Karriere-Lektionen: Wahr, aber unangenehm

In der beruflichen Laufbahn gibt es eine Menge Lektionen, die jeder einzelne verinnerlichen muss. Wie gut und schnell dies gelingt, kann für Erfolg oder Misserfolg entscheidend sein und den weiteren Weg prägen. Einige dieser Karriere-Lektionen sind motivierend, regen den Ehrgeiz an, helfen dabei, große Ziele zu verfolgen und die nächsten beruflichen Schritte anzugehen. Doch nicht jede Lektion ist angenehm, einige regen auch zum Nachdenken an, räumen mit Illusionen oder Klischees auf und können die Augen für die Realität öffnen. Wir haben einige Karriere-Lektionen zusammengestellt, die zwar wahr, aber leider auch unangenehm sind…

Karriere-Lektionen: Wahr, aber unangenehm

Unangenehme Karriere-Lektionen die jeder kennen sollte

Wenn eine Karriere-Lektion unserer eigenen Vorstellungen widerspricht, würden wir diese am liebsten ignorieren. Es ist für viele ein natürlicher Reflex, die Augen zu verschließen und sich auf die Dinge zu konzentrieren, von denen man meint, sie zu wissen. Das mag vielleicht einfach sein, doch so nimmt man sich selbst auch viele Möglichkeiten. Man kann sich nicht nur besser auf schwierige Situationen vorbereiten, sondern betrachtet vieles auch aus einer realistischeren Perspektive und kann so möglicherweise sein Handeln darauf abstimmen und bessere Entscheidungen treffen. Auch wenn es unangenehm ist, sollte jeder diese Karriere-Lektionen kennen und beachten.

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]
3. November 2019 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite