Sales Manager: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Die deutsche Übersetzung für Sales Manager – Verkaufsleiter oder Vertriebsleiter – zeigt, worauf es in dem Job vor allem ankommt: aufs Verkaufen. Der Beruf ist inhaltlich mit dem Account Manager verwandt. Als Sales Manager ist der Vertrieb Ihr Arbeitsplatz, Sie wissen andere im Handumdrehen von den Vorzügen Ihrer Güter, Produkte oder Dienstleistungen zu überzeugen. Aber das Sales Management umfasst mehr als reines Verkaufen. Hier erfahren Sie, was zum Aufgabenspektrum eines Sales Managers gehört, welche Voraussetzungen Sie für diesen Job erfüllen müssen sowie alle wichtigen Informationen rund um Karriere und Bewerbung…

Sales Manager: Ausbildung, Gehalt, Karriere, Bewerbung

Anzeige

Ausbildung: Wie wird man Sales Manager?

Es gibt keine Ausbildung in dem Sinne, um Sales Manager zu werden, wohl aber einen Weg dorthin. Wer in diesem Job arbeitet, den zeichnet vor allem ein großes Maß an Kommunikationsfähigkeit, wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen und buchhalterischem Verständnis aus. Deshalb sind Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, Kommunikationswissenschaften oder eines Marketing Studiums gern gesehene Bewerber. Die Tätigkeit eignet sich für den Quereinstieg. Je nach Branche eignen sich auch Ingenieure oder Mediziner für diese Tätigkeit – etwa wenn es um technische oder pharmazeutische Produkte geht, die detaillierter Erklärung bedürfen. Auch Fachkräfte ohne Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, durch Weiterbildungen zum Sales Manager aufzusteigen. Vorteilhaft ist hier eine Ausbildung mit verkaufstechnischem Hintergrund.

Nebendem brauchen Sie eine gehörige Portion Selbstbewusstsein und Überzeugungskraft, denn Sie wollen noch unentschiedene Kunden von Ihren Produkten überzeugen. Das wiederum gelingt nicht mit der Holzhammermethode; vielmehr strahlen Sie Kompetenz und Seriosität aus. Auch gehören Verhandlungsgeschick und Menschenkenntnis zu den dringend benötigten Soft Skills eines Sales Managers. Beide Eigenschaften helfen ihm, sich individuell auf Kunden einzustellen und sie entsprechend ihrer Wünsche und Anforderungen anzusprechen. Funktioniert die Kundengewinnung nicht wie geplant, hat das finanzielle Konsequenzen. Sie brauchen daher ausgeprägte Stressresistenz und Frustrationstoleranz.

Anzeige

Berufsbild: Was macht ein Sales Manager?

Sales steht im Englischen einfach für Verkauf oder Vertrieb. Berufe, die Sales im Namen haben – so eben auch der Sales Manager – umfassen sämtliche Tätigkeiten im Verkauf beziehungsweise Vertrieb: die Kommunikation mit Endkunden oder Zwischenhändlern zwecks Verkaufs von Gütern, Produkten oder Dienstleistungen. Dazu können Sales Manager beispielsweise im Innendienst in der telefonischen Beratung tätig sein. Im Außendienst pflegen sie den direkten Kontakt und besuchen Kunden vor Ort. Im Vertrieb kümmern sie sich vor allem um die Bestandskunden. In der täglichen Arbeit unterscheidet man noch einmal genauer zwischen den Kunden:

B2C
B2C steht für „Business-to-Consumer“ und bezeichnet die Geschäfte mit Privatkunden.

B2B
B2B steht für „Business-to-Business“ und bezeichnet die Geschäfte mit Firmenkunden.

Englische Jobtitel sind mitunter etwas nebulös. Manchmal sind sie lediglich eine wortwörtliche Übersetzung eines deutschen Begriffs, so etwa beim Sales Manager in der Bedeutung Verkaufsleiter oder Vertriebsleiter. In anderen Fällen dienen sie dazu, Jobs oder Tätigkeiten zu konkretisieren und von anderen Bereichen abzugrenzen. Beispielsweise kann noch nach Area Sales Manager (Gebietsverkaufsleiter) und Regional Sales Manager (Regionalverkaufsleiter) unterschieden werden.

Neben dem Sales Manager existieren inhaltlich verwandte Bezeichnungen wie Sales Consultant (Verkaufsberater), Account Manager (Kundenbetreuer) und dem Key Account Manager. Letzterer ist Betreuer für sehr wichtige Kunden (Key Accounts) und ist manchmal nur für einen oder zwei Kunden verantwortlich. Die Tätigkeiten eines Sales Managers überschneiden sich häufig mit den vorgenannten. Sie legen Verkaufsgebiete, -quoten und -zielsetzungen fest und setzen das Personal entsprechend ein. Sie planen, koordinieren und beraten zu Verkaufs- und Werbestrategien. Sie betreuen Bestandskunden und gleichzeitig akquirieren Sie Neukunden. Als Sales Manager haben Sie eine leitende Funktion, das heißt, auch Teamleitung und Motivation des Teams fallen in Ihren Aufgabenbereich. Werden Ziele nicht erreicht, geht es in die Analyse – die macht auch vorm eigenen Team nicht Halt.

Anzeige

Gehalt: Was verdient ein Sales Manager?

Die Gehaltsaussichten lassen sich nicht pauschal beziffern. Abhängig ist das Gehalt immer von Aspekten wie Unternehmensgröße, Branche, Region, Führungsverantwortung und Berufserfahrung. Der Einstieg in die Tätigkeit erfolgt als Junior Sales Manager. Hier zeigen sich bereits Unterschiede je nach Qualifikation. Wer einen Abschluss als Wirtschaftswissenschaftler hat, kann mit einem monatlichen Bruttogehalt um die 3.000 bis 3.200 Euro rechnen. Deutlich geringer sind die Verdienstaussichten bei Geistes- oder Sozialwissenschaftlern, die bei etwa 1.700 Euro liegen.

Was niedrig klingt, stellt allerdings meist nur das Grundgehalt dar: Durch Provisionen zwischen 20 und 30 Prozent und/oder geldwerten Vorteilen wie Dienstwagen oder Altersvorsorge steigt das Gehalt deutlich höher. Das Durchschnittsjahresgehalt eines Sales Managers liegt bei rund 64.000 Euro brutto. Mit steigender Berufserfahrung sind Jahresgehälter bis zu 75.000 Euro möglich und ein Senior Sales Manager verdient sogar bis zu 120.000 Euro brutto.

Anzeige

Karriere: Chancen und Aussichten als Sales Manager?

Die Jobaussichten sind derzeit gut, da die Nachfrage deutlich stärker als das Angebot ist. Es gibt kaum Wirtschaftszweige, die ohne Sales Manager auskommen. Schwerpunkt sind Industrie- und Handelsbetriebe, aber auch in großen Handwerksbetrieben kommen Sales Manager unter. Nicht selten starten Studierende bereits als Werkstudent im Vertrieb. Nach dem Studium erfolgt der Einstieg als Junior Sales Manager für etwa drei bis fünf Jahre. Von dort arbeiten sich im Laufe der Zeit zum Sales Manager beziehungsweise Senior Sales Manager hoch.

Wer entsprechend erfolgreich in seinem Job ist, kann eine Stelle als Sales Director bekleiden. Als solcher berichten Sie nicht nur an die Geschäftsleitung, sondern repräsentieren das Unternehmen nach außen. Die absolute Spitzenposition im Sales Management nehmen Sie als Chief Sales Officer ein. Dann sind Sie Teil der Geschäftsleitung und verantworten die komplette Organisation und Struktur im Vertrieb.

Beachten Sie dazu auch unsere Stellenangebote auf unserer Schwesterseite Karrieresprung.de:

JOBBÖRSE

Anzeige

Bewerbung als Sales Manager: Tipps, Formulierungen, Vorlage

Hauptmotivation eines Sales Managers ist es, den Umsatz eines Unternehmens zu steigern. In Ihrem Anschreiben sollten Sie überzeugend darlegen können, dass Sie die dafür notwendigen betriebswirtschaftlichen und strategischen Kenntnisse mitbringen. Als Sales Manager punkten Sie außerdem, wenn Sie entsprechende Erfolge nachweisen können, beispielsweise:

Durch meine hervorragenden Kenntnisse des Produkts XY ist es mir gelungen, unseren Absatz um jährlich wenigstens fünf Prozent zu steigern.

Keineswegs sollten Sie bei Ihrer Bewerbung als Sales Manager die notwendigen Soft Skills außer Acht lassen. Beispielsweise Führungsstärke und Durchsetzungsvermögen oder den notwendigen Teamgeist – denn als Einzelgänger werden Sie auf Dauer keinen Erfolg haben. Wichtig ist bei alledem immer, dass Sie entsprechende Nachweise für Ihre Fähigkeiten erbringen. Keineswegs sollten Sie Ihre Vorzüge einfach auflisten.

Durch meine vielfache Reisetätigkeit im derzeitigen Job habe ich mir ein solides Netzwerk sowohl im In- als auch Ausland aufgebaut.

Bewerbungsvorlage Musteranschreiben kostenloser Download

Anschreiben Vorlage: Kostenloser Download

Bewerbungsbeispiel – das bekommen Sie gratis:

+ Vorlage als Word-Datei
+ Professionelles Design
+ Mit Mustertext
+ Jederzeit editierbar


Bewerbung herunterladen


[Bildnachweis: tsyhun by Shutterstock.com]



Kostenlose Bewerbungsvorlagen und Tipps

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Bewerbung zu erleichtern, haben wir für Sie mehr als 120 kostenlose und professionelle Bewerbungsvorlagen von Profis erstellen lassen, die Sie sich jederzeit gratis als WORD-Datei oder PDF herunterladen und privat nutzen können. Darin: Muster für Anschreiben, Lebenslauf und Deckblatt:

Kostenlose Bewrbungsvorlagen Grafik Vorschau

Wichtig bei all diesen Mustern ist, dass Sie diese bitte nochmal individuell anpassen und etwas umgestalten. So bleibt Ihre Bewerbung einzigartig und erfolgreich.

Zu den Bewerbungsvorlagen



Nutzen Sie auch unsere weiteren Tipps und Ratgeber zur Bewerbung:

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
29. September 2020 Anja Rassek Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der WWU in Münster. Sie arbeitete beim Bürgerfunk und einem Verlag. Hier widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite