Unnützes Wissen: 16 faszinierende Dinge über Sie

Gibt es unnützes Wissen? Das liegt vermutlich im Auge des Betrachters. Ähnlich wie zu Schulzeiten, als einige Lehrer die Meinung vertraten, dass es keine dummen Fragen gebe während andere sich solche Fragen einfach nicht gestellt haben. Sicher ist, dass manche Fakten so skurril, so lustig und so speziell sind, dass wir überhaupt nicht auf die Idee kämen, vorher danach zu recherchieren. Als italophiles Leckermaul hätten Sie vielleicht noch gewusst, dass das italienische Dessert „Tiramisu“ übersetzt „Zieh mich hoch“ bedeutet. Aber wussten Sie ebenfalls, dass Sie 5,9 Kalorien zu sich nehmen, wenn Sie eine britische Briefmarke ablecken? Noch mehr unnützes Wissen haben wir hier…

Unnützes Wissen: 16 faszinierende Dinge über Sie

Anzeige

Unnützes Wissen: Die Lust an ausgefallenen Kuriositäten

Dieser Absatz wird Ihnen gefallen. Denn seine Zeilen sind schmal, und die Sätze sind kurz. Aber hätten Sie gewusst, dass auch wenn Sie kurze Zeilen bevorzugen, Sie lange schneller lesen können? Das liegt an der Art, wie wir querlesen.

Hätten Sie zudem geahnt, dass Marschieren teamfähiger macht und dass wir von jeder Stunde rund 20 Minuten mit Tagträumen verbringen?

Viele solcher Details, die als unnützes Wissen eingestuft werden, bringen auf den ersten Blick nicht mehr als die Erkenntnis, dass man genau das bis vor wenigen Sekunden nicht wusste – aber trotzdem ganz gut damit leben konnte. Auf der anderen Seite hat unnützes Wissen durchaus einen Mehrwert.

Es bedient die Lust an ungewöhnlichen Themen. Es lässt Menschen staunen, worüber andere Menschen forschen (beispielsweise den Kaloriengehalt britischer Briefmarken). Unnützes Wissen sorgt für Kurzweil und ist somit der ideale Gesprächsöffner auf Partys.

Wer beim nächsten Netzwerktreffen Inspiration für den Smalltalk braucht, kann sich bei unserem nachfolgend vorgestelltem unnützen Wissen bedienen…

Beispiele für unnützes Wissen

Viele Pubs bieten inzwischen ein regelmäßiges Quiz an, bei dem Fragen zu unnützem Wissen gestellt werden. Zudem sind diverse Bücher mit Sammlungen von Fragen und Antworten entstanden – eine Zeitschrift veröffentlich außerdem regelmäßig das unnütze Wissen des Tages. Das Thema ist beliebt. Unnützes Wissen ist ein schier unendliches Feld – jeden Tag erscheint etwas neues dazu. Wir haben einige Beispiele für Sie aus der beliebten Zeitschrift Neon zusammengefasst:

  • In Deutschland gibt es noch 989 Berufsschäfer.
  • An einer Supermarktkasse steht man in Deutschland im Schnitt sieben Minuten.
  • An Wahltagen darf in Norwegen kein Alkohol verkauft werden.
  • Spitzhörnchen sind die einzigen Alkoholiker des Tierreichs. Sie ernähren sich von Palmensaft, der vier Prozent Alkohol enthält.
  • 4,3 Millionen Deutsche trinken Alkohol am Arbeitsplatz.
  • Etwa 96% aller amerikanischen Kinder erkennen Ronald McDonald.
  • Kinder stellen angeblich pro Tag ca. 400 Fragen.
  • Justin Bieber steht auf die Musik von Helene Fischer.
  • Da er das 850-fache seines eigenen Körpergewichtes tragen kann, gilt der Rhinozeroskäfer als das stärkste Tier der Welt.
  • Es ist verboten, in Maryland einen Löwen mit ins Kino zu nehmen.
  • Koalas, Affen und der Mensch sind die einzigen Tiere mit einem individuellen Fingerabdruck.
  • Romantische Musik hilft nachweislich beim Flirten.
Anzeige

16 faszinierende Fakten über Sie, die Sie wissen sollten…

Auch für Ihre Karriere kann unnützes Wissen eine große Rolle spielen. Denn der Mensch ist ein wundersames Wesen – voller Überraschungen, zum Teil jedoch berechenbare. In der folgenden Liste haben wir elf wundersame Fakten zusammengestellt, die Sie über sich noch nicht wussten…

[Bildnachweis: Roman Samborskyi by Shutterstock.com]
Anzeige
4. September 2020 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite