Berufsleben dazu. Ich bin bereit, meine Fehler einzugestehen und aus der Kritik zu lernen.
  • Ich erlebe gerne mit, wie meine Arbeit zum Gesamtergebnis des Unternehmens beiträgt.
  • Meine Zukunft spielt sich nicht auf den Titelseiten der Zeitschriften ab. Ich kann mit der Verschwiegenheit des Mittelstands leben und darauf verzichten, mein Gesicht in den Medien zu sehen.
  • Ich bin mir bewusst, dass ich eine Führungsrolle anstrebe, die das Eigentum der Gesellschafter erhalten und vermehren soll.

Auswertung des Selbsttests

Sie müssen nicht bei allen Punkten zugestimmt haben, damit für Sie eine Karriere im Mittelstand infrage kommt. Wer allerdings weniger als bei der Hälfte der Aussagen (weniger als 6) zustimmen konnte, sollte aufmerksam werden. Das bedeutet zwar nicht, dass der Mittelstand nichts für Sie ist. Sie werden dort aber auf Herausforderungen stoßen, die Ihnen nicht ganz leicht fallen. Haben Sie mehrheitlich zugestimmt, steht einer Karriere im Mittelstand nichts im Wege. Kleine und mittlere Unternehmen sind eine Option für Sie.


Anzeige

Mittelstand: Und jetzt?

Sie haben sich für den Mittelstand entschieden? Dann haben wir drei Tipps, wie der Jobeinstieg zum Erfolg wird.

  1. Kulturcheck
    Bei Mittelständlern geht es oft familiärer zu als im Konzern. Das bedeutet, dass Sie dort diplomatischer, persönlicher und teamorientierter arbeiten müssen. Zeigen Sie, dass Sie sich gut einfügen und ins Team passen.
  2. Status
    Seien Sie zurückhaltend mit Statussymbolen und prahlen Sie nicht mit Erfahrungen aus der Konzernkarriere. Die Hallo-ihr-Dorftrottel-Attitüde führt sicher ins Aus. Wenn Sie wichtige Erfahrungen gesammelt haben, nutzen Sie diese, um Erfolge zu erzielen.
  3. Karriere
    Zügeln Sie Ihre Ambitionen. Erstens, weil bei Mittelständlern Loyalität mehr zählt als Ehrgeiz. Zweitens, weil hier andere Aufstiegsregeln gelten: Die Gunst der Unternehmensspitze sollten Sie nie unterschätzen.

Das brauchen Bewerber im Mittelstand

Wenn Sie eine Karriere im Mittelstand planen, sollten Sie sich bewusst sein, dass dort zum Teil andere Charaktereigenschaften und Fähigkeiten im Fokus stehen als im Konzern. Besonders wichtig sind:

  • Flexibilität

    Bei einem Mittelständler gibt es nicht für jede Aufgabe einen extra Job. Bedeutet: Sie werden dort Tätigkeiten übernehmen, die nicht zu Ihrem Jobprofil gehören. Der Mittelstand wünscht sich häufiger Generalisten, die ihren Horizont erweitern und bereit sind, einzuspringen, wenn Not am Mann ist.

  • Unternehmerisches Denken

    Der sogenannte Intrapreneur ist im Mittelstand extrem gefragt. Damit sind Mitarbeiter gemeint, die proaktiv Projekte anschieben, managen, Probleme lösen und Entscheidungen treffen. Vor allem in kleinen Betrieben müssen alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen, um das Unternehmen voran zu bringen. Das kann spannend sein. Für andere ist es zu viel Verantwortung.

  • Risikobereitschaft

    Absolventen können im Mittelstand schnell Karriere machen. Das bedeutet aber zugleich, dass sie Projekte managen müssen, die riskant sind oder teuer werden können – und das, obwohl die Berufserfahrung noch fehlt. Einzelkämpfer und Risikoscheue haben hier keine Chance. Zwar wird von Ihnen erwartet, dass Sie Ideen haben, die das Unternehmen weiterbringen. Sie müssen sich aber auch mit vielen Kollegen abstimmen.

  • Soft Skills

    Eine Karriere im Mittelstand kann vielfältig sein. Es gibt dort aber auch Mitarbeiter, die mit einem regionalen, gemütlichen Job zufrieden sind. Wer viel Ehrgeiz und Elan mitbringt, braucht dann mitunter Fingerspitzengefühl, Kommunikationsstärke und Einfühlungsvermögen (siehe Soft Skills), um seinen Platz in der Organisation zu finden und nicht anzuecken.

Bewerben im Mittelstand: Tipps + Vorlagen

Der Unterschied zwischen Konzernen und mittelständischen Unternehmen macht sich auch in der Bewerbung bemerkbar. Natürlich zählt bei beiden grundsätzlich die fachliche Qualifikation. Für eine erfolgreiche Bewerbung im Mittelstand zählen aber weitere Faktoren:

  • Persönlichkeit
    Je kleiner das Unternehmen, desto wichtiger ist, dass die Mitarbeiter zusammenpassen. Ihre Persönlichkeit und die sprichwörtliche Chemie müssen stimmen und werden deshalb genau geprüft. In einem Team mit nur drei Personen haben Meinungsverschiedenheiten einen viel größeren Effekt als in einer Abteilung mit 30 Mitarbeitern.
  • Authentizität
    Setzen Sie bei Ihrer Bewerbung im Mittelstand auf Authentizität und Ehrlichkeit. Wer sich verstellt und auffliegt, ist raus.
  • Unternehmensbezug
    Diesen sollten Sie in jedem Bewerbungsschreiben herstellen, im Mittelstand ganz besonders. Machen Sie deutlich, warum Sie sich genau bei DIESEM Arbeitgeber bewerben, welche Werte Sie teilen und warum Sie sich mit den Zielen und der Unternehmenskultur identifizieren. Auch ein regionaler Bezug kann helfen.
Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsmuster. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf als WORD-Datei. Inklusive Mustertexte für verschiedene Berufe und Jobs. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen



Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Jiw Ingka by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,99/5 - 7293 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite