Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Social Media für Bewerber: Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Sergey Nivens/shutterstock.comSocial Media gehören heute ganz selbstverständlich zum kommunikativen Alltag tausender Menschen weltweit. Auch im Bereich der Mitarbeiter- und Jobsuche haben die sozialen Netzwerke heute einen festen Platz und werden von Unternehmen und Bewerbern eingesetzt. Wenn Sie sich die Vorteile dieser Kanäle zunutze machen wollen, sollten Sie auch die Nachteile und Risiken im Blick behalten. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Abwägung. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Wedgies: Umfrage-Tool für Blogs und Social Media

Wedgies-Umfrage-ToolGerade entdeckt: Wedgies – ein neues Umfrage-Tool für Blogs, Twitter, Facebook und Tumblr. Die Anwendung ist einfach: Anmelden, Umfrage entwerfen und auf der eigenen Seite per Code einbinden oder auf Sozialen Netzwerken teilen. Dazu generiert das Wedgies für die einzelnen Antwortoptionen jeweils kurze Links, sodass diese auch als Text-Post zum Beispiel auf Facebook funktionieren. Das Tool ist zunächst kostenlos – bis 100.000 Pageviews… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

10 kreative Instagram-Accounts, die Sie inspirieren werden

Smartphone-Foto-InstagramMan kann viele Worte machen – und doch nichts sagen. Bei Bildern ist das meist genau anders herum: Ohne Worte erzählen Sie ganze Geschichten, wecken Emotionen und lösen das aus, was viele in den Social Media so oft vergeblich suchen: den Impuls, die (Bilder-)Geschichten zu teilen. Längst hat sich das Foto-Netzwerk Instagram zu einer solchen veritablen und einflussreichen Größe entwickelt – nicht zuletzt seit der Übernahme durch Facebook. Ich selbst habe dort auch einen Account, der ist aber eher noch ein Sammelsurium diverser Erinnerungen und Experimente. Doch finden sich auf Instagram längst zahlreiche Beispiele, wie sich die Bilder-Profile auch professionell und nicht nur als Schnappschussalbum nutzen lassen… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Karrieremythen: 10 Ratschläge, auf die Sie nicht hören sollten

Sergey Nivens/shutterstock.comWie macht man Karriere? – diese Frage stellen sich viele Arbeitnehmer im Laufe ihres Berufslebens. Besonders Berufsanfänger suchen nach Orientierung. Und was finden sie? Ratschläge, wie “Der MBA ist ein Karriereturbo” oder “Ohne Auslandsaufenthalt geht es heute gar nicht mehr”. Nach diesen richten Sie Ihren Werdegang und sind bitterlich enttäuscht, wenn der erhoffte Erfolg ausbleibt. Höchste Zeit über die gängigsten Karrieremythen zu diskutieren… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Grolls Arbeitsrechtskolumne

kuzma/123rfPeter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Von Svenja Hofert // 7 Kommentare

Total durchleuchtet: Was taugen Persönlichkeitstests?

Gwoeii/shutterstock.comBeratern und auch Bewerbern begegnen sie immer wieder: Fragebögen, die der Persönlichkeit auf den Grund gehen wollen. Sie sollen Jobcoaching oder Personalauswahl und -Entwicklung erleichtern, indem sie ein klareres Bild vom Mensch vermitteln. In den vergangenen Jahren habe ich mehr als 100 Tests an mir selbst getestet sowie verschiedene Verfahren in der Beratung eingesetzt. Was bringen diese wirklich? mehr

Von Christian Mueller // 5 Kommentare

Lebenslauf Check: Kennen Sie alle Fallstricke?

joingate/ShutterstockAnschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse – dieses Dreigespann bildet die Basis jeder Bewerbung, enthält alle wichtigen Daten und Aussagen – und kann Bewerber viel Zeit und Nerven kosten. Dem Anschreiben wird dabei in der Regel am meisten Aufmerksamkeit und Energie gewidmet. Der Lebenslauf wird in vielen Fällen jedoch schnell und nach Schema F abgehakt. Ein Fehler, denn hier steckt der Teufel im Detail und dem Lebenslauf kommt mehr Bedeutung zu, als vielen Bewerbern klar ist. Individuelle Anpassung und gezielte Überarbeitung können Sie sich hier auszahlen. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Gehaltsgespräch: 10 Dinge, die Sie NIE sagen sollten

Mehr Gehalt
Vielleicht denken Sie: Die Urlaubszeit ist die beste Zeit, um nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Alle sind so entspannt… Das Zweite mag stimmen, das Erste nicht. Denn wenn es um mehr Gehalt geht, spielt Ihre Leistung eine entscheidende Rolle. Je präsenter dem Chef Ihre Erfolge und Ihr Einsatz ist, desto bessere Karten haben Sie. Nach dem Urlaub erinnern die meisten Manager zwar so manches, jedoch nur selten, wie sehr Sie sich im ersten Halbjahr reingehängt haben… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Selbsttest: Können Sie Nein sagen?

IVY PHOTOS/shutterstock.com“Nein” – ist so ein kurzes und einfaches Wörtchen und doch tun sich viele Arbeitnehmer schwer damit, es zu sagen. Sie wollen gemocht werden. Das funktioniert auch ganz wunderbar. Nette und hilfsbereite Kollegen mag jeder. Allerdings vor allem, weil sie das eigene Leben leichter machen. Jemand, der immer “Ja” sagt, ist in gewisser Weise unersetzlich, doch dafür zahlt er einen hohen Preis. Ein Arbeitnehmer, der keine Grenzen setzt, läuft Gefahr, sich zu überlasten und seine Arbeit unter Wert zu verkaufen. Es ist das Gesetz von Angebot und Nachfrage: Was leicht zu haben ist, hat automatisch weniger Wert. Hand aufs Herz: Wie sieht es bei Ihnen aus? Sagen Sie auch mal Nein zu Ihrem Chef? Finden Sie es heraus… mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Was will ich? 33 Fragen, mit denen Sie Ihre Leidenschaft erkennen

Diego Cervo/123rfEgal ob Student, Arbeitnehmer oder Freelancer: Pläne stellen für viele Menschen die Grundlage ihrer Handlungen und Entscheidungen dar. Studenten planen den Berufseinstieg, Arbeitnehmer ihrer Karriere und Freelancer befassen sich mit Businessplänen und der Entwicklung des nächsten Produkts. Die Grundlage für all diese Pläne sollte jedoch der richtige Antrieb sein. Genau hier setzt unserer heutige Frage an: Kennen Sie Ihre Leidenschaft? mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Must have: 5 Mitarbeiter, auf die kein Chef verzichten kann

amasterphotographer/shutterstock.comDas Verhältnis zwischen Mitarbeitern und ihren Chefs ist oft kompliziert. Die Mitarbeiter ärgern sich über die Entscheidungen des Chefs, fühlen sich zuweilen über- oder unterfordert. Der Chef ärgert sich über Fehler und ist frustriert, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Missverständnisse und sich ständig ändernde Anforderungen an beide Seiten machen das Miteinander oft schwierig. Doch die Wahrheit ist: In einem funktionierenden Betrieb kann der Chef nicht auf seine Mitarbeiter verzichten und die Mitarbeiter nicht auf ihren Chef. Dennoch machen Sie sich als Arbeitnehmer das Leben deutlich leichter, wenn Sie wissen, was Ihr Chef braucht. Auf diese fünf Mitarbeiter kann kein Chef verzichtenmehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Spätzünder: Wie Sie morgens Zeit sparen

Pressmaster/shutterstock.comDas Wochenende war so schön entspannt. Endlich konnten Sie mal wieder richtig ausschlafen, sich beim Aufstehen Zeit lassen und in Ruhe frühstücken. Doch kaum ist es Montag, geht der Stress wieder los: Früh aufstehen, duschen, anziehen, schnell in ein Brötchen beißen und auf den Weg zur Arbeit machen. Auf halber Strecke stellen Sie dann fest, dass Sie wichtige Unterlagen zuhause liegen gelassen haben und fahren noch einmal zurück, um diese zu holen. Das Ergebnis: Sie kommen gestresst und abgehetzt in der Arbeit an – und zu spät noch dazu. Kommt Ihnen das bekannt vor? Mit diesen sieben Tipps sparen Sie Zeit und starten gleich entspannter in den Tag… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

In eigener Sache: Wir sind GROWWW

GROWWW.deSeit gut einem halben Jahr bin ich nun selbstständig – als Herausgeber der Karrierebibel sowieso, mehr noch als…

Nach 15 Jahren zwar in leitender Position, aber im Beschäftigtenverhältnis war dies kein leichter Wechsel, aber einer, der mir seitdem viel Freude, neue Freunde und Erfolg beschert hat. Schneller als gedacht. Und so ist daraus – auch schneller als geplant – ein neues Unternehmen entstanden: GROWWWmehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Offensive Anschreiben: Die besten Tipps für selbstbewusstes Auftreten

Alexander Trinitatov/123rfDas Anschreiben gilt Bewerbern und Personalern gleichermaßen als Visitenkarte der Bewerbung. Oft ist es das erste – und manchmal auch einzige – Dokument, dass vollständig und aufmerksam gelesen wird. Entsprechend wichtig ist es für Bewerber, sich hier individuell passend und attraktiv zu präsentieren. Ein offensives und selbstbewusstes Auftreten bietet in vielen Branchen die besten Chancen, Personaler und Arbeitgeber von sich zu überzeugen und eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu erhalten. Wenn… ja, wenn Sie den schmalen Grat zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz meistern. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Vorbildlicher Mitarbeiter? Wann Stärken zu Schwächen werden

Shutter_M/shutterstock.comEs gibt sie in jedem Unternehmen und fast jedem Team: Mitarbeiter, die hervorragende Leistung bringen und für ihre Kollegen als Vorbild gelten. Oft stellen sie sich selbst nicht in den Mittelpunkt, sondern werden von Chefs oder Kollegen immer wieder als Beispiel, Vorbild und Maßstab herangezogen. Solche Aufmerksamkeit kann schmeichelhaft sein, führt über kurz oder lang jedoch zu enormen Problemen. Denn Stärken können auch zu Schwächen werden. Hier gilt der bekannte Spruch: „Die Dosis macht das Gift.“. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Traumurlaub: 10 Kriterien für den perfekten Urlaub

haveseen/shutterstock.comWas wünschen Sie sich von einem gelungenen Urlaub? Worauf achten Sie bei der Buchung Ihrer Reise? Das Hotel, den Strand oder die Wellnessbereiche? Die Stiftung für Zukunftsfragen untersuchte in einer Umfrage, was den Deutschen im Urlaub wichtig ist. Die Ansprüche deutscher Urlauber sind in den letzten zwanzig Jahren stetig gestiegen. Doch noch immer ist das Preis-Leistungs-Verhältnis eines der wichtigsten Kriterien. Ob deutsche Urlauber geizig sind und welche weiteren Kriterien einen perfekten Urlaub ausmachen… mehr

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

DURST! 7 Gründe mehr Wasser am Tag zu trinken

BestPhotoStudio/shutterstock.comZwischen dem 23. Juli und dem 23. August stehen uns die heißesten Tage bevor. Die sogenannten “Hundstage” sorgen für Tropenwetter in Deutschland. Brüllende Hitze wechselt sich dann mit heftigen Gewittern ab. Nachts tut man keine Auge zu, weil sich das Schlafzimmer selbst nach Sonnenuntergang nicht runterkühlen lässt. Morgens um 8:00 Uhr wirft man einen Blick auf das Thermometer und stellt mit Schrecken fest, dass es bereits 27 Grad anzeigt. Kaum öffnet man die Autotür, um sich auf den Weg zur Arbeit zu machen, wird man von einer Hitzewelle erschlagen. Die heißen Temperaturen machen unserem Körper zu schaffen. Umso wichtiger ist es ihn durch ausreichend Flüssigkeit zu entlasten. Sieben Gründe, warum sich Wasser besonders gut dazu eignet… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Grolls Arbeitsrechtskolumne

kuzma/123rfPeter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Seite 30 von 263Erste...1020...26272829303132333435...5060...Letzte

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
Bewerbungsflyer
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln